Autor Thema: Stallreinigung  (Gelesen 1773 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NattrunTopic starter

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
Stallreinigung
« am: 22.09.16, 11:12 »
Guten Morgen,
ich arbeite auf einem kleinen Biohof in Island und wir möchten den Stall unserer 30 Islandschafe mal grundreinigen. Wegen Bio sind aber keine chmischen Mittel erlaubt - was würdet ihr empfehlen? Und was für den Auslauf?
Der Stallboden besteht aus Holzplanken in Spaltenform.

Die Schafe sind aus dem Hochland zurück, aber jetzt auf dem Hausberg, der Stall ist also leer. Winterfütterung beginnt je nach Wetter Anfang Dezember, ist also bisschen Zeit.
Danke für Ideen :-)

Offline NattrunTopic starter

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Stallreinigung
« Antwort #1 am: 22.09.16, 11:54 »
Ich hatte auch an Hochdruckreiniger mit heissem Wasser gedacht, aber mein Kollege befïurchtet, da würden sich Bakterien nur noch besser vermehren.
Wir haben hier richtig heisses Waseer, 80 Grad aus dem Boden.
Die Pferdeställe im Land wurden nach der Hustenpest in 2011 mit Hochdruckreiniger plus Desinfektionsmittel gereinigt, aber letzteres fällt hier halt weg.

Offline suederhof1

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3240
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Stallreinigung
« Antwort #2 am: 22.09.16, 11:56 »
hochdruckreiniger, am besten mit heißwasser? geht das nicht? die wände kalken... und dann alles gut austrocknen lassen, das sollte eigentlich reichen.
Genauso machen wir es.
Für Biobetriebe bekommt man bestimmt noch zugelassene Desinfektionsmittel.
Würd ich aber nur machen, wenn es unbedingt sein muss.
Trotzdem nicht die Parasietenbehandlung vergessen.
Evt. Impungen gegen Moderhinke, Breiniere. Das muss aber mit den Bio verträglich sein.

Offline Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 363
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stallreinigung
« Antwort #3 am: 22.09.16, 12:29 »
Hallo,
ich habe auch teilweise Tiefmist-Ställe mit Holzboden. Ich streue nach dem Reinigen meistens Urgesteinsmehl auf den Boden, manchmal sprühe ich noch mit EM nach. Auch beim Einstreuen gibt es zwischendurch immer mal wieder Urgesteinsmehl oder Kalk. Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme mit Erregern, bin aber auch ein kleiner Betrieb, da ist der Druck an das Immunsystem der Tiere sicher nicht so hoch. Außerdem sind sie untertags fast immer draußen, auch im Winter. Der Stall ist gut durchlüftet und eher kalt.
lg

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 424
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stallreinigung
« Antwort #4 am: 22.09.16, 16:13 »
Ich würde auch mit dem Hochdruckreiniger Grundreinigen und dann kalken.

LG Katrin

Offline suederhof1

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3240
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Stallreinigung
« Antwort #5 am: 10.06.17, 09:43 »
Hallo

Diese Jahr hat sich zeitlich alles verschoben. :o
Normalerweise sind wir im April mit dem Schafstall/Tenne fertig.
Im Moment bin ich noch mit dem Hochdruckreiniger dabei.
Am meisten Zeit brauchen die ganzen Gitter und Tröge .Ich bekomm da echt die Krise ::)
Ich hoffe das ich nächste Woche fertig bin, es sind ständig unterbrechungen. :-[
Ob wir kälken weis ich noch nicht. Warscheinlich fehlt die Zeit, weil die Luzerne da erstmal zwischengelagert wird.
LG Barbara

 


zum Seitenbeginn