Autor Thema: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?  (Gelesen 3173 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2428
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #15 am: 17.07.17, 09:02 »
Unsere Gegend ist nicht schön, viel Verkehr, viele Straßen, viele Gewerbegebiete und die einzigen Erhebungen sind die Überführungen von Autobahnen und Bahngleisen. Häufeldörfer mit weit verstreuten (Eigentums-)Flächen. Trotzdem lebe ich gerne hier und es macht mir nichts aus, weil es meine Heimat ist.

Ich sehe die Vorteile: sehr gute Infrastruktur, ebene Flächen sind gut zu bearbeiten (ich kenn auch die Arbeit an nicht ganz flachen Feldern). Heuer fällt es wieder besonders auf, wie gut es ist verschiedene Bodenarten zu haben.


Liebe Grüße
Annelie
Die größte Entdeckung meiner Generation ist, dass der Mensch nur durch Änderung seiner Einstellung sein Leben ändern kann
W. J

Offline goldbach

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 976
  • Geschlecht: Weiblich
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #16 am: 17.07.17, 09:10 »
Zum Wohlfühlen brauch ich relativ wenig. Manchmal reicht da schon eine geschlossene Türe.
  8) ;D ???
 


Offline goldbach

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 976
  • Geschlecht: Weiblich
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #17 am: 17.07.17, 09:16 »
Hügellandschaft ist meine Heimat = Felder und Wiesen "gemischt".
Bäche und kleinere Flüsse.
Dörfer ohne die typische Siedlungsstruktur. Das wird leider immer weniger!

Heimat ist für mich ein Ratsch mit den Nachbarn am Gartenzaun oder vor dem Haus.
Dass man in Häuser gehen kann, ohne sich anmelden zu müssen.
Ein "gutes Miteinander-auskommen", aufeinander aufpassen- ohne dass es als Kontrolle gesehen wird.
Dass man sich grüßt, wenn man sich sieht!

Offline ANNALENA

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 111
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #18 am: 17.07.17, 09:27 »
Hallo!

Hab länger nachgedacht was ich schreiben könnte...
Für mich gehört zu einem schönen daheim, meinem daheim,  auch mein Kater, jetzt fünf, eindeutig dazu! Vielleicht hörts sichs komisch an, aber es ist halt so :)
Wenn ich heimkomm wartet er schon auf mich, sitz ich im Garten, legt er sich zu mir, er fehlt mir richtig, wenn wir mal ein paar Tage weg fahren ;) :)

Der Kerl ist unheimlich lieb..., sein Schnurren ist einmalig...
Was Annelie geschrieben hat, finde ich auch, für mich ist auch sehr, sehr wichtig das wir alle gesund in unserem Daheim sind, wir beisammen sind...
Letzte Woche war jun. auf Klassenfahrt in Ulm, erstes Mal, da hat er uns so gefehlt, wir waren einfach nicht "komplett" ::)...

Auch wichtig für mich, mein Radio, meine Lieblingsmusik, ich spiele kein Instrument, aber ohne Radio könnt ich nicht sein, auch wenn meine Familie manchmal genervt ist.
Da ich bei meinen Lieblingssongs oft lauter mache... ;D,

Wenn ich im 1. Stock bin, z. B. beim Betten machen, schalte ich oft YouTube ein, da dort der PC ist, dann geht die Arbeit leichter von der Hand!

Schöne Woche!!

Kathi

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9279
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #19 am: 17.07.17, 09:48 »
Ich bin seit gestern seeeeehr nachdenklich,
wir waren einfach nur so als Fahrt ins Blaue ins Nachbarland gefahren, die dortige Landschaft tut mir immer schon gut, haben irgendwo eingekehrt- dort war ein Gartenfest, da hiess es gleich, hockts euch doch zu uns her,
hab dort den besten Rindfleischsalat gegessen, wir haben uns mit uns vollkommen unbekannten Leuten bestens unterhalten.
Auf dem Heimweg sind wir noch durch unseren Ort, hab mir noch eine Kugel Eis geholt  und ich habe mich dort in  in dem Multikultisprachengemisch  auf dem Ortsplatz so total fremd gefühlt.
Unser Dorf ist für mich Heimat, aber in unserem Ort fühlte ich mich nicht Daheim.
Man mag über mich lächeln, lästern oder schimpfen aber manchmal tuts einfach gut, wenn man noch bayerische Wortfetzen hört.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4171
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #20 am: 17.07.17, 10:19 »
Hügellandschaft ist meine Heimat = Felder und Wiesen "gemischt".
Bäche und kleinere Flüsse.
Dörfer ohne die typische Siedlungsstruktur. Das wird leider immer weniger!

