Autor Thema: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?  (Gelesen 21741 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4174
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #30 am: 31.03.15, 09:26 »
Unser neuer (gebrauchte) Tank ist schon da. Momentan sind wir am Milchkammer vergrößern.
Einfach wird das reinbringen auch nicht, das war schon beim letzten schwierig. Der muss zwar jetzt anderwo rein, aber da geht es auch enger zu.
Viel mehr Milch als jetzt werden wir deshalb auch nicht haben, aber ich spare mir wenigstens das spülen der Zusatztanks alle 2 Tage.
Quote voll haben wir jetzt seit ein paar Tagen, also da mache ich mir keine Sorgen.
Wir hatten dieser Tage Molkerei-Kaffeeklatsch und der Einkäufer sprach "von gegen die Wand fahren" was immer das genau bedeuten mag.  Im Wochenblatt stand am Freitag kleinerer Absatz unter BBV
--------
Milchmenge

Der BBV appelliert an die Eigenverantwortung der Milchbauern, mit einer maßvollen Milcherzeugung im April dem Lebensmitteleinzelhandel keine Argumente bei laufenden Verhandlungen für die "weiße Linie" zu geben. Denn der Milchmarkt hat sich zuletzt erfreulich stabilisiert.
-------------

Was mir da denke, schreib ich jetzt besser nicht.


LG
marianne

Offline Andreas

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 960
  • I mog Di !
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #31 am: 01.04.15, 00:08 »
apr- nachrichten

Molkereien bezahlen Superabgabe ab 30 % Milchquoten-Überlieferung

München. Wie der Präsident des Milchindustrie-Verbandes Günther Felßener der Deutschen Landwirtschaftlichen Presseagentur
bestätigte, übernehmen die deutschen Molkereien die volle Superabgabe bei einer Überlieferung des Milchkontingentes von mehr
als 30 %
Laut Herrn Felßener wurde dies mit den betroffenen Wachstumsbetrieben schon im Dezember des letzten Jahres vereinbart.
Jeder Milcherzeuger, mit einer höheren Überlieferung als 30 % kann den Abgaben-Bescheid nach § 35 der Milchquotenverordnung
ab 1.04.2015 an die Geschäftsstelle des Milchindustrieverbandes unter der Nr. (089) 55 87 3 - 505 faxen, die Abzüge werden
ihm umgehend und unbürokratisch erstattet.
Grund für die Maßnahme ist der befürchtete starke Rückgang der Milchanlieferung bis zum Auslaufen der Milchquote am
31. März 2015. Um die Superabgabe zu vermeiden mussten viele Milcherzeuger ihre Milchanlieferung sehr stark drosseln,
was zu einer spürbaren Rohstoffverknappung für die Molkereien und damit zu steigenden Milch- und Butterpreisen hätte
führen können.
Auch für den Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt ist diese Maßnahme absolut notwendig und legitim, da ein
unkontrollierter Preisanstieg die Weltmarktausrichtung der deutschen und bayerischen Milchindustrie unterlaufen hätte.
Priorität hat jetzt allein, die großen Potentiale an den internationalen Märkten zu sichern, so Schmidt.

Laut Robert Hofmeier, dem Präsidenten des Verbandes der Bayerischen Privaten Milchwirtschaft zeigen alle aktuellen Studien,
beispielsweise die der OECD und der EU, ein optimistisches Bild für die Zukunft der Wachstumsbetriebe. Wichtig ist, dass wir
mit einem Milchpreis der unter den Produktionskosten in China liegt, an den globalen Märkten teilnehmen können und nicht
durch politische Interessen und Handelshemmnisse an der Expansion gehemmt werden.

Eine gewisse Gefahr sieht der Bayerische Bauernverband darin, dass nach dem Quotenende ab 01.04.2015 die Liefermengen
zu stark ansteigen könnten und der Preiseinbruch eventuell zu schmerzhaft wird. Der BBV ruft deshalb im Landwirtschaftlichen
Wochenblatt die kleinen und mittleren Milcherzeuger dazu auf, solidarisch zu sein und ihre Milchanlieferung zu drosseln oder
ganz einzustellen, um dem BDM keine Argumente für eine neue Mengenregulierung oder gar für ein Bonus-Malus-System zu geben.

Quelle: https://agrarheute.landlive.de/boards/thread/65568/page/7/
« Letzte Änderung: 01.04.15, 17:38 von Andreas »

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4178
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #32 am: 01.04.15, 05:59 »
Andreas............deine Phantasie möcht ich nicht haben.

man schaue einfach aufs heutige Datum :P :P :P :P

har har har....frei nach Hägar dem Schrecklichen
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2866
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #33 am: 01.04.15, 08:09 »
Andreas

April, April, April.......

