Autor Thema: Energie - sparen, speichern, nutzen  (Gelesen 598 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline caraTopic starter

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5236
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Energie - sparen, speichern, nutzen
« am: 12.10.16, 11:22 »
Es kam das Thema auf, wie man denn sinnvoll Energie aus z.B. Solaranlagen oder der Wärmerückgewinnung speichern könne, damit sie abrufbar ist, wenn sie benötigt wird.
Ich hoffe, die Fragestellerin kann das noch ein bisschen besser erklären, damit hier jeder mitreden kann ;)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline gina67

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Energie - sparen, speichern, nutzen
« Antwort #1 am: 12.10.16, 11:32 »
hallo
wir warten auch auf einen bezahlbaren Speicher, damit wir den Strom aus der Photovoltaikanlage selber nutzen können. aber leider gibt es die noch nicht.
Vor 10 Jahren haben wir eine Erdwärmeheizung eingebaut und waren vom Öl weg. Leider hat sich in den letzten Jahren der Strompreis stark erhöht. Deshalb haben wir vor 2 Jahren einen Ofen eingebaut, der die Heizung unterstützt und die Küche und die Waschküche beheizt. Den haben wir in 3 Jahren durch die Stromersparnis wieder raus.
LG gina

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2853
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Energie - sparen, speichern, nutzen
« Antwort #2 am: 12.10.16, 11:42 »
hallo
wir warten auch auf einen bezahlbaren Speicher, damit wir den Strom aus der Photovoltaikanlage selber nutzen können. aber leider gibt es die noch nicht.
Vor 10 Jahren haben wir eine Erdwärmeheizung eingebaut und waren vom Öl weg. Leider hat sich in den letzten Jahren der Strompreis stark erhöht. Deshalb haben wir vor 2 Jahren einen Ofen eingebaut, der die Heizung unterstützt und die Küche und die Waschküche beheizt. Den haben wir in 3 Jahren durch die Stromersparnis wieder raus.
LG gina

Hallo Gina

Unser Sohn will auch eine Erdwärmeheizung am neuem Haus. In welche Höhe liegt den der Strompreisverbrauch, wenn ich fragen darf so ungefähr und kann man das Haus
auch gut damit heizen, ich meine warm genug. So eine Erdwärmeheizung ist auch nicht gerade billig, aber eben eine saubere Sache
und mit dem Holzmachen hat man keine Arbeit, wenn nicht so viel Wald zur Verfügung steht.

LG. Wiese
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline gina67

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Energie - sparen, speichern, nutzen
« Antwort #3 am: 12.10.16, 13:50 »
Hallo Wiese
warm wird es mit einer Erdwärmeheizung auf jeden Fall.
Wir bezahlen zur Zeit 80,--/Monat, nun ist unser Haus aber fast 50 Jahre alt und trotz nachträglicher Isolierung nicht so gut isoliert wie ein neues Haus.
In unserem Altenteilerhaus, in dem unsere Juniorfamilie wohnt, haben wir auch eine Erdwärmeheizung eingebaut. Den genauen Verbrauch kann ich dir nicht sagen, weil mein Sohn die Rechnung bekommt. Auf jeden Fall bezahlt er weniger als wir, vielleicht so ca. 60,-- bis 70,--/Monat. Da ist aber auch ein heizungsunterstützender Ofen eingebaut. Nur mit Erdwärme wird es teuer, weil ja der Strompreis so gestiegen ist. Holz fällt bei uns schon alleine durch die Pflege der Windschutzstreifen an, Wald haben wir nicht.
Wenn dein Sohn mit regenerativer Energie sein Haus heizen will, gibt es, glaube ich, besondere Förderung durch die KfW-Bank. Da muss er sich mal informieren.

LG Gina



 


zum Seitenbeginn