Autor Thema: Mißgeschicke in der Küche II  (Gelesen 6474 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online BiancaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 64
Mißgeschicke in der Küche II
« am: 01.01.16, 15:58 »
Ich habe meinen göga fast um die Ecke gebracht, als ich Hustensirup fürs Pferd gekocht habe. Nachdem mir das Ganze noch zu flüssig war, habe ich am Herd den Timer eingestellt und erstmal 1/4 h in meinem Beisein getestet. Klappte wunderbar und war nach der Viertelstunde aus. Habe ihn dann erneut programmiert auf 1 h uns bin aus dem Haus. Unterwegs rief er mich an und fragte mich, was ich plötzlich gegen ihn hätte. Ich verstand nur Bahnhof. Er wurde von beissendem Rauch wach. Timer war nach 2 h noch immer am laufen. Nun bleibe ich lieber dabei. Zucker, Kohle und Topf gingen stellenweise eine ewige Verbindung mit der Glaskeramik ein.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2646
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #1 am: 01.01.16, 20:28 »
Ach du Shit Bianca!!! Das hätte aber auch noch ganz anders ausgehen können ....... :o

Ich würde niemals weggehen, wenn der Ofen/Backofen läuft. Das ist mir im wahrsten Sinne des Wortes zu heiß. Geschirrspüler oder Waschmaschine lasse ich auch laufen, wenn ich nur mal schnell zum Bäcker fahre oder so. Aber alles andere möchte ich lieber nicht laufen lassen.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1822
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #2 am: 18.02.16, 14:00 »
Ich könnt mich grad worein beißen  :-X

Wollte schnell einen Hefeteig für einen Zopf zusammen rühren.
Dabei habe ich versehentlich vom Salzstreuer (tupper) die falsche Seite aufgemacht
und mit Schwung den ganzen Inhalt Salz zum Milch/Eier/Butter/Hefe-Gemisch gegeben.
Den Streuer habe ich auch noch heute früh aufgefüllt, so dass bis auf einen kleinen Rest
alles drin gelandet ist  :'(

So was ärgerliches aber auch  >:(

Marina

Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 638
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #3 am: 18.02.16, 17:38 »

Marina,machst Salzteig. :P


Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2646
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #4 am: 18.02.16, 18:50 »
Zucker mit Salz verwechselt ist mir mal bei der Zubereitung von Punsch passiert. Anscheinend hatte ich beim Anblick und dem Aroma vom Rotwein schon einen sitzen  8)
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1793
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #5 am: 18.02.16, 21:50 »
Ach herrje,das ist ärgerlich. Was lern man daraus?Alles ein bischen langsamer angehen.
Schade,Marina,das tut mir leid. Hoffentlich konntest du noch was gutes zusammen rühren.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1000
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #6 am: 19.02.16, 15:34 »
Mir ist heut der Horror jeglichen Dampfnudelkochens passiert. Meine Nudeln richtig schön aufgegangen, ich steh am Fenster und gieß Blumen und Töchterlein kommt von Blockschule heim, stürmt meine Küche, hin zum Herd und  Deckel runter mit den Worten : Was gibt´s heut zu Essen? Ich muß einen furchterregenden Schrei losgelassen haben, weil sie den Deckel blitzschnell wieder aufgelegt hat und die Dampfnudeln Gottseidank nicht zusammengefallen sind. Alles war lecker ::)
Allerdings Salz anstatt Zucker kann man schlecht rückgängig machen. Vielleicht pikant gefüllte Teigtaschen - wink zu Marina.

lg
Nanne

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7789
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #7 am: 19.02.16, 16:37 »
so wie du das schreibst Nanne, kann ich mir das real akustisch vorstellen ! ;D ;D ;)
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7789
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #8 am: 19.02.16, 16:40 »
Zucker mit Salz verwechselt ist mir mal bei der Zubereitung von Punsch passiert. Anscheinend hatte ich beim Anblick und dem Aroma vom Rotwein schon einen sitzen  8)

