Bäuerinnentreff - hier gehts zur Homepage!
News: Vereinsmitglied werden?
Hier gehts zum Anmeldeformular!
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
02.10.14, 06:22


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


« vorheriges nächstes »
Seiten: 1 ... 6 7 8 [9] 10 11 12 ... 17 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Holunder  (Gelesen 53596 mal)
Molli
Mitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 157

Ich liebe dieses Forum!weil für jeden was dabei is


WWW
« Antwort #120 am: 09.06.12, 16:29 »

Huhu
Gammi,ich bestelle sie immer auf Vo
rrat bei
wewewe.elsbeth-mueller.de
500 gr kosten da 2,70 Euro
Die haben ja auch noch Gewürze,Tee usw
also rentiert sich das schon für mich
LG Sonja
Gespeichert
mary
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8060

Baeuerin - Beruf mit Herz


« Antwort #121 am: 09.06.12, 19:37 »

Hallo gammi,
ich hab vor Jahren einen 25 kg Sack gekauft, wird wohl noch ewig reichen.
Zum Glück hab ich gestern noch Blüten vom Holunder und von den riechenden Rosen erwischt, danach hat es so massiv geschüttet, das dauert jetzt wieder bis die trocken sind.
Herzl. Grüsse
maria
Gespeichert
Bullenmafia
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2386


Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht


« Antwort #122 am: 09.06.12, 20:22 »

Hallo Maria,

wenn dir der Holler ausgeht.. ich hab ihn massenhaft noch dran  Grin

werd aber auch mal pflücken gehen wenn die Sonne mal alles abtrocknet.

LG Petra
Gespeichert

Ganz liebe Grüße
Petra
annelie
Bayern
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1203

Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen


« Antwort #123 am: 10.06.12, 11:00 »

Wir haben den Holundersirup nach dem Rezept vom Landwirtschaftlichen Wochenblatt gemacht, ist ähnlich wie das von Nixe. Schmeckt sehr gut, wie er haltbar ist, kann ich noch nicht sagen.
Die Holunderblütencreme schmeckt uns auch sehr gut und ist schnell und einfach gemacht.
Gespeichert

Liebe Grüße
Annelie
Die größte Entdeckung meiner Generation ist, dass der Mensch nur durch Änderung seiner Einstellung sein Leben ändern kann
W. J
martina
Südniedersachsen
Moderatoren
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 13709


Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben


« Antwort #124 am: 10.06.12, 11:05 »

Holunderblütencreme?

Annelie, ich hätte gern das Rezept.
Gespeichert

Nimm das Leben nicht so bierernst, Du kommst da eh nicht lebend raus.

Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder - keine Frage!   Martina
Mathilde
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 990



« Antwort #125 am: 10.06.12, 11:20 »

Hallo Annelie;

bitteeeeeee bitteeeeee ich auch  Kiss

LG Mathilde
Gespeichert

Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach
annelie
Bayern
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1203

Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen


« Antwort #126 am: 10.06.12, 13:13 »

Holunderblütencreme

3 Blatt weiße Gelantine einweichen
300 ml Sahne mit 80 g Zucker unter rühren aufkochen lassen, vom Herd nehmen und die Gelantine darin auflösen.
4 Holunderblütendolden ausschütteln und vom evtl. Fleischzusatz befreien  Grin, grobe Stengel entfernen und für 15 min. in der Sahne ziehen lassen.
Die Blüten durch ein Haarsieb abseihen und in die Sahne 200 g Naturjoghurt unterrühren, in Schalen abfüllen und ca. 4 Std. kaltstellen.


Das Rezept ist aus dem bayerischen landwirtschaftlichen Wochenblatt.

Ich hab das Rezept auch mit Duftrosenblättern versucht, obwohl die Rosen sehr stark duften, war die Creme nicht unseren Erwartungen entsprechend, vielleicht sollte ich noch Zitronensaft dazugeben.






Gespeichert

Liebe Grüße
Annelie
Die größte Entdeckung meiner Generation ist, dass der Mensch nur durch Änderung seiner Einstellung sein Leben ändern kann
W. J
Irmgard3
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 661


« Antwort #127 am: 10.06.12, 13:58 »

Annelie, das Rezept  aus dem Wochenblatt für den Sirup, könntest du das auch noch bitte hier reinstellen? Wie werden die Dolden vorbereitet? Nicht waschen und alle Stengel entfernen? Habe das noch nie gemacht und meine mal gehört zu haben, dass die STENGEL giftig sind???
Gespeichert

Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)
gammi
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4523


« Antwort #128 am: 10.06.12, 16:05 »

Ich meine gehört zu haben, dass die stengel bitter sind.

