Autor Thema: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.  (Gelesen 3962 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1575
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #15 am: 11.08.16, 19:28 »
...mit einer ehrlichen Entschuldigung und einer Kleinigkeit als "Schmerzensgeld"  ?

Margret

Online Gislinde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1035
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #16 am: 11.08.16, 20:25 »
Bücher auf BTReise
Leider ist mir die Lust vergangen, da weiter mitzumachen.
Es sind schon lange von mir Bücher unterwegs, z.T. neu gekauft, nur wenige sind an mich zurückgekommen, bei älteren habe ich geschrieben, kann entsorgt werden.
Aber einige Bücher hätte ich schon gerne wieder, habe ich auch in die Box geschrieben, meine Adresse steht in den Büchern.
Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4166
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #17 am: 11.08.16, 21:18 »
Das ist wirklich ärgerlich, Gislinde.
An Deiner Stelle würde ich mal persönlich nachhaken, müsste sich doch verfolgen lassen wo die Bücher abgeblieben sind.

Offline Smart

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #18 am: 11.08.16, 21:38 »
...mit einer ehrlichen Entschuldigung und einer Kleinigkeit als "Schmerzensgeld"  ?

Margret

hab ich mir natürlich auch schon gedacht. Nur bislang nicht den Mut dazu aufgebracht zu der Kollegin hin zu gehen...

Die Edit sagt noch, üblicherweise gebe ich meine geliehenen Sachen schon zurück, nur die sind wirklich untergegangen... Das ärgert mich selbst am meisten.

Vergangenes Jahr habe ich meinen Kombi verliehen, ein Kollege und seine Frau haben einen Kunsthandwerkermarkt beschickt und brauchten ein größeres Auto. Hat gut geklappt, sie haben den Tank auch wieder gefüllt. Ich habe im Gegenzug an dem Wochenende deren Polo gefahren (und natürlich ebenfalls den Tank gefüllt).

« Letzte Änderung: 11.08.16, 22:03 von Smart »

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6348
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #19 am: 12.08.16, 07:21 »
Hab da auf der letzten Seite nur mal schnell mit Handy geschrieben.

Meine Einstellung, Entliehenes wieder gewissenhaft zurück zu bringen hab ich mir nicht im Elternhaus abgeguckt. Hat man mir auch so nicht erzogen.
Ich hab vor 36 Jahren mal Urlaub in einem Kloster gemacht. Da waren einige junge Novizinnen und da sind wie im Gespräch darauf gekommen. Das war wohl wie eine ungeschriebene, jedoch alles bestimmende Regel, wenn man was entleiht oder auch aus dem Gesamtfundus kurz benötigt, dies wieder unaufgefordert an seinen Platz zurück legt und zurück gibt.

Das hat sich bei mir ziemlich verinnerlicht. Ich finde es als unbedingt einzuhaltende Eigenschaft eines Menschen was viel Frieden schafft.

Als mein Vater verstorben war, hab ich mir sogar die Mühe gemacht ein Buch was er sich vor mindestens 40 Jahren von jemanden geborgt hatte und das er nie zurück gegeben hatte weil der eigentliche Besitzer 75 km entfernt wohnte, zurück zu geben. Der Sohn, der in meiner Nähe wohnt, der hat es dann geholt. War ein altes Buch, das so nicht mehr geschrieben wird.

Ich hatte mir einmal während meiner Ausbildungszeit tolle Fachbücher gekauft. Hab dafür, für meine damaligen Verhältnisse ganz viel Geld ausgegeben. Diese hat sich dann eine junge Ordensschwester ausgeliehen um daraus zu lernen. Ich hab sie nicht verschenkt. Hab sie nie wieder bekommen. Und das ärgert mich ehrlich gesagt immer noch. Witzig finde ich, dass diese damalig junge Frau inzwischen Chefin des Krankenhauses ist und auch im Orden ziemlich weit oben ihre Stellung bezogen hat.
Dass so jemand, der eigentlich in Armut, K...... usw. lebt vergisst übriges Material abzugeben trifft mich schon etwas!

