Autor Thema: Landw. Krankenversicherung  (Gelesen 3385 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline zensiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 941
  • Geschlecht: Weiblich
Landw. Krankenversicherung
« am: 02.03.14, 09:15 »
Also wir haben immer wieder ein Diskussionsthema um die Krankenkasse:

Wenn ich jetzt außerbetrieblich in die Arbeit ginge ( und ich bin dann komplett selber versichert ), muss dann mein Mann als Betriebsleiter des Hofes trotzdem soviel Krankenkasse in die Landwirtschaftliche zahlen, oder gibts da eine KV nur für eine Person. Kinder sind nicht mehr mitzuversichern.


Ich weiß, man kann sich da bei der krankenkasse informieren. Interessiert mich aber jetzt grad.
Vielleicht weiß da jemand was?
Schönen Gruß    Zensi

Online Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1646
  • Geschlecht: Männlich
Re: Landw. Krankenversicherung
« Antwort #1 am: 02.03.14, 10:26 »
Der Beitrag zur Kranken und Pflegeversicherung wird nach dem s.g. "korrigierten Flächenwert" berechnet. Also nicht Personenbezogen, sondern Betriebsbezogen.



Mitte Januar müsstet ihr eigentlich ein Schreiben zur Beitragsberechnung ab 2014 von der SVLFG (tolles Kürzel) bekommen haben.


Offline lilie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 90
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landw. Krankenversicherung
« Antwort #2 am: 02.03.14, 12:50 »
Hallo Zensi !
Ich meine das ändert sich dann schon. Das ist ja dann keine Familienversicherung mehr. Habe gerade geschaut. Er müßte mehr in die Pflegeversicherung zahlen. Der Rest ist von der Fläche abhängig, wie Intrenetschdrieler richtig schreibt.



Online Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1646
  • Geschlecht: Männlich
Re: Landw. Krankenversicherung
« Antwort #3 am: 02.03.14, 13:12 »
Hallo Zensi !
Ich meine das ändert sich dann schon. Das ist ja dann keine Familienversicherung mehr. Habe gerade geschaut. Er müßte mehr in die Pflegeversicherung zahlen.

Wenn die Frau eigenständig versichert ist gilt man doch nicht automatisch als kinderlos Wenn ich das hier richtig lese

« Letzte Änderung: 02.03.14, 13:21 von Internetschdrieler »

Offline AnniH

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 291
Re: Landw. Krankenversicherung
« Antwort #4 am: 02.03.14, 13:21 »
Hallo Zensi,

flächenabhängig das stimmt schon, wenn ihr aber eine Mieteinnahme habt, oder du außer Haus eine Nebentätigkeit hast, dann wirst du evtl. selber Beitrag zahlen müssen . Ich würde mich da schon beraten lassen um auf der sicheren Seite zu sein.

Soweit ich informiert bin gilt das nicht nur für die Pflegeversicherung

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4175
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landw. Krankenversicherung
« Antwort #5 am: 02.03.14, 15:46 »
Hallo Zensi,

flächenabhängig das stimmt schon, wenn ihr aber eine Mieteinnahme habt, oder du außer Haus eine Nebentätigkeit hast, dann wirst du evtl. selber Beitrag zahlen müssen . Ich würde mich da schon beraten lassen um auf der sicheren Seite zu sein.



Einnahmen aus Photovoltaik bieten glaub ich auch diesen Überaschungseffekt.......... :-\
Herzliche Grüße von Fanni

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1073
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Landw. Krankenversicherung
« Antwort #6 am: 02.03.14, 20:19 »
Hallo,

ich bin ja seit dem letzten Jahr selber versichert. Freiwillig weiterhin in der landw. KK, da sie wesentlich billiger ( mehr als 200,- € pro Monat !!!) ist als z.B. A.. .  Mein Mann zahlt den gleichen Beitrag wie vorher für sich alleine. Eigentlich ungerecht , aber wie schon erwähnt : Flächenabhängig. Unsere Kinder sind beide selber über die Arbeit versichert.

Liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline zensiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 941
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landw. Krankenversicherung
« Antwort #7 am: 03.03.14, 08:57 »
Also wenn ich das dann richtig sehe, ist das so:
Soz.vers.
Männe zahlt seine Alterskasse weiter und die Krankenvers. laut Beitragstabelle und ich spare die Beiträge der Alterskasse, da ich dann ges.vers. bin.

Würden wir einen Teil verpachten, wird auch die Krankenkasse billiger, da die Nutzfläche weniger wird.

Oder  ???

Gruß Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2631
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landw. Krankenversicherung
« Antwort #8 am: 03.03.14, 09:48 »
So stimmt es Zensi.
Liebe Grüße Helga

Offline zensiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 941
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landw. Krankenversicherung
« Antwort #9 am: 03.03.14, 10:02 »
DANKE !
Schönen Gruß    Zensi

 


zum Seitenbeginn