Bäuerinnentreff - hier gehts zur Homepage!
News: www.baeuerinnentreff.de - die Seite für die Bäuerin im Netz!
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
31.10.14, 13:43


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


« vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] | Nach unten Drucken
Autor Thema: Palmsonntag  (Gelesen 5125 mal)
gammi
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4606


« Antwort #30 am: 15.02.10, 21:43 »

Als mal Besucher da waren, die den Brauch auch nicht kannten...haben die gesagt: ihr habt aber schöne Eierbäumchen
Gespeichert

Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch
Daggl
Obb.
Vereinsmitglied
*
Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1460


Ich liebe dieses Forum!


« Antwort #31 am: 15.04.11, 20:26 »

Unsere Palmbuschen für den Sonntag sind fertig, am Sonntag ist dann Familiengottesdienst, die Passion wird von Kindern und Jugendlichen in verteilten Rollen gelesen (meine drei Größeren dürfen mitmachen Smiley)
Gespeichert

Viele Grüße, Dagmar
Wiese
Niederbayern
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1929


« Antwort #32 am: 15.04.11, 22:11 »

Bei uns gibts am Palmsonntag, Palmbuschen die vom Frauenbund gebunden werden,
und dann verkauft werden. Das Geld wird dann wieder gespendet. Die Kinder vom Kindergarten und
Schule basteln selber ihren Palmbuschen- baum. Und vor der Kirche wird ein Umzug gemacht,
nachdem die Palmbuschen unter freien Himmel geweiht worden sind.
Abends findet dann noch ein Passionssingen statt mit einem bayerischen Mundartdichter,
der die Ostergeschichte liest.

LG Wiese
« Letzte Änderung: 15.04.11, 22:12 von Wiese 1 » Gespeichert

Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "
swb
Mitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 78



« Antwort #33 am: 16.04.11, 14:07 »

Bei uns (im nördlichen Emsland) ist es üblich, das die Kinder gesegnete Palmstöcke zu den Taufpaten, Oma, Opa und evtl. Nachbarn bringen und dafür immer eine Kleinigkeit bekommen.
Heute abend ist vor Beginn der Vorabendmesse Palmweihe auf dem Ratshausplatz, da kommen dann viele Familien mit ihren Palmstöcken, die immer schön geschmückte Buchsbaumsträuschen sind. Zu meiner Kindheit war es noch üblich, zusätzlich zum Palmstock noch Äpfen und Apfelsinen mitzubringen.

Also bei uns ist der Palmsonntag ein ganz aufwändiger Brauch, ich habe in diesem Jahr 10 Palmstöcke für meine 4 Jungs gemacht. Und morgen werden die dann rumgebracht.
Gibts die Tradition noch sonst wo?

Sonnige Grüße
Christel
Gespeichert

Was du genießt von Tag zu Tag, das ist dein Reichtum. (aus Indien)
mara51
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1060


Unsere Lara


« Antwort #34 am: 16.04.11, 15:28 »

Ich kenne diesen Brauch überhaupt nicht. Ich weiß nur aus meiner Kinderzeit, daß an diesem Sonntag alle so früh wie möglich aus den Betten sind, weil keiner Palmesel sein wollte.
In der Kirche wurde der Gottesdienst ein wenig festlicher gestaltet, aber das war es dann auch.
Allerdings stamme ich auch aus einer evang. Gegend.

LG Marion
Gespeichert

Jeder der sich die Fähigkeit erhält,
schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
F. Kafka
Mucki
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3465


Leben und leben lassen


« Antwort #35 am: 16.04.11, 18:13 »

Hallo Cristel,

bei uns ist es so das jedes haus selber eien palbuschen oder palmstecken macht,allerdings fragen Omas,Tanten nachbarn offt die Kinder ob sie ,sie mit in die Kirche nehenm ,beim zurückbringen giebts dann auch was für den träger.
Wie es dies jahr wird bei uns weis ich nicht weil wir ja neuen Pfarrer ahben und der muß zwei pfareien betreuen ,und hat auch noch vieljalkirchen.
Sonst gab es immer eien esle der die Prozesion anführte und dann vor der kirchen palmbusch weihe und dann noch kirche sehr festlich.

LG mucki
Gespeichert

Am Ende des Tunnels ist immer Licht!
annama
Nahetal
Vereinsmitglied
*
Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2443

" Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "


« Antwort #36 am: 17.04.11, 15:53 »


Heute Morgen fand im Jugendheim die Palmweihe mit den 10 Kommunionkindern und den Eltern statt ,anschließend sind wir mit der Prozession  in die Kirche eingezogen. Überwiegend älterte Menschen . Hier fehlt die Jugend  . Unser junger Kaplan feierte einen sehr Kind gerechten Gottesdienst.

Leider ist nach dem weißen Sonntag auch von den Kindern nicht mehr viel zusehen. Schade!

Nach dem Mittagessen habe ich den geweihten Palm in Haus und Stall verteilt .Es ist eine alte Tradition in unserer Familie ,den ich solange es geht weiter führen möchte.

Einen schönen Sonntag wünscht
annama
Gespeichert

Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama
Wiese
Niederbayern
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1929


« Antwort #37 am: 13.04.14, 12:26 »

Hab heute drei geweihte Palmsträuße (vom Frauenbund gebunden)
von der Kirche mit nach Hause gebracht, gegen eine Spende.

Die Palmzweige sind bei uns ja schon alle fast verblüht, da hätte ich nichts
mehr gefunden für einen schönen Palmbuschen und rechtzeitig zum pflücken
bin ich nicht gekommen.

Macht ihr euere Palmbuschen noch selber?
Wünsch euch noch einen schönen geruhsamen Palmsonntag.

LG. Wiese

Gespeichert

Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "
Helhof
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 596


« Antwort #38 am: 13.04.14, 14:39 »

Ja, eigentlich schon (selber machen), einen ganz einfachen, nur Palmkätzchen und Buchs rundrum. Hab die Palmkätzchen schon vor ein paar Wochen geschnitten. Heute früh, als ich den Buchs schneiden und den Buschen binden wollte, waren schon fertige Palmbuschen da gelegen, meine Schwiegermutter war schneller und hatte für mich auch einen mitgebunden.
Gespeichert

Liebe Grüße,
Maria
annelie
Bayern
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1239

Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen


« Antwort #39 am: 13.04.14, 16:55 »

Bei uns bindet meine Mutter die Palmbuschen, heuer hat der Buchs schon ausgetrieben, das schaut sehr schön aus, mit den feinen hellgrüneren Spitzen. Seit unsere Kinder Kommunion hatten befestigen wir noch dünne bunte Bänder/Schleifchen an den Weidenzweigen, das hat sich bei uns im Laufe der Jahre so eingebürgert.
Gespeichert

Liebe Grüße
Annelie
Die größte Entdeckung meiner Generation ist, dass der Mensch nur durch Änderung seiner Einstellung sein Leben ändern kann
W. J
Seiten: 1 2 [3] | Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2007, Simple Machines
Dilber MC Theme by HarzeM
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Homepage - Tractorpulling - Pferdeforum
Infothek - Branchenbuch - Gesetze/Verordnungen - Pachtspiegel
nach oben