Autor Thema: Schlachten von Enten und Gänsen  (Gelesen 17675 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Online goldbachTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1008
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schlachten von Enten und Gänsen
« Antwort #45 am: 28.09.17, 17:02 »
Nun hol ich das Thema  wieder mal  vor!
In den vergangenen Tagen habe ich immer wieder mal Enten geschlachtet.
Die Flugerpel ließen sich gut rupfen.
Aber heute waren 3 Moularden dran.
Obwohl alle gleich alt sind, war  eine  dabei, da benötigte ich extra Zeit zum abstoppeln.
So ganz versteh ich das nicht, bei den beiden andern ging das abbrühen  ratzfatz.
Da muss ich immer an "meine" langjährige Helferin denken, die sagte mal, egal ob man drei schlachtet oder ob man 10 schlachtet - eine ist immer dabei, die man nachputzen muss.
Genauso ist es.
Frage: brüht hier jemand im BT mit Brühpech und ohne Zuhilfenahme von Rupfmaschine?

Mich würde interessieren, wie heiß ihr das Wasser habt.
Heuer hab ich es immer mit einem Einkochthermometer gemessen; denn lt. Aufdruck vom Brühpech soll die Wassertemperatur  zwischen 70° und 80° sein.

Manchmal mein ich, dass ich das schlachten übers Jahr verlernt habe....

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5350
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Schlachten von Enten und Gänsen
« Antwort #46 am: 29.09.17, 16:18 »
was ist denn Brühpech? ???
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Online goldbachTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1008
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schlachten von Enten und Gänsen
« Antwort #47 am: 30.09.17, 11:33 »
was ist denn Brühpech? ???

dasselbe wie: Metzgerharz (oder Saupech - den Ausdruck gibt es wohl nur in Bayern  :-*)
Das ist aus Harz gewonnenes "Mehl".
Wenn das Tier geschlachtet ist, gibt man das Brühpech auf die angefeuchteten Federn bzw. auf das Schwein. Dann wird heißes Wasser darüber gegeben und beim erkalten kann  man die Federn des Geflügels bzw. die Haar vom Schwein abmachen. Beim Schwein nimmt man entweder eine Kette oder eine Sauglocke her  ;D :o :-X

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1104
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Schlachten von Enten und Gänsen
« Antwort #48 am: 30.09.17, 22:01 »
... ich kenne nur Rupf-Wachs. Beim Gedanken daran steigt mir direkt der Geruch in die Nase.
Auf meinem ersten Lehrbetrieb wurden die Enten erst in den warmen Wachstopf getaucht, danach in kaltes Wasser. Mit dem erstarrten Wachs wurden dann auch die restlichen Federn gezogen.

Liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

 


zum Seitenbeginn