Autor Thema: Stalleinrichtung Legehennen  (Gelesen 9202 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9859
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #15 am: 12.01.18, 06:29 »
Als Sitzstangen haben wir nur ziemlich dicke Latten, den Stall hat mein Schwiegervater gebaut und von Zeit zu Zeit kommen neue Latten rein.
Hab gelesen, dass leicht gerundete Stangen für die Hühner besser wären. Bin da am Überlegen, weiß nur noch nicht so ganz, wie ich sie dann einigermaßen festmachen kann.
Meine besten Erfahrungen hab ich mit den Kunststoffspalten bzw. Rost  über der Kotgrube  gemacht und einmal die Woche Biokohle draufstreuen-
einmal im Jahr hole ich den Mist unter der Kotgrube raus- seit Biokohle ist das kein Mist mehr, sondern schaut aus wie Humus- und die Pflanzen sehen ihn auch so.
Ich muss zugeben, dass ich die Hühner inzwischen nicht nur mehr wegen Eier und Hühnersuppe, als Vertilger von Garten- und Küchenabfällen, sondern auch als Lieferanten von wertvoller Mistzutat für meinen Terrapretakompost sehe.

Was mir noch eingefallen ist, im stationären Hühnerstall- genügend Steckdosen- wir haben letztes Jahr nachgerüstet, träume von einer automatischen Hühnerklappe, eine Steckdose wurde eingebaut, damit ich die Wasserleitung frostfrei halten kann, dann müsste ich im Winter nicht das  Wasser mit dem Eimer raustragen. Muss da aber noch schauen.
Ich hab noch eine Tageslichtlampe samt Zeitschaltuhr im Hühnerstall.
@fanni, das Teil sieht ja megageil ;) aus, würde mir auch gefallen- so zum Verschieben, ich hab eigentlich den Auslauf mit einem versetztbaren Zaun so gemacht, dass sich immer wieder auch Wiese erholen kann. Aber Fuchs, Marder  und Greifvogel sind inzwischen echt lästig und als Futter für diese Räuber sind mir die gemütlichen Hühner einfach zu schade. Bei den Greifvögeln find ich einfach furchtbar, die können so ein Huhn nicht mitnehmen, dafür hauen sie dem Huhn bei lebendigem Leid die Brust raus- ich find das so furchtbar, deshalb muss eine Voliere her, da wäre so eine fahrbare Version mit angebauter Voliere eine gute Sache.
« Letzte Änderung: 12.01.18, 08:56 von mary »

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5189
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #16 am: 12.01.18, 13:31 »
DAnke, so viele tolle Tipps.
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1954
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #17 am: 12.01.18, 23:40 »
Hallo,
Männe hat mir vor ein paar Jahren einen alten Bauwagen als Hühnerstall umfunktioniert. Rein fahren kann ich zwar nicht, geht aber trotzdem gut ausmisten. Gegen die Milben arbeite ich mit Salatöl.Das verklebt die Biester.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5189
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #18 am: 13.01.18, 08:15 »
Danke.
Da ich schon 30 Jahre Hühner halte habe ich das Milbenproblem soweit im Griff.
Mobilen Stall brauche ich auch nicht.
Das Terrain ist riesig.
Mir geht es explizit um clevere Sitzstangen - Kotgruben- Lösungen.

Cara hatte mir angeboten, den Titel zu ändern.
Ich dachte, es geht so, aber nun denke ich, das wäre doch nützlich
Bitte ändert mir den Titel in: Clevere Sitzstangen-Kotgrubenlösung für Hühnerstall gesucht oder so ähnlich. Danke.
« Letzte Änderung: 13.01.18, 08:23 von gatterl »
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline Maria

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 177
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #19 am: 13.01.18, 08:26 »
Hallo Gatterl,
wir haben im Sommer auch einen Bauwagen mit Sitzstangen aus den alten Milchleitungen ;D, der wird regelmäßig mit dem Hochdruckreiniger gewaschen und dann reichlich mit Steinmehl und Stroh eingestreut. Das Steinmehl hilft sehr gut gegen die Milben, hat unsere Tochter im Praktikum gelernt und die Hühner baden auch sehr gern im Steinmehl.
Im späten Herbst ziehen die Hühner dann wieder in den alten Hühnerstall, der ist besser isoliert. Dieser wird gekalt und auch mit Steinmehl bestreut, auch die Sitzstangen die hier aus Holz sind.
Dann behandeln wir auch immer, wenn die Hühner umziehen, die Füße mit Balistolöl. Damit haben wir gute Erfahrungen gemacht.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5189
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #20 am: 13.01.18, 10:12 »
Danke Maria  :-*
Seit ich regelmäßig mit Kieselgur spritze, sind Milben kein grosses Problem mehr.

Was für mich wichtig ist:
Wenn der Stall jetzt schon neu und schön gemacht wird ( und das wird er sicher, weil auch die Buben ein Auge drauf haben  ;) ) möchte ich einfach die ulitmative Sauberhalteinrichtung haben.
Der Boden ist Beton- ich habe Europanester ( in die kein einziges meiner eigensinnigen Hühner legt und auch sonst ist alles schon gut geplant- nur- bisher hatten wir einfach Sitzstangen mit nix drunter. Die konnte man zwar aushängen und gut saubermachen, aber der Boden ist halt doch immer total verkotet.
Dafür hätte ich einfach gern eine andere Lösung- so einige sind mir ja schon aufgezeigt worden.