Ich hab grad über Nacht eine Dolde Holunderbüte in Apfelsaft eingelegt. Heute morgen abgesiebt und getrunken. Mal was anderes.

Das mit der Zitronensäure ist ja echt der "Hammer". Einerseits wird er in 25 kg Säcken verkauft. auf der anderen Seite in 5 gr. Päckchen.
Gespeichert

Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch
martina
Südniedersachsen
Moderatoren
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 13709


Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben


« Antwort #129 am: 10.06.12, 16:56 »

Irmgard,

die Dolden werden nur ausgeschüttelt und dann kopfüber in den Saft gehängt, so dass die Stiele nach oben zeigen . Geht gut in einer flachen Wanne, da bekommt man viele Dolden nebeneinander unter.
Gespeichert

Nimm das Leben nicht so bierernst, Du kommst da eh nicht lebend raus.

Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder - keine Frage!   Martina
zensi
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 845



« Antwort #130 am: 10.06.12, 17:41 »

Also ich mach immer etwas mehr Hollunderblütengelee.
Ich zupfe die Blüten, schüttle sie aus. Die kommen in einen Eimer ( und da sind die Stiele auch mit drin) mit Zitr. und/oder Orangenscheiben.
KEINE Zitronensäure.Wasser aufgießen.
Zwei Tage kühl stellen. Dann abseihen und mit Gel. Zucker kochen.

Vielleicht braucht man die Zitr.Säure auch nur bei dem Sirup.

Gruß Zensi
Gespeichert
Maisi
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 161


« Antwort #131 am: 10.06.12, 19:46 »

Zitat
die STENGEL giftig sind???

Also, dass die Stengel giftig sind glaube ich nicht, was wäre denn dann bei den Holunderblüten in Backteig, da isst man sie ja auch mit, so aufpassen könnte man ja gar nicht!  Huh
Gespeichert
Monika1
Neuling
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 6


« Antwort #132 am: 10.06.12, 20:55 »

Hallo, da les ich grad

hätte auch ein Rezept für Holunderblütengelee:

ca 15 bis 20 blüten in einen 3/4 Liter Apelsaft über Nacht ansetzen und dann am nächsten Tag abseien und mit einen Packerl Gelierzucker kochen.
Schmeckt super lecker.
und mit Orangensaft geht es auch, da schmeckt es auch sehr lecker.

viel Spaß

Irmgard
Gespeichert
annelie
Bayern
Vereinsmitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1203

Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen


« Antwort #133 am: 10.06.12, 22:07 »

Annelie, das Rezept  aus dem Wochenblatt für den Sirup, könntest du das auch noch bitte hier reinstellen? Wie werden die Dolden vorbereitet? Nicht waschen und alle Stengel entfernen? Habe das noch nie gemacht und meine mal gehört zu haben, dass die STENGEL giftig sind???


Holunderblütensirup Quelle: Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt

2 l Wasser und 2 kg Zucker vermischen und zum Auflösen langsam erwärmen, bis der Zucker gelöst ist.
20 Holunderblütendolden vorsichtig ausschütteln (ich schau immer ob Ungeziefer drauf ist, ist je nach Busch sehr unterschiedlich, z. B. Läuse, die nehm ich dann nicht). 3 unbehandelte Zitronen und 3 unbehandelte Orangen in Scheiben schneiden. Blütendolden und Fruchtscheiben in den abgekühlen Sirup einlegen. Abgedeckt und kühl 3 Tage ziehen lassen. Anschließend den Sirup durch ein feines Sieb oder Leinentuch abseihen (ich hab ein Tuch genommen und die Zitronen und Orangen noch etwas ausgedrückt). Aufkochen lassen und sofort in saubere (und abgekochte) Glasflaschen abfüllen.

Ich hab die Blütendolden nur genau angeschaut und ausgeschüttelt, sowie nur soviel Stiehl drangelassen, dass die Dolden nicht auseinander fallen.

Sogar unsere sehr heikele Tochter mag den Sirup mit Mineralwasser und noch lieber als Hugo (mit Sekt und Minze).  Wink
Gespeichert

Liebe Grüße
Annelie
Die größte Entdeckung meiner Generation ist, dass der Mensch nur durch Änderung seiner Einstellung sein Leben ändern kann
W. J
Biobauer
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1050



« Antwort #134 am: 10.06.12, 22:24 »

HUGO, sonst nix...... Wink
Gespeichert

Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung. (Bob Smith, 1962
Seiten: 1 ... 6 7 8 [9] 10 11 12 ... 17 | Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2007, Simple Machines
Dilber MC Theme by HarzeM
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Homepage - Tractorpulling - Pferdeforum
Infothek - Branchenbuch - Gesetze/Verordnungen - Pachtspiegel
nach oben