Unsere Molkerei hat schon angekündigt, den Milchpreis um 1,66Cent/ kg abzusenken.
Und das es anfang April, wegen steigender Milchaufkommen vermehrt zu Qualitätsproben kommen wird.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1647
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #34 am: 01.04.15, 08:23 »
Andreas

April, April, April.......

Dem ist bis auf 2 Punkte nichts hinzuzufügen ;D  Ich denke Andreas meinte Herren Felßner und Hofmeister (das sollte man selbst um 0:08 Uhr noch auf die Reihe bringen ;D

Zitat
Unsere Molkerei hat schon angekündigt, den Milchpreis um 1,66Cent/ kg abzusenken.
Und das es anfang April, wegen steigender Milchaufkommen vermehrt zu Qualitätsproben kommen wird.

Unsere abnehmende Molkerei hat angekündigt ab April täglich die Milch nach Inahltsstoffen zu untersuchen und die Gesamten Ergebnisse in die Bezahlung einfließen werden.

Ist das nun Bayernweit so?

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2429
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #35 am: 01.04.15, 08:47 »

Unsere abnehmende Molkerei hat angekündigt ab April täglich die Milch nach Inahltsstoffen zu untersuchen und die Gesamten Ergebnisse in die Bezahlung einfließen werden.

Ist das nun Bayernweit so?

Die Molkerei zu der wir liefern handhabt das schon seit Jahren so, obs ab jetzt bayernweit so ist, weiß ich nicht.
Liebe Grüße
Annelie
Die größte Entdeckung meiner Generation ist, dass der Mensch nur durch Änderung seiner Einstellung sein Leben ändern kann
W. J

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4174
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #36 am: 01.04.15, 09:11 »
Wir hatten ja dieser Tage Vortrag vom Milchprüfring, also dass täglich untersucht wird, hat der nicht gesagt.
Es werden zwar täglich Proben gezogen, ob die aber zur Untersuchung kommen hängt davon ab ob bei Tankprobe (wird ja in Molkerei von jedem Milchauto genommen) Hemmstoff festgestellt wird.
Allein von den Kosten her kann ich mir nicht vorstellen, dass täglich jede Milch auf Inhaltsstoffe untersucht wird.


Marianne

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 999
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #37 am: 01.04.15, 09:27 »
Unsere Molkerei hüllt sich zu dem ganzen Thema in vollkommenem Stillschweigen :-\

Der Tankwagen kam heute ganz normal, gestern hat er mir erzählt, dass die Menge letzte Woche und diese Woche bis jetzt identisch waren.
Probe war bei uns lt. MPR die letzte am 23., im Monate kommen normalerweise 6-7 Probenergebnisse.

Sabine

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2631
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #38 am: 01.04.15, 09:39 »
Bei uns werden  täglich die Inhaltsstoffen, Gefrierpunkt, Laktose, Ph-Wert und Temperatur untersucht. 2x pro Monat Keimproben,  5x Hemmstoff.

Ich habe noch die täglichen Harnstoffproben und einige Zellproben vergessen.
« Letzte Änderung: 01.04.15, 20:48 von mogli »
Liebe Grüße Helga

Offline Ossi22

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 921
  • Geschlecht: Männlich
  • Milcherzeuger in Ostwestfalen
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #39 am: 01.04.15, 10:17 »
Es werden zwar täglich Proben gezogen, ob die aber zur Untersuchung kommen hängt davon ab ob bei Tankprobe (wird ja in Molkerei von jedem Milchauto genommen) Hemmstoff festgestellt wird.
Marianne

Das sind Rückstellproben , die untersucht werden , wenn im ganzen Wagen die Milch verdächtig wird . Und dann wird jede einzelne Probe untersucht , wenn der Ernstfall eintritt

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1148
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #40 am: 01.04.15, 11:44 »
Bei uns werden  täglich die Inhaltsstoffen, Gefrierpunkt, Laktose, Ph-Wert und Temperatur untersucht. 2x pro Monat Keimproben,  5x Hemmstoff.
Genauso bei uns !!

Offline Andreas

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 960
  • I mog Di !
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #41 am: 01.04.15, 14:21 »
Andreas

April, April, April.......

