Autor Thema: Baptisten  (Gelesen 8129 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Starbuck

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 815
  • Geschlecht: Männlich
  • Keep calm and wait for the Wurst case!
Re: Baptisten
« Antwort #15 am: 01.11.14, 21:33 »
Hallo Ihr Lieben,
es ist jetzt 1Jahr her und ich habe für mich gute Erfahrungen gemacht. Natürlich gibt es für mich auch Dinge die ich nicht nachvollziehen kann, daher bin ich auch immer noch ev.,  z.B. die Erwachsenentaufe und ohne Et. kann ich kein Baptist werden. Aber ich fahre immer noch gerne mal hin und werde auch immer noch lieb aufgenommen.

Lieben Gruß
Luetten
Freue mich mit dir und der Gemeinde! Und wenn noch Fragen sein sollten, die dich umtreiben, schreib mir ne PN!

lg, Heiko
Unser Leitbild: Dem Leben zugewandt! Dem LiebeLeben, GlaubenLeben, FamilieLeben, LandLeben, BauernhofLeben!

Offline Tormenta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 273
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Baptisten
« Antwort #16 am: 03.11.14, 05:52 »
@Luetten find es gut dass Du Dich wohl fuehlst bei den Baptisten. Sie akzeptieren Dich auch ohne Erwachsenentaufe, die solltest Du erst bekommen wenn Du davon voll und ganz ueberzeugt bist, ansonsten lass es besser sein. Lass Dich nicht in was hineindraengen sondern pruefe bevor Du dies tust. Geniess die Zeit der Gemeinschaft und profitiere von dem was Du kannst.

Tormenta

Offline LuettenTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1069
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Baptisten
« Antwort #17 am: 03.11.14, 08:13 »
Danke Ihr Lieben!
Habe mich sehr über eure Antworten gefreut!
Ich muss ehrlich sagen, ich verstehe die Erwachsenentaufe nicht wirklich. Ich habe unseren Sohn mit 8Wochen getauft, natürlich konnte er sich zu dem Zeitpunkt nicht dazu äussern aber wir als Eltern wollten mit dieser Taufe unser Kind in Gottes Hände legen und dann hat er in diesem Jahr sich konfirmieren lassen und damit, in unseren Augen, unsere Taufe bestätigt!
Würde mich über Antworten freuen!

Lieben Gruß und eine gesegnete Woche!

Luetten
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14880
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Baptisten
« Antwort #18 am: 03.11.14, 09:06 »
Die Erwachsenentaufe ist eben ein ganz besonderer Aspekt des baptistischen Glaubens.

Sie glauben m.w. nicht, dass man Glauben lernen kann oder hineinwächst, wie wir das mit einer christlichen Erziehung bei unseren Kindern machen. Sondern als Baptist wirst Du irgendwann bekehrt, in dem Du ein einschneidendes Erlebnis mit Gott hast. Oder eben, was Du dafür hälst.

Und die Taufe ist dann die Antwort auf die erlebte Bekehrung. Zumindest haben mir das Baptisten so erklärt und ich hoffe, ich hatte das alles noch richtig in Erinnerung.
Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4817
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Baptisten
« Antwort #19 am: 03.11.14, 10:45 »
Hallo,

ich finde, die Erwachsenentaufe ist auch ein ganz persönliches Bekenntnis. Damit drückt man aus, ich möchte das für mich, diesen Weg gehen, diese Sicht auf Gott und diese Ausübung des Glaubens, wie es diese Gemeinschaft lebt. Niemand anderes trifft die Entscheidung.

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Starbuck

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 815
  • Geschlecht: Männlich
  • Keep calm and wait for the Wurst case!
Re: Baptisten
« Antwort #20 am: 03.11.14, 13:05 »
Danke Ihr Lieben!
Habe mich sehr über eure Antworten gefreut!
Ich muss ehrlich sagen, ich verstehe die Erwachsenentaufe nicht wirklich. Ich habe unseren Sohn mit 8Wochen getauft, natürlich konnte er sich zu dem Zeitpunkt nicht dazu äussern aber wir als Eltern wollten mit dieser Taufe unser Kind in Gottes Hände legen und dann hat er in diesem Jahr sich konfirmieren lassen und damit, in unseren Augen, unsere Taufe bestätigt!
Würde mich über Antworten freuen!

Lieben Gruß und eine gesegnete Woche!

