Autor Thema: Slow Cooker  (Gelesen 32246 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #45 am: 29.10.14, 09:43 »
Ich kann mir nur vorstellen, dass beim Slowcooker die Hitze von unten kommt, im Backofen von allen Seiten.
Besonders an Tagen, wo sehr viel zu tun- und vor allem im Betrieb, man kommt hungrig rein, es riecht so wunderbar nach Essen und es ist fertig.
Rotkohl im Crokpot, muss ich auch probieren. Für Tomatensosse finde ich das Teil auch genial, es brennt nichts an, köchelt ganz langsam vor sich in.
Selbst die Suppe schmeckt intensiver, mit den Gewürzen und Salz lieber ein wenig Vorsicht.
Mich wundert nur, dass frau doch sonst alles an käuflichen Sachen per Werbung reingedrückt bekommt, aber dieses Teil scheint in deutschen Landen noch nicht so angekommen zu sein.
Man muss nur seine Kochgewohnheiten verändern- aber das Teil finde ich genial, besonders wenn man eben nicht viel Zeit zum Kochen hat und man kann den Crokpot wirklich unbeaufsichtigt stehen lassen, am Anfang hatte ich da noch so meine Zweifel.


Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Weiblich
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #46 am: 30.10.14, 10:50 »
Hallo Mary,
endlich mal noch ein Crockpot-Fan. Gerade auch beim Mais-Häckseln.
Für die ganze Bande kann man den Eintopf ruhig mal etwas länger vor
sich hinköcheln lassen ohne das was anbrennt.

Weiterhin guten Appetit
Ulrike

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #47 am: 31.10.14, 08:05 »
@Flecky
Besonders für Rindfleisch finde ich den Topf genial, Rind hat eben nicht nur Lende und Filet, die nicht so edlen Teile - gut gereift -   im Slow cooker geschmort, da freuen einen die Rinder im Stall  und das, was aus ihnen zu kochen ist, gleich noch um einiges mehr.
Besonders im Herbst, wo man nicht mehr weiß, wohin man zuerst rennen soll- da finde ich den Slow cooker sehr genial, man kommt müde und hungrig rein und es riecht schon so gut nach essen, ob die Siliermannschaft dann etwas später kommt, ist auch nicht so schlimm.
Ich habe mir ein Kochbuch für den Slow cooker geleistet, jetzt wandle ich alles aus meiner Rezeptsammlung dafür um.
Wie lange bist du schon Slowcook-infiziert ;D
Heute versuche ich Dampfnudeln, bin da zwar etwas skeptisch, aber mal sehen.
Weiterhin viel Kochfreude
maria

Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Weiblich
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #48 am: 31.10.14, 13:23 »
Hallo Maria,

Dampfnudeln hab ich zwar noch nicht probiert, aber sehr lecker finden wir
folgendes Rezept.

Hot Fudge Sundae Cake
1 Tasse Mehl 130 Gramm
½ Tasse Zucker 70 Gramm
2 Eßlöffel Kakaopulver
2 TL Backpulver
½ TL Salz
½ Tasse Milch 100 Gramm
2 Eßl. Pflanzenöl
1 Päckchen Vanillezucker
½ Tasse gehackte Nüsse 35 Gramm- Walnüsse oder  Haselnüsse / Mandeln


¾ Tasse brauner Zucker 170 Gramm
¼ Tasse Kakaopulver 40 Gramm
1 ½ Tassen heißes Wasser 390 Gramm

2 Stunden auf high und etwas abkühlen lassen
(Im Topf ist dann die oberere Schicht Schokoladenkuchen
und darunter cremige Schokoladensauce)

Das ganze lauwarm mit Vanille-Eis oder Walnuss-Eis und
`nen Klacks Sahne - sehr lecker.

Meine Pötte (2 große und 1 kleiner) habe ich schon einige Jahre
ich glaube mindestens 5 Jahre - aber die Zeit verrinnt manