Autor Thema: Katzen und Katzenkinder III  (Gelesen 8893 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 514
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #15 am: 03.01.18, 05:49 »
Hallo Pauline,

ich kann mir gut vorstellen das die Katze naturgemäß ihren Nachwuchs gegenüber dem Kater verteidigt, wie er dann reagiert ist schwer abzuschätzen.Kann auch gut sein das er sich dann verzieht.Vielleicht ist er auch tolerant aber das weiß man halt nicht vorher.

LG Katrin

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2675
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #16 am: 03.01.18, 11:03 »
Hmm, also das totbeißen von jungen Katzen durch Kater kenne ich nur bei unkastrierten Kater, die wollen, daß die Mutter dadurch schneller wieder läufig wird.
Ansonsten sind die Katzen da eigentlich sehr sozial. Unser kleines Katzenjunges vom letzten Jahr, wurde auch vom großen Kater adoptiert und war der beste Ziehvater.
Bei sehr jungen Erstgebärendenden Katzen kann es durchaus auch vorkommen, daß sie wenig Milch haben und ihre jungen nicht ausreichend versorgen. Da kann aber der Tierarzt mit einer Spritze zur Milchbildung nachhelfen.
Oft sind die auch überfordert mit den Jungen. Aber das ist halt die Natur.
Liebe Grüße Heidi

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3240
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #17 am: 03.01.18, 15:32 »
Ich danke Euch für Eure Geschichten und Tipps. Wir überlegen noch. Behalten würden wir das Jungvolk. Platz ist genug vorhanden. Eine Kollegin von mir würde auch gerne eine oder zwei nehmen. Das wäre alles nicht die Problematik. Nur lange dürfen wir auch nimmer rumtun, nicht dass die Madame eines Tages ankommt, wird rund und runder.... wir wundern uns... zu viel Futter???? oder was, und dann muss der Kater die Patenschaften übernehmen  ;D ;D ;D
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Gräfi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 100
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #18 am: 25.04.18, 09:43 »
Guten Morgen,
ich schreib das jetz mal in diese Box. Irgendwie passt es schon hier rein...
Wir überlegen gerade, ob wir uns nicht doch eine Katze zulegen.
Was habt ihr denn für Katzen (evtl. Rasse)? Woher habt ihr eure Katzen?
Ich weiß nicht, ob ich aus dem Tierheim eine Katze holen soll. Man weiß ja manchmal nicht, was die Tiere schon alles durchgemacht haben. Das tut mir auch wahnsinnig leid. Aber ich denke da in erster Linie an meine 15 Monate alte Tochter. Bin ich da zu übervorsichtig? Ich bin mir einfach eben unsicher  :-\
LG

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 750
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #19 am: 25.04.18, 10:10 »
Unser Tom Brummer von Frauenvils ist vom Hof einer BTlerin.

Katzenkinder werden häufig auch bei Ebay Kleinanzeigen angeboten.

Tiere aus dem Tierheim zu holen, ist nicht nur wegen der häufig unbekannten Vergangenheit ein Wagnis, sondern auch man die Prüfung durch das Tierheim besteht. Einerseits ok, dass geschaut wird, wo die Tiere hinkommen. Andererseits möchte ich mir nicht in die Wohnung schauen lassen.
LuckyLucy

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3240
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #20 am: 25.04.18, 12:06 »
Ich hatte bis auf zwei Stück immer Katzen vom Bauernhof. Finde die sind ganz einfach zäher und nicht so verweichlicht  ;D wie die Stadt- bzw. reinen Wohnungskatzen.
Zum Thema Tierheim muss ich sagen, ich würde es nimmer machen. Die eine Katze war ca. 2 Jahre alt als ich sie nahm. Die war Zeit ihres Lebens irgendwie verhaltensgestört. Die andere bekam ich, da war sie ca. 9 Wochen als. Dachte bei einer jungen Mieze klappt es besser. Von wegen - die war so verängstigt und hat nie wirklich Vertrauen zu uns aufgebaut. Man kann aber bestimmt auch viel Glück mit Tierheimtieren haben. Und man gibt so einem armen Geschöpf ein schönes Zuhause.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Gräfi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 100
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #21 am: 25.04.18, 13:37 »
Ich wusste gar nicht, dass das Tierheim in die Wohnung schaut. Das würde ich auch nicht wollen.
Ebay Kleinanzeigen hab ich auch schon mal geschaut. Da muss man aber auch aufpassen, weil es da doch auch unseriöse Angebote gibt.
Die Mutter einer Freundin züchtet Katzen und hat im Moment wieder Kätzchen. Sie hat mir eines angeboten, kann mir aber keinen Sonderpreis machen. Schließlich hat sie einiges investiert in die Untersuchung der Eltern, Untersuchung der Kätzchen, Impfung, Entwurmung etc.
Ich muss wohl noch ein paar Nächte darüber schlafen.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2164
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #22 am: 25.04.18, 13:57 »
Meine Schwester und ihr Mann hatten ihre erste Katze von uns (Bauernhof). Das war die unkomplizierteste und zäheste. Die zweite Katze haben sie aus dem Tierheim geholt. Die war Zeit ihres Lebens verhaltensgestört und sehr mit Vorsicht zu behandeln. Eine innige Beziehung konnten sie nicht zu ihr aufbauen. Ihre jetzige Katze haben sie auch wieder von einem Bauerhof und die ist auch wieder unkompliziert und robust.