Ich hab mal einen Obstkuchentortenguss mit Salz angerührt anstatt Zucker. Die Obsttorte habe ich dann auf dem Misthaufen verbuddelt, weil das wirklich doof aussah, so oben drauf auf dem Mist.
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4822
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #9 am: 19.02.16, 19:51 »
Salz und Zucker habe ich in unterschiedlich großen Gläsern, um ein Verwechseln zu verhindern. Hilft leider nicht immer. Schon mehrmals hatte ich den Salztopf in der einen Hand une einen großen Löffel Salz in der anderen Hand. Das ist meist der Moment, in dem es mir auffällt ***malaufHolzklopfe,dassdassobleibt***

Ich habe mal Zimit mit Muskatnuss verwechselt. Letztere haben wir gewöhnlich nur in Nußform. Aber unser Dorfsupermakrt hat die Muskatnüsse oft nicht vorrätig und so kam auch mal ein Beutel gemahlene Muskatnuss in die Küche. Einmal wollte ich Pflaumenkuchen vom Blech mit Zimtstreußeln machen. Dabei habe ich großzügig aus der Tüte bedient. Leider war es die Muskatnusstüte. Es war zum Glück nicht so heftig, dass man den Kuchen nicht mehr essen konnte, aber hatte schon eine deutliche Muskatnussaroma  ::)

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 794
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #10 am: 19.02.16, 21:05 »
Mein Schwester steht am Herd und rührt in ihrer Kürbiscremesuppe. Ganz verzweifelt meint sie, ich soll mal kosten, denn sie schmeckt anscheinend nichts mehr, sie hat schon so viel Salz reingegeben und die Suppe ist ihrer Meinung nach noch immer nicht salzig genug. Ich koste und greif nach dem vermeintlichen Salzbecher und erkenn schon an der Struktur: das ist Zucker! Mit dem richtigen Becher in der Hand hatten wir die Suppe dann gleich richtig gewürzt!

Eva

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3855
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #11 am: 19.02.16, 23:35 »
Ich verwechsle dann eher mal Zimt mit Curry..................Pommes mit Zimt sind aber nicht zur Leibspeise geworden.
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1822
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #12 am: 20.02.16, 07:17 »
Wir haben mal Obazten mit Zimt statt mit Paprika gewürzt.
Der hatte dann echt ne blöde Farbe. Und geschmeckt hat er ...bäh  :P

Gruß
Marina

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2646
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #13 am: 20.02.16, 08:06 »
@Marina Stell ich mir orientalisch vor  ;D

Das Salz und Zuckergefäß sind identisch und stehen im Schrank zusammen mit noch 4 Schütten. Aber im Salz ist ein Plastiklöffel. Eigentlich idiotensicher. Aber anscheinend war ich schon so beschwingt bevor ich überhaupt was getrunken hab.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Online Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #14 am: 20.07.16, 14:37 »
Oh, hier ist achon lange nichts mehr geschrieben worden!

Passiert nichts mehr? Na mir schon.

Heut mittag habe ich meinen Rost im Backofen mit Noname-Backpapier belegt, um darauf Knoblauchbaguette zu backen. Mein Mann war heute zuhause und zufällig schon in der Küche, als das Backpapier in Flammen aufging.

Ich nehme dieses Backpapier schon eine Weile, weil mir diese Dauerbackfolien immer zu schnell schmuddelig werden. Bisher war immer alles in Ordnung. Zunächst dachte ich, die Ursache läge darin, weil ich das Backpapier erst in den aufgeheizten Ofen gab, aber beim Backen mit dem Ring (Biskuitt) mache ich es ja immer so. Aber im Gegenteil: Auf der Verpackungsschachtel wird sogar darauf hingewiesen, dass das Backpapier nicht mit aufgeheizt werden soll, dieses auch nicht mit den Seitenwänden und Heizspiralen in Verbindung kommen darf. Ich denke nun mal, dass das Papier evtl. an einer Innenwand anlag und sich deshalb entzündete. Und ich gebe zu, dass ich damit wohl bisher zu arglos umgegangen bin.

Mich hat das Vorkommnis doch tatsächlich etwas erschreckt, ich weiß nicht, welche Ausmaße dieser Brand angenommen hätte, wenn gerade niemand in der Küche gewesen wäre, springt in diesem Fall der Schutzschalter raus? Aber Brand wäre damit ja auch nicht gelöscht.

Auf jeden Fall buche ich das Ereignis heute unter sehr viel Glück !

Anneke
Gruß
Anneke

 


zum Seitenbeginn