Luetten
Ich weiß nicht, ob es möglich ist das Thema Erwachsenentaufe so hier im Forum zu erklären, dass es für jeden verständlich und nachvollziehbar ist. Letzte Woche war es bei mir 30 Jahre her, ich habe mich damals bewußt dafür entschieden, auch wenn dieser Schritt angesichts meines familiären Kontextes niemanden überrascht hat. Auch bei unseren Kindern war mir der Aspekt der persönlichen, autonomen Entscheidung für die Taufe und damit auch für die Gemeinde wichtig. Die Möglichkeit der Segnung von Babies ist für uns die Möglichkeit gewesen, die Kinder in Gottes Hände zu legen und da wissen wir sie auch geborgen. Diese Geborgenheit in Gott unterstellen wir aber auch und in besonderer Weise unserem Sohn, der ohne Taufe/Segnung am 4. Lebenstag gestorben ist.
Ich habe großen Respekt vor den Menschen, die ihre eigene Baby-Taufe ernst nehmen und sie durch Konfirmation/Einsegnung und in erster Linie in ihrem Alltag bestätigen. Seit 20 Jahren bin ich mit so jemanden verheiratet, und es klappt gut!
Mein Fazit: Mach dir keinen Stress wegen der Taufe, geniesse das Gemeindeleben und bring dich in die Gemeinschaft ein, dafür wünsche ich dir Gottes Segen!

@Martina: DEN baptistischen Glauben gibt es nicht, wir glauben doch an den selben Gott! Es gibt wohl ein "baptistisches Schriftverständnis", da gehört eine bewußte Hinwendung zu Gott dazu. Bekehrung kann ganz unterschiedlich erlebt werden, es muss nicht immer der Blitz vom Himmel oder der tiefemotionale Knall sein. Bei mir war es ein "hinein wachsen/reifen", und irgendwann eben der Punkt, wo ich das fest und öffentlich machen wollte durch die Taufe.

lg, Heiko

Unser Leitbild: Dem Leben zugewandt! Dem LiebeLeben, GlaubenLeben, FamilieLeben, LandLeben, BauernhofLeben!

Offline LuettenTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1069
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Baptisten
« Antwort #21 am: 03.11.14, 13:26 »
Vielen Dank für eure Antworten!

Lieber Heiko,
euer Sohn ist in Gottes Händen geborgen, davon bin ich überzeugt!!! Dein Bericht hat mir gut getan! Danke!

Lieben Gruß
Luetten
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Offline amazone

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1347
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Baptisten
« Antwort #22 am: 03.11.14, 13:29 »
Heiko, das hast du wirklich schön erklärt.

Ich bin aus den unterschiedlichsten Gründen aus der weltlichen Kirche ausgetreten, ich habe mich aber nicht von Gott abgewandt.

Noch immer habe ich die Hoffnung eines Tages meine Gemeinde, meine Gemeinschaft zu finden.
Die Zeit wird es zeigen.  :D
Beste Grüße von
Amazone

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 760
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Baptisten
« Antwort #23 am: 03.11.14, 14:08 »
Hallo,
ich hätte da zur Erwachsenentaufe noch eine Frage.
Zitat
wir glauben doch an den selben Gott!
Wenn jemand als Baby schon getauft ist (auf denselben Gott), der Mensch also Gottes Kind ist oder angenommen ist von Gott, wie kann er als Erwachsener dann noch mehr angenommen werden?
Soll keine provokante Frage sein. Vielleicht mag mir das wer erklären.
LG
Saba
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14880
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Baptisten
« Antwort #24 am: 03.11.14, 16:00 »
   
@Martina: DEN baptistischen Glauben gibt es nicht, wir glauben doch an den selben Gott! Es gibt wohl ein "baptistisches Schriftverständnis", da gehört eine bewußte Hinwendung zu Gott dazu.

Hallo Heiko,

ja Du hast Recht, ich hab mich da etwas mißverständlich ausgedrückt.
Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.

Offline LuettenTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1069
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Baptisten
« Antwort #25 am: 03.11.14, 19:09 »
Hallo Amazone,
auch Du wirst irgendwann deine Gemeinde/Gemeinschaft finden! Es ist schön zu lesen dass Du dich nicht von Gott abgewandt hast, denn die "Kirche" sind auch "nur" Menschen.

Lieben Gruß
Luetten
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Online gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3846
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Baptisten
« Antwort #26 am: 03.11.14, 22:54 »
Saba, diese Frage habe ich mir auch gestellt. Auch ganz ohne Provokation. Das war der Gedanke, der mir spontan gekommen ist.

Mein Bezug zur Kirche zeige ich ja im Grunde jedesmal, wenn ich die Kirche/Gottesdienst besuche.
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline LuettenTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1069
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Baptisten
« Antwort #27 am: 04.11.14, 08:07 »
Hallo Saba und Gammi,
ich denke darum geht es nicht. Auch Menschen die nicht getauft sind hat der liebe Gott genauso lieb wie alle anderen! Es ist für einen selbst, so wie ich geheiratet habe um unserer Liebe noch einmal Ausdruck zu verleihen, es noch mal zu bekräftigen. Denn mein Mann und ich wären auch ohne Trauschein zwei liebende Menschen :D. Um für mich noch einmal meinen Glauben zu bekräftigen. Ich hoffe das hört sich jetzt nicht zu wirr an.
Lieben Gruß
Luetten
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

 


zum Seitenbeginn