Autor Thema: der kleine oder große Alltagsfrust  (Gelesen 37130 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1707
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #300 am: 30.05.18, 14:43 »
Hallo,

Das kommt mir bekannt vor. Wie wir uns erlaubt haben eine Wand einzureißen hat SM sich beschwert Sie hätte noch im hintersten Weinglas im Wohnzimmerschrank den Staub.
Kathi dazu hat man zwei Ohren und läßt es rein und gleich wieder raus oder man klappt zu und läßt es nicht rein.
Ich hätte mich damals gefreut neue Fenster zu bekommen denn die putzen sich doch viel leichter.
Lass Dich nicht von deren schlechter Laune die Freude verderben 😀

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Online ANNALENA

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 254
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #301 am: 30.05.18, 17:27 »
Nein, tu ich nicht(mehr) ;D ;D

Mache ja eine Therapie, nicht wg. SE. ;)sondern aus anderen Gründen, dadurch hab ich sehr viel gelernt, das spüre ich ganz genau 8)
Besonders in solchen Situationen...

Gardinenhaken für Scheibengardinen, war auch so ein Thema, es sind dunkelbraune Kunststofffenster, und ich habe unten,
für die guten Räume ;D goldfarbene Eisengardinenstangen, nenns mal so.
Da möcht ich keine weißen Haken, man kann ja keine Nägel reintun, oder doch? ;)

Da bin ich auch ein bißl eigen ;D
Also braune Klebehaken, mischt sich Schwägerin auch noch ein ::) Die fallen runter, die fallen runter...,
nicht kaufen..., fängt voll das diskutieren an!
Ich bin gestern ins Fachgeschäft, die Verkäuferin war sehr nett und hat mir die Haken sehr empfohlen!

Wills halt auch schön haben ;D ;)
Ich freu mich so, das Haus sieht jetzt auch von außen ganz anders aus , so schön!!!
(war es vorher auch, aber die Fenster :-X)

Werde in Ruhe Samstag oder nächste Woche Fenster putzen, und freu mich drauf..., obwohl ich es eigentlich gar nicht mag...

 


zum Seitenbeginn