Autor Thema: der kleine oder große Alltagsfrust  (Gelesen 12995 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #165 am: 05.02.18, 22:10 »
Pauline, alles Gute für den kleinen Eingriff morgen!
LuckyLucy

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2837
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #166 am: 06.02.18, 06:49 »
Ich danke Euch allen von Herzen für die Guten Wünsche  :-*

@Freilandrose, ich muss nicht ins Krankenhaus, das ist eine ambulante chirurgische Praxis wo ich hingehe.

Vor der Punktion hab ich keine Angst. Da hab ich schon anderes hinter mir  :) Ich mache mir vielmehr Gedanken was ich evtl. für Medikamente bekomme, sofern Kortison gespritzt wird ob da bei mir überhaupt erlaubt ist....? Notfalls muss der Arzt halt den Nephrologen anrufen.

Wird schon alles klappen. In der Arbeit stehen sie Kopf weil ich überraschend krank bin und meine Stellvertreterin im Urlaub ist.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #167 am: 06.02.18, 10:26 »
Pauline da sagst du was, die Medikamente!!!
bin ja Grad froh dass ich meine vielen Medikamente runterschrauben konnte weil es mir in vielen Dingen besser geht.
Hab allerdings von der Urologin am Freitag ein Medikament bekommen und nach Der ersten Pille war natürlich der Teufel los. Hatte extra noch gesagt welchen Wirkstoff ich nicht vertrage und doch war gerade dieser drin.
Könnte mich über mich selbst ärgern weil ich Beipackzettel nicht erst gelesen habe.

Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3110
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #168 am: 06.02.18, 10:56 »
Bin Grad in der Kinderklinik mit unsren Pflegekind sie hat Brechdurchfall
Hoffe es wird bald besser
LG Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6357
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #169 am: 06.02.18, 11:32 »

@Mucki: Ich wünsche, dass es Deinem Pflegekind bald besser geht!
Wie alt ist es?
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3958
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #170 am: 06.02.18, 12:46 »
Von mir auch alles Gute für das Kind.
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 2595
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #171 am: 06.02.18, 15:33 »
Ich bin auch gerade ziemlich genervt, weil mich die Grippe seit Samstag im Griff hat. Von Fieber bis Untertemperatur, dann wieder Schwitzattacken, einfach schlapp... aber am schlimmsten sind die heftigen Muskelschmerzen. Gottseidank helfen hier wenigstens die Schmerzmittel. Ich hoffe, ich bin bis zum Wochenende wieder fit.

Allen Kranken eine gute Besserung!!
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2569
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #172 am: 06.02.18, 15:48 »
Von mir auch allen Kranken eine gute Besserung.
Liebe Grüße
Annelie
Die größte Entdeckung meiner Generation ist, dass der Mensch nur durch Änderung seiner Einstellung sein Leben ändern kann
W. J

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15443
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #173 am: 06.02.18, 16:17 »
Bäh - Grippe ist ätzend, da hilft wirklich nur konsequente Bettruhe. Mit Kindern nicht einfach, ich weiß.

Gute Besserung allen, die es brauchen.


Ich habe Sonntag sehr viel gehandarbeitet und heute tut mir der rechte Arm weh, ich schätze mal, das ist ein Muskelkater. Stört nicht groß, ist aber nervig.
Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2837
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #174 am: 06.02.18, 19:34 »
@Mamaimdienst, ohje ohje, das hört sich aber nicht gut an. Kurier das bloß gescheit aus; da hast Du mehr davon. Lieber mal ein bis zwei Tage nur das nötigste machen, damit sich der Körper die nötige Ruhe holen kann. Ansonsten schleift man die Erkältung ewig rum.

Bei mir hat heute alles gut geklappt. In 20 Minuten war ich komplett durch mit Untersuchungen, Punktieren, Verbinden. Die Terminplanung in der Praxis ist echt super. Freitag muss ich zur Kontrolle hin. Wenn der Schleimbeutel zur Zufriedenheit des Arztes ist kann ich bald wieder arbeiten. Ansonsten wird ein Termin zur OP des Schleimbeutels gemacht. De Arzt hat gemeint, der Schleimbeutel schaut schon so aus, als würde er raus müssen. Naja, hab ja schon öfters Probleme mit dem Ellbogen gehabt, aber nie in diesem Ausmaß. Mal sehen, wie es aussieht. Momentan habe ich einen ordentlichen Verband rum und kann den Arm nur eingeschränkt benutzen. Vorhin habe ich gebadet und anschließend hat mein Mann beschlossen, dass er mir die Haare fönen wird. Ich kann ja schlecht. Hui, das ist eine Frisur geworden  ;D Ich muss sagen, den Beruf des Lkw-Fahrers übt er viel besser aus  ;D Aber ich will nicht meckern; es war lustig und ich hab mich sehr über seine Mühe gefreut.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #175 am: 06.02.18, 19:43 »
Ich hatte vom Weihnachtssamstag bis die erste Januarwoche gravierende Gelenkschmerzen, Husten und Schnupfen. Dann ging es endlich aufwärts und alles war verschwunden. Ja bis ich zu einem BT-Treffen an den Bodensee fuhr. Meine Mütze blieb zuhause (welch ein Makel). Der Spaziergang am See war zwar schön, es war aber ein ekelig kalter Wind. 2 Tage später hatte mich die Erkältung wieder am Wickel und ließ erst von mir ab vor 5 Tagen. Ekeliger Husten (mit AB-Einsatz), der Schnupfen war noch ekelhafter. Ohne Arznei ging gar nichts. Bei jeder Autofahrt Auto mind. 5 Min. warmlaufen lassen, damit ich einen warmen Hintern hatte. Bei jedem Besuch in der Stadt ja die Mützen nicht vergessen. Hach ist es schön, wieder gesund zu sein. Das war meine erste längere Grippe seit 30 Jahren.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1148
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #176 am: 06.02.18, 20:45 »
Wünsche allen Kranken " Gute Besserung"!!!  und einen guten Rat: Kuriert es gescheit aus.

Wir haben hier in Bekanntschaft und Verwandtschaft so viele die gerade nicht richtig auf die Beine kommen. Besonders ältere, die meinten sie müssten schon wieder was tun.

Liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2837
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #177 am: 08.02.18, 14:50 »
@Rosi, wie geht es Eurem Pflegekind?

Ich habe heute meinen Verband abgemacht und stelle fest, der Ellbogen schaut noch fast genauso bescheiden aus wie vorher.
Morgen muss ich zum Arzt und bin gespannt wie es weiter geht.... Das geht mir alles echt auf den Wecker!!!
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #178 am: 08.02.18, 22:48 »
Pauline bleib ruhig das wird schon. Geduld braucht man wenns die Knochen Sehnen und Bänder betrifft.
Gute Besserung

 


zum Seitenbeginn