Dem ist bis auf 2 Punkte nichts hinzuzufügen ;D  Ich denke Andreas meinte Herren Felßner und Hofmeister (das sollte man selbst um 0:08 Uhr noch auf die Reihe bringen ;D


Gut Georg,
zwei Fehler hast du gefunden, laut dem Autor sind insgesamt 3 Fehler in der Meldung versteckt.
Also weitersuchen !

apr- nachrichten

Keine Superabgabe ab 30 %  Milchquoten- Überlieferung
München.  Wie der Präsident des Milchindustrie-Verbandes Günther Felßener der Deutschen Landwirtschaftlichen Presseagentur bestätigte, übernehmen die deutschen Molkereien die volle Superabgabe bei einer Überlieferung des Milchkontingentes von mehr als 30 %
Laut Herrn Felßener  wurde dies mit den betroffenen Wachstumsbetrieben schon im Dezember des letzten Jahres vereinbart. Jeder  Milcherzeuger, mit einer höheren Überlieferung als 30 % kann den Abgaben-Bescheid nach § 35 der Milchquotenverordnung ab 1.04.2015 an die Geschäftsstelle des Milchindustrieverbandes unter der Nr.  (089) 55 87 3 - 505  faxen, die Abzüge werden ihm umgehend und unbürokratisch erstattet.
Grund für die Maßnahme ist der befürchtete starke Rückgang der Milchanlieferung bis zum Auslaufen der Milchquote am 31. März 2015. Um die Superabgabe zu vermeiden mussten viele Milcherzeuger ihre Milchanlieferung sehr stark drosseln, was zu einer spürbaren Rohstoffverknappung für die Molkereien und damit zu steigenden Milch- und Butterpreisen hätte führen können.
Auch für den Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt ist diese Maßnahme absolut notwendig und legitim, da ein unkontrollierter Preisanstieg die Weltmarktausrichtung der deutschen und bayerischen Milchindustrie unterlaufen hätte. Priorität hat jetzt allein, die großen Potentiale an den internationalen Märkten zu sichern, so Schmidt.
Laut Robert Hofmeier, dem Präsidenten  des Verbandes der Bayerischen Privaten Milchwirtschaft zeigen alle aktuellen Studien, beispielsweise die der OECD und der EU, ein optimistisches Bild für die Zukunft der Wachstumsbetriebe. Wichtig ist, dass wir  mit einem Milchpreis der unter den Produktionskosten in China liegt, an den globalen Märkten teilnehmen können und nicht durch politische Interessen und Handelshemmnisse an der Expansion gehemmt werden.

Eine gewisse Gefahr sieht der Bayerische Bauernverband darin, dass nach dem Quotenende ab  01.04.2015 die Liefermengen zu stark ansteigen könnten und der Preiseinbruch eventuell zu schmerzhaft wird. Der BBV ruft deshalb im Landwirtschaftlichen Wochenblatt die kleinen und mittleren Milcherzeuger dazu auf, solidarisch zu sein und ihre Milchanlieferung zu drosseln oder ganz einzustellen, um dem BDM keine Argumente für eine neue Mengenregulierung oder gar für ein Bonus-Malus-System zu geben.

Quelle: https://agrarheute.landlive.de/boards/thread/65568/page/7/
« Letzte Änderung: 01.04.15, 17:37 von Andreas »

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4178
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #42 am: 01.04.15, 16:00 »
Kriegst du eigentlich Fleißbildchen, wenn du diesen Schmarrn immer wieder überall reinsetzt? Irgendwerd wird es schon glauben, und dann gibt es wieder eine tolle Reportage für Quer ab :o
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1647
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #43 am: 01.04.15, 16:14 »
Ich habe nichts von Fehlern geschrieben, ein Aprilscherz hat keine Fehler ;D

Dass bei dir Milchpräsident des BBV nicht über die Tastatur geht war mit eigentlich klar ;D

Offline samy

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 1297
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?
« Antwort #44 am: 02.04.15, 12:07 »
So für uns ist die Quote endgültig Geschichte.
Ich habe gerade die D-Quoten-Meldung ans Zollamt geschickt.
Auch unsere A-Quote hat gereicht. Die Umwandlung von D- in A-Quote war gut entschieden und gerechnet. ;) ;D
Jetzt schaffe ich den Ordner auf den Boden ins Archiv und damit basta. :)

Wir werden sehen was jetzt kommt und uns dem stellen. Auf jeden Fall können wir jetzt in der Direktvermarktung freier entscheiden.
Das ist eine riesen Erleichterung.
Samy

 


zum Seitenbeginn