Autor Thema: Holunder abstielen  (Gelesen 2582 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9271
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Holunder abstielen
« am: 04.09.15, 14:20 »
Eine liebe Fee hat mir gerade einen Eimer Holunder vorbeigebracht, habe mich darüber sehr gefreut- aber bis der Gute wieder ohne Stiele ist.
Gibt es einen Trick - oder ein Gerät, um Holunder schneller von den Stielen zu befreien?

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Holunder abstielen
« Antwort #1 am: 04.09.15, 14:22 »
Ich mache das mit einer normalen Gabel.
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Meli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 218
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Holunder abstielen
« Antwort #2 am: 04.09.15, 14:35 »
Hallo Mary
Wenn es für Saft ist kannst du sie auch mit Stiele in den Dampfentsafter legen.
Mechthild
bis zum nächsten mal
Melli

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9271
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Holunder abstielen
« Antwort #3 am: 04.09.15, 14:43 »
@Mechthild,
die ganzen Stiele in den Entsafter- schmeckt das dann im Saft nicht grasig oder holzig? Aus dem Saft soll auch noch Likör werden- als Weihnachtsgeschenk.
Ansonsten würde ich den Holunder am Abend abstielen, aber da hab ich einen Termin.
Bis morgen trau ich mich nicht mehr warten, der Holunder ist schon sehr reif.
@Luna
Gabel oder Schere - aber gibts nichts Schnelleres? Einen Eimer habe ich schon am Vormittag  entstielt- überlege nur, wie sich das Abperlen vereinfachen liesse.
« Letzte Änderung: 04.09.15, 14:46 von mary »

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14927
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Holunder abstielen
« Antwort #4 am: 04.09.15, 14:55 »
Ich nehme die Schere und schneide die dicken Stiele ab, die kleinen können mit in den Entsafter. Das schmeckt man nicht.
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Christel Nolte

  • Gast
Re: Holunder abstielen
« Antwort #5 am: 04.09.15, 15:26 »
Ich habe es auch wie Martina gemacht.

Jetzt besitze ich endlich eine Fruchtpresse als Zusatzgerät zur Küchenmaschine. Die hat schon bei den Jostabeeren und  zT bei den Tomaten sehr gute Dienste geleistet.
Die Holunderbeeren brauchen hier noch etwas Wärme.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1485
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Holunder abstielen
« Antwort #6 am: 04.09.15, 16:22 »
Hallo,

ich ziehe mir die Melkerhandschuhe an und mach das mit der Hand. Ich finde das geht wesentlich schneller wie mit einer Gabel. Mit den Stielen da riechts schon beim Dampfentsaften nach Gummi  :-X Nase

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9271
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Holunder abstielen
« Antwort #7 am: 04.09.15, 17:14 »
Der Saft läuft aus dem Entsafter-
habe einen Versuch unternommen-
neues Kaninchengitter zugeschnitten und über einen Eimer grosszügig gelegt.
Mit gummibehandschuhten Händen die Beeren über den Gitter abgestreift, ging sehr gut, schnell, auf alle Fälle wesentlich schneller als mit Gabel oder Schere.
In Zukunft keine Probleme mehr mit viel Holunder.
Jetzt muss er nur noch mit Zucker und Gewürzen ziehen- irgendwann kommt die dunkle Jahreszeit, wann gewürzter heisser Holundersaft besser als jeder Glühwein ist.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4747
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Holunder abstielen
« Antwort #8 am: 04.09.15, 19:09 »
DAS ist ja mal eine gute Idee. Darauf wär ich nie gekommen.
Ich machs auch immer so, dass ich es mit der Schere kurz abschneide vor dem Entsaften und finde, man schmeckt es nicht.
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3579
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Holunder abstielen
« Antwort #9 am: 04.09.15, 19:11 »
Mary den Tip mit Kaninchendraht wollte ich dir gerade schreiben.
Bin aber zu spät nach Hause gekommen offensichtlich und so hast du dir schon selbst geholfen.
Mein Mann hat mir vor Jahren einen viereckigen Rahmen gemacht mit Hasendraht bespannt, den nutze ich für Holunder abzustreifen.
Einfach großen weichen Plastikeimer drunter und los geht's.
Weißt schon so einen wo man alles mit schleppen kann.
Der Saft schmeckt einfach besser ohne Stiele.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9271
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Holunder abstielen
« Antwort #10 am: 05.09.15, 06:12 »
Liebe Maja,
ein Rahmen aus Holz, danke für deinen Tip, damit ist das Gitter noch viel besser nutzbar.
Habe gestern in so kurzer Zeit den Eimer Holunder abgestielt, das war echte Freude und dann am Schluss den Saft in kleine Bag in Box Beutel gefüllt-
damit hat eigentlich der Holunder viel von seiner arbeitsabschreckenden Wirkung verloren.
Werde mir heute Abend so einen Holzrahmen machen,
vielen, vielen Dank. :-*
Maria

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 421
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Holunder abstielen
« Antwort #11 am: 05.09.15, 06:26 »
Das probiere ich auch gleich mal aus , wäre sonst wieder ewig mit der Gabel gesessen.

LG Katrin

 


zum Seitenbeginn