Autor Thema: Hefe  (Gelesen 1682 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14880
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Hefe
« Antwort #15 am: 14.07.17, 10:13 »
Ich auch nicht, schon seit über 20 Jahren nicht mehr.

Ich mache die Milch richtig heiß, dann die Butter, Zucker und Salz und löse dann die Hefe in der Milch auf, gequirlte Eier dazu, Mehl oben drauf, Deckel drauf und mit der Küchenmaschine ordentlich kneten. Ausformen, gehen lassen, backen.
Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1820
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hefe
« Antwort #16 am: 14.07.17, 12:02 »
Ich mach auch bei keiner Hefe einen Vorteig- ist kein Problem.

Ich mache auch keinen Vorteig. Haben wir sogar in der Hauswirtschaftsschule vor vielen
Jahren nicht mehr gemacht.

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1000
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hefe
« Antwort #17 am: 14.07.17, 14:07 »
Ich mach auch keinen Vorteig
Liebe Grüße Samira

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hefe
« Antwort #18 am: 14.07.17, 14:38 »
Ich verarbeite nicht jede Woche Hefe, aber Vorteig mit Frischhefe hat bisher nicht geschadet, vielleicht ist das aber eine überholte Nostalgische Angewohnheit. Hab immer Trockenhefe da für alle Fälle, die läuft mir aber regelmäßig ab, kann mich nicht anfreunden damit, hmmm...

Es gibt ja auch so Theorien, dass Milch keinesfalls zu warm sein sollte, manche meinen auch, dass Fett nicht direkt mit Hefe in Berührung kommen sollte usw. Ist wahrscheinlich vieles einfach Märchen.
« Letzte Änderung: 14.07.17, 14:40 von Anneke »
Gruß
Anneke

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1716
Re: Hefe
« Antwort #19 am: 14.07.17, 19:29 »
Ich nehme seit einiger Zeit immer Trockenhefe. Die habe ich auf Vorrat immer ein paar Brieflein zuhause. Wichtig ist dabei, hat mir meine Tochter gesagt, der Vorteig. So gelingt mir der Hefeteig fast immer.

Ich nehme immer Trockenhefe, mache einen Vorteig dann wird alles geknetet, einen Plastiksack über die Schüssel und ab in den Kühlschrank am liebsten gerade über Nacht. Das gibt ein feines auch noch nach 2 Tagen schmackhaftes Brot.

silberhaar

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1716
Re: Hefe
« Antwort #20 am: 14.07.17, 19:40 »


Ups, das gleiche mache ich mit Zopfteig.

silberhaar

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 869
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hefe
« Antwort #21 am: 15.07.17, 09:38 »
Hefeteig im Kühlschrank gehen lassen, das hörte ich
zum ersten mal vor Jahren von Hildy.
Bis dahin war ich der Meinung Hefeteig braucht warm.

Aber es ist tatsächlich so, durch die Kälte wird die Porung viel feiner.
Viele Grüße

Tilly

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1716
Re: Hefe
« Antwort #22 am: 15.07.17, 10:18 »
Hefeteig im Kühlschrank gehen lassen, das hörte ich
zum ersten mal vor Jahren von Hildy.
Bis dahin war ich der Meinung Hefeteig braucht warm.

Aber es ist tatsächlich so, durch die Kälte wird die Porung viel feiner.

Schweizer Grundwissen für Qualität  ;) ;D

silberhaar

Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3092
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Hefe
« Antwort #23 am: 15.07.17, 10:27 »
Hab vor kurzem ein Lied gehört

In jeder Frau steckt ein Stück Hefe

Ich fand es sehr schön und lustig

LG Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Offline anka

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 359
Re: Hefe
« Antwort #24 am: 15.07.17, 11:22 »
Mucki das kenn ich auch :)
Wenns doch bloß Trockenhefe wär, die immer gleich bleibt im Tütchen 8)

anka , die ausschließlich frische Hefe verwendet und den Teig oft über nacht im Kühlschrank gehen lässt

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 869
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hefe
« Antwort #25 am: 15.07.17, 13:22 »
Hefeteig im Kühlschrank gehen lassen, das hörte ich
zum ersten mal vor Jahren von Hildy.
Bis dahin war ich der Meinung Hefeteig braucht warm.

Aber es ist tatsächlich so, durch die Kälte wird die Porung viel feiner.

Schweizer Grundwissen für Qualität  ;) ;D

silberhaar

In einigen Dingen seid ihr Helvetianer uns Deutschen voraus  ;) ;) ;)
Viele Grüße

Tilly

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kleine Feude, vertreibt hundert Sorgen.
Re: Hefe
« Antwort #26 am: 16.07.17, 16:20 »
Hefeteig im Kühlschrank gehen lassen, das hörte ich
zum ersten mal vor Jahren von Hildy.
Bis dahin war ich der Meinung Hefeteig braucht warm.

Aber es ist tatsächlich so, durch die Kälte wird die Porung viel feiner.

Schweizer Grundwissen für Qualität  ;) ;D

silberhaar

In einigen Dingen seid ihr Helvetianer uns Deutschen voraus  ;) ;) ;)


 ;D ;D ;D

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7776
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Hefe
« Antwort #27 am: 16.07.17, 22:35 »
wenn ich keine Zeit mehr habe, nach dem ich den Hefeteig fertig gemacht habe, stelle ich ihn in den Kühlschrank bis zum nächsten Tag.
Mir ist einer von diesen Teigen noch nie mißlungen. ;)
viele Grüße
Freya

Offline Sternschnuppe

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 415
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hefe
« Antwort #28 am: 17.07.17, 10:33 »
Ich hab noch nie frische Hefe eingefroren.
Aber mir ists es auch schön öfters passiert, dass ich die frisch eingekaufte Hefe nicht gleich verwendet hab
und mir dann obwohl das MHD noch nicht überschritten war, die Hefe angeschimmelt ist.

Wird es auch mal mit Hefe einfrieren versuchen ;D

 


zum Seitenbeginn