Autor Thema: Haben die Milchbauern resigniert? III  (Gelesen 17925 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4714
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #45 am: 21.03.16, 14:19 »
stimmt schon, aber ohne finanzielle Not wird das auch niemand machen.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4052
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #46 am: 21.03.16, 14:58 »
Bauplätze kann man ja nicht einfach nach Gutdünken ausweisen. Und dann kommen auch erst einmal Kosten auf einen zu. Und Reinvestition in Stallbau geht meines Wissens auch nicht.

Aber das ist erst mal off topic.
Enjoy the little things

Offline millimaster

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 105
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #47 am: 21.03.16, 19:13 »

Es wird Zeit, dass etwas passiert!

Hier kann sich auch nochmal jede(r) persönlich über eine Studie zur Wertschöpfung der Molkereien informieren: youtube.com/watch?v=tBKhOEyJlXk

Zu 1) Kann ich nur unterstützen!

Zu 2) Der eine (einzige) Kommentar unter dem Beitrag ist eine der Ursachen des aktuellen Problems: Markenbildung und Wertschöpfung läßt sich nicht auf Knopfdruck bestellen. Deswegen ist "Erzeugerhand"  nicht automatisch die Lösung, wenn das "Erzeugerhirn" nicht auch in die Zukunft investieren will. Und dass die Privatmolkereien nur das ausbezahlen, was der Nachbar ausbezahlt, ist leider bekannt. Dazu braucht man aber keine Studie.



Zitatfunktion repariert
« Letzte Änderung: 22.03.16, 08:10 von martina »

Offline Pierette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1434
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #48 am: 21.03.16, 19:20 »
Die Studie ist erheblich umfassender, sie liefert ausgesprochen interessante Details! Aber die stehen wahrscheinlich nicht jedem zur Verfügung.
« Letzte Änderung: 22.03.16, 05:39 von Pierette »
Ein Tier, das nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen (aus Afrika)

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2488
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #49 am: 22.03.16, 07:21 »
http://www.agrarheute.com/news/deutschland-importiert-biomilch-schweden

Anscheinend gibt es doch zu wenig Milch in Deutschland und sie ist eindeutig zu teuer zum Einkaufen.
Liebe Grüße Heidi

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1742
  • Geschlecht: Männlich
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #50 am: 22.03.16, 07:46 »
Die Studie ist erheblich umfassender, sie liefert ausgesprochen interessante Details! Aber die stehen wahrscheinlich nicht jedem zur Verfügung.

In deiner ersten Version (vor 5:39Uhr)stand statt dem von mir unterstrichenen Text "nur EMB-Mitgliedern" ??

Offline Pierette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1434
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #51 am: 22.03.16, 08:20 »
Stimmt.

....Und?

Jede(r), der kein EMB - Mitglied ist, wird wohl keine Einsicht bekommen.

Ein Tier, das nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen (aus Afrika)

Offline Andreas

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 965
  • I mog Di !
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #52 am: 22.03.16, 09:36 »
Heute um 21.45 Uhr im ERSTEN bei Report Mainz:

Dumpingpreise für Milch:
Die deutsche Exportstrategie ruiniert Bauern in Deutschland und Afrika

Die Exportoffensive der unseligen Dreieinigkeit DBV + DRV + MIV
unter dem Motto „Wir machen euch platt“
macht nicht nur die Kleinbauern in Afrika, Asien und Südamerika platt,
sondern bringt auch bald die Deutschen Bauern um ihren Grund und Boden !

 

Offline Pierette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1434
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #53 am: 22.03.16, 09:44 »
Dann wollen wir mal hoffen, dass der Beitrag nicht wieder verschoben wird....!
Ein Tier, das nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen (aus Afrika)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4714
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #54 am: 22.03.16, 10:17 »
Habe ich grad auch im Programmheft gelesen.  Wir sitzen im selben Boot.
Ich war vor 7(?) Jahren mal auf Diskussionsabend zu dem Thema. Da war afrikanischer Milchbauer hier.
Ging vom Dekanat aus. Da wird auf der einen Seite viel Geld in die Hand genommen, damit sich die selber versorgen können. Klappt auch, schafft Arbeitsplätze dort und dann kommen unsere Konzerne und die Produkte die von uns ins Land kommen kosten nur einen Bruchteil von den eigenen.
Ist ja nicht nur Milch, sondern z.B. auch Geflügelfleisch.

