Autor Thema: Aktuelle Lebensmittelpreise  (Gelesen 16950 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3848
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #15 am: 13.10.14, 10:49 »
Doch Qualität hat der Verbraucher trotzdem........auch die Ware aus dem Discounter hat gute Qualität. Und wir brauchen auch die Discounter, der die Masse und die schlechteren Klassifizierungen verkauft.
Was nützt es uns, wenn der Verbraucher nur noch Lende beim Metzger kauft? Und mit Sicherheit hat jeder von uns auch mal ein Tier, dass nicht so wächst usw.

Aber ich finde es auch nicht richtig, dass Lebensmittel verramscht werden und als Lockangebote und zum Ausbau der Marktmacht genommen werden. Aber ich schiebe die schuld auch nicht nur auf die Discounter.........Edeka und REWE haben da genauso ihre Finger drin und buhlen mit No-name-Produkten mit um die Marktmacht.
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline Mattea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #16 am: 13.10.14, 10:50 »


Das ist in der Tat mehr als doof, nämlich für uns Produzenten. Den am ende versteht der Kunde dann nicht weswegen das Produkt beim Landwirt teurer sein soll.



Als ich noch DV hatte, bekam ich oft zu hören, ja beim Bauern müsste es doch eigentlich billiger sein.

Offline Pierette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1444
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #17 am: 13.10.14, 12:21 »
Wenn reichlich produziert wird, das Angebot hoch ist, dann regelt sich der Preis auf diese Weise.
....Ist halt der Markt, den wollen doch schließlich alle. Auch die Produzenten.

Das wissen die Einkäufer von ALDI & Co sehr genau und machen sich dies zu Nutze. VerbraucherInnen danken es ihnen. Dass sie die billigen Lebensmittel selber subventionieren, ist schwierig zu verstehen.

Aldi fängt an, die anderen ziehen nach - das Kartellamt wäre da natürlich auch viel mehr in der Pflicht.
Aber solange Edeka den Lebensmittelpart von Tengelmann mehr oder weniger sang- und klanglos übernehmen kann, wird die Marktkonzentration eben noch stärker.
Und solange die Erzeuger nicht mehr tun als fröhlich weiter zu produzieren, wird sich wohl nichts ändern.



Ein Tier, das nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen (aus Afrika)

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3848
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #18 am: 13.10.14, 12:58 »
Pierette............genau die Argumentation stört mich...........es gibt genug, und Angebot und Nachfrage regeln mit Sicherheit den Preis und wir produzieren zu viel...........

.............aber deswegen müssten Lebensmittel nicht verramscht werden. Die Butter hätte bei 99ct bleiben können und müsste nicht auf 85ct runtergesetzt werden.
Dann hätte der Verbraucher immer noch ein billiges Lebensmittel, aber der Landwirte könnte wenigstens noch halbwegs ordentlich entlohnt werden.

Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #19 am: 13.10.14, 13:06 »
Vergangenes Jahr gab es wenig Kartoffeln- ich bin zu wenig in der Materie drinnen, aber soweit ich mitbekommen habe, war dadurch ein besserer Kartoffelpreis.
Wir alle wissen, dass ein knappes Angebot den Preis in die Höhe treibt- heuer hat uns das Wetter ein gutes Wachstum beschert-
bin mir vollkommen klar, dass sich das nicht nur im Getreide, sondern auch in der Milch sichtbar machen wird.
Die Ukrainekrise und vieles andere mehr beeinflusst die Preisgestaltung- und nach meinem Gefühl sind viele Wirtschaftsbereiche an einer sehr hohen Produktion von Gütern  und fallenden Preisen  interessiert-
je billiger umso besser, damit kann noch für vieles anderes auch Geld ausgegeben werden.
Die Kartoffeln- aber auch die Zwiebel- und Karotten werden nach meinem Gefühl nur noch verramscht.
Generell die Grundnahrungsmittel sind mehr als billig- aber dafür werden sie veredelt- ein pimpiges Plastikfläschen mit ein paar Inhaltsstoffen - um daraus Pfannkuchen zu backen wird sauteuer verkauft- während man von diesem Geld aus besten Rohstoffen eine Menge Pfannkuchen backen könnte.
Aber der Weg geht in diese Richtung- je weniger sich mit dem Kochen befassen, umso besser- nur nicht für die Landwirtschaft.
Ja, mich wundert es nicht, dass den Lebensmitteln immer weniger Wertschätzung entgegengebracht wird-
ausser Preissenkungen und Lebensmittelskandalen hört man auch nicht viel darüber. Höchstens die vielen, vielen Kochsendungen von unseren Kochstars.
@gammi, warum sollten die Discounter den Preis oben lassen, sie nützen das knallhart aus und es wird dem "Verbraucher" schmackhaft gemacht.
Nur- auch wir sind Verbraucher!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Mich stören nicht nur die niedrigen Lebensmittelpreise, sondern auch die Massen an Billigkleidung und vieles mehr, auch hier wird genauso schamlos abgezockt.




Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 998
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #20 am: 13.10.14, 13:14 »
Heut beim Lidl gesehen: XXL-Packung Eier 18 Stück für 1,69 € (da kostet das Ei nicht mal mehr ein Zehnerl :o)


Offline Pierette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1444
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #21 am: 13.10.14, 14:00 »
Pierette............genau die Argumentation stört mich...........es gibt genug, und Angebot und Nachfrage regeln mit Sicherheit den Preis und wir produzieren zu viel...........