Bis dato hab ich es schon oft abwenden können, dass mir jemand was ich gut fand, unbedingt ausleihen wollte. Das sind dann immer so die Situationen bei denen ich dann auch gerne mal vergessen würde, die Dinge zurück zu geben. Ich kauf mir so was lieber selber.  Dann brauch ich mir auch nichts vorwerfen zu lassen.

Meine Tochter hat so was auch schon mal fabriziert. Hat sich von mir so gut wie neuen Kontaktgrill ausgeliehen. Hat dann aber wohl festgestellt, braucht sie nicht, findet sie nicht so toll. Dann habe ich ihn ohne den Knopf wo man die Hitze regelt wieder zurück bekommen. Ach ja, der müsste ja wieder wo zu bestellen sein. Sicher könnte man den bei Grundig bestellen. Aber dreimal dürft Ihr raten wer den wohl bestellen müsste um den Grill wieder intakt zu bekommen.

Mein Sohn hat vor Jahren meine teure Eismaschine verliehen. Die hatte ich bis dato selber selten im Einsatz. Zu der Zeit wo ich sie geschenkt bekam zum Geburtstag, da hab ich grad mal so eine Molkereiflaute durchlebt. Normal mach ich Sahne, Quark, Butter, Buttermilch selber. Alles Dinge die ich zu Eis verarbeiten könnte. Als ich sie dann wieder bekam und auch wieder voll in der Produktion meiner eigenen Produkte stand, fehlte der Rührarm der Maschine. Hat die Freundin meines Sohnes auch nie wieder gefunden.
Hat mich sehr geärgert! Die Maschine wird nimmer hergestellt. Nun hab ich von vergleichbarem Modell einer anderen Firma den Rührarm bestellt. Aber dass der hält müsste man was im Plastik ausfräsen. Könnte mein Sohn. Hat es aber vermieden bis jetzt zu machen (3 Jahre)

Ergo hab ich teure Maschine daheim stehen mit der ich vielleicht 3 l Eis bis jetzt selber gemacht habe. Und das Ding ist ca. 30 x 50 cm groß, mega schwer und blockiert Regal in der Speisekammer.  >:(

Ich denke, wenn ich darüber nachdenke, dann käme ich auf ganz viele Dinge die mir im Laufe des Lebens bezüglich Verleihen selber passier oder widerfahren sind.

Bei einem Fastensuppenessen hatte ich mal Suppe mitbringen "dürfen". Hinterher hatte ich von meinem damals noch total gut erhaltenen AMC - Töpfen einen Topfdeckel mit altem und noch dazu kaputten Thermostat. Ich hatte aber Deckel mit intakten und neuerem Thermostat dort hin gebracht. >:(

Beim letzten Bauerngrillen ging eine Iso- Kanne Gassi.

Manchmal muss man sich schon wundern, dass niemand auffällt plötzlich Dinge im Haushalt zu haben, die vorher nie da waren. Aber anscheinend interessiert das nicht.

Noch doofer finde ich, wenn jemand von mir Dinge nimmt, weil ich sag, kannst mal testen und dann gleich meint, es wäre sein Eigentum und ich dann trampeln muss, die Sachen wieder zu bekommen.
Das ging mir mal mit einem Fachbuch so. Für manche Menschen ist das selbstverständlich. Für mich nicht!

Ich brauch jetzt wohl nicht schreiben, was ich von jemanden halte der seine Sachen nie zurück bringt? Also diese Charaktereigenschaft kommt bei mir ganz schlecht weg. Das Bild von so jemanden kommt bei mir dann sehr ins Wanken!


