Autor Thema: Milchkühlung und Abholtemperatur  (Gelesen 9662 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1754
  • Geschlecht: Männlich
Milchkühlung und Abholtemperatur
« am: 22.11.16, 21:09 »
Wir haben Anfang des Monats, gelinde gesagt, einen saftigen Brief bekommen. Grund war, unserer Milchtemperatur war zum Zeitpunkt der Abholung im vergangenen Monat "über 10 mal" (eigentlich jeden Tag) über den gesetzlich, bei täglicher Abholung, vorgeschriebenen 8° :o
Der Sammelwagen kommt bei uns um 7:15 Uhr, also kurz nach dem Melken. Die Milch hat dann noch zwischen 12 und 13 Grad. Aber auch nur weil wir das Abendgemelk auf 4° herunter kühlen.

In dem Schreiben ist dann eine EU-Verordnung zitiert, die mir so, in der Formulierung, nicht bekannt war. Auf Seite 57 unten, Abschnitt B Punkt 2 a
.........unverzüglich auf eine Temperatur von 8°.............
Auf Punkt 3, dass die mich nicht mit mehr als 10° am Betrieb ankommen darf, wies unser Molkereivertreter schon immer hin. Um die Firma in diesem Punkt zu unterstützen, kühlen wir, wie oben erwähnt, das Abendgemelk so weit herunter.
Die geforderten 8 Grad sind in der kurzen Zeit ja nur mit größerem technischen Aufwand zu erreichen. Wir wähnten uns aber auf der sicheren Seite, da es unseres Wissens die 8° erst bis 2 Stunden nach dem Melken erreicht sein müssen So stand es auch in dem mir bisher bekannten VO: Seite 14 Anlage 3 Punkt 5 (Danke Freya)
Da haben wohl die praxisfremden EU-Bürokraten wieder zugeschlagen und keiner unserer Verbände hat es bemerkt, oder hielt es für Notwendig zu intervenieren.
Als ich bei unserer Milchkühlungsfirma anrief war sein erster Kommentar, ah du lieferst zu .....,"keiner mach mich mehr an" Anscheinend haben Milchlieferanten anderer Molkereien das gleiche Problem.
Fakt ist, die(deutschen) Veterinärbehörden machen bei der Molkerei Druck und diese gibt ihn weiter.

Lösungen:
Früher aufstehen - kostengünstig, aber täglich mühsam
Milchkäufer mit einer anderen Tourenplanung suchen - wenn dieser dann mal umstellt, wenn er überhaupt täglich abholt...........

Wir suchen jetzt nach einer Möglichkeit kostengünstig einen Vorkühler zu installieren der mit Frischwasser betrieben wird.

Wer von euch betreibt ein solches Kühlsystem




Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3200
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #1 am: 23.11.16, 09:55 »
Bei uns läuft es auch so, um 7 Uhr kommt der Milchtanksammelwagen.
Da darf nix dazwischenkommen beim melken.
Brief hatten wir auch anfangs bekommen, wegen dem runterkühlen bis 8 grad.
Inzwischen schalte ich beim Abholungstag die Kühlung auf Hand kühlen um,
bevor wir zu melken anfangen. Das haut recht gut hin und haben seitdem keinen Brief mehr bekommen.
Die Milch ist immer unter 8 Grad abgekühlt.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 798
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #2 am: 23.11.16, 10:09 »
Wir haben seit gut zwei Jahren so ein Vorkühlsystem. Funktioniert tadellos. Anfallendes erwärmtes Wasser wird einerseits im Melkstand für Euterbrausen (eigentlich zum Saubermachen der Melkstandfläche beim Melken), andererseits den Kühen ín einer Tränke zur Verfügung gestellt.
Mehr gerne per KM
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline suederhof1