Aber gerne lese ich noch mehr davon.  ;)
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline Muliane

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #21 am: 13.01.18, 10:18 »
..wir haben für unsere paar Hühner Sand unter den Sitzstangen, sonst Stroh. Sitzstangen zum rausnehmen, aaber das hast du ja grad schon geschrieben..
"Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich  nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin."
(Indianerweisheit)

Offline Niernderl

  • Salzburg
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es gibt viele Krankheiten-aber nur eine Gesundheit
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #22 am: 13.01.18, 11:35 »
Mein Brett unter den Sitzstangen liegt nur lose auf, so kann ich es zum Großreinemachen gut wegnehmen.

Die Sitzstangen kannst sollten nicht ganz rund sein, sondern Dachlatten mit nur angeschrägten Seiten. Also nur so eine Fase drauf.

Die Größe der Sitzstangen musst du nach der Größe der Hühner auslegen. Ich hab mir  hier https://www.huehner-haltung.de/huehnerstall/einrichtung/ viel rausgelesen als wir unseren Stall gebaut haben.
Es grüßt euch ganz herzlich aus dem Salzburger Land
                                            Regina :-)

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3487
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #23 am: 13.01.18, 15:32 »
Hallo gatterl,

ich hab seit über 20 Jahren einen Hühnerstall mit Kotgrube, Gitter drauf und vier Sitzstangen drüber. Ich mach 1x im Jahr sauber....außer bei Stallpflicht..... :o ::) :'( da reicht das natürlich nicht.

Ich hab für die Kotgrube vorne Bretter in einer Führung, kann also alles rausnehmen und dann mit dem Schubkarren den Hühnerdreck von einem Jahr rausfahren. Geht also sehr gut.

Du kannst es dir auch vor Ort mal anschauen  ;)

@ mary   Das Kunststoffgitter von Siepmann hab ich mir gestern hier angeschaut. Du bist also zufrieden damit? Ich hab halt ein Metallgitter, das aber irgendwann rostet. Mal schaun, ob ich das beim nächsten Wechsel nehme.



Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9859
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #24 am: 13.01.18, 16:53 »
@geli,
ja das Gitter ist praktisch, vor allem auch vom Gewicht her -leicht- wir haben es in einem Rahmen gemacht, kann den ganzen Rahmen hochziehen, wenn ich die Kotgrube ausleeren möchte,  der Hühnerdreck fällt gut durch.
Zuvor war der Rahmen mit einem Drahtgeflecht ausgelegt, da hat sich dann immer der Dreck mit der Zeit aufgebaut und musste 2 mal im Jahr mit dem Hochdruckreiniger sauber gemacht werden- war dann so schwer zum Schleppen.
Hab das Kunststoffgitter glaub ich 2 Jahre, würd ich sofort wieder kaufen.Die einzige Pflege bisher, einmal die Woche fahr ich mit einem Kotkratzer über das Gitter.

Ja so eine Führung für Bretter vorne hab ich auch, zieh den Gitterrost hoch, häng ihn auf und ziehe vorne die Bretter raus, mit der Schaufel den Kot in die Schubkarre, das ist keine schlimme Arbeit.

Find das Thema von Gatterl angestossen sehr gut-
überhaupt, so ein Austausch über die Möglichkeiten, die Arbeit zu vereinfachen, leichter zu machen.
(Klar, man könnte die Eier auch kaufen ;D)
« Letzte Änderung: 13.01.18, 17:14 von mary »

Offline Tessi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #25 am: 14.01.18, 12:47 »

...und wenn schon Kunststoffgitter von Sippmann...kann ich auch empfehlen... dann am besten die Kunststoff- Sitzstangen auch dazu.
Besser wie Holz, weil die Milben sich nicht in den Ritzen verstecken könne, Kot nicht so gut dran haftet  und sie leicht zu reinigen sind.





Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1683
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #26 am: 12.03.18, 14:45 »
Hallo,

als angehende Rentnerin kommt man ja auf allerhand Blödsinn 😎
Was habt Ihr denn für Legenester und Tränken? Ich will ja hier keine professionelle Hühnerhaltung nur so 8 Stück für eigene Eier. Vielleicht noch 10 Hähnchen für die GT. Ohne Kühe kommt einem doch allerhand in den Kopf. 8 Angusmutterkühe, 8 Legehennen, für uns Kartoffeln und zwei kleine Hochbeete damit ich mich nicht bücken muss und zwei Johannisbeerstreucher… ups ich weiche ab 😊

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 372
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #27 am: 02.08.18, 18:49 »
Hab auch noch mal eine Frage:
wie gut muß der Hühnerstall eigentlich isoliert sein??? Welche Temperaturen können Hühner vertragen??
Ich bin ja auch am Hühnerstall neu bauen - einen mobilen für ca. 10 Hühner und eine Bruthennenabteilung - aber für die Isolierung und das Kaltdach habe ich noch nicht die richtige Lösung gefunden. Werde mir jetzt mal provisorisch einen Sommerstall bauen, d.h. einen vorhandenen Anhänger umbauen, aber der ist nicht isoliert.
lg

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2491
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #28 am: 02.08.18, 21:25 »
Ich hab da nicht so viel Ahnung, aber ich weiß von unsern Hähnchen, wenn die voll befiedert sind, das Wärme ein Problem sein kann.
LG
Tina

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3158
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stalleinrichtung Legehennen
« Antwort #29 am: 03.08.18, 07:33 »
Unser Hühnerstall ist sehr alt und folglich überhaupt nicht isoliert. Wichtig ist, dass es trocken für die Hühner ist und keine Zugluft. Die Kälte macht denen nichts aus.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

 


zum Seitenbeginn