Autor Thema: Frauen an die Motorsäge!?  (Gelesen 11993 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline züsi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 981
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #60 am: 07.11.18, 08:50 »
Akkusense wäre mal eine anschaffung, was ich mich mit dem anlasser dieser mistsense schon geärgert habe, das ist unbeschreiblich. Motorsäge wollte ich eine kaufen mit kurzschwert (25 cm) aber die kommentare meiner männer  ::).. .ist jetzt erst mal verschoben auf nächstes jahr, dieses jahr wird das ja nix mehr.

Freya da hast du schon recht, man muss gar nicht alles können sonst wird einem immer mehr aufgebürdet!

Grüessli s.

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #61 am: 09.11.18, 16:00 »
Hallo Mary
der Kurs war gut besucht, bestimmt über 30 Frauen, deshalb wurden wir in 2 Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe war bei der Kärcher-Vertreterin und die anderen beim Holzbau. Die Mitarbeiter von dem Baumarkt hatten schon vorgefertigte Holzbretter für jeden bereit gelegt. So konnten wir gleich loslegen. Ich hatte mich schon gefreut, dass wir einen Nistkasten bauen, die Teile sahen genau danach aus. Es sollte aber ein so genannter "Zwitscherkasten"  werden. Der sieht aus wie ein Nistkasten soll aber als Aufbewahrungskasten für Alkohol und Gläser sein. Typisch von Männern ausgedacht.
Zuerst bekamen wir eine kleine Einführung wie wir den Akkuschrauber einsetzen können.
Die Mitarbeiter vom Baumarkt haben uns dann erklärt wie wir Löcher in das Holz bohren, wie die Teile geschmirgelt und wie die Teile dann zusammengeschraubt werden müssen.
Das ging alles ziemlich flott. Die "Kärcherleute" waren etwas schneller durch als wir.
Dann war Pause mit Fingerfood und Getränken. Anschließend wurden die Gruppen getauscht.
Die Kärcher-Vertreterin hat uns die verschiedenen Helfer im Haushalt, z.B. Dampfreiniger, vorgestellt und wir durften auch ein wenig damit putzen. Alle Geräte gab es nur gestern Abend zum Sonderpreis. Ich tu mich echt schwer an so einem Abend ein teures Gerät zu kaufen, auch wenn es heruntergesetzt ist. Aber andere hatten schon ein dickes Portemonnaie mit und haben zugeschlagen.

Zum Schluss sollten wir einen Bewertungsbogen ausfüllen und durften ankreuzen, was wir  beim nächsten Mal gerne vorgeführt bekommen möchte.

Wir bekamen zum Abschied eine vollgepackte Tasche mit allerlei Kleinkram geschenkt. Die Tasche ist das Beste an der ganzen Sache.

Beim nächsten Mal bin ich wieder dabei, wenn es ein Thema ist was mich interessiert.

LG Gina

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 545
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #62 am: 09.11.18, 17:13 »
Mit einer elektrischen Motorsäge habe ich schon geschnitten, die fand ich richtig gut.
Da braucht man halt Stromanschluß, die anderen mit dem Startvergnügen ist Männersache.
Alles muss ich nicht können.
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10020
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #63 am: 10.11.18, 08:41 »
@gina,
Danke für dein Posting.
Von so was träume ich schon länger, aber bis jetzt hab ich in unserer Gegend noch nichts gefunden.
Besonders die Handkreissäge- bzw. der sichere Umgang damit, das würde mich interessieren, hab da schon einige üble Unfälle damit mitbekommen.
Dass für die Teilnahme an so einem Kurs natürlich auch darauf geschaut wird, dass eingekauft wird, verständlich ist das schon. Die wissen genau, dass dann doch viele mit dem Wissen von dem Kurs im I-Net einkaufen, zumindest hab ich in unserem Baumarkt da schon ein paar Verkäufer ganz unter der Hand jammern gehört, dass die Leute zum Anschauen und Beraten ins Geschäft kommen und dann im Internet einkaufen.
Zum Muttertag hab ich mir heuer einen Elektrotacker geleistet, das Teil hat mir schon bei vielen Arbeiten sehr geholfen. Die neuen Deckeln für die Bienenkästen hätte ich nur mit Schinderei hinbekommen.
Besuch im Baumarkt ist für mich immer interessant und das eine oder andere Teil steht dann auf der Wunschliste. Für Weihnachten schreib ich mal die Akkuheckenschere darauf, den Motor und 2 Akkus hab ich ja bereits für die Sense.
@Lisa,
nein, frau muss nicht alles können, keine Frage, aber erst wenn ich mit dem Handwerkszeug einigermaßen sicher umgehen kann, kann ich mich entscheiden, ob ich sowas machen  oder lassen möchte.
Grosse Bäume im Wald umschneiden, dafür hätte ich nicht den Mut, aber so um den Hof oder Garten herum bin ich schon froh, dass ich weitestgehenst selbst aktiv werden kann und nicht mühsam mit einer Handsäge herumsägen muss.
Bin jetzt auch nicht der Heimwerkerprofi, aber so ein paar Sachen selbst machen können, find ich nicht so ganz verkehrt.

Offline Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 420
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #64 am: 10.11.18, 10:07 »
Ich habe eine kleine Motorsäge mit einem 38er Schwert, die ist schön leicht und schafft alles wofür ich sie so brauche - das Baumumsäge überlasse ich den Männern, aber mal einen abgebrochenen Ast absägen oder kleinmachen oder auch Bretter kürzen etc. dafür ist sie recht praktisch. Das Starten ist so eine Sache - wenn sie länger nicht benutzt wurde muß ich schon ein bißchen schwitzen, aber ansonsten geht sie leicht zu starten, ich habe aber auch bei meiner Motorsense keine Probleme damit.
Ich bin froh, daß ich mir vieles selber machen kann, sonst dauert es einfach zu lange bis wer Zeit hat.
lg

 


zum Seitenbeginn