Autor Thema: Austausch über den Gartenzaun  (Gelesen 7152 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9274
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #105 am: 01.08.17, 16:45 »
Hab einen Filmbericht über Tschernobyl gesehen, die verlassene Stadt war total von der Natur wieder zurückgeholt worden.
3-5 Jahre keine Kulturlandschaft und alles wäre im Busch- und Jungbäumchenstadium.
Kann mir auch vorstellen, dass in den Pflasterfugen und -ritzen in gar nicht mal so langen Zeiträumen Bäume wachsen würden.
Ich freu mich über die saubere Fläche, war eine Sauarbeit und etliche Schubkarren Bioabfall für den Kompost.
Wenn das  der Faden der Motorsense  abmäht, dann könnte ich mir einiges an Schinderei sparen.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2646
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #106 am: 02.08.17, 09:03 »
Man kann das Unkraut, das zwischen den Pflasterfugen wächst, auch mit dem Gasbrenner abflammen. Das klappt recht gut.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 564
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #107 am: 02.08.17, 09:47 »
Ich habe in den ungeliebten Pflasterritzen jede Menge Akelei.

Leute, ich gönn ja jedem seine Arbeitserleichterung, bin ja selbst kein Vorbild. Aber an den Motorsensen stört mich schon, dass diese Kunststofffäden sich einfach so in die Natur davon machen. Gerade diese winzig kleinen Elemente sind ja die, die so gefährlich sind.
LuckyLucy

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4169
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #108 am: 02.08.17, 10:18 »
Man kann das Unkraut, das zwischen den Pflasterfugen wächst, auch mit dem Gasbrenner abflammen. Das klappt recht gut.

bei dem was bei uns wächst geht das nicht, das ist nur was für kleines Unkraut. Hat mal Freund von Sohn hier ausprobiert, aber wir bräuchten größere Geschütze.

Offline Doris70

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 85
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #109 am: 02.08.17, 10:29 »
Und so mancher hat mit dem Flammen schon das Haus verkohlt.

Ich hab mal gelernt, es gibt kein Un-kraut und keine Un-kräuter.

Für manchen ist Schafgarbe Unkraut, für den nächsten Medizin.
In meinem Hof, auf den Pflastersteinen, zwischen den Fugen wachsen Schachtelhalm, Königskerze, Schafgarbe, Kamile usw. Ich lass -schon aus Feigheit vor dem Pflaster (mir sind meine Schultern lieber) - wachsen was will. Ist es zu hoch, lass ich jetzt den Opa mit Motorsense drüber, aber die Wachserde bzw die Moosschicht bleibt ja trotzdem im Hof. Im Winter dient mir das Gras als Bremse, damit ich bergab nicht zu sehr fahrt aufnehme. Und immer vor Maria-Himmelfahrt kommen die Nachbarn, die mit den perfekten Gärten und bitten um Königskerzen...

Spritzen will ich nicht, Essig ist mir ausserdem auch noch zu teuer, kratzen mag ich und auch die Kinder nicht, also erfreu ich mich an der Natur ..Jeder so wie er will!

Gruss
Doris

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2646
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #110 am: 03.08.17, 07:05 »
Doris das stimmt. Ist mal einem älteren Herrn im Dorf passiert. Unser Ort ist ja echt klein und viel kann nicht brennen. Erst, als die Sirene los ging, dachten wir im Sägewerk hätte es was. Naja, später am Tag bin ich dann zum Einkaufen in die Stadt gefahren. Sah ich, dass die Scheune ganz schön angekohlt und die Rosen im Beet davor verbruzelt waren  :o :o :o Hey das hätte saudumm ausgehen können, weil an diesem Tag Temperaturen um die 30 Grad herrschten und es lange genug schon trocken war.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9274
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #111 am: 03.08.17, 08:06 »
Mich würde ja nur mal so interessieren, in den Dörfern und Siedlungen sehe ich ja nur oder fast nur perfekte Gärten, vieles gepflastert (und da wächst nix Grünes raus), wie machen die das denn?????
Oder die modernen Steingärten, wo schönster weisser Steinmulch vermutlich niemals irgendwelche dahergewehte Erde oder Samen abbekommt?
Gestern war ich auch kurz wandern, nirgends ein Unkräutlein im Garten, wie machen die Leute das nur.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 564
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #112 am: 03.08.17, 08:15 »
mary, vielleicht gönnen sich die Menschen einen (professionellen) Gärtner?
LuckyLucy