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3422
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #3 am: 23.11.16, 10:11 »
Dieses Problem mit der zu warmen Milch hatten wir auch. ::)
Der Tankwagen kam gegen 7,30 Uhr, angefangen zu melken um 6 Uhr. Die Milch war noch nicht ganz runtergekühlt.
Mahnung von der Meierei, danach haben wir uns einen Schalter an der Kühlung einbauen lassen.
Gedrückt springt das Rührgerät und die Kühlung an.
Meistens hat mein Mann dann ein zweites mal gedrückt und die Milch war kalt, wenn der Tanker kam.
Jetzt kommt der Wagen um 10.Uhr und alles ist ok... :)

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1138
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #4 am: 23.11.16, 10:22 »
Hab grad nachgeschaut bei uns sind es zwischen 6 und 8 grad ganz selten das es die 8 erreicht  abgeholt wird bei  morgens um 8 Uhr.
Bei der QM Zertifizierung  wurde mal kurz angesprochen das die Abhol Temperatur geringfügig zu hoch wäre  aber solange die Molkerei daraus kein Problem macht
stört es kaum !!
Bis vor 2 Jahren wurde unsere Milch morgens so um 4 abgeholt, gemolken haben wir da nach dem Milchabtransport!
Die große Überraschung kam dann mit der folgenden Stromabrechnung  :o da kam eine Stromrückzahlung die sich gewaschen hatte .
Also das bisschen früher aufstehen rentiert sich schon gewaltig ....Zumindest bei uns !!





 

Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1754
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #5 am: 23.11.16, 17:30 »
das mit der abholtemperatur von max 8° unverzüglich nach dem melken ist aber nicht neu, das stand schon 2008 in einer damaligen ausgabe von milchpur (dem miteilungsblatt des bayer. milchprüfrings) und vermutlich auch anderswo.

download

ich zitiere daraus aus seite 8:

Zitat
Die aktuelle EU-Hygieneverordnung schreibt vor, dass die Milch bei täglicher Abholung unverzüglich nach dem
Melken auf eine Temperatur von nicht mehr als 8 °C und bei nicht täglicher Abholung auf nicht mehr als 6 °C abgekühlt
werden muss.In der Praxis hat sich das Abkühlen der Milch auf 4 °C bewährt.

Vor ca. 2 Jahren hatten wir eine Touren-Umstellung. Da unser Sammelwagen ständig überladen hatte, kam ein weiterer LKW von einer benachbarten Tour zu uns ins Dorf. Dieser sollte unteranderem auch bei uns die Milch abholen. Ca. um 10:30 Uhr. So wie bis her. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Kühlung schon längst fertig. Der 3Achser kam aber bei unserer beengten Hoflage nicht zurecht, so wurde wieder umgestellt und wir wurden gefragt bis wann wir morgens mit melken fertig sind. So kamen wir zu den jetzigen Abholzeiten. Mein Einwand, zu dem Zeitpunkt sei die Milch aber noch nicht vollständig gekühlt .........das sei schon klar.
Was klar ist weiß ich jetzt.

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 182
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #6 am: 23.11.16, 18:39 »
Weil 6 Kühltechniker nicht gemerkt haben, das der 2 kolbige Verdichter nur mit einem Kolben arbeitete, bekamen  wir einen gebrauchten Plattenkühler. Der war mit der Milchförderpumpe verbunden und  ließ nur Wasser rein wenn diese Milch abpumpte.Somit war der Wasserverbrauch gering und es wurde das weglaufen lassen. Die Milch wurde aber bis auf18 Grad nur  vom Plattenkühler runtergekühlt. Das sparte aber messbar Strom.Aber irgendwann bekam ich mal  den ;;Dollen`` und ließ mir einen anderen Verdichter einbauen. Da war die Milch ratz fatz kalt ......

Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1754
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #7 am: 17.12.16, 21:04 »
Seit gestern läuft jetzt unser Vorkühlsystem. Wir wollten aber auf einen Tank, in dem das anfallende, angewärmte Wasser gesammelt  wird, verzichten. So haben wir den Plattenkühler direkt in die Wasserversorgung vom Stall integriert. Nun haben wir während des Melkens an allen Wasserhähnen, Tränken im Stall angewärmtes Wasser. Wird kein Wasser verbraucht zieht die Umwälzpumpe der Tränke-Ringleitung die Wärme ab. Heute früh zeigte die Anzeige am Milchsammelwagen 7,5° an.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7883
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #8 am: 17.12.16, 21:52 »
Was für ein Aufwand. Aber Du hast es geschafft. Mehr will ich jetzt nicht dazu sagen. Du hast meinen Respekt. Und bekommst eine KM ;D ;D ;D
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline Hein

  • Lüneburger Heide
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 135
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #9 am: 18.12.16, 06:13 »
Bei angewaermten Traenkewasser unbedingt die Wasserqualitaet bezueglich Keimbelastung und Bakterien im Auge behalten!
Die Burschen vermehren sich bekanntlich erheblich besser, wenn sie es kuschelig warm haben.
viele Grüsse     Hein

Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1754
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #10 am: 18.12.16, 07:48 »
Bei angewaermten Traenkewasser unbedingt die Wasserqualitaet bezueglich Keimbelastung und Bakterien im Auge behalten!
Die Burschen vermehren sich bekanntlich erheblich besser, wenn sie es kuschelig warm haben.

Das dürfte keine Probleme bereiten, da das Wasser nicht gebunkert wird, sondern sofort verbraucht wird. Spätestens nach dem Melkstand waschen ist der gesamte Wasserkreislauf wieder kalt.

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 182
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #11 am: 18.12.16, 08:03 »
Ob da nicht ein Denkfehler drinn ist?Wie soll die Wärmeringleitung das warme Wasser aufnehmen wenn gerade nichts verbraucht wird? Dann ist die ja voll.......... Bei uns ist der Plattenkühler am Wasser Zulauf in der Milchkammer angeschlossen. Da steuert ein Druckregler den Druck  auf 2,5 Bar. Der Warmwasserkreislauf hat den vollen Druck von 10 Bar. Da würde das eher rückwärts durch den Plattekühler laufen. Seh ich da verzinkte Leitungen oder sind die blanken Rohre aus Niro? Ansonsten :Kupfer und Zink verträgt sich nicht sonderlich....

Offline InternetschdrielerTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1754
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #12 am: 18.12.16, 08:55 »
Der Warmwasserkreislauf hat den vollen Druck von 10 Bar. Da würde das eher rückwärts durch den Plattekühler laufen. Seh ich da verzinkte Leitungen oder sind die blanken Rohre aus Niro? Ansonsten :Kupfer und Zink verträgt sich nicht sonderlich....

Die Rohre sind aus Edelstahl. Das ganze Leitungssystem hat das gleiche Druckniveau. Die Umwälzpumpe, die schon vorher in die Tränkeringleitung eingebaut war, Ein Rückschlagventil in der Ringleitung, das ebenfalls schon vorhanden war, gibt die Richtung vor.

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 182
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #13 am: 18.12.16, 11:58 »
Um nun aber genauere Angaben über den Wirkungsgrad zu haben, solltest du mal beim ersten Gemelk  die Kühlung nicht anstellen  und nur den Plattenkühler laufen lassen...... Bei uns war die Milchtemperatur bei Melkende 18 Grad im Tank .Läuft das Kühlwasser ständig oder nur wenn die Förderpumpe in Betrieb ist? Ich will nachher noch einmal die Anlage anschmeißen um den Wasserverbrauch zu messen.(Wenns denn noch geht?)

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 798
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchkühlung und Abholtemperatur
« Antwort #14 am: 18.12.16, 15:16 »
Seit gestern läuft jetzt unser Vorkühlsystem.

Bravo!  :D
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

 


zum Seitenbeginn