.............aber deswegen müssten Lebensmittel nicht verramscht werden. Die Butter hätte bei 99ct bleiben können und müsste nicht auf 85ct runtergesetzt werden.
Dann hätte der Verbraucher immer noch ein billiges Lebensmittel, aber der Landwirte könnte wenigstens noch halbwegs ordentlich entlohnt werden.

Das ist ein frommer Wunsch, gammi.
Welche Erklärung hast Du denn für diese Situation? Was könnte diesen Preisrutsch verhindern? Was sollte Deiner Meinung nach geändert werden?

Ich stimme mary's Gedanken absolut zu und eine Änderung des Verbraucherbewusstseins wäre wünschenswert, aber mein Eindruck ist, dass sich alles in die andere Richtung entwickelt. Grundnahrungsmittel werden industriell "veredelt" und dort liegt auch die Wertschöpfung.
Je mehr StarköchInnen sich feiern lassen, desto höher ist der Umsatz an Fertigprodukten.

Ach übr. ich habe Leute jammern gehört, die Kartoffelpreise seien so hoch...!

Ein Tier, das nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen (aus Afrika)

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5114
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #22 am: 13.10.14, 14:03 »
Hallo

ähm ... das hier sollte eigentlich eine Sammlung der aktuellen Tagespreise werden
egal ob Discounter oder Einzelhandel

Wäre es möglich die Preisdiskussion zu verschieben

Danke

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Online hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2123
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #23 am: 13.10.14, 14:20 »

Wie bei Spritpreisen????
Und was soll es bringen????

Gruß. hosta
Herzlichst hosta

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3848
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #24 am: 13.10.14, 14:25 »


Das ist ein frommer Wunsch, gammi.
Welche Erklärung hast Du denn für diese Situation? Was könnte diesen Preisrutsch verhindern? Was sollte Deiner Meinung nach geändert werden?



Natürlich ist es ein frommer Wunsch. Und eine Lösung habe ich auch nicht. Was sich ändern müsste habe ich eigentlich geschrieben: Die Butter z.B.  müsste nicht um 85 ct verramscht werden, sondern günstig um 99ct  verkauft werden. Da kann sich der LEH genauso einig sein. Aber der Verbraucher würde trotzdem noch günstig einkaufen, aber für den Landwirt wäre noch ein bißchen Luft.

Nur wird es am Preis nix ändern, auch wenn wir weniger produzieren...........die Grundnahrungsmittel müssen im Preis unten bleiben weil sonst der Verbraucher zu wenig Geld für Dinge hat, die nicht unbedingt nötig sind.

Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline gina67

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3098
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #25 am: 13.10.14, 14:32 »
Letzte Woche bei EDEKA
10 kg Rotkohl für 2,99 €
3 große Sellerie für 1,99€
LG Gina

Clara

  • Gast
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #26 am: 13.10.14, 14:36 »
Hallo mal eben in die Runde,

HÖRT doch endlich AUF mit DER JAMMEREI und  sucht nach konstruktiven Lösungen im KLEINEN Alltag- jeder bei sich und das an allen Tagen und dann ändert sich schon eine Menge. WIR ALLE sind VERBRAUCHER; KUNDEN und LIEFERANTEN.

Ich möchte nicht mal eben 20 oder 30.000 Liter Milch am Tag in der heimischen oder betrieblichen Küche verbuttern, weil meine Geschäftspartner sich heute mal eben anderen Dingen widmen als ihrem Geschäft. Und es gibt Betriebe in Deutschland, die in diesen Größenordnungen Milch produzieren. Überlegt mal bitte bis zum Ende, was ihr hier und da fordert!


Diese Diskussion ist wie die Diskussion darum, wer die quietschende Tür vom Büro ölt... und die braucht nur paar Tropfen und die Flasche Öl steht schon seit WOCHEN in Reichweite, nur keiner nimmt sie zur Hand und entnimmt die paar Tropfen, um das Problem zu lösen.

Wenn es bspw. ein gutes Kartoffeljahr ist, dann auf, suchen wir Rezepte raus, die UNSEREN Verbrauchern zeigen und Zeugnis  legen von der vielfältigen Verwendung von Kartoffel- angefangen von einer leckeren Pellkartoffeln über Herzoginnenkartoffeln bis hin zu einer Neukreation Kartoffelauflauf.

Frohes Schaffen,

Anja
« Letzte Änderung: 13.10.14, 14:44 von Clara »

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3848
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #27 am: 13.10.14, 14:47 »
Danke Anja------------aber wenn wir jetzt Kartoffelrezepte posten------------------dann ändert das trotzdem nix am Preis.
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 912
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #28 am: 13.10.14, 14:56 »
heute online bestellt:

Bio Eier CH/ 79 Rp/ Stück
Zwiebeln konv. Herkunft Ch Fr. 1.18/ kg
Kartoffeln konv Herkunft CH 68 RP/ kg
Zucker konv Herkunft nicht dekl/ Fr.1.10 kg

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 912
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Lebensmittelpreise
« Antwort #29 am: 13.10.14, 15:01 »
Ich möchte nicht mal eben 20 oder 30.000 Liter Milch am Tag in der heimischen oder betrieblichen Küche verbuttern, weil meine Geschäftspartner sich heute mal eben anderen Dingen widmen als ihrem Geschäft. Und es gibt Betriebe in Deutschland, die in diesen Größenordnungen Milch produzieren. Überlegt mal bitte bis zum Ende, was ihr hier und da fordert!

Frohes Schaffen,

Anja

Dann bist wohl du auch so eine Geiz ist geil Kundin. Frage mich echt was du bei uns hier willst. Es gibt bestimmt genug solche Kundenforen.
« Letzte Änderung: 13.10.14, 15:13 von Kleopatra »

 


zum Seitenbeginn