Autor Thema: Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen  (Gelesen 23520 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

KATHRINA H:

  • Gast
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #30 am: 11.03.15, 21:36 »
Nächste Woche ist Erstbeichte im Pfarrheim, nicht wie bei mir, dunkler Beichtstuhl... ::) mit anschließender Brotzeit,
beisammensitzen...
Aber ihr wißt ja das mein Martin Probleme hat, er spricht nicht mit Fremden, sind ja deshalb in Therapie, H. Pfarrer weiß
Bescheid...
Aber Martin will nicht hin, ihm ist das unheimlich, fremd, er ist halt so empfindlich bei Dingen die er nicht kennt, bin
momentan nervös und weiß nicht wie ichs machen soll..., das er hin geht....
Ich zeigs ihm nicht, mach ihm Mut...
Hab schon an Bestechung gedacht, anschließend zum M.D. fahren, Eis essen, hat schon mal beim ZA geholfen, bis
jetzt hat die Vorbereitung super geklappt...

Kathi

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 999
  • Geschlecht: Weiblich
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #31 am: 11.03.15, 21:48 »
Oh Kathi, an meine Beichte vor der Kommunion kann ich mich auch noch gut erinnern, war auch im Pfarrheim unseres Ortes.
Wir mussten gemeinsam im Vorraum warten, und haben besprochen, wer was als Sünde angibt  8), das ist mir seehr in Erinnerung geblieben..

Einladungskarten haben wir nur für Oma/Opa, Tanten/Onkel gemacht. Ein aktuelles Foto draußen im Garten gemacht, eine Karte mit Passepartout in der Lieblingsfarbe vom Kind gekauft, Bild rein und kurzen Text dazu - fertig. Die gleiche Karte mit Kommunionfoto dann noch mit anderem Text als Dankeschön. In unserer Kreisstadt (wir haben ja die gleiche) gibt's kleine filigrane Aufkleber, die zum Thema passen, die können die Kinder selber aufkleben.

Sabine 

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1150
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #32 am: 11.03.15, 22:04 »
@Kathi,

mach dir mal wegen der Beichte nicht zu viele Sorgen!
Der Pfarrer weiß doch bescheid, dass dein Sohn bezüglich sprechen mit Fremden
seine Probleme hat und er wird sich sicherlich auch Gedanken machen wie er am besten damit umgeht!
Auch wenn dein Sohn nicht spricht kann er ihn von seinen "Sünden" freisprechen und ihn segnen.
Was dann da hinter verschlossenen Türen vor sich geht, ist nur für dich, deinen Sohn und den Pfarrer
wichtig.
Sollte er allein nicht zu Beichtgespräch gehen wollen, dann begleitest du ihn einfach !!

Das wird schon, lass dir davon nicht die vorfreute aufs Fest vermiesen !!

Liebe Grüße
Maria


Online Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3579
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #33 am: 12.03.15, 09:56 »
Hallo mamaimdienst
deine Deko ist schön ....welche Blumen kommen denn dazu?
Essbare Deko ist immer gut..denn man muss hinterher weniger aufräumen.
Bin ja meilenweit weg von der Kommunion/Konfirmationzeit, aber es macht mir Spaß hier mitzulesen. Es erinnert mich an meine Zeit der Planung.
Ich hatte bei der Erstkommunion meines Sohnes auch alles in hellem Grün
Goldrandgeschirr , hellgrüne Servietten, weise und hellgrüne Mumies und Fresien im Blumengesteck, hellgrüne Kerzen
Kathi warum soll das Kreuz nicht grün sein auf der Kommunionkerze, wenn es doch deinem Sohn gefällt?
Soviel wie möglich die Wünsche des Kindes mit einfliesen lassen und wegen der Beichte mach dir nicht soviele Gedanken. Der Pfarrer weiss Bescheid und er wird das schon machen.
Es wird ein schönes Fest.....da bin ich mir ganz sicher.....Hauptsache das Kind freut sich.