Heimat ist für mich ein Ratsch mit den Nachbarn am Gartenzaun oder vor dem Haus.
Dass man in Häuser gehen kann, ohne sich anmelden zu müssen.
Ein "gutes Miteinander-auskommen", aufeinander aufpassen- ohne dass es als Kontrolle gesehen wird.
Dass man sich grüßt, wenn man sich sieht!

da gebe ich Dir recht, Daheim ist nicht nur mein Haus, sondern auch des weitere Drumherum.
@Mary, ich verstehe was Du meinst. Wir leben ja (zum Glück) in der Pampa, aber als ich kürzlich in der Kreisstadt war erinnerte mich die eine Strasse (war früher mal Hauptgeschäftsstrasse, dann stand einiges länger leer und jetzt sind dort wohl Zusammenkunftsräume für Flüchtlinge.  Als wir dort vorbei kamen fiel mir spontan mein Urlaub in Ägypten vor vielen Jahren ein.  (ist jetzt nicht negativ gemeint, aber es fällt schon auf, dass sich Heimat verändert, das war vermutlich schon immer so, aber manches macht nachdenklich.)
Ich hab es schon in "Landwirtschaft in den Medien" geschrieben. Gestern Abend war Beitrag im BR über "Bayern-Boden-Beton"  Passt auch irgendwie zum Thema.

Offline Sternschnuppe

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 415
  • Geschlecht: Weiblich
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #21 am: 17.07.17, 10:31 »
Ich brauche nicht viel, mir gefällt es daheim sehr gut, muss nicht viel weg.

Aber ich möchte zuhause einen schönen Garten mit Sitzplatz haben.

Meine eigenen 4 Wände bzw. unser eigenes Haus, das ist für mich schon Luxus.
Schwiegereltern wohnen zwar auf dem Hof, aber im Altenteilerhaus.

Offline Mattea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #22 am: 17.07.17, 11:45 »
Ein sehr interessantes Thema.

Obwohl schon wichtige genannt wurde, möchte dazu einige Gedanken niederschreiben.


Meine Lebenssituation ist nicht gerade einfach, würde den Rahmen sprengen um das alles zu erläuterm.

Im Groben es gibt hier nur Unzufriedenheit in der Familie, viele fühlen sich zu kurz gekommen, benachteiligt,.. diese chronische Unzufriedenheit wird dazu benutzt, esallen zu zeigen, anstatt vernünftig nach Lösungen zu suchen,... ich hab auch das Gefühl das der Großteil der Beteiligten gar kein Interesse hat und sich in der "Opferrolle".. wohlfühlt,... alles zu beklagen und zu demonstrieren was ihnen fehlt. Das wird deutlich gemacht durch Arbeitsverweigerung, und noch schlimmere Sachen, die ich hier nicht aufschreiben möchte.  Diese Personen nicht nur am fordern und es muss sich so zu ihrer Vorstellung alles anpassen (ob sie dann zufrieden wären, weil solche Personen sind nie zufrieden, denen fehlt immer was und sind der Meinung zeitlebens hätten sie nur Ungerechtigkeit erfahren ) .  Um pflegende Angehörige und Hofarbeit wird ein Bogen gemacht,... je mehr Arbeit und Sorgen die einen haben,.. nutzen die angeblich benachteiligten Personen,.. jetzt die Situation aus, um klar zu machen was ihnen zusteht, dass sie ja die armen Würstchen sind, denen es so schlecht geht.

lange Rede kurzer Sinn.

Man sollte schauen, was man eigentlich hat und nicht das auch noch mit dem Füssen treten,.... um damit zu versuchen das Fehlende zu bekommen.  Am Ende hat man gar nix mehr. 

Hier gab es einen riesen großen Garten mit Blumen und Obst und Gemüse,... nur ich packe das alleine nicht mehr,... da über 5000qm groß,...  es verwildert,... schade ,anstatt es zu erhalten, wird sogar noch mutwillig zerstört (Details möchte ich nicht ausschreiben).
Gerade letztens sagten einige 'fremden' Personen zu mir,... och schade, das mit eurem Garten,... andere würden viel dafür geben um so eine schöne Ecken zu haben. 
Stimmt genau. 

Schätzen lernen was hat und nicht nach dem schauen was angeblich fehlt,....

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9279
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #23 am: 17.07.17, 12:09 »
@Mattea,
du sprichst einen ganz wichtigen Punkt an-
schätzen lernen, das was man hat und nicht immer meinen, dass das Gras auf der anderen Seite des Zaunes grüner sei.
Ich muss gestehen, der Garten ist für mich ein grösses Glück und sicher auch Daheim für mich. Hab heute die kleine Laube im Garten zugeschnitten und mich mit einer Tasse Kaffe reingesetzt, war das gemütlich.