« Letzte Änderung: 12.08.16, 07:22 von martina-s »
Liebe Grüße
Martina

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2639
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #20 am: 12.08.16, 09:43 »
Mit den Jahren hab ich mit der Verborgerei viele Erfahrungen gemacht. Kurz gesagt - ich verleihe fast nix. Ich habe zwei Arbeitskolleginnen, die sehr zuverlässig sind und deshalb lesen wir gegenseitig die Bücher der anderen. Kochbücher leihe ich überhaupt nicht her, denn das sind meine Heiligtümer im Bücherschrank und oft auch nicht billig. Ich bringe gerne ein Kochbuch zum Blättern mit, auch eine Kopie kann man sich dann machen. Aber aus der Hand gibt es die nicht. Hier im BT hab ich gute Erfahrungen gemacht mit der Reise der Bücher. Auch die Bücher, die ich bekomme lese ich sehr flott und gebe sie weiter. Wenn ich keine Zeit dafür habe melde ich mich auch nicht zum Lesen. Vor vielen Jahren habe ich meiner damaligen besten Freundin eines meiner Lieblingsbücher geliehen. Ich weiß sicher, dass ich es nur an sie verliehen habe. Sie hat es mir nie zurück gegeben. Hab nach einiger Zeit gefragt. Sie hat behauptet ich habe es wieder. Dann ist sie mal umgezogen und ich dachte beim Ein- und Auspacken der vielen Dinge taucht das Buch wieder auf. Ich hab sie wieder gefragt - nix. Das war mir eine Lehre und ich hab keine Bücher mehr hergeliehen. Es gibt es nur wenige seltene Ausnahmen wo ich echt sicher bin, ich bekomme die Bücher wieder.
Andere Dinge leihe ich gar nicht her - schon gar nicht mein Auto. Ich erwarte ganz einfach, dass der Leihende genau so zuverlässig ist wie ich. Und das klappt nicht immer.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #21 am: 12.08.16, 11:04 »
Was ausleihen und nicht wieder zurückgeben angeht, da bin ich auch sehr empfindlich.
Mein Schwachpunkt dabei ist mein Sohn, nimmt Schüsseln, Dosen, Besteck mit zum Grillen irgendwo, ins Büro, zum Verein, das muss ich immer anmahnen, sind nur Kleinigkeiten, ich würde mich da "anstellen", aber ich möchte  m e i n e   Sachen wieder und nicht irgendwelche, mal fehlt ein Deckel, mal ist er beschädigt, Salatbesteck halb eingeschmolzen usw. Das ärgert mich!

Gestern habe ich ihn aufgefordert, relativ teuere Brotzeitbox von Tupper wieder zum Elternhaus der soeben verflossenen Freundin zurückzubringen, da kenne ich nichts, möchte ich nicht behalten, hätte er das gleich zeitnah zurückgegeben, hätte er jetzt nicht diese Situation ;D

Auch ich sehe es so, ist schon etwas Charaktersache. Und manche Menschen sind auch noch dreist, sie sind dann sauer, wenn es zurückgefordert wird, aber gut, die kennt man dann irgendwann. Etwas verspätetes zurückgeben mit einer kleinen Entschuldigung, damit hätte ich kein Problem.

Aber schade finde ich es schon, wenn die Bücher von BT-Reise nicht mehr zurückkommen, da wäre ich auch enttäuscht, müsste man eigentlich nachvollziehen können, wo die sind. Wenn das Mitglied allerdings derzeit nicht aktiv ist und keine Mailbenachrichtigung eingerichtet hat für PM, wird es schwierig.