Offline Petra2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 569
  • Geschlecht: Weiblich
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #34 am: 12.03.15, 12:59 »
Hallo,
da haben wir ja wirklich Glück.
Bei uns gibt es keine Einzelbeichte mehr.
Mit den Eltern wird gemeinsam ein Versöhnungs-/Bußgottesdienst gefeiert.
Was haben Kinder in dem Alter schon so schwerwiegendes zu beichten?

LG
Petra2
Das Leben ist viel zu kurz für irgendwann.

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1150
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #35 am: 12.03.15, 14:21 »
Hallo,
da haben wir ja wirklich Glück.
Bei uns gibt es keine Einzelbeichte mehr.
Mit den Eltern wird gemeinsam ein Versöhnungs-/Bußgottesdienst gefeiert.
Was haben Kinder in dem Alter schon so schwerwiegendes zu beichten?

LG
Petra2

Da seit ihr und um einiges voraus,
ich habe festgestellt, das nach der Erstbeichte die Beichte bis zu Firmung nicht mehr wahrgenommen wird
dann bei der Firmung nochmal ein gemeinsamer Beichttermin angesetzt wird und dann ist Schluss damit !

Offline Imogen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #36 am: 12.03.15, 15:08 »
Das Scannen ging,  aber ich weiß nicht wie ich das Bild hier reinstellen kann.

@Kathi...Wenn du mir deine E-mail adresse per PM schickst kann ich es dir gern schicken......

@ Maja....kanns leider nicht

Wenn es nicht zu kompliziert ist, und mir das jemand im Kurzverfahren beibiegen kann, dann will ichs gerne versuchen.

LG
Imogen
« Letzte Änderung: 12.03.15, 15:34 von Imogen »
Viele Grüße
aus dem Tal der Liebe

KATHRINA H:

  • Gast
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #37 am: 13.03.15, 08:19 »
Unser Pfarrer ist jung und nicht konservativ, er bezieht die Kinder auch immer bei der Messe mit ein und
hat schöne Ideen...
Aber unser Martin hat halt diesen selektiven Mutismus, und für ihn ist es sehr schlimm zu wissen, er müßte mit dem
H. Pfarrer reden, obwohl er ja nicht "muß", Kinder verstehen vieles anders. Und in der Gruppenstunde wird ja auch drüber
geredet. Er hat eindeutig Angst, gestern vorm schlafen hat er fast geweint, ich bin auch traurig.
Aber wir werden eine Lösung finden, ich werde mal mit seiner Gruppenmutter reden...

Als ich mit unserem H. Pfarrer sprach, meinte dieser, er möchte nicht das die Eltern mitgehen, die Kinder sollen alleine beichten.
Denn wenn er einmal eine Ausnahme macht, dann wollen andre Eltern auch mitgehn..., aber vielleicht können wir ja doch
mitgehn, Göga oder ich...
Morgen fahr ich mit Martin in die Kreisstadt um Bastelmaterial für die Einladungskarten usw. zu kaufen, dann werd ich in Ruhe
mit ihm reden. Oft klappt das besser, wenn wir alleine sind.

Einen Trumpf ;) hab ich noch im Ärmel, dachte mir, ich fahre mit beiden nach der Beichte zu meinen Eltern heim, bis So. abend,
viell. hilft der Bestechungsversuch ;) :)
Oma und Opa besuchen mit Übernachtung, ist immer das Highlight!!

Ansonsten seh ich der Kommunion mit Freude entgegen, Danke für euer Verständnis!

Kathi

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Weiblich
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #38 am: 13.03.15, 08:32 »
Hallo Kathi,

ich würde auch mit der Gruppenmutter sprechen. Unnötig quälen muss man deinen Martin nicht. Außerdem soll er die Gruppenstunde als
etwas Schönes in Erinnerung behalten. Das ist wichtig.