Ich könnte mich da reinsteigern, aber ändern können wir leider nichts.
Das große Geld verdienen andere.

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1742
  • Geschlecht: Männlich
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #55 am: 22.03.16, 10:50 »
Nun, und die Sache mit den Kuhplätzen ist jetzt auch zu spät, das hätte vor zwei Jahren durchgezogen werden müssen (Dann müssten jetzt nicht so viele Hoffnungen in einen Prozess legen, der die Superabgabe für rechtswidrig erklärt!)
Und der Schlachtkuhmarkt bricht so oder so zusammen.


Genau, vor 2 Jahren, bremsen wenn der Karren noch gut läuft (40 ct netto) und mit der gleichen Vehemenz wie der Verein 2007 gehandelt hat.

Da hätte heute dieser Verein in einer Küche Platz http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/landwirtschaft-fuer-viele-milchbauern-hat-das-letzte-gefecht-begonnen-1.2913838

Offline Pierette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1434
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #56 am: 22.03.16, 11:10 »
Ehrlich gesagt, ich verstehe gerade nicht, was Du jetzt sagen möchtest.
Ein Tier, das nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen (aus Afrika)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4714
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #57 am: 22.03.16, 22:01 »
Dann wollen wir mal hoffen, dass der Beitrag nicht wieder verschoben wird....!


Durch die schlimmen Ereignisse in Brüssel, wurde Report gestrichen.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4714
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #58 am: 12.06.16, 20:37 »
schubs mal wieder an.
Hier wird ja zur allgemein besch...... Lage nur noch sehr wenig geschrieben.
Was soll man auch schreiben, das meiste ist eh schon mal gesagt, geschrieben.

Dass es immer weiter runter geht kann jeder in der Milchpreisbox lesen.
Wir haben noch keine Abrechnung bzw. Geld für Mai, kommt immer erst um den 15. rum, aber ich gehe mal davon aus, dass es auch bei unserer Molkerei nicht anders aussieht als abwärts.
Bei unserer Milchmenge sind das bei 1,5 bis 2 Cent weniger, wieder 800,- Euro die zusätzlich fehlen.
Kürzlich hat ein Bekannter erzählt dass er beim Landmaschinenhändler war. Dort stehen normal immer einige neue Schlepper. Kein Einziger war dort, die machen z.Zt. nur noch unbedingt notwendige Reparaturen.
Die Krise hat längst auch die vorgelagerten Bereiche erreicht.
Ein anderer hat erzählt dass er diese Woche Kraftfutterlieferung bekam und der Fahrer erzählte, dass er unterwegs war mit 25 to zu einem Betrieb und dann Anruf bekam dass er umkehren soll. (hörte sich nicht so an, dass er falsch geladen hatte, sondern eher wegen Zahlung)

Was mir seit gestern noch zusätzlich Gedanken macht ist ein Absatz in Bayer. Wochenblatt / Märkte und Preise.
Dort steht, dass es bereits Molkereien gibt, die Lieferverträge mit Milcherzeugergemeinschaften kündigen bzw. auslaufen lassen. Doch wohin dann mit der Milch. Dass Milch nicht mehr abgeholt wird ist anscheinend nicht mehr unvorstellbar.

Ich grüble schon den ganzen Tag was man da macht. Das ist ja das reinste Horrorszenario.

nachdenklich

Marianne

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3437
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #59 am: 12.06.16, 21:27 »

Was mir seit gestern noch zusätzlich Gedanken macht ist ein Absatz in Bayer. Wochenblatt / Märkte und Preise.
Dort steht, dass es bereits Molkereien gibt, die Lieferverträge mit Milcherzeugergemeinschaften kündigen bzw. auslaufen lassen. Doch wohin dann mit der Milch. Dass Milch nicht mehr abgeholt wird ist anscheinend nicht mehr unvorstellbar.

Ich grüble schon den ganzen Tag was man da macht. Das ist ja das reinste Horrorszenario.


Ich wundere mich schon, dass man hier noch gar nix darüber geschrieben hat......bei uns ist das zur Zeit Tagesgespräch, weil es  Bauern aus unserem Lkrs. und dem Nachbarlandkreis betrifft.... :o :o
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

 


zum Seitenbeginn