Autor Thema: Bischof Tebartz-van Elst aus Limburg griff tiiiiiiiief in die Kirchenkasse  (Gelesen 42506 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline VronerlTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 76
Hallo ihr Lieben,

Wer wohnt in der Nähe von Limburg (versehentlich Lüneburg geschrieben)?

Der Bischof Tebartz van Elst in Limburg schöpfte aus dem Vollen um sich ein ihm angenehmes Ambiente zu schaffen.
Er baute sich eine etwas zu groß geratene Hauskapelle und veranlaßte eine Luxuxsanierung des alten Pfarrhauses zum "Sonderpreis " von mindestens 9 Millionen Euro (oder vllt noch mehr?).

Jetzt ist der Abgesandte des Papstes gekommen um ihm anscheinend einige Fragen zu stellen.

Da möchte ich gerne Mäuschen spielen .
« Letzte Änderung: 13.10.13, 17:59 von Vronerl »

Offline inga

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 186
Danke Naima....ich bekam schon Angst, dass der gute Mann nun hier so nah seine Zelte aufgeschlagen hätte. :P

**
Inga

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2631
  • Geschlecht: Weiblich
Dann ändert doch bitte den Titel! LG Helga
Liebe Grüße Helga

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14937
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
erledigt
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Offline VronerlTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 76
Hallo zusammen,

                            Da ist mir eine böse Verwechslung unterlaufen.
Ich wunderte mich eigentlich schon, dass so nahe bei Hamburg nochmal ein Bischof sein soll, denn dort ist ja bestimmt eh schon ein anderer zuständig für dieses Amt.

Die vorwiegend evangelischen Gegenden werden ja diesen Skandal kaum mitbekommen haben.

Jetzt muß ich aber erst mal nachsehen wo Limburg liegt? Ich schätze eher in Hessen, denn ich erinnere mich an die Bezeichnung Limburg an der Lahn oder gibts da nochmal ein Limburg ....... irgendwo?
« Letzte Änderung: 12.10.13, 13:16 von Vronerl »

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4822
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Zitat
Die vorwiegend evangelischen Gegenden werden ja diesen Skandal kaum mitbekommen haben.

Das kommt doch sogar schon im Fernsehen. Weit über die Grenzen der katholischen Hochburgen hinaus  ;)

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5118
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Hallo

na dann schaut mal hier

Papst-Gesandter startet Mission

Zitat

Der Schlichter aus Rom ist da: Kardinal Giovanni Lajolo hat in Limburg seine schwierige Mission begonnen.
Im erbitterten Streit um Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst
setzt der Vatikan-Diplomat auf Brüderlichkeit und Liebe, wie er dem hr sagte.


Bischof will nichts verstecken

Kosten für Bischofssitz steigen weiter

Zitat

Kritiker stoßen sich an der aufwändigen und teuren Sanierung und Erweiterung
des rund 1.000 Quadratmeter großen Areals.
"Gerade in Zeiten, in denen der Bischof den Gemeinden predigt,
den Gürtel enger zu schnallen,
baut er sich ein solches Häuschen",

sagte hr-Kirchenexperte Meinhard Schmidt-Degenhard.


Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline coni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1441
  • Ich liebe dieses Forum!
na bei euch ist auch immer was los  :)
coni

Offline Paula73

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1434
  • Geschlecht: Weiblich
Der gute Mann lebt halt eindeutig im falschen Jahrhundert  8). Was maßt sich das schnöde Kirchenvolk auch an Kritik an einem seiner Oberhirten zu üben  ::) Das hätte es früher nicht gegeben.  ;D

LG Paula


Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2631
  • Geschlecht: Weiblich
Liebe Grüße Helga

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4822
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Hallo,

naja, dort werden für 15 Mio. ? immerhin einige historische Gebäude renoviert und ein Diozösanhaus neu gebaut . Bei uns wird nur ein Gebäude renoviert, nämlich unser Dom, und die Kosten sind auch schon höher als veranschlagt, bei 36 Mio. ::) :o Da sind doch die Kosten in Limburg noch moderat  ::) :-X Achja, gespart wird hier auch wie verrückt, schon seit Jahren werden Kirchen geschlossen.

