Autor Thema: Bischof Tebartz-van Elst aus Limburg griff tiiiiiiiief in die Kirchenkasse  (Gelesen 42424 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5116
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Hallo

schau euch mal die Chronologie der Bischofs-Kritik an


Bild: © hr-online

Als einfacher Pfarrer längst entlassen

Zitat

"Wäre Franz-Peter Tebartz-van Elst nicht Bischof von Limburg, sondern ein einfacher Pfarrer
in der katholischen Kirche: Er wäre sein Amt längst los.
Besonders unter einem strengen Bischof wie er selber einer ist",
meint hr-Kirchenredakteur Klaus Hofmeister in seinem Hörfunk-Kommentar.


Die Rundschau schreibt Tebartz glaubte, er könne tun, was er wolle

Ich denke er ist ernsthaft krank ... lügt wie es ihm passt ( Erste-Klasse-Flug-Affäre )
bildet sich ein unantastbar zu sein ... die hätten in der *Psychiatrie* echt ihren Spaß  :-X  :'(  >:(

Man muß sich echt fremdschämen

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4171
  • Geschlecht: Weiblich


wenn man ihn so anschaut.......man sieht es an seinem Gesicht...........er versteht es einfach nicht, was die Menschen wollen, wofür sie ihn jetzt kritisieren.


Er hat jahrzehntelang in einem rundumgepamperten Elfenbeinturm gelebt und wirkt jetzt mit seinem Käppi wie ein Hofsänger bei Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht - eine traurige Witzfigur.





Herzliche Grüße von Fanni

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 598
  • Geschlecht: Weiblich
der war aber nicht immer so (sonst wäre er ja auch nicht so weit gekommen)
wenn dass alles so stimmt, was ist dann in ihn gefahren ?

vom Teufel besessen ist nicht nur so ein Sprichwort, wenn man sich mit der Materie genauer befasst, passt das vielleicht .?.
Gruß Hedwig

Offline Solli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 425
  • Geschlecht: Weiblich
Tja...es heisst nicht umsonst: "Wasser predigen und Wein saufen!"
Uns hilft kein Gott, unsere Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4171
  • Geschlecht: Weiblich
Heti,

seine Förderer waren Kardinal Meissner und Bischof Müller aus Regensburg.
Herzliche Grüße von Fanni

Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2145
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Ein Leserbrief ,heute Morgen in der RZ. zu lesen der mir zu denken gibt.

  „Rufmord“

Die Rhein-Zeitung berichtet von Gläubigen, die sich empören: Als wären die kleinen Kirchensteuerzahler vom Bischof um ihr Vermögen gebracht worden! Die Rhein-Zeitung zitiert den Vorwurf, der Limburger Bischof sei entweder hinterlistig-böse oder geistig-krank: Wer so spricht, redet selbst unanständig und neurotisch daher. Einige Kritiker missgönnen sogar dem lieben Gott den feierlichen Gottesdienst und wollen am Weihrauch gespart sehen. Der frühere Bischof Kamphaus hat seinem Nachfolger ganz offensichtlich ein spirituell und menschlich heruntergekommenes Bistum hinterlassen. Die kleinliche Geldfrage ist Vorwand: Man mag die katholische Lehre nicht mehr, für die Bischof Tebartz-van Elst steht.

Mit der Lichtprojektion am Limburger Dom „Du sollst nicht stehlen“ erreicht die Rufmordkampagne einen neuen Höhepunkt. Mit ihrem Großfoto beteiligt sich die Rhein-Zeitung daran. Vergesst nicht, ihr Ankläger: „Du sollst nicht verleumden“ und „Du sollst nicht töten“! Ihr werdet euren Richter finden: Christus den Herrn.

Klaus Elmar Müller, Burgbrohl


Für mich ist es eine Schande wie auf diesen Bischof gehetzt wird .

Auf dem Nürburgring wurden 350 Millionen verprasst : Wer regt sich auf  ???

Die Frauenkirche in Dresden hat viele 100 Millionen gekostet : Die Dresdener Bürger sind Stolz auf ihre Kirche .

Was kostet das neue Schloß ,dass zur Zeit in Berlin gebaut wird  ,
Wer regt sich darüber aus  ???


Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1485
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo,

also ehrlich  ???
ich finde es nicht in Ordnung wenn sich der Herr Bischof eine Badewanne um 15.000 € von Kirchengeldern einbauen lässt das ist nicht in Ordnung. Unsere ist auch keine ganz billige aber das geht entschieden zu weit.

und ER hat keine Kirche die schon gebaut war wieder aufgebaut. Das ist Weltkulturerbe und die Spender für die Frauenkirche wussten dass es für diese Kirche ist und die englischen Bomberpiloten die das goldene Kreuz wieder gespendet haben wussten auch was Sie da tun.
Der Nürburgring war wohl auch oft genug in der Presse und das nicht zum Vorteil von Herrn Beck.
Bei den Vergleichen geht mir der Hut hoch. Man kann doch nicht das eine Unrecht mit dem anderen Unrecht aufrechnen. Das hieße ja ich darf auch stehlen wenn mir was gestohlen wurde  :-\
Privaträume sind Privaträume und nicht öffentlich für die Bevölkerung zugänglich.

