Autor Thema: Anzucht von Gemüse- oder anderen Kräutern- und sonstigen Jungpflanzen  (Gelesen 17640 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4900
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
ich habe mal gelesen, dass wenn man gleich am Anfang Saatgut nimmt, die Reife auch früher ist.
Keine Ahnung ob das stimmt.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9862
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Bei Paprika war letztes Jahr eine Sorte wiklich früher dran,
bei den Tomaten waren die Reifegrade nach der Wuchsform-
zuerst die kleinen Balkontomaten, dann die ca. 50 cm hoch gewachsenen Buschtomaten,
alle anderen höherwachsenden Tomatensorten haben ihre übliche lange Reifezeit gebraucht.
Angeblich würde der Rotton im Sonnenlicht die Reife steuern, der Sonnenstand bzw. die Neigung der Sonne dies irgendwie begünstigen.
Ich hab mir vor Jahren die früheste Tomate der Welt als Samen gekauft und sie auch sehr früh herangezogen, aber die war gleich mit den anderen Sorten- die späten Sorten haben einen Vorteil, sie halten sich dann auch noch im Lager.

Mir ist gestern das Buch von Libermann über die heilende Kraft des Lichts wieder in die Hände gefallen,
da frag ich mich - welches Licht ist wirklich für die Anzucht der Pflanzen geignet und welches förderlich?
Ob es bei den Pflanzen auch so sein könnte, dass sie wegen Fehlbeleuchtung mickern- angeblich würde der Mensch nicht nur Nahrungsmangel haben können, sondern auch Lichtmangel.

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 714
  • Geschlecht: Weiblich
Ich würde auch mal sagen es liegt an der Sorte manche reifen früher manche länger ich kauf mir immer eine Paprikasorte aus dem Lagerhaus steht Frühreif drauf genauso bei einer Tomatensorte und da ist das dann auch so das sie auch früher reifen .Ist ja auch bei den Kartoffeln so,sicher kommen auch noch andere Faktoren hinzu.
Ich hab gestern Tomatensamen in der Hand gehabt und da stand drauf orginal aus Italien und ich hab sie aber nicht gekauft weil ich mir gedacht habe die sind sicher heißere vor allem länger wärmere Zeit wie bei uns gewöhnt. ::) wer weiß ob die bei uns soo gedeihen

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9862
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
@Nixe,
ich hab die San Marzano aus Italien, hab auch schon mit Samen probiert, der hier über mehrere Jahre nachgezogen wurde-
die werden relativ spät reif, auch die Baum Tomate De Berao braucht sehr lange-
Matina und Goldene Königin werden bei uns als erste reif.
Subarctic plenty und 42 Days Tomate gezüchtet für arktische oder sehr sonnenarme Gegenden-
bei mir wurde die um keinen Tag früher reif- ich vermute, dass das mit dem Sonnenstand zu tun hat.

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 613
  • Geschlecht: Weiblich
Kann ich bestätigen, Mary. hatte vor ein paar Jahren extra frühe Sorten gewählt, um vor der Krautfäule zu ernten, waren aber eher später wie früher als meine Goldene Königin und Matina ...
Gruß Hedwig

 


zum Seitenbeginn