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9274
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #113 am: 03.08.17, 20:08 »
LuckyLucy,
keine Ahnung, ob ein Gärtner für schöne Gärten sorgt.
Auf alle Fälle häng ich seit dem Urlaub dem Garten hinterher. All das, was nicht wachsen soll, wächst und wächst.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4169
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #114 am: 03.08.17, 20:27 »
@Mary, ist das bei Dir nicht auch jedes Jahr so.  Ich habe am Anfang der Gartensaison alles einigermaßen im Griff, aber irgendwann explodiert alles, im Guten wie im Negativen.
Da hab ich gar nicht mehr den Ehrgeiz nachzukommen, ist eh nicht zu schaffen so schnell wie das, grad jetzt bei dem Wachswetter, wächst. Schließlich hat Frau ja auch noch was anderes zu tun.
Im Moment ist Erntezeit, Gurken, Tomaten, Bohnen, die ersten Gelbe Rüben, alles muss ja schließlich auch verräumt werden, das hat einfach Vorrang vor Unkraut jäten  (und letztendlich ist mir das auch nicht so wichtig, Hauptsache ich freue mich an den Blumen und an dem was ich ernten kann.)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4169
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #115 am: 03.08.17, 21:09 »
GaLa-Bau-Firmen haben sehr gut zu tun.  ;)

da hast Du recht, wenn man ca. 25 Jahre zurückdenkt, gab es da einzelne Firmen, jetzt  sehr viele.
Wer wäre früher, zumindest hier auf dem Land, auf die Idee gekommen sich Garten anlegen zu lassen.
Heute machen das sehr viele.  Geld spielt anscheinend bei vielen keine Rolle.
Ein Cousin von mir hat sich auch vor 20 Jahren selbständig gemacht, hat ca. 10 Mitarbeiter.
Kürzlich habe ich gesehen, dass ein langjähriger Mitarbeiter von ihm jetzt auch seine eigene Firma aufgemacht hat (nicht als Alleinunternehmer). Da ist anscheinend gut Geld zu machen.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 564
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #116 am: 03.08.17, 23:47 »
Ich habe vorhin gesehen, dass meine beiden "neuen" Kohlrabis, die ich vor drei Wochen gepflanzt habe, das Opfer äußerst gefräßiger grüner Raupen geworden sind. Das Laub ist komplett weg....  :'( Die Viecherl hab ich abgesammelt und versucht, im Klo zu ertränken - dummerweise ohne Spülen. Einige haben den Weg hinaus versucht...  ;D Nun sind sie aber alle weggespült.
« Letzte Änderung: 04.08.17, 09:32 von LuckyLucy »
LuckyLucy

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 599
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #117 am: 06.08.17, 13:09 »
des öfteren ist der Vorgarten in Baugebieten tiptop, aber hinterm Haus ... halt wegen dem nachbarschaftlichen Zwang ...
und wenn dann noch ein Wintergarten vorhanden ist, ist für Garten eh kaum Platz, da gibt's dann nur den schmalen Streifen Schotter oder Rasen vor den Gabionen, schließlich hat ja keiner Zeit, gehen ja alle arbeiten. Und wer soll sich während des Urlaubs drum kümmern ?
Gruß Hedwig

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9274
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #118 am: 15.08.17, 06:31 »
@Dank E-Radl  komme ich viel weiter rum,  an vielen schönen Bauernhöfen und den -gärten vorbei.
Ich bin so was von angetan, wie schön fast überall dort die Gartenflächen angelegt sind.
Man sieht die Unterschiede zwischen den Gärten in den Siedlungen und draussen auf den Höfen.
Neulich bim Wandern hab ich einem Rasenmähschaf zugesehen, wie es sich mühsam mit einem Apfel abgekämpft hat, klar, dass da jeder Baum samt Früchten eine Herausforderung ist- und bei nicht so grosser Liebe zu Obst- muss der Baum eben weichen.
Was mich aber bei den Radltouren sehr gefreut hat, es gibt noch viele Obstbäume bzw. -gärten, auch als wunderschöne Spalierbäume, Gemüsegärten und viele kleine Gemüseäcker fürs Kraut und die Kartoffeln auf dem Feld draussen. Hühner eingezäunt im Auslauf, ein paar traumhaft schöne Taubenhäuser (find die so wunderschön, aber leider sehr unpraktisch)


Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 599
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #119 am: 08.10.17, 10:59 »
Suche für meine 50qm Rasenfläche einen Mähroboter, der nicht den Draht als Abgrenzung benötigt, sondern natürliche Grenzen (Steine etc. erkennt). Er braucht auch nicht von selbst zu laufen, Knopfdruck schaff ich noch. Kann mir jemand berichten, der ein solches Modell am laufen hat ?
Gruß Hedwig

 


zum Seitenbeginn