Autor Thema: Das Jahr auf dem Acker  (Gelesen 16233 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Paule

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 269
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #90 am: 03.03.19, 10:58 »
Das (Acker)Jahr, fängt ja schon außergewöhnlich an. Am 2.März ist der Hafer schon im Boden .Es war schon zum stauben trocken .Die Kreiselegge ist schon mit einer dicken Staubschicht bedeckt. Es kamen auch gleich Kraniche um nach Körner zu suchen. 1976 hab ich den Hafer am 3. März in die Erde gebracht.(Aufgelaufen am 15. April)  Es war damals saukalt und ab und an noch mal ein Schneeschauer. Unser Trecker hatte damals eine Sirocco ,,Kabine`´.Die Motorwärme wurde in die enge ,,Hütte `´ geleitet. Das hat sich ja nun schon mal verbessert. Da das Feld gerade vor dem Küchenfenster ist, brauch ich nicht extra zum Feld hin fahren um zu sehen ,ob sich da etwas,,tut`´

Offline Paule

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 269
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #91 am: Gestern um 20:47 »
Es hat nun gerade einmal 20 Tage gedauert:Der Hafer ist heute sichtbar geworden. Das der im März schon aufläuft, hab ich noch nie belebt. Vorsichtige Wetterprognosen bis Mai gibt es ja schon. Der Mai wird 2 Grad über den langjährigem Durchschnitt liegen. Das wird somit eine frühe Getreideernte geben und es können wieder viele Zwischenfrüchte angebaut werden. Die Aussichten sind nicht schlecht....

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1371
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #92 am: Gestern um 22:04 »
Paule, wir haben im Moment tagsüber von 10-15 Grad und noch teilweise Nachtfrost. So ganz langsam wird es wärmer, ab und an auch wieder kälter.
Wir haben dieses Jahr Hafer, Sommerweizen, Wintergerste, Winterroggen und Winterweizen im Programm. Alles läuft nach Plan. Höre nichts Negatives.
Zur Zeit wird gedüngt und gespritzt.
Liebe Grüsse
Freilandrose

 


zum Seitenbeginn