Autor Thema: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern  (Gelesen 260340 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 639
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern
« Antwort #105 am: 24.06.09, 22:40 »
also den mit zeitschaltuhr würde ich auf jeden fall nehem da ds viel praktischer ist ,da man sonst immer passen muß damit man die Zeit nicht übersieht! kaufst du dir ein wekapparat hast du sowiso eine Liste mit den verschiedenen Zeiten dabei hast du keine Meld dich dann schick ich dir eine!

Christel Nolte

  • Gast
Re: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern
« Antwort #106 am: 25.06.09, 11:03 »
Hallo
ich habe noch nie extra Zuckerlösung gekocht: Obst rein, Tel Zucker in jedes Glas (oder nach Geschmack) Leitungswasser drauf und einkochen, hab damit noch keine Probleme gehabt. Kaufe auch keinen  extra Einmachzucker, sondern nehme ganz stinknormalen. ...und wieder ein Arbeitsgang weniger.

Ich schließe mich meine Vorschreiberinnen an: auf jeden Fall mit Uhr kaufen,  beim Hahn hätte ich Angst, den  an irgendeiner Kante anzuschlagen... außer du brauchst ihn für Getränke oder so.

Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 693
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern
« Antwort #107 am: 25.06.09, 13:30 »
 Hallo Sonnenblume, habe auch einen Elektro-Einmachapparat mit Zeitschaltuhr. Ohne diese Zeituhr würde ich nichts mehr
einwecken oder einkochen. Es ist  einfach, Temperatur und Zeit einstellen, alles andere erledigt das
Gerät alleine. Keine Kontrolle und Nachprüfung der Zeit, es ist einfach schön. Die Vorbereitungen beim
Einmachen sind eh arbeitsaufwendig, dafür hat man nachher Zeitersparnis, und das Ergebnis ist  sehr gut.
Ohne Zeitschaltuhr gäbe es kein Einwecken  bei mir.
Ablaufhahn habe ich keinen, da ich nur einwecke, brauche  nicht aufpassen, daß er mal wegbricht.
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 848
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern
« Antwort #108 am: 29.06.09, 08:55 »
Hallo,
danke für eure Infos.
Somit werde ich mir auch einen Weckautomaten mit Temp.- und Zeitregelung kaufen. Den Auslaufhahn lass ich bleiben, weil so oft wie ich den dann wahrscheinlich brauchen werde, da wird der Auslaufhahn eher früher kaputt als er einmal verwendet wurde.

Kaufe auch keinen  extra Einmachzucker, sondern nehme ganz stinknormalen. ...und wieder ein Arbeitsgang weniger.
hallo Christel,
ich nehm auch den ganz normalen Feinkristallzucker her, Einmachzucker wäre mir zu teuer fürs Einwecken.  ;)

ich lass Wasser und Zucker aufkocken (Daumen mal Pi-Verhältnis: ca. 3:1)  und gieße dieses dann heiß in die Gläser (ich mach es so wie meine Oma und Mama)
SM hat ein genaues Rezept vom Zuckerwasser, lässt es zuvor abkühlen  ??? und füllt erst dann damit auf
@nixe:
wenn kein Heftchen mit Temp-. und Zeiteinstellungen dabeit ist beim neuen Weckautomaten, dann komm ich nochmals auf dein Angebot zurück  :)

lg Sonnenblume

Offline Suri

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 424
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern
« Antwort #109 am: 02.07.09, 15:54 »
Hallo,

wer ist grad noch am einkochen?

Wieviel Zucker auf 1 L Wasser nehmt ihr für Sauerkirschen? In meinem "Weck"-Buch stehen 750 g. Das kommt mir doch etwas viel vor.

Wieviel Zucker muss mindestens sein, damit das Ganze dann auch hält?

Bei Süßkirschen stehen 300 g, ist auch etwas viel, oder?

LG Susi

Freunde sind wie Blumen:
Wenn du liebevoll mit ihnen umgehst, öffnet sich im Herzen eine Blüte.

