Autor Thema: TAIZE-Lichternacht  (Gelesen 1222 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AllgäuerTopic starter

  • Allgäuer
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Weiblich
TAIZE-Lichternacht
« am: 22.08.16, 13:49 »
Wer von Euch hat Erfahrung mit Taize-Andachten? wer war schon in Taize?

......für mich eigentlich die schönste und intensivste Art mit Gott in Kontakt zu treten.
Frauen, seid lieber schön,-als klug.
Denn Männer können besser sehen als denken!!!

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2278
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: TAIZE-Lichternacht
« Antwort #1 am: 22.08.16, 19:43 »
Bei uns gibt es einmal im Monat Taize Andachten.  Im Winter genieße ich das in der Kirche nur mit Kerzenschein, aber wenn es im Sommer noch lange hell ist,  kommen die Kerzen gar nicht so an.
Und dann kommts auch noch drauf an ob gute Sänger dabei sind oder nicht
Liebe Grüße Heidi

Offline Starbuck

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 815
  • Geschlecht: Männlich
  • Keep calm and wait for the Wurst case!
Re: TAIZE-Lichternacht
« Antwort #2 am: 22.08.16, 22:17 »
Ich freue mich immer, wenn im Gottesdienst Taize-Lieder gesungen werden und so dieser Stil der Anbetung ins "normale" Gemeindeleben Eingang findet. Ansonsten separieren sich die Taize-Freaks in ihrem Kreis, fröhnen der Erinnerungen an den Aufenthalten im Burgund und es "druchdringt" die Gemeinde weniger. Selbst war ich leider noch nicht in Taize, habe aber schon viel erzählt bekommen, mit einer ansteckenden Begeisterung. Für mich steht Taize für eine sehr zukunftsfähige und -weisende Richtung im Glauben: Einfachheit, Bescheidenheit, Emotion und Weisheit, Überwindung der sprachlichen und konfessionellen Hürden.

Laudate omnes gentes, laudate domini!!

LG, Heiko
Unser Leitbild: Dem Leben zugewandt! Dem LiebeLeben, GlaubenLeben, FamilieLeben, LandLeben, BauernhofLeben!

Christel Nolte

  • Gast
Re: TAIZE-Lichternacht
« Antwort #3 am: 23.08.16, 09:52 »
Ich freue mich immer, wenn im Gottesdienst Taize-Lieder gesungen werden und so dieser Stil der Anbetung ins "normale" Gemeindeleben Eingang findet. Ansonsten separieren sich die Taize-Freaks in ihrem Kreis, fröhnen der Erinnerungen an den Aufenthalten im Burgund und es "druchdringt" die Gemeinde weniger. Selbst war ich leider noch nicht in Taize, habe aber schon viel erzählt bekommen, mit einer ansteckenden Begeisterung. Für mich steht Taize für eine sehr zukunftsfähige und -weisende Richtung im Glauben: Einfachheit, Bescheidenheit, Emotion und Weisheit, Überwindung der sprachlichen und konfessionellen Hürden.

Laudate omnes gentes, laudate domini!!

LG, Heiko

So empfinde ich das auch.

Offline Starbuck

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 815
  • Geschlecht: Männlich
  • Keep calm and wait for the Wurst case!
Re: TAIZE-Lichternacht
« Antwort #4 am: 23.08.16, 11:21 »
Bitte versteht mich nicht falsch, ich hab nichts gegen Taize-spezifische Verabstaltungen und Andachten. Als Gemeindeleiter gehts mir halt immer auch ums Ganze, um den Zusammenhalt, und tu ich mich mit manchen "Fraktionen" a bisserl schwer. Und mit den lieben Schwestern und Brüdern, die zuhause ertsmal die Münze werfen, ob sie zum Yoga oder zur Taize-Andacht gehen, weil "'s ja meditativ fast das Gleiche bringt" kann ich mich nur schwer verständigen...

LG, Heiko
Unser Leitbild: Dem Leben zugewandt! Dem LiebeLeben, GlaubenLeben, FamilieLeben, LandLeben, BauernhofLeben!