Anneke
Gruß
Anneke

Offline goldbach

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #22 am: 12.08.16, 15:21 »
Bei mir kann jederzeit "alles" ausgeliehen werden. Und ich leihe mir auch Sachen aus, die ansonsten über's Jahr nur rumstehen.
Eine Bedingung: ich muss die Leute kennen.
Sooft  meine Ziehtochter von CAN kommt und hier für 2 oder 3 Wochen wohnt, bekommt sie mein Auto. Ich melde vorher der Versicherung, dass sie nun das Auto für xx Wochen fährt. Meist kommt ein Schreiben von der Versicherung, dass dies okay ist und nichts weiteres zu veranlassen sei. Das Schreiben kommt dann, wenn sie nicht mehr hier ist!  In dieser Zeit bekomme ich ein Auto von einem Freund, das seiner Mutter gehört, aber nur sehr wenig gefahren wird. 
Ich leihe mir öfters den VW Bus eines Freundes aus, wenn ich  größere Sachen zum transportieren habe. Die Autos bringe ich voll getankt zurück.
Die alte Bosch Küchenmaschine zum Beeren pressen ist im halben Dorf unterwegs. Kommt immer sauber und komplett zurück.
Die Motorsense haben wir jahrelang vom Nachbarn ausgeliehen, mittlerweile ist der Sohn 16. J. und mäht anstatt meiner - die noch bessere Lösung!
Anhänger/Kipper/3Achser von uns werden innerhalb der nächsten drei Dörfer ausgeliehen, oftmals werden wir nur benachrichtigt, wo sie sind. Ist doch kein Problem, wenn man die Wägen selbst nicht benötigt. Wir wissen zur Zeit nicht, wo sie sind - wir sind mit der Ernte fertig und brauchen sie erst wieder zur Körnermaisernte.
Vor Jahren kam einmal der Brennholzspalter "leicht kaputt" zurück: anstatt einer Metallkette war ein Pressbandl drangemacht. Das habe ich moniert und beim gemeinsamen Mechaniker rep. lassen. Der LW hat dann den Spalter nicht mehr ausgeliehen.  :-\
Beim Spalter ist ein Zwischenkabel dabei, das oftmals bei der Rückgabe vergessen wurde. Entweder hab es ich sofort geholt oder es wurde sofort gebracht. Schlechter war / ist es, wenn mein Bruder was weiterleiht, weil er vergisst an wen er ausgeliehen hat.
Nun ist es beschriftet, nachdem mein Bruder meinte, es müsste eigentlich schon jeder im Dorf so ein Kabel haben!   
Besen und Schaufeln sind mit unserem Namen beschriftet, dann weiß jeder, wem sie gehören! Gleich neben dem Hof ist ein "Eisweiher" für Kinder zum Schlittschuh laufen bzw. zum Eisstock schießen. Und da wird "schnell mal" Besen und Schaufel geholt...
Akkuschrauber hatten wir lange nicht am Hof, da bin ich immer zum Nachbarn rüber.
Bücher verleihe ich nur an meine Freunde - jd. anders weiß eh nicht was ich lese.
Landw. Bücher werden nur an interessierte LW verliehen - die Bücher kommen (bislang) immer gut erhalten zurück.
Ich bekomme viele verschiedenen "Landzeitschriften" von einer guten Bekannten geschenkt; wenn mein Besuch diese Zeitschriften liegen sieht, darf er sie gerne mitnehmen. Mit dem Hinweis: bitte  n i c h t  zurückbringen!!
Wir bekommen von der Nachbarschaft viel Kuchen/Torten auf deren Teller geschenkt: ich kenn mittlerweile schon die Teller, wem sie gehören. Anfang Mai feierte eine Frau den 80. Geb. und gab meinem Bruder Kuchen mit. Den Teller habe ich leicht verspätet (nach 4 Wochen) wieder bei ihr abgegeben: sie hatte den Teller noch nicht vermisst!
Allerdings vermisse ich ein Gartenbuch: das habe ich einer Bekannten gegeben zum lesen, aber sie hat es nach kurzer Zeit nicht mehr gefunden! Eigentlich dachte ich schon, dass sie zuverlässig sei... Ich hab's mir dann gebraucht wiederbeschafft.

