Autor Thema: Milchmengenreduzierungsprogramm  (Gelesen 4183 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Milchmengenreduzierungsprogramm
« am: 12.09.16, 21:31 »
Wenn ich es richtig verstanden habe kann man von heute an befristet bis zum 21.9.
Antrag für weniger gelieferte Milch stellen.
Da wir schon einige Zeit weniger Milch produzieren als im Vergleichquartal des Vorjahres sind wir am überlegen einen Antrag zu stellen. In der momentan sehr schlechten Ertragslage ist das aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Wie steht ihr zu dem Programm?

Offline gina67

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3596
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #1 am: 12.09.16, 22:13 »
Hallo
uns nützt es nichts. Wir haben jetzt wenig Milch und ab Oktober wesentlich mehr. Weil in den nächsten Wochen viele Tiere abkalben. Wir liefern aber nicht mehr als während der Quote.
LG Gina

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #2 am: 12.09.16, 22:19 »
Wir müssen auch noch genau durchrechnen wie es mit Mengenentwicklung in den nächsten Monaten aussieht.
Mehr als zu Zeiten der Quote haben wir auch nicht, aber durch das trockene vergangene Jahr und einige Ausfälle ist die Menge und Leistung um einiges im Vergleich zum letzten Jahr zurück gegangen.
Wenn wir sowieso weniger Milch haben warum soll man das nicht mitnehmen?

LG
Marianne

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 407
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #3 am: 18.09.16, 20:28 »
Wir haben aktuell weniger Milch als letztes Jahr und es kommt ein Schwung Kalbinnen jetzt nach... vielleicht reichts  :-\

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #4 am: 21.09.16, 12:58 »
Jetzt habe ich mind. 1 1/2 Stunden umsonst verleiert.
Der gestellte Antrag muss um 12 Uhr am Amt sein. Also reingefahren.
Dann kommt´s   Betriebsinhaberwechsel/ wir sind seit 1.7. GbR mit Sohn

Wenn nach dem jeweiligen Bezugszeitraum bis einschließlich Juli 2016 ein Betriebsinhaberwechsel (z.B. Hofübergabe) stattgefunden hat, ist aufgrund der EU-Vorgaben weder der Übergebende  noch der Übernehmende antragsberechtigt, da keiner von beiden sowohl im Bezugszeitraum als auch im Juli 2016 Milch geliefert hat.

Naja, mitgenommen hätten wir das Geld schon, auch wenn es m.M. nach nur ein  kleinster Tropfen auf den heißen Stein ist.

Offline Petra2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 567
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #5 am: 21.09.16, 13:14 »
für 1.Runde war bis heute 12 Uhr online Antrag
und bis Freitag 12 Uhr (23.09.16) muss der ausgedruckte Antrag bei der zuständigen Kreisstelle im Original vorliegen.

@frankenpower
Das ist ja ärgerlich!!

LG
Petra2
Das Leben ist viel zu kurz für irgendwann.

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #6 am: 21.09.16, 14:17 »
bei uns muss der Antrag bis 12 Uhr heute im Amt sein

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1754
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #7 am: 03.10.16, 15:43 »
Das Ganze ist ja nur eine Absichtserklärung, dass man in dem besagten 3-monatszeitraum die entsprechende Minderlieferung beabsichtigt..........

Ironiemodus an:

allein schon die Absichtserklärung zeigt Wirkung im letzten Verhandlungsergebnis mit unserem Abnehmer,

Ironiemodus aus


September +2 ct (27,21 ct)  Oktober/November + 2 ct (29,21) und Dezember + 0,5 auf 29,71 (Alles eintägig plus MEG bei 4,0/3,4)

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 182
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #8 am: 03.10.16, 19:39 »
Hier in der Gegend geben sehr viele Milcherzeuger das melken auf. 1.Wegen schlechte Preise und 2. Weil der Landkreis hier die Höfe abklappert. Wenn der da war, werden 250000 Euro gebraucht um alles umwelt- und tiergerecht  herzurichten. Dazu dann auch noch die Folgekosten.Das mit Silage und sonstiges  kontaminierte Wasser muß ja auch abgefahren werden ohne das es zu irgendwas nützlich wäre.  Dann zu 1. Die Betriebe, die das melken aufgeben, verkaufen erstmal die guten Kühe  in andere Ställe zum weitermelken. Die Alten,nichtragenden und 3 strichige werden weitergemolken .Die geben oft noch zu viel Milch um sie trocken zu stellen. Die liefern aber noch Milch. Aber viel weniger wie im letzten Jahr..... Die Bauern nehmen die Minderlieferungsprämie gerne mit......Da hatte ich letztes Jahr schon auf spekuliert.......  Die Betriebe die weitermachen liefern meist noch mehr. Wir haben im Dorf nun 300 Kühe weniger. 900 sind wohl noch da

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 182
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #9 am: 04.10.16, 15:41 »
Übrigens haben die Betriebe, die das Melken aufgeben , für ihre Kühe  dann zwischen 450 und 650 Euro pro Kuh bekommen in der 2ten Jahreshälfte 2015. Das war der Preis für den  gesamten Bestand.Mit alte und nichttragende und 3 strichige. Es kauften nur 2 Holländer Kühe hier.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7883
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #10 am: 06.10.16, 11:48 »
hier mal ein link zu einem sehr interesannten Artikel. Der blanke Hohn - wir sollen weniger Milch liefern und Sachsenmilch zahlt Bonus für zusätzliche Mengen ...

http://www.agrarheute.com/dlz/news/sachsenmilch-zahlt-mehrlieferbonus

Weiter unten Berichte über das Preisgfüge anderer Molkereien.....
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 407
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #11 am: 13.01.17, 14:42 »
Hab grad den Zahlungsantrag gestellt.
Wie siehts bei euch aus?

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7883
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #12 am: 13.01.17, 23:51 »
wir machen bei diesem Programm nicht mit.
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline inga

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 191
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #13 am: 13.01.17, 23:56 »
Wir machen überall mit....

Offline michlbaur

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 84
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchmengenreduzierungsprogramm
« Antwort #14 am: 14.01.17, 09:24 »
Wir können leider nicht mitmachen, weil wir beim 1.Antrag nicht teilgenommen haben.

 


zum Seitenbeginn