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4178
  • Geschlecht: Weiblich
Re: TAIZE-Lichternacht
« Antwort #5 am: 23.08.16, 12:06 »
Ich singe sehr gerne und gehe dann ab und zu mal in den Taizekreis in der Kreisstadt....(was heißt ab und zu.......einmal im Jahr schaff ich das).... es wird nur gesungen und gute Texte gelesen.........einfach herrlich...und es schwingt lange nach.

Insofern dürfen die Hardcoretaizeler auch ihren Erinnerungen nachfrönen ;), wenn es ihnen gut tut, dann können sie das auch irgendwie weitergeben
Herzliche Grüße von Fanni

Offline AllgäuerTopic starter

  • Allgäuer
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Weiblich
Re: TAIZE-Lichternacht
« Antwort #6 am: 25.08.16, 01:24 »
......dann geht es vielen so wie mir. Die Taize Andachten lösen durch ihre meditativen Gesänge sämtlichen Stress und Ärger in mir,-auch ich singe sehr gerne und  ich liebe besonders die Taize-Lieder,-und sie klingen immer noch sehr lange in mir nach.

Vor etwa 7 Jahren war ich in meiner ersten Lichternacht,-und irgendwas in mir wurde dadurch total berührt. Von da an bin ich zu jeder Taize/Lichternacht gegangen die nur irgend erreichbar war.
Dann entstand in mir der dringende Wunsch selbst so eine Lichternacht zu organisieren. Da wir hier zu einer Einrichtung gehören, die dem Kloster gehört,  war es für mich ganz klar, dass ich versuchen wollte die Schwestern von St.Konrad dafür zu begeistern.Deshalb habe ich mir eine der Schwestern "gekrallt" und ihr von meinem Wunsch erzählt. Dann habe ich so ganz unverblümt gefragt ob sie sich nicht vorstellen könnten mir mir zusammen eine ökumenische (ich evangelisch - sie katholisch)Taize-Lichternacht zu organisieren. Nachdem ich sie immer wieder darauf angesprochen habe, und sie sich durchs Internet auch etwas über Taize informiert haben, haben sie dann ja gesagt.
Von dem Tag an hat sich alles was benötigt wurde,-wie von selbst gelöst.Ganz zufällig schenkte jemand Sr.Andrea ca. 40 lfd Meter roten Stoff, ein lieber Freund seines Zeichens Holzler,-baute uns zwei wunderschöne grosse Holztreppen für die Teelichter, zwei junge Mitarbeiterinnen die sich in der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger befanden haben sich erfreut bereiterklärt mit Gitarre und Querflöte die musikalische Umrahmung zu übernehmen, der ortsansässige Frauenchor bot an die Taize-Lieder in ihren Proben mehrstimmig zu üben und wenn möglich auch mit einigen Damen zu den Abenden zu kommen, das Kreuz wurde in der hauseigenen Werkstatt hergestellt, beklebt und von einem Pfarrer gesegnet,-genauso die Ikonen........es war als ob wir von ganz oben unterstützt würden. Die Texte, die Gebete, die Fürbitten, die Auswahl der Lieder....alles machen wir (Sr.Andrea und ich) zusammen, ich übernehme die Lesungen, sie die Fürbitten und die Verteilung der Fürbitten, die Segnung .....

Seither halten wir 4x im Jahr in der runden Rosenkranzkapelle der Schwestern von St.Konrad Lichternacht ab, die Kapelle (ca.80 Plätze)ist bis auf wenige Plätze immer gut gefüllt und wir bekommen so viel positives feedback.....
In der Zwischenzeit dürfen wir sogar 1x im Jahr im Mutterhaus des Klosters bei Ulm Lichternacht abhalten.....was mich ganz besonders freut!

Wenn ich richtig gerechnet habe sind wir jetzt im 5. Jahr und noch immer wird unser Abend gut von den Leuten angenommen,-und das schönste ist, dass wir so oft hören :   -dieses Gefühl das ich bisher nur in Taize hatte...dieses Gefühl, diese Intensität,-hatte ich bisher nur bei euch. Eure Lichternacht ist bisher das schönste was ich taize-mässig bisher erlebt habe....

Frauen, seid lieber schön,-als klug.
Denn Männer können besser sehen als denken!!!

 


zum Seitenbeginn