Autor Thema: Seniorentelefon  (Gelesen 904 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline caraTopic starter

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5240
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Seniorentelefon
« am: 10.01.17, 20:12 »
... oder auch Großtastentelefon, wie es im Laden so schon ausgezeichnet ist.

Nutzt ihr oder eure Eltern schon eins? Worauf sollte man achten?
Die Preisspannen sind ja doch auch nicht unerheblich, von 20 € bis 150€.
Oder doch ein Smartphone? Überfordert das dann nicht?

Meine Mama hat noch ihr uraltes Nokia und die wirklich winzigen Tasten bereiten ihr doch langsam ein bisschen Probleme. Da muss was anderes her..
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1240
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Seniorentelefon
« Antwort #1 am: 10.01.17, 20:22 »
Mein Mann hat ein stinknormales Seniorentelefon mit großen Tasten. Er nützt nur das Telefon. SMS schreibt er nicht. Das Ding hat 80 Euro gekostet. Wenn es ausfällt, gibts das nächste Seniorentelefon.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2133
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seniorentelefon
« Antwort #2 am: 10.01.17, 20:42 »
Mein SV hatte ein Seniorenhandy  wenn er  mit  dem Fahrrad unterwegs war.
 Meine Mutter und meine SV haben für den Festnetzanschluss  ein Audioline Bigtell .
Meine Mutter hatte fest angeschlossenes Teil + Tragbares. Sie hatte immer Angst, das das tragbare Mal nicht aufgeladen ist und dann nicht telefonieren kann. Schwiegereltern  haben zwei tragbare Teile bekommen. Haben aber auch noch ein ganz altes Telefon angeschlossen.
Herzlichst hosta

Offline christiana

  • Niedersachsen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 494
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seniorentelefon
« Antwort #3 am: 10.01.17, 21:41 »
Meine Schwiegermutter hat sich vor einigen Jahren (da war sie Mitte 50) so ein Teil gekauft, nicht das billigste,nicht das teuerste.
Sie war sehr enttäuscht,es hat nicht lange gehalten und hatte wirklich keine Funktionen.
Nun hat sie ein Smartphone und ist glücklich.

LG christiana

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 940
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seniorentelefon
« Antwort #4 am: 11.01.17, 07:51 »
Wir haben meiner Mutter vor einigen Jahren ein Seniorenhandy zu Weihnachten geschenkt. Sie wollte das überhaupt nicht haben. Aber als Weihnachtsgeschenk konnte sie dann nicht viel dagegen sagen. ;) Wir haben sie dann überredet, es wenigstens immer mitzunehmen wenn sie unterwegs ist. Mittlerweile hat sie es ganz gerne und telefoniert auch damit. Es ist ein ganz normales Seniorenhandy mit großen Tasten und drei Direktwahlnummern, hat so etwa 80 EUR gekostet.

Offline samy

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 1294
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seniorentelefon
« Antwort #5 am: 11.01.17, 08:51 »
Wir haben meiner Oma auch ein Seniorenhandy gekauft.  Kostete 25,00 €.
Für vier Nummern kann man die Fotos speichern. Die Bilder sind dann auf dem Display und wenn man dort drückt rufte es automatisch die entsprechende Person an.
Für das restliche Adressbuch ist leider die Menüführung kompliziert. Damit kommt sie nicht zurecht. Will es aber auch nicht wirklich. ::)
Darauf solltest du achten. Smartphone ist selbst meiner Mutter zu schwierig und fummelig. Sie hat ein einfaches Klapptelefone.
Samy

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3855
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seniorentelefon
« Antwort #6 am: 11.01.17, 10:29 »
Ich denke es ist dasselbe wie das "neue" von meinem Mann. Obwohl es mehr wie 25 Euro gekostet hat. Unser Beweggrund waren allerdings nicht die großen Tasten (die aber gar nicht so unprkatisch wären), sondern es war das einzigste Klapphandy-Modell. Und damit kommt er eigentlich am besten klar.

Die Menüführung ist ziemlich kompliziert. Das ist tatsächlich sehr schade und gewöhnungsbedürftig.

Eigentlich dürfen doch hier auch die Modellnamen genannt werden, oder?
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14937
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Seniorentelefon
« Antwort #7 am: 11.01.17, 10:38 »
Ja, weil es um ERFAHRUNGEN geht und nicht um Werbung.
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Offline caraTopic starter

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5240
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Seniorentelefon
« Antwort #8 am: 14.01.17, 08:26 »
es ist jetzt einemporia Telme C151 in rot geworden.
In ein paar Wochen kann ich euch dann berichten, ob es was taugt. Machte aber einen guten Eindruck, wobei ein extra Knopf zum ein- und ausschalten fehlt.
Ich glaube, Senioren sind manchmal damit überfordert, dass man den roten Auflege-Knopf dann einfach länger drücken muss...
nunja, sie wird 80 dieses Jahr..  ::)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 482
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Seniorentelefon
« Antwort #9 am: 28.03.17, 22:03 »
wir haben meiner mutter auch eins gekauft. unsere tochter wird es morgen einstellen. hoffe sie wird damit klar kommen.
grosse tasten.
3 nummer sind programmiert.
am rücken vom handy ist eine notafall taste.
ich hoffe es klappt.
ihr festanschluss muss auf  eine andere technik geändert werden und somit auch das telefon geändert werden.
und sie ist ja nicht immer zu hause und so ist ein senioren handy hoffen wir das beste.
frega

 


zum Seitenbeginn