Autor Thema: der kleine oder große Alltagsfrust  (Gelesen 25325 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2420
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #30 am: 22.10.16, 13:02 »
mamaimdienst, ich hätte fürs ZLF 2 Kuchen liefern dürfen, hab dann 4 Stück gebacken, weil die ersten zwei konnte ich nicht mitschicken.... habs in irgendeiner Boxi erzählt. Kuchen die ich auch schon gefühlt 1000 mal gebacken habe. Meine Männer hats gefreut  ;) ;D
Liebe Grüße
Annelie
Die größte Entdeckung meiner Generation ist, dass der Mensch nur durch Änderung seiner Einstellung sein Leben ändern kann
W. J

Offline Doris70

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 85
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #31 am: 22.10.16, 14:38 »
Bin grad am backen..Preiselbeer-Eierlikör-Torte, Mini-Guglhupf und ne Käsesahnetorte sind in Auftrag gegeben worden!

Bei uns wird an Festen auch der Kaffee und Kuchen im Zelt/Gemeinschaftshaus eingenommen. Etliche nehmen auch was mit nach Haus - aber dann hauptsächlich trockenen Kuchen und Küchln!

Hab aber schon in Mödlareuth gesehen, dass die da extra Plastikschalen haben, da kommen von den Blechkuchen verschiedene Stücke rein (Stückchen trifft es eher), die kann man dann mitnehmen. Auch nicht ungeschickt!

Die Leute, welche so großzügig Deko für 8 Stücke auflegen, die sind jene, welche rasch sagen wollen: mein Kuchen ist schon weg, der muss gut gewesen sein... So eine Kuchenverteilerin hab ich in der Familie, da bekommen erst alle ein Megastück von ihrem Kuchen, damit die andren gar nicht erst angerührt werden. Die bringt auch nur 8 Stück aus einer normalen Torte! Die Kuchen der anderen, die kann sie dann kleiner teilen! Ein Schelm wer schlechtes dabei denkt!

Gruss

Doris!


Online anka

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 360
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #32 am: 22.10.16, 20:06 »
Habe gerade großen Frust, da ich seit über vier Wochen mit richtig schlimmen Rückenschmerzen kämpfe. Es hilft kein Schmerzmittel, auch kein Morphium. War schon im KH und wurde als Simulantin entlassen. Vier Ärzte haben nichts besonderes gefunden. Bin halt in Wechsel und ist halt so. Meine Nachbarin konnte mir mit Akupuktur und Cranio ein wenig helfen, aber es kam halt immer wieder . Der Orthopäde hat jetzt am Röntgenbild einen Bandscheibenvorfall gesehen und hat ein MRT angefordert, will aber auch gleich operieren. Ja und gestern bin ich dann zu einem Professor der private Sprechstunden abhält. Also Bandscheibenvorfall ohne MRT dazu sagt er nichts, aber er sieht eine Nervenentzündung, darum helfen keine Medis, viele Baustellen und der Knaller , einen gebrochenen Wirbel, der so halbwegs schief zusammengewachsen ist und sicher auch Schmerzen verursacht. Fünf Arzte haben nichts gesehen davon und sogar ich erkenne es jetzt am Röntgenbild. Bin echt geschockt und gespannt wie es weitergeht.

anka

Online Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 330
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #33 am: 22.10.16, 20:33 »
Oweh, Rücken ist ne fiese Sache. Drücke dir alle Daumen dass du in guten Händen bist!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3573
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #34 am: 22.10.16, 21:10 »
anka würde dir begleitend arnika globulie empfehlen. Zum Einreiben Arnikasalbe.
Ich hatte auch so eine lange Rückengeschichte. vor vielen Jahren vom Heuboden gestürzt. Da fand auch niemand meinen gebrochenen Wirbel. Jetzt wurde der schlecht zusammengewachsene Wirbel entdeckt und entzündeter Nerv im Brustwirbelsäulenbereich.
Hab das Krankenhaus mit Morphiumpflaster und Schmerzmedis mit entzündungshemmender Wirkung, verlassen. Brauchte vier Monate bis es wieder einigermassen gut war. Das war vor fünf Jahren.  Es sind mir auch viele Baustellen geblieben aber was am meisten geholfen hat war die positive Lebenseinstellung und Musik die  mich aus den unwewigerlich kommenden Tiefs geholt hat.
Gute Besserung für dich Anka

Online anka

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 360
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #35 am: 23.10.16, 02:42 »
Danke liebe Maja

In der Hoffnung so eine Antwort zu bekommen, habe ich hier meine Geschichte geschrieben. Mein Hausarzt hat von Anfang an gesagt, dass er vermutet, dass es sehr lange dauern wird :'(
Werde mir gleich eine Salbe besorgen, Globuli sind greifbar. Mir bereitet das Stehen große Schwierigkeiten, aber trotzdem versuche ich weiter im Chor mitzusingen. Letzte Woche habe ich trotz großer Schmerzen, das Händel-Hallelujah ausgehalten. Es war halt so schön :)

Alles Gute für Dich 

Anka

Online Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 330
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #36 am: 23.10.16, 08:51 »
Das kann ich vollkommen verstehen, man will ja nicht den ganzen Tag sich nur mit den Schmerzen beschäftigen... und das Halleluja würde ich auch gern mal wieder singen!

