Autor Thema: Haben die Milchbauern resigniert? III  (Gelesen 19984 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PauleTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 244
Haben die Milchbauern resigniert? III
« am: 03.03.16, 23:01 »
Wenn Weidegang Bedingung ist für Bio, gibt es in einigen Jahren keine Biokuhhaltung mehr.......Frag mal die Weidehalter im Wolfsepizentrum in der Lüneburger Heide.......Da jagen die Wölfe die Kühe......In  10 Jahren haben wir 3000 davon.Die finden eure Kühe auch.

Offline Andreas

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 970
  • I mog Di !
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #1 am: 16.03.16, 13:43 »
http://www.agrarheute.com/news/berchtesgadener-land-droht-drastischem-milchpreisrueckgang?utm_source=agrarheute&utm_medium=Newsletter&utm_campaign=ah-newsalarm&utm_content=2016-03-15

Ich verstehe meine Konvi-Kollegen nun überhaupt nicht mehr.
Da machen einige wenige Koma-Melker allen 1500 Lieferanten von BGL den Preis kaputt.
Aber statt sich zu wehren und mit Mehrheit dafür zu sorgen, dass die Mehrlieferer für ihre
Milch nur noch den Spottmarktpreis bekommen, schauen alle zu bis ??? sie selbst in die Todesspirale
nach unten gezogen werden.

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2030
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #2 am: 16.03.16, 14:19 »
Glaubt einer hier dass zukünftig weniger geliefert wird?? Ich glaube dass keiner der Stall gebaut hat, vorher bei der Molkerei gefragt hat, ob die zusätzliche Milch abgesetzt werden kann.
Willkommen in der Zukunft der Landwirtschaft. Wenn jetzt eine Mengenbegrenzung kommt werden über Nacht zig neue Ställe vernichtet und der Rest an alten Ställen vernichtet QM2.
Denkt mal bitte realistisch. Ich habe gestern am Amt angerufen mit der Bitte u
nähere Auskunft wie ich QM2 Milch umsetzen kann z B Brandschutz. Sie wussten keine Antwort 😳
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1011
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #3 am: 16.03.16, 14:58 »
Hallo Petra,
ich hab mir jetzt mal QM2 genauer angeschaut, da find ich vom Brandschutz nicht viel. Nur unter Punkt 1.22 steht: "Der Betrieb hat zweckmäßige Vorkehrungen für den Brandfall getroffen". Das is aber kein k.o.-Kriterium. Ich hab gedacht, so wie du schreibst, da stehen Wunder was für Anforderungen drin.
Wir haben sicher keinen perfekten Stall, aber die nötigen 54 Punkte bei QM2 bring ich locker zusammen.
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline millimaster

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 114
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #4 am: 16.03.16, 15:09 »
Glaubt einer hier dass zukünftig weniger geliefert wird?? Ich glaube dass keiner der Stall gebaut hat, vorher bei der Molkerei gefragt hat, ob die zusätzliche Milch abgesetzt werden kann.
Willkommen in der Zukunft der Landwirtschaft. Wenn jetzt eine Mengenbegrenzung kommt werden über Nacht zig neue Ställe vernichtet und der Rest an alten Ställen vernichtet QM2.
Denkt mal bitte realistisch. Ich habe gestern am Amt angerufen mit der Bitte u
nähere Auskunft wie ich QM2 Milch umsetzen kann z B Brandschutz. Sie wussten keine Antwort 😳


Was hat "das Amt" bitte mit QM Milch zu tun - und warum vernichtet QM Milch "alte Ställe". Also bitte die Kirche im Dorf lassen und sich erst aufregen, wenn es wirklich angebracht ist. Und da gibt es eine ganze Reihe von berechtigten Gründen derzeit!

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2030
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #5 am: 16.03.16, 16:44 »
Wenn du so genau Bescheid weißt, erklär du mir genau QM2 Milch!!!! Nicht QM.
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 678
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #6 am: 16.03.16, 17:03 »

Trink Onko, bleib happy, so lautete vor 20 Jahren ein Werbespruch.

Ändern können wir den Milchpreis leider nicht. Es stand erst kürzlich in irgendeiner Fachzeitschrift
wenn ganz Frankreich die Milchproduktion einstellen würde, kämen lediglich bei uns Erzeuger 2 Cent mehr an.
Wir liefern ja zur "schlimmsten Molkerei" (Müllermilch) überhaupt, bei uns wurde noch nie gejammert, dass wir zuviel an
Milch liefern, manchmal hat es auch seine Vorteile beim Marktführer zu sein.
Unsere Molkerei macht auch kein Aufhebens wegen Gentechnikfrei und QM-Milch.
Milch ist Milch.
LG Lexie die auch einerseits glaubt, dass wir selber den Preis runterreden.