« Letzte Änderung: 12.08.16, 15:35 von goldbach »

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4166
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #23 am: 12.08.16, 15:56 »
Ähnlich läuft es hier im Ort auch.  Wir haben verschiedene Maschinen gemeinsam, Rasenmäher mit der Nachbarin, anderer Nachbar holt sich auch mal unseren Hoflader zum ausmisten wo er selber mit Schlepper schlecht hin kommt, dafür holten wir seinen Futtermischwagen als unserer mal kaputt war. (das ist aber erst so seit dort übergeben ist, mit Senior war das nicht)
Manche Geräte werden auch über Maschinenring abgerechnet, aber anderes hebt sich gegenseitig auf.


Offline Smart

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #24 am: 12.08.16, 18:54 »
...mit einer ehrlichen Entschuldigung und einer Kleinigkeit als "Schmerzensgeld"  ?

Margret

hab ich mir natürlich auch schon gedacht. Nur bislang nicht den Mut dazu aufgebracht zu der Kollegin hin zu gehen...

Die Edit sagt noch, üblicherweise gebe ich meine geliehenen Sachen schon zurück, nur die sind wirklich untergegangen... Das ärgert mich selbst am meisten.

Vergangenes Jahr habe ich meinen Kombi verliehen, ein Kollege und seine Frau haben einen Kunsthandwerkermarkt beschickt und brauchten ein größeres Auto. Hat gut geklappt, sie haben den Tank auch wieder gefüllt. Ich habe im Gegenzug an dem Wochenende deren Polo gefahren (und natürlich ebenfalls den Tank gefüllt).

die Bücher sind wieder bei ihrer Besitzerin. Mit ner Packung Celebrations und einem Dankeschön.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3853
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #25 am: 12.08.16, 20:47 »
Dann war das ja jetzt der Schubs. Vielleicht finden so ja noch mehr Dinge wieder zu ihrem Eigentümer zurück.

"Kopfkratz"........hoffentlich hab ich nicht auch noch wo was rumliegen was gar nicht mir gehört.
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1150
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #26 am: 12.08.16, 20:54 »
Dann war das ja jetzt der Schubs. Vielleicht finden so ja noch mehr Dinge wieder zu ihrem Eigentümer zurück.

"Kopfkratz"........hoffentlich hab ich nicht auch noch wo was rumliegen was gar nicht mir gehört.

 ;D 8) ;D

Offline Smart

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #27 am: 12.08.16, 21:00 »
yep.

Offline Harnesas

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #28 am: 14.09.16, 22:40 »
Nicht nur das verleihen ist so ein Thema. Damit habe ich gute und schlechte Erfahrungen gemacht.

Vor ein paar Wochen ging ein Fenster zu bruch und versprochen war, dass es ersetzt wird vom Verursacher. Aber bist jetzt kam nichts mehr. Man kann sich da auch nicht mehr verlassen. Da mache ich lieber alles selber und hab dann ein neues Fenster bei sorpetaler.de gefunden. Das ist dann wenigstens auch was ordentliches.
« Letzte Änderung: 11.07.17, 15:23 von cara »

Online geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3422
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen Feinde.
« Antwort #29 am: 15.09.16, 20:04 »
Vor ein paar Wochen ging ein Fenster zu bruch und versprochen war, dass es ersetzt wird vom Verursacher. Aber bist jetzt kam nichts mehr. Man kann sich da auch nicht mehr verlassen. Da mache ich lieber alles selber und hab dann ein neues Fenster bei sorpetaler.de gefunden. Das ist dann wenigstens auch was ordentliches.

Und warum lässt du das Fenster nicht herrichten und der Verursacher bekommt die Rechnung?
Außerdem frag ich mich, warum du diesen Link reinsetzt.....sollen wir unsere Fenster jetzt von denen kaufen.... ???
« Letzte Änderung: 11.07.17, 15:24 von cara »
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

 


zum Seitenbeginn