Offline sonnenblume

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 265
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern
« Antwort #110 am: 02.07.09, 16:37 »
Hab da einen tollen Link entdeckt.
http://www.koelner-zucker.de/brochure_order.php

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 575
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern
« Antwort #111 am: 02.07.09, 16:40 »
Hallo Susi,

die Haltbarkeit beim Sterilisieren ist nicht vom Zucker abhängig. Theoretisch bräuchtest du keinen Zucker zugeben. Ich hab in meinem Vorratshaltungsbuch nachgesehen (Erna Straub; Gefrieren, Konservieren): Süße Früchte: auf 1l Wasser 250 bis 300g Zucker, saure Früchte 500 bis 1000g Zucker. Bei Sauerkirschen werden 500 bis 750g empfohlen. 
« Letzte Änderung: 02.07.09, 16:42 von renate »
Viele Grüße  Renate

Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 693
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern
« Antwort #112 am: 02.07.09, 16:44 »
Hallo Suri, ich nehme ca. 300-400 gr pro Liter Wasser, ich mag gerne süße eingemachte Kirschen. Durch einen
guten Zuckergehalt gibts einen leckeren Kirschsaft, den man bei Bedarf, wenn mans nicht so süß mag,
verdünnen kann und dieser Saft schmeckt super lecker. Die Haltbarkeit ist durch das Einwecken gegeben.
Der Zucker konserviert das ganze noch zusätzlich. Deshalb nehme ich  lieber mehr Zucker, als zuwenig.
Leider sind unsere Süß-und Sauerkirschen durch vielen Regen alle geplatzt. Dieses Jahr hatten sogar die
Würmchen keine Appetit auf Kirschen, die Plage mit der Kirschfruchtfliege ist besser, dafür gibts keine Kirschen.
« Letzte Änderung: 02.07.09, 16:46 von Imke »
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 693
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern
« Antwort #113 am: 02.07.09, 16:51 »
 habe Erdbeeren eingeweckt, die sind vielleicht lecker. Die Farbe von den Beeren ist durch das Erhitzen
etwas verblasst, aber der Geschmack und der Saft  ist hervorragend.
Morgen gibts Dampfnudeln mit eingemachten Erdbeeren.
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 999
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern
« Antwort #114 am: 02.07.09, 20:48 »
Hallo,
wir haben diese Woche auch Sauerkirschen eingemacht, mit gut 300g Zucker auf 1 l Wasser. Die Kirschen waren schon recht reif und süß. Unser Nachbar hat uns seinen Baum zum "Plündern" freigegeben. Aber da hängen so viele Kirschen dran, da sieht man gar nicht, wenn ein paar Kilo fehlen.
Hab mir gerade noch einige Kirschen gepflückt für einen Kirschkuchen morgen und wollte sie an die Kellertreppe stellen, damit sie etwa kühl stehen. Frau hat natürlich kein Licht angemacht und beim Abstellen eine Flasche Rotwein die Kellertreppe runtergeworfen. Nun riechts bei uns immer Keller endlich auch mal wie in einem richtigen Weinkeller >:( ;D.

LG
Nanne

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1821
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern
« Antwort #115 am: 12.09.10, 14:31 »
Bei unserer Feier gestern blieb eine große Schüssel Gelbe-Rüben-Salat und
auch viel Blumenkohlsalat übrig. Die Salate sind mit Öl angemacht.
Kann ich die Salate evtl. in Gläser einwecken?
Normalerweise koche ich Gelbe-Rüben-Salat problemlos ein, gebe das Öl aber
erst kurz vor dem Verzehr dran.

Gruß
Marina

Offline Maresi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 66
Re: Sterilisieren oder Einkochen/Einwecken in Gläsern
« Antwort #116 am: 13.09.10, 22:17 »

Nein,Marina, wenn Du schon mit Öl angemacht hast,kannst Du es nicht mehr einwecken,!!!

mir ist das mal passiert als Dorfhelferin,hatte viiiiele rote Beete zum einwecken,hatte irrtümlicherweise Öl dran

getan,haben alle angefangen zu gären,mußten alles entsorgen,das tat mir unendlich leid,seitdem weiß ich,nicht mit

Öl einwecken,aber Du kannst Ihn ja einfrieren,wär, mein ich, die beste Lösung!!

Liebe Grüße
                                 Maresi

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gemüsebrühe in Twist-off-Gläser heiß einfüllen?
« Antwort #117 am: 22.01.12, 10:33 »
Hallo....

...ich bin überzeugt, dass es funktionert. Ich fülle sogar Sülze in kleine Twist-Off-Gläser. Und die halten monatelang - u. isse alle :D

Christine
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline Selina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 889
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gemüsebrühe in Twist-off-Gläser heiß einfüllen?
« Antwort #118 am: 22.01.12, 11:28 »
Hallo zusammen,


Der Tipp ist gut, denn Sülze mag ich auch nicht gerne wegschütten.
Liebe Grüße von Selina

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5116
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Gemüsebrühe in Twist-off-Gläser heiß einfüllen?
« Antwort #119 am: 22.01.12, 11:51 »
Hallo

klar geht das ...

Ich sterilisiere allerdings noch mal - sicher ist sicher  ;)

Den Rand extra gut sauber machen ( Fett )  :-\

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

 


zum Seitenbeginn