@Marianne,
das Multikulti auf den Münchner Hauptbahnhof ist sicher was anderes, aber genauso kam es mir gestern auf unserem öffentlichen Platz im Ort vor.
Ich möchte auch nicht zu den ewig gestrigen gerechnet werden, aber die paar Tage in Südtirol ist mir der Bezug der dort lebenden Menschen zu ihrer Heimat aufgefallen, ist ja nicht gerade ein Leichtes, dort die Landschaft zu pflegen, bzw. Landwirtschaft zu betreiben.
Dort war es so gemütlich, weil man überall verstanden wurde- und die Menschen dort auch verstand-
bei uns am Ort müsste man schon öfters  arabische oder andere  Sprachen können, um sich verständigen zu können.
Wir haben am Ort in den Geschäften eine sehr grosse Auswahl an Lebensmitteln aus aller Welt, seit kurzem gibts ein afrikanisches Geschäft, die Geschäftsfrau stammt aus Afrika ist sehr nett und gibt jede Menge Tips.
Aber schön langsam suche ich unsere Esswurzeln, nix gegen Pizza, Döhner, Couscous, russ., asiatische und sonstige Speisen.
Hab im Tiefgefrierriesenangebot des grössten Geschäftes am Ort - als Mehlspeisen-
Apfelstrudel, Germknödel gesehen, schade eigentlich, gibt wirklich so viele gute Sachen, die aus Milch, Mehl, Eiern gemacht werden können. Ich kann sie zum Glück auch selbst machen, aber ich bekomme mit, dass die meisten Kinder eine sehr eingeschränkte Speisenauswahl bevorzugen- da braucht keiner mit irgendwelchen bayer. Mehlspeisen in einer Kita, Kindergarten oder Hort daherkommen.
Es geht weiter mit der Sprache-
und vieles andere.
Auf alle Fälle hatte ich gestern einen Kulturschock, wäre am Liebsten gleich wieder ins Auto gestiegen und wäre ins Nachbarland (die Gegend, wo wir den ganzen Nachmittag waren, war so ein schönes Eckerl) ausgewandert. Leider geht mein Mann nicht mit. ;)


Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9279
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #24 am: 02.08.17, 05:15 »
Die Frage, wie kann man sich auch zu Hause erholen, seine Batterien aufladen?
Sie stellt sich mir, seit ich neulich ein paar wunderschöne Gärten gesehen habe, aber keiner der Gartenbesitzer Zeit hat, dass man sich auch mal raussetzt, quasi der Urlaub (also wegfahren)ein paar Mal im Jahr sein muss, um wieder runter zu kommen um sich zu erholen.
Nix gegen Urlaub, aber was nützt ein schönes Haus, ein wunderschöner Garten, wenn es dort kein Ausruhen mehr gibt?
Ich hatte gestern 2 mal Waldspaziergang ( hab Traktor zum  Traktordoc gefahren, ging nach Hause  und ich ging ihn dann auch wieder holen)) die schöne kühle Luft, die Ruhe im Wald, das war wie ein Kurzurlaub.


Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3579
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #25 am: 02.08.17, 12:23 »
Die innere Zufriedenheit ist ganz wichtig
Dann fühlt man das Positive das einen umgibt.
Sieht die Schönheit der ganz normalen Dinge.
vielen wird das Gute das sie haben erst sichtbar wenn es vergangen.
Wenn sie krank im Bett liegen.
Wenn der Garten nur Prestigeobjekt ist und nicht Ruheplatz ,dann ist den Leuten nicht zu helfen.

Online Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #26 am: 02.08.17, 14:13 »
nach 2 Tagen heuen hatten wir heute "Urlaub" - wir waren vormittag mit dem Rad am See und haben es voll genossen.
Ich glaube, das wichtigste ist, die Fähigkeit das was man hat zu geniessen, zufrieden zu sein und auch mal abschalten können, obwohl die Arbeit wartet.
lg

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9279
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #27 am: 02.08.17, 14:31 »
Ich war heute kurz in Österreich beim Heidelbeerpflücken. Irgendwie sehe ich immer noch die Welt ganz blau, habe noch nie so eine Fülle an Beeren an den Sträuchern gesehen. Da das Pflücken der Beeren so flott ging, war noch Zeit für den Friedensweg als kurze Auszeit.
So und jetzt gibts Eis mit frischen Heidelbeeren und Schlagsahne.

Offline anka

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 363
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #28 am: 02.08.17, 14:43 »
Mary ich komme. Mhmmm Lecker. Ist ja fast daheim und da gefällts mir .

anka

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1795
  • Geschlecht: Weiblich
Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
« Antwort #29 am: 02.08.17, 23:16 »
Corina,
da sagst du was wahres.Bin voll deiner Meinung.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

 


zum Seitenbeginn