Autor Thema: Barbaratag  (Gelesen 8890 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CendrillonTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1600
  • Geschlecht: Weiblich
Barbaratag
« am: 03.12.12, 12:54 »
geh in den garten am barbaratag,
geh zum alten kirschbaum und sag:

"kurz ist der tag,
grau ist die zeit.
der winter beginnt,
der sommer ist weit.
doch in 3 wochen
da wird es geschehn
wir feiern ein fest,
wie der frühling so schön.
baum - einen zweig
gib mir von dir.
ist er auch kahl,
ich nehm ihn mit mir.
und er wird blühn
in seeliger nacht.
mitten im winter,
in der heiligen nacht.

hat jemand von euch das schon mal ausprobiert - ich meine, einen ast im haus zum blühen zu bringen. geht wohl auch ohne das gedicht... ;) 8)

diese verse kommen mir jedes jahr um dieselbe zeit wieder in den sinn. ich habe das vor viiiiiiiiiiiiiiiiielen jahren in der schule gelernt. doch einen ast zu schneiden, daran denke ich immer vor und lange nach dem 4. (und heute ist mir eindeutig zu kalt, um im garten zu "werkeln" :-X
liebe grüsse
katrin

hoffe auf das beste um positiv zu bleiben
aber rechne mit dem schlimmsten um nicht enttäuscht zu werden.

Offline Erdbeere

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 309
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Barbaratag
« Antwort #1 am: 03.12.12, 13:08 »
Das hat mein Sohn letzte Woche auswendig gelernt.


Der Zweig muss aber unbedingt Frost abbekommen haben. Wenn nicht, dann über Nacht in die Gefriertruhe. Dann in die Garage oder so und erst dann ins Wärme Haus. Dann klappt das auch.
Liebe Grüße

Offline Ginchen

  • Sonne ist Leben, Erde ist Kraft
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 876
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Barbaratag
« Antwort #2 am: 03.12.12, 13:29 »
Meine Mama stellt jedes Jahr einen Zweig in eine Vase, muss jetzt aber nicht unbedingt Kirsche sein  ;D
Wenn er dann Knospen bekommt und aufblüht ist die Freude groß  ;D

LG
Regina
Herzliche Grüße aus Niederösterreich
Regina

Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt!

Offline Susanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1011
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Barbaratag
« Antwort #3 am: 03.12.12, 13:42 »
Definitiv ja, und definitiv OHNE GEdicht :)

Ich schneide jedes Jahr an Barbaratag Forsythienzweige, die dann an Weihnachten blühen!
Viele Grüße
Susanna

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Barbaratag
« Antwort #4 am: 03.12.12, 13:46 »
Hallo,

ich schneide auch fast jedes Jahr, mal Kirschen, mal Apfel und auch mal Hartriegel. Früher hatten wir noch
Zitat
Forsythienzweige
Danke Susanna, dass du das geschrieben hast. Ich habe die ganze Zeit überlegt, wie sich das schreibt :-[ Im letzten Jahr hat sich überhaupt nichts getan. Werde es morgen trotzdem wieder versuchen. In manchen Jahren habe ich es schon bewusst später gemacht, weil es mir lieber ist, wenn die Blumen erst nach Weihnachten blühen.

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3505
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Barbaratag
« Antwort #5 am: 03.12.12, 15:02 »

diese verse kommen mir jedes jahr um dieselbe zeit wieder in den sinn. ich habe das vor viiiiiiiiiiiiiiiiielen jahren in der schule gelernt. doch einen ast zu schneiden, daran denke ich immer vor und lange nach dem 4. (und heute ist mir eindeutig zu kalt, um im garten zu "werkeln" :-X

hoffentlich kommt es dir in den sinn - soll ich aus der schule plaudern ?? !!! katharina barbara (und erst noch geburtstagskind morgen !!! - durfte das schon schreiben, steht vorne im kalender) -
die barbara ist zufall - war immer mein traumname für meine tochter - doch mein bruder war schneller, da gab es schon eine 5 jährige barbara in der familie !!!!
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline CendrillonTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1600
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Barbaratag
« Antwort #6 am: 03.12.12, 15:07 »

diese verse kommen mir jedes jahr um dieselbe zeit wieder in den sinn. ich habe das vor viiiiiiiiiiiiiiiiielen jahren in der schule gelernt. doch einen ast zu schneiden, daran denke ich immer vor und lange nach dem 4. (und heute ist mir eindeutig zu kalt, um im garten zu "werkeln" :-X

hoffentlich kommt es dir in den sinn - soll ich aus der schule plaudern ?? !!! katharina barbara (und erst noch geburtstagskind morgen !!! - durfte das schon schreiben, steht vorne im kalender) -
die barbara ist zufall - war immer mein traumname für meine tochter - doch mein bruder war schneller, da gab es schon eine 5 jährige barbara in der familie !!!!

ich hab mit absicht nicht alles geschrieben - aber das macht nichts.  ;)
wird aber der grund sein, warum ich mich jedes jahr an diesen brauch erinnere...
liebe grüsse
katrin

hoffe auf das beste um positiv zu bleiben
aber rechne mit dem schlimmsten um nicht enttäuscht zu werden.

