Autor Thema: Lieblingstier der Kinder schlachten  (Gelesen 5380 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 912
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lieblingstier der Kinder schlachten
« Antwort #15 am: 18.07.14, 14:29 »
Meine Tochter hatte auch ihre Lieblingskuh. Sie hat immer gesagt sie verkauft dann später mal alle Kühe und stellt Pferde in den Stall, alle ausser diese Kuh.

Leider musste ich das Tier dann wirklich zum Schlachten geben. Sie hat es mir auch nie vorgeworfen, den die Kuh war krank geworden, ich habe ihr die Kuh gezeigt und die Probleme aufgezeigt. Sie war auch meine Lieblingskuh und ich habe sie nicht gerne gegeben. Aber x mal und auch nach 2 Jahren noch hat Tochter immer mal wieder bitterlich geweint. Ein kleines Kälbchen hat dann den Namen dieser Kuh erhalten und ich habe es extra deswegen aufgezogen. Sie ist nun eine Kuh, diese neue Kuh hat aber nur ein kleines bisschen Trost gebracht. Deswegen machen wir heute immer eine Unterscheidung zwischen Mast- und Zuchttier. Masttieren gibt sie inzwischen keine Namen mehr.

Also wen es keinen zwingenden Grund gibt würde ich das Tier kastrieren und nicht weggeben. Ein Munikalb habe ich auch extra wegen ihr behalten. Von der schlechtesten Kuh :-\. Was Mütter doch alles für ihre Töchter machen ;). Ja nu, ich weiss ja welche von ihm trächtig sind, einige Rinder und nun wenige Kühe, dieser Nachwuchs wird es wohl schwer haben als Aufzuchttier zu enden. :-\ Der Stier ist nun gegen 3 Jahre alt. Er wird mir nun noch einige Kühe decken und vor Jahresende in der Pfanne landen. Das wir keine Probleme geben, den inzwischen hat sie eher Angst vor ihm und fragt ihm nie mehr nach.

Finde super Paula, das ihr das Tier für die Kinder weiter leben lasst.

« Letzte Änderung: 18.07.14, 14:39 von Kleopatra »

SaSch

  • Gast
Re: Lieblingstier der Kinder schlachten
« Antwort #16 am: 01.04.15, 14:03 »
Würde ich auf keinen Fall machen !

TanteNana

  • Gast
Re: Lieblingstier der Kinder schlachten
« Antwort #17 am: 27.05.15, 14:12 »
naja solang es nur bei einem Tier bleibt... Erklär ihr halt, dass es jetzt IHRES ist und sie sich selber drum kümmern muss. Falls es später nicht mehr so interessant ist, kann das "arme Tierchen" mal davonlaufen  ;)
wenn ich drann denke wie viele Hasen bei mir "weggelaufen" sind, weil jemand "vergessen hat, denn Stall richtig zu schließen" :D

 


zum Seitenbeginn