Sie wollten sie allerdings als Hauskatze halten, da eine viel befahrene Straße in der Nähe vorbei führt. Das ging aber bei dieser Katze nicht. Die will raus. Nur wenn das Wetter sehr schlecht ist, geht sie zur Haustüre raus, ums Haus rum und rumort an der Verandatüre solange, bis sie wieder rein darf  ;D

Online Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2594
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #23 am: 25.04.18, 14:41 »
Moin Gräfi,
bei uns sind wieder robuste Bauernhofkatzen in Arbeit, gebe die einfach so ab :D
In der Regel habe ich auch gelbe dabei.
Ich weiß, kastrieren ist besser, aber dann habe ich keine Mäusefänger mehr und aus dem Tierheim holen, geht für mich gar nicht. Unsere Katzen sind nur draußen, müssen im Stroh schlafen, bekommen Katzenfutter und Milch und ansonsten wissen die genau, wo der Sonntagsbraten ist. ;D
LG
Tina

Offline Gräfi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 100
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #24 am: 25.04.18, 18:32 »
Das Problem mit der vielbefahrenen Straße haben wir hier leider auch. Mehr noch wir wohnen nur ein paar Meter neben der Autobahn. Es wäre also für eine reine Draußenkatze ziemlich gefährlich. Meine SM hatte hier schon viele Katzen, die nach ein paar Wochen meist überfahren waren.
Außerdem hätte ich schon gerne eine Katze, die sich  nicht nur draußen sondernauch gerne drinnen aufhält.
Danke schonmal. Ich muss noch ein bisschen grübeln...

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 434
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #25 am: 26.04.18, 07:31 »
Wir haben definitiv zuviele Katzen, auch wenn einige Damen mittlerweile kastriert sind... einen hübschen grauen Kater hätten wir abzugeben, der kommt auch gern mit rein und ist menschenbezogener als die anderen, deshalb denke ich dass der gut an "normale" Leute zu vermitteln ist. Ohne Freigang wär das nix, mit eingeschränktem Freigang ist es sicherlich nicht schlecht. Bei uns will er immer mit uns Haus und darf nicht (nur als er krank war). Ist jetzt etwa ein halbes Jahr alt. Bei Interesse PN, ich würde mich freuen wenn er einen guten neuen Platz finden kann.

Offline Gräfi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 100
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #26 am: 30.04.18, 11:19 »
Danke für dein Angebot Rohana.  :)
Wir werden jetzt erstmal noch warten. Meine Schwägerin zieht im Juni nach Nürnberg und kann ihre zwei Katzen leider nicht mitnehmen. Die beiden werden von meiner SM aufgenommen. Und wer weiß, vielleicht verirrt sich eine der beiden ja herauf zu uns.

Online Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1382
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kleine Feude, vertreibt hundert Sorgen.
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #27 am: 11.05.18, 11:06 »
"Alte" Katze mit ihren Jungen, von einem jungen Kätzlein ist sie (die "alte" Katze) die Grossmutter  ;D Aber die andere Mutter-Katze lässt auch alle Jungen saugen  ;D.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #28 am: 11.05.18, 12:37 »
OOOOhhhh.....is des liab. Idylle pur.
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Online Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2526
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder III
« Antwort #29 am: 11.05.18, 14:19 »
Oh soo nett, Bergli, lauter kleine „Tiger“, meine Favoriten außer den rot-weißen Katern. Bei solchen Fotos habe ich immer Mühe zu zählen, wieviele es sind😬
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

 


zum Seitenbeginn