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 893
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kleine Feude, vertreibt hundert Sorgen.
Re: Barbaratag
« Antwort #7 am: 03.12.12, 20:32 »
Ich probiere auch immer wieder jedes Jahr am Barbara-Tag dran zu denken,
Forsythienzweige zu holen. Es ist so schön, wenn er dann zu Weihnachten blüht.  ;D
Danke für`s erinnern. So denke ich morgen eher daran.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4751
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Barbaratag
« Antwort #8 am: 03.12.12, 21:32 »
Früher hat mir mein Mann immer Barbarazweige geschnitten. Irgendwie ist dieser Brauch abhanden gekommen. ??? Besonders imposant sind übrigens Kastanienzweige. Wie bombastisch, wenn die austreiben. Manchmal bekommen sie sogar wirklich kleine Blütenpyramiden.
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14951
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Barbaratag
« Antwort #9 am: 04.12.12, 08:25 »
Unsere Forsythie steht draussen schon in der Knospe, wenn ich die jetzt ins Warme hole, sind die bestimmt schon vor Weihnachten offen.
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9282
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Barbaratag
« Antwort #10 am: 04.12.12, 08:58 »
Hallo Barbara,
Kastanien, an solche Pflanzen hab ich noch nie gedacht, funktioniert Flieder auch?
Ich hab bisher immer Kirsch- und Forsythienzweige geholt. Da es heute regnet, werd ich sie vielleicht gar nicht ins lauwarme Wasser legen müssen.
Übrigens, alles Gute zum Namenstag.
Herzliche Grüsse
maria

Offline Enna

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 197
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Barbaratag
« Antwort #11 am: 04.12.12, 09:12 »

Hallo zusammen,

früher wurde bei uns auch von Barabarazweigen gesprochen, als ich noch klein war, aber an den Brauch kann ich mich nicht mehr direkt erinnern.

Ich werde es mal direkt ausprobieren, mein SV hat jede Menge Obstbäume in der Wiese.

Zu der Sorte der Zweige:

Je nach Gegend und Brauchtum werden Kirsch-, Apfel-, Birken-, Haselnuss-, Rosskastanien-, Pflaumen-, Holunder-, Rotdorn- oder Forsythienzweige verwendet. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Barbarazweig)

Ob der Holunder es auch schafft zu blühen?

Schöne Grüße aus dem kalten NRW

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4751
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Barbaratag
« Antwort #12 am: 04.12.12, 09:56 »
Hallo Barbara,
Kastanien, an solche Pflanzen hab ich noch nie gedacht, funktioniert Flieder auch?
Ich hab bisher immer Kirsch- und Forsythienzweige geholt. Da es heute regnet, werd ich sie vielleicht gar nicht ins lauwarme Wasser legen müssen.
Übrigens, alles Gute zum Namenstag.
Herzliche Grüsse
maria
Danke Maria  ;)
Flieder hab ich auch schon probiert, bekommt auch ganz kleine Blütchen, gingen manchmal auch auf. Und dufteten sogar. Aber nicht immer hats so geklpaat, ist von Jahr zu Jahr verschieden.
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2145
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re: Barbaratag
« Antwort #13 am: 04.12.12, 10:33 »

Barbarazweig

Barbarazweige sind Kirschzweige, die nach einem alten Brauch am 4. Dezember, dem Tag der heiligen Barbara, abgeschnitten und ins Wasser gestellt werden sollen. Sie sollten bis zum Heiligen Abend blühen. In der kalten und düster
en Winterzeit sollen sie ein wenig Licht in die Wohnung bringen.

Nach einem Volksglauben bringt das Aufblühen Glück im kommenden Jahr. Ursprünglich glaubte man bei jungen Mädchen, dass eine Hochzeit ins Haus stehe.
Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1507
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Barbaratag
« Antwort #14 am: 04.12.12, 10:37 »
Alles gute zum Namenstag allen Barbara´s.

Lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

 


zum Seitenbeginn