Gruß
Lulu

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4174
  • Geschlecht: Weiblich
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #39 am: 13.03.15, 08:38 »
Ich hab heute mal eine "Probedeko" (Hilfe, es sind "nur" noch 18 Tage bis zur Konfirmation  :o ) gemacht:

Moosringe (waren noch vorhanden) mit Efeu und Perlen, bestückt mit Teelichtern (waren auch schon vorhanden).
Dann noch eine Holzscheibe auch mit Efeu und "Kibitzeiern" (die hab ich letztens beim Einkaufen gesehen und dachte,
die machen sich super als Deko  ;D) die sind übrigens aus Schokolade und Marzipan....

Supertolle Idee..............klau ich mir ;)
Herzliche Grüße von Fanni

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1150
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #40 am: 13.03.15, 09:16 »
Bitte quäle dein Kind nicht wegen dieser Beichte  !!

Erkläre dem Pfarrer nochmals die Diagnose deines Sohnes
er wird es verstehen müssen!
Es muss auch nicht in der Öffentlichkeit breitgetreten werden wenn du deinen Sohn zum
Beichtgespräch begleitest.
Mann kann ja auch am offiziellen Termin krank werden, so  einen Magen Darm Virus bekommt man schnell,
vor allen wenn man Angst hat  ;)


Nach dieser Erstbeichte geht sowieso, zumindest  hier bei uns, kaum mehr ein Kind zur Beichte ::)

Bei meinen großen gab es noch extra Termine zur Kinderbeichte
die wurden aber inzwischen abgeschafft weil niemand mehr kam....

Alles Gute für Euch
Maria



« Letzte Änderung: 13.03.15, 11:13 von maria02 »

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3853
  • Geschlecht: Weiblich
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #41 am: 13.03.15, 11:08 »
Kathi, der Pfarrer weiß Bescheid und wie du schreibst ist er vernünftig. Mit der Gruppenmutter kannst du auch nochmals reden.

Unser Pfarrer konnte eigentlich gar nicht so gut mit Kindern. Aber wir hatten auch ein Kind dabei, dass ähnliche Probleme hatte...............da meinte der Pfarrer, dass es oft vorkommt, dass ein Kind nix sagt. Dass dann halt er redet.
Die heutige Beichte hat ja nix mehr mit dem zu tun wie es bei uns war. Was uns der Pfarrer da erzählt hat, was die Kinder so alles "beichten". War schon interessant.


Ich würde es jetzt auch nicht mit Bestechung (vorher sagen) versuchen. Höchstens als Belohnung..............ohne dass dein Sohn es vorher weiß.
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline Imogen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #42 am: 13.03.15, 13:06 »
Hallo Kathi,
hab grad gelesen, dass du morgen Bastelmaterial kaufen willst, ich hab dir die Ansicht als e-mail-Anhang geschickt....hoffe es ist alles gut zu erkennen.
...gammi hat mir geschrieben, wie ich das hier reinbekomme...aber wie schon vermutet ist es zu groß....also erst noch die Sache mit dem verkleinern hinkriegen...arbeitet daran

Imogen
Viele Grüße
aus dem Tal der Liebe

Offline Imogen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #43 am: 13.03.15, 13:38 »
Einladung -es ist vollbracht- @Maja......wieder was gelernt.....@gammi ..danke..

nur der Vollständigkeithalber...zwischen dem blauen Wellenkarton und dem grünen Tonpapier wurde noch ein Stück Tapetenrest (Strukturtapete) geklebt.Macht optisch was her und kostet nichts und mit der Wellenschere muß alles nicht so ganz genau sein.
« Letzte Änderung: 14.03.15, 09:36 von Imogen »
Viele Grüße
aus dem Tal der Liebe

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3853
  • Geschlecht: Weiblich
Kommunion/Konfirmation - die Vorbereitungen
« Antwort #44 am: 13.03.15, 13:49 »
Was ganz einfaches ist meistens viel Schöner, als was total Überladenes.

Wegen der Kerze aber noch meine Meinung:
ein grünes Kreuz finde ich gut.
Aber ein Traktor oder Mähdrescher würde mich jetzt auch nicht begeistern. Mal soll den eigentlichen Grund - die erste hl. Kommunion - nicht vergessen.
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

 


zum Seitenbeginn