Autor Thema: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube  (Gelesen 94307 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline aladur

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #210 am: 18.05.16, 15:07 »
@martina-s, kannst Du schon über erste Erfahrungen berichten ?
Ich habe mich soeben hier angemeldet, weil ich ebenfalls so etwas plane  :)

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6331
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #211 am: 18.05.16, 15:42 »
Also wer je mit Glaskeramik umzugehen weiß und die auch immer wieder sauber bekommen hat, wenn auch andere Ferkel in meiner Abwesenheit was einbrennen haben lassen, der wird mit der Kombination sehr glücklich sein.
Der Edelstahl ist mit Mittel wie z. B. Bref gegen Fettschmutz sehr einfach zu pflegen. Man muss halt gleich nachpolieren.
Und wenn der Holzherd in Betrieb ist und man kocht auf dessen Glaskeramik und daneben auf Induktion, dann hat man halt eingebrannte Fettspritzer auf der Glaskeramik vom Holzofen.
Ich finde das aber einfacher wieder weg zu bekommen wie ehemals auf der Stahlplatte.

Der Holzherd selber funktioniert sehr gut. Ich habe allerdings vorher auch nie MÜhe gehabt ein Feuer anzufachen. (alter Wamsler hatte doofen Abzug und meine SM zu deren Zeit der eingebaut wurde, die konnte nicht gut damit umgehen. )
Der Herd ist wertiger. Aber bei dem Preis nicht verwunderlich. Ich denke mal, für so viel Geld kann man schon auch was erwarten.

Wenn Du spezielle Fragen hast, gerne!

Backrohr vom Holzherd habe ich allerdings noch nicht getestet.
Liebe Grüße
Martina

Offline aladur

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #212 am: 18.05.16, 16:35 »
ok danke. Backrohr vom Holzofen würde mich schon interessieren, weil ich plane die Küche aus Platzgründen mit Nur-Holzofen. Manche schreiben ja, die Hitze ist nicht gleichmässig.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6331
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #213 am: 18.05.16, 17:26 »
Hallo Aladur,
Dann werde ich evt. morgen mal einen Biskuit backen. Morgen soll es wieder kühler sein. Dann kann ich gut einheizen
Liebe Grüße
Martina

Offline Entlein

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #214 am: 18.05.16, 19:51 »
ok danke. Backrohr vom Holzofen würde mich schon interessieren, weil ich plane die Küche aus Platzgründen mit Nur-Holzofen. Manche schreiben ja, die Hitze ist nicht gleichmässig.

Das Problem habe ich übrigens auch. Mein Brot oder auch alles andere ist hinten links und vorn rechts immer gut gebräunt, da muss ich echt aufpassen und ggf. mal drehen. Aber ansonsten bin ich mit dem Backrohr zufriedener als mit meinem elektrischen (wird nicht richtig heiß und verbraucht höllisch viel Energie).

Viele Grüße,
das Entlein

Offline michlbaur

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #215 am: 18.05.16, 22:28 »
Wir haben unseren Herd mit Backrohr jetzt seit Ende April in Betrieb. Meine Frau hat das Backrohr oft in Gebrauch. Nimmt den Elektroherd nur noch selten her. Macht alles mögliche im Backrohr  Brot, Semmeln, Kuchen, Schweinsbraten usw. Hitze im Backrohr ist auch unterschiedlich. Aber wenn man öfters damit gearbeitet hat, weiß man schon auf was man aufpassen muß.
Meine Frau ist sehr zufrieden mit dem Backrohr.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6331
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #216 am: 24.05.16, 23:55 »
Hallo,
dank der schlechten Witterung hab ich die Tage immer auf Holzherd gekocht. Geht prima!
Heute habe ich dann Biskuit gebacken im Holzherd. Ging einwandfrei. Hab dazu nur ganz wenig befeuert. Und man kann ja auch sehen, wie viel Temperatur die Röhre hat. Finde ich Klasse!
Die Röhre bäckt sehr gleichmäßig. Also da hatte mein alter E-Herd schon eher die Ambition hinten rechts besser zu bräunen. Der Kuchen war rundherum gleich.
Ist ehrlich eine Freude mit dem Teil!






Was das Kochen und Heizen bezüglich Herdplatte angeht, habe ich auch schon so meine Erfahrungen gemacht.

Also wenn der Holzofen eingeschürt ist und die Ceranplatte heiß ist, brennt natürlich alles was so mal eben vom E-Herd oder aus dem Topf am Holzherd spritzt sofort ein.

Da habe ich echt überlegt wie die Platte wieder sauber bekommen?