Hab nächste Woche QS-Kontrolle, lass sie doch kontrollieren, so wie es ist ist es.
Bei dem Milchpreis kann man von uns nicht mehr erwarten, dass wir alles an Auflagen und Anforderungen einhalten.

Offline Pierette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1424
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #7 am: 16.03.16, 17:14 »
Wenn du so genau Bescheid weißt, erklär du mir genau QM2 Milch!!!! Nicht QM.

Be cool, Petra
Dieses Dokument dürfte keine Fragen mehr offen lassen, musst nur gründlich lesen:

BUNDESEINHEITLICHER STANDARD ZUR MILCHERZEUGUNG - Version 2.0 Gilt ab 01.01.2016


Dann weißt Du auch gleich, an wenn Du die Danksagungen schreiben kannst. Ich muss aber auch sagen, dass viele Dinge schon Standard sind.

@ Lexie: die Steigerungsraten in der Milchanlieferung in D und in der EU sollen herbeigeredet sein? Dann erkundige Dich mal, wie hoch die absoluten Zahlen sind, mit der die EU den Weltmarkt nicht erst seit 2015 flutet.
Und dass bei Deiner Molkerei noch nie gejammert wurde, glaub ich Dir gerne! Bei dem billigen Rohstoff !

Ein Tier, das nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen (aus Afrika)

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4364
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #8 am: 16.03.16, 17:26 »


Unsere Molkerei macht auch kein Aufhebens wegen Gentechnikfrei und QM-Milch.
Milch ist Milch.
LG Lexie die auch einerseits glaubt, dass wir selber den Preis runterreden.



Das kann sich auch schnell ändern. war bei uns lange auch so und schupps von heute auf morgen war das Audit.

Nur passt es halt nicht zusammen, dass immer mehr Anforderungen kommen und der Preis dann immer weiter sinkt.
Enjoy the little things

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1820
  • Geschlecht: Männlich
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #9 am: 16.03.16, 17:31 »
Jetzt könnt ihr mich steinigen oder sonst was tun, aber wer die erforderliche Mindestpunktzahlbei QM2 nicht erreicht sollte den Markt nicht länger belasten

Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3236
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #10 am: 16.03.16, 18:14 »
Jetzt könnt ihr mich steinigen oder sonst was tun, aber wer die erforderliche Mindestpunktzahlbei QM2 nicht erreicht sollte den Markt nicht länger belasten

Harte Worte wie ich finde.

lg Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 16659
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #11 am: 16.03.16, 18:42 »
Haut mich, aber ich hab jetzt zu QM1 nicht viele Unterschiede beim Überfliegen entdeckt. Der Brandschutz, ok, das war mir neu. Aber alles andere klingt bekannt und durchführbar.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline millimaster

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 114
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #12 am: 16.03.16, 19:12 »
Haut mich, aber ich hab jetzt zu QM1 nicht viele Unterschiede beim Überfliegen entdeckt. Der Brandschutz, ok, das war mir neu. Aber alles andere klingt bekannt und durchführbar.

Sehe ich genauso! Es ist ja nur ein k.o. - Kriterium mehr. Und diese Eigenkontrollen sind ja seit 2014 Vorschrift. Also "be cool". Und den Brandschutz haben "wir" wohl den WHES-Freunden von PETA zu verdanken, die ja bei Bränden auf Betrieben den Geschädigten auch noch mit einer Anzeige gekommen sind. Gott sei Dank vergebens, die Ermittlungen wurden immer eingestellt! Aber man sollte eben nicht fahrlässig sein.

Das sind die Empfehlungen laut Handbuch: 1) Vorhandensein von nach außen zu öffnenden Türen bzw. Schiebetüren, die freigehalten werden (Fluchttüren, Fluchtwege). 2) Ggf. Installation von Rauchmeldern

Also die Türen freihalten dürfte doch nicht das Problem sein. Wofür sind dann Türen da. um einmal wirklich blöd zu fragen?

Christel Nolte

  • Gast
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #13 am: 16.03.16, 19:27 »
Jetzt könnt ihr mich steinigen oder sonst was tun, aber wer die erforderliche Mindestpunktzahlbei QM2 nicht erreicht sollte den Markt nicht länger belasten

Das sehe ich auch so.
Hab auch nix gravierend Neues gefunden.

Was mich maßlos ärgert, dass diese  Überprüfung von Selbstverständlichkeiten wieder
Geld kostet, und zwar unseres!

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2699
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Haben die Milchbauern resigniert? III
« Antwort #14 am: 16.03.16, 22:03 »
http://www.agrarheute.com/news/2016-fliesst-noch-mehr-milch-eu-markt#close

Hört sich aufmunternd an 😨😨

Die Milchanlieferung in der EU ist um 2,5 % gestiegen und um wieviel Prozent ist der Milchpreis gesunken? 
Liebe Grüße Heidi

 


zum Seitenbeginn