Annama Du kannst auch nicht um so viel teuerer bauen wie veranschlagt wurde da geht Euer Betrieb einfach in Konkurs so ist das. Da kommt dann nicht die Kirche mit einer Spende für Bauern und Bäuerinnen.
Die einen bauen eben einen Kuhstall und die anderen rechnen und bauen keinen mehr und die Kühe gehen..

Presse ist das Eine - gesunder Menschenverstand das Andere

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4171
  • Geschlecht: Weiblich
Anama und wie soll dieser Bischof z.B. Kommunionkindern erläutern wie das ist mit dem falschen Zeugnis geben?

Herzliche Grüße von Fanni

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4819
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Hallo,

hier kann man durchklicken und sich selbst ein Urteil bilden, wofür große Summen ausgegeben wurden. Was Gebäude kosten, darüber ist es schwer, sich ein Urteil zu erlauben. 1 Mio. kommen da bald zusammen. Ein anderer Aspekt ist der Privatbereich des Bischofs. Gemessen an der Gesamtsumme sind die 15.000 € fast nur ein Klacks. Aber wie schafft man es, für die Gartengestaltung 780.000 €, fast 3 Mio. € für seine Wohnung knapp 3 Mio. €, einen Konferenztisch für 25.000 € und einen Einbauschrank für 350.000 € zu bauen  ???

Der Schreiber des Leserbriefs stellt sich selbst in die Ecke, die er anprangert durch diesen Satz

Zitat
Der frühere Bischof Kamphaus hat seinem Nachfolger ganz offensichtlich ein spirituell und menschlich heruntergekommenes Bistum hinterlassen
. Das der ehemalige Limburger Bischof Kamphaus nicht verdient.

Die Ausgaben und das Verhalten des jetzigen Bischofs sprechen für sich. Das hat nichts mit Hetze oder Rufmord zu tun. Trotzdem ist es gut, dass die Kirche, egal ob die deutsche Bischofskonferenz oder Rom, die Sache sehr gründlich prüft, ehe sie weitere Schritte macht.

LG
Luna



Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5116
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Hallo

so wie ich das gestern mitbekommen haben waren unter Bischof Kamphaus 3 Mill. € veranschlagt
das war der *Aufsticht* zu teuer ... es wurde auf 2 Mill. € gekürzt

Dann kam Tebarz-Van Elst ... und alles war anders ...
vor allem wurden keine Unterlagen mehr bei der *Aufsticht* vorgelegt bzw. von ihr genehmigt

Z.B. war die Kapelle fertig ... da fiel ihm ein, dass der Adventskranz an der Decke befestigt werden muß
was macht man ??? Richtig Dach wieder runter ...

Eigentlich sollte der Kranz STEHEN

Und dann noch diese geheime Wohnung die jetzt erst entdeckt wurde ... sicher für die Haushälterin  :-X

Sorry aber ich habe Null Verständnis für die Bischof

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline doretchen

  • Rheinland
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Weiblich
Also ich habe auch wenig Verständnis für diesen Bischof. Ich habe aber auch wenig Verständnis für die Bauaufsicht. Die haben offensichtlich einen Bischof göttergleich herumaasen lassen.
es grüßt doretchen

Offline Solli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 425
  • Geschlecht: Weiblich
Zitat
Und dann noch diese geheime Wohnung die jetzt erst entdeckt wurde ... sicher für die Haushälterin 
Das wäre ja noch "harmlos" ...  ::) :-X
Uns hilft kein Gott, unsere Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3422
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
...göttergleich...

so führt sich der bischof doch auch auf... ich hab dafür kein verständnis.

....ich auch nicht und unser Papst Franziskus sicher auch nicht..... >:(
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Online Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3573
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen

Annama in gewisser weise kann ich deine Reaktion verstehen, denn es gilt ja bis zum endgültigen Gerichtsurteil der Unschuldsbegriff und .....wer ohne Sünde der werfe den ersten Stein....
aber für meine Begriffe zögert hier der Papst zu lange.
Wie will man einem Kommunionkind noch die Zehn Gebote erklären und ihre Wichtigkeit und Richtigkeit, wenn ein Mann Gottes sich nicht daran hält?????
Aber es steht ja schon woanders geschrieben.......Wasser predigen und Wein saufen.

Ich hinterfrage schon seit ich als Pfarrgemeinderätin tätig war, die Machenschaften mancher sogenannter "Hohen Herrn " in der Kirche. Da hat sich mir einiges offenbart in der Zeit.

Das Bodenpersonal Gottes , das sind eben auch nur Menschen mit Fehlern und wer sich so an einer Kasse bedient, muss zur Rechenschaft gezogen werden und zwar schnell und gründlich.
Wenn man so will ist eine Diözese ein Betrieb und in einem Betrieb würde jemand wie Bischof Tebarz sehr schnell gekündigt.

Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3096
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Auszug aus der Bibel

Es werden viele Wölfe im Schafspelz kommen !!!


lg Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

 


zum Seitenbeginn