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4738
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #37 am: 23.10.16, 08:59 »
Liebe Anka, das tut schon beim Lesen arg weh.
Ich wünsche Dir, dass jetzt, wo man genau weiß, wo es hakt, alles gut und so schnell wie möglich seinen Gang geht.
Hab schon so oft an Dich gedacht.
Gute Besserung, und das bald.
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline Mastreh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 102
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #38 am: 23.10.16, 09:27 »
Hallo Anka, ich schließe mich Gatterls Wünschen an.
LG Mastreh

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 760
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #39 am: 23.10.16, 11:43 »
Oh, Anka, baldige gute Besserung!
Mein erstes Mittel der Wahl für den Rücken oder Muskeln ist auch Arnika, angesetzter Arnikaschnaps zum Einreiben. Bei Nervenentzündung weiß ich nicht, ob da Arnika helfen kann.
Alles Gute!  :-*
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3573
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #40 am: 23.10.16, 12:35 »
Saba bei so einer Geschichte ist ja mehr beteiligt als nur nerven. Logische Folgerungen bei schmerzen sind sich gegen den Schmerz bewegen. Also wird durch falsche Haltung auch Muskeln verspannt verkrampft,das wiederum drückt auf entzündete nerven. Teufelskreis!  Arnika begleitend nehmen. Am Anfang habe ich mehrmals am Tag 10 globulie genommen.ruhe ist wichtig und die leichte Bewegung.
Wünsche dir gute Besserung und die ganz schnell .

Offline annib1

  • Niedersachsen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 997
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ihr seid das Beste was mir je passiert ist !
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #41 am: 23.10.16, 12:44 »
Ist zwar kein richtiger Alltagsfrust aber es ärgert mich....

könnte mich in den Hintern treten   >:(  hatte mir auf der Infa in Hannover Stoff gekauft für einen Mützenschal und jetzt reicht der nicht .
Zum Glück hat der Stoffladen im nächsten Ort gerade % wegen Jubiläum muss ich da unbedingt morgen mal hin  >:(

Schönen Sonntag noch ...

LG Anja
LG Anja   ˙·٠•●●•٠·˙.•:*¨`*:•.♥ღ♥ღ♥.•:*¨`*:•.˙·٠•●●•٠·˙
Jeder spinnt auf seine Weise,
      der eine laut,
  der andere leise.
-`ღ´ --`ღ´ --`ღ´ -

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 855
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #42 am: 25.10.16, 22:26 »
Ist zwar kein richtiger Alltagsfrust aber es ärgert mich....

könnte mich in den Hintern treten   >:(  hatte mir auf der Infa in Hannover Stoff gekauft für einen Mützenschal und jetzt reicht der nicht .
Zum Glück hat der Stoffladen im nächsten Ort gerade % wegen Jubiläum muss ich da unbedingt morgen mal hin  >:(

Schönen Sonntag noch ...

LG Anja

Das ist echt ärgerlich, aber vllt reicht der Stoff ja für was anderes Schickes.

Ich ärgere mich auch gerade tierisch über mich selber. Habe mein liebes kleines Klapphandy verbaselt und finde es nicht wieder  :-[. Klingeln tut's nicht mehr, habe schon sämtliche Jacken, Hosen und Taschen durchgewühlt, Zimmer auf und durchgeräumt: Nix  >:( >:( Nun naht die JHV und ohne handy geht nicht. Alles ist am reden, ich soll mir ein smartphone zulegen damit ich auch endlich whats app habe. Beim Aldi gibt's ja Donnerstag eins günstig - aber.... eigentlich will ich nicht. Bisher habe ich im Jahr ca. 20 Euro vertelefoniert und auch ganz gut ohne whats app gelebt - wenn's denn mal am dransten war, musste Göga herhalten. Nun kann ich bis übermorgen noch  ::) ::) ??? . Oder ich überlass es dem Schicksal und fahr Einkaufen in der Hoffnung das die handys schon weg sind, wenn ich ankomme.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline gina67

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #43 am: 25.10.16, 22:30 »
Kauf dir mal ein Smartphone, WhatsApp ist was feines.
LG Gina

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2420
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: der kleine oder große Alltagsfrust
« Antwort #44 am: 25.10.16, 23:16 »
Vielleicht fängt ja Dein altes Klapphandy heute nacht zum Weinen an, macht meins immer wenn der Akku leer wird.... ganz leise, aber hörbar
Liebe Grüße
Annelie
Die größte Entdeckung meiner Generation ist, dass der Mensch nur durch Änderung seiner Einstellung sein Leben ändern kann
W. J

 


zum Seitenbeginn