Nun hab ich gutes System. Platte muss kalt sein. Also bevor ich morgens wieder Feuer mache gebe ich dann Bratenkrustenentferner drauf und decke mit Frischhaltefolie einige Zeit ab. Wenn ich dann aus dem Stall wieder komme, lässt sich die Platte mühelos sauber machen und ist bereit für neues Eingebranntes
Liebe Grüße
Martina

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 421
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #217 am: 25.05.16, 05:43 »
Hallo Martina

sieht  gut aus dein Kuchen der Ofen scheint echt gut zu funktionieren,freu mich für dich.

LG Katrin

Offline Harnesas

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #218 am: 13.09.16, 20:22 »
Das liest sich ja prima, das ist wirklich eine Überlegung wert.

Offline gina67

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #219 am: 10.11.17, 19:58 »
Hallo
so ein schönes Teil wie Martina habe ich nicht. Wir haben seit einigen Jahren einen wassergeführten Ofen in der Waschküche stehen. Der wird mit Holz geheizt und erhitzt Wasser zur Unterstützung der Heizung. Den Ofen haben wir gebraucht von unserem Heizungsbauer gekauft. Den Vorbesitzern war der Ofen angeblich zu Heiß auf dem Parkett. Aber wir haben bald herausgefunden, warum der wirklich weg musste. Der qualmt und staubt ziemlich. Finde ich auch nicht so toll, aber bei mir in der Waschküche kann ich damit noch leben, aber so ein Teil im Wohnzimmer brauchte ich nicht.
Heute habe ich, in einem Anfall von Putzwut, meinen Mann genötigt, mir zu helfen den Ofen zu reinigen. Wir haben die Rohre angebaut und im Ofen alles was wir erreichen konnten rausgekehrt. Nun zieht er wieder und hat auch beim Anheizen nicht gequalmt. Vielleicht müssen wir das öfter mal machen.

LG Gina

P.S. was nehmt ihr zum Anheizen? Mein Mann hat so biologische Anzünder gekauft, aber so richtig gut sind die nicht. SM hat immer Unmengen von Zeitungspapier genommen, mein Mann meinte, dass davon auch der viele Ruß kommen könnte.

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2124
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #220 am: 10.11.17, 20:19 »
Ich hab von gut und günstig grill &kaminanzünder  Holz und Wachs. Mein Highlight sind aber die Hackschnitzel
die ich zum Anzünden nehme. Früher haben wir Busch gehackt. Glücklich war ich damit nicht. Irgendwann hab ich mir beim Nachbarn Hackschnitzel geholt zum Testen. Klappt wunderbar. Und mein Mann freut sich, das er nicht mehr Buschhacken braucht.
Herzlichst hosta

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1821
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #221 am: 10.11.17, 20:22 »
Wir hatten 28 Jahre lang einen Heizungsherd in der Küche stehen. Den musste ich jeden Tag
mindestens einmal, wenn er ausging auch öfter, anschüren. Ich habe immer etwas Zeitungspapier
genommen und obendrauf ganz fein gehackte Holzspreißel und Kaminanzünder.
"Unmengen" Zeitungspapier rußt nur und brennt dann doch nicht. Da war mein Mann auch dahinter
her, dass ich da nicht zuviel von nehme.

Jetzt genieße ich unsere Hackschnitzelheizung: früh aufstehen und es ist schon warm  :D
Das Bullern vom Feuer vermisse ich mittlerweile auch nicht mehr.

Offline gina67

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #222 am: 10.11.17, 20:26 »
Danke Hosta und Marina, ich werde mich beim nächsten Einkaufen mal nach diesen Grillanzündern umsehen. Und feines kleines Holz haben wir eigentlich auch genug, bloß der Holzranschlepper (Göga) bringt immer nur die dicken Scheite mit.

LG Gina

Online Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 854
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #223 am: 10.11.17, 21:24 »
Hallo Gina,

Göga nimmt auch den Grillanzünder und kleine Holzstücke. Ich nehme Zeitungspapier, Sacksband und kleine Holzstücke. Darauf lege ich am liebsten luftig Kiefern- oder Birkenholzstücke. Das qualmt auch Mal mehr oder weniger, da bei uns der Herd ebenfalls in der Waschküche steht, ist das aber nicht so schlimm.

Und sollten wir mal im Lotto gewinnen, dann würde ich mir eine neue Küche gönnen - mit Holzherd :D

LG Annette

« Letzte Änderung: 10.11.17, 21:25 von Annette »
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 978
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Kachel- und Holzöfen in Küche und Stube
« Antwort #224 am: 10.11.17, 21:39 »
Hallo Gina,
Bei Rossmann habe ich die holzanzuender neulich gesehen,.
A... Hatte sie auch vor kurzer Zeit im Angebot

LG
Hamster
Liebe Grüße
sagt der Hamster

 


zum Seitenbeginn