Zitat
Das Bistum betonte bislang, die Mehrkosten für das Diözesane Zentrum am Domberg gingen nicht zulasten von Projekten in den Gemeinden und Einrichtungen oder Personalstellen des Bistums. Aus Kirchensteuermitteln werde wie 2004 festgeschrieben die gedeckelte Summe von 2,5 Millionen Euro für den neuen Bischofssitz aufgewendet, den Rest trage der Bischöfliche Stuhl. Dabei handelt es sich um eine eigene Körperschaft, deren Ausgaben nach eigenen Angaben durch ein externes Kontrollgremium aus Wirtschaftsprüfern und Juristen überwacht werden.

DAS macht mich stutzig. Wo kommt das Geld her und wie hoch ist der Etat, dass man mal locker diverse Millionen € zusätzlich übernehmen kann?

Mal OT: Ich finde die Bezeichnung "Bischöflicher Stuhl" oder "Heiliger Stuhl" einfach unsäglich  :-X

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 599
  • Geschlecht: Weiblich
Der gute Mann lebt halt eindeutig im falschen Jahrhundert  8). Was maßt sich das schnöde Kirchenvolk auch an Kritik an einem seiner Oberhirten zu üben  ::) Das hätte es früher nicht gegeben.  ;D

LG Paula



... genau das war auch mein erster Gedanke. Schade. So steht die kath. Kirche wieder in der Kritik.
Gruß Hedwig

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5118
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Hallo

der Griff war wohl noch tiefer !!!!!!!!!!!

Bischofssitz kostet 31 Millionen

Zitat

"Mit zehn Millionen werden wir nicht auskommen. Aber die 20 Millionen, von denen in Medienberichten zu lesen war,
sind aus der Luft gegriffen." Das hatte der Sprecher des Bistums Limburg, Stefan Schnelle,
noch vor einem knappen Monat erklärt. Recht sollte er behalten. Nur die Richtung stimmte nicht.
Denn die Kosten für den Neubau des Diözesanen Zentrums St. Nikolaus
sind noch viel stärker aus dem Ruder gelaufen als bisher angenommen.
 
Ganze 31 Millionen Euro soll das Projekt verschlungen haben, wie das Bistum am Montagabend bekanntgab.




Bild: © picture-alliance/dpa - Archiv

Zitat

Erst sollten es zwei, dann fünf, dann zehn Millionen Euro sein.
Nun hat die hinter einer hohen Mauer verborgene Anlage
neben dem Dom wohl 31 Millionen Euro gekostet.


Bin mal gespannt was Papst Franziskus dazu sagt ...   :'( :'( :'( :'( :'( :'(

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline amber

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 687
  • Geschlecht: Weiblich
 :o   Dazu fällt mir nix mehr ein
Wenn dir das Leben Zitronen gibt, mach Limonade draus

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4822
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Hallo,

ich denke, er steht schon mächtig unter Druck. habe vorhin gelesen, er hat schon einen öffentlichen Termin weg. Büchervorstellung abgesagt. Ihm wird Täuschung vorgeworfen und er soll verhindert haben, dass der Haushaltsplan für 2012 und 2013 veröffentlicht wird. Neulich in einem Interview wirkte er auf mich sehr hilflos.

Weiter vor schrieb ich ja schon über unsere hiesige Domrenovierung von bis jetzt veranschlagten Kosten von 35 Mio. €. Jetzt wurde ein Bittbrief verschickt an etwa 100.000 Leute (ich habe auch einen bekommen). Die knapp 1000 qm Bodenfläche sollen mit Belag für 180 € incl. verlegen ausgestattet werden. Das Geld soll durch Spenden eingeholt werden. Da kann man nun für einen Quadratmeter oder auch einen halben oder viertel spenden. Ich finde es im Grundsatz schon richtig, wenn solche Baudenkmäler erhalten werden und auch den Preis für den Belag finde ich angemessen. Nur was kosten schon allein 100.000 Briefe zusätzlich der beigelegte Flyer mit Buntdruck? Vermutlich hätte da gar nicht mehr viel an den erforderlichen 180.000 € gefehlt.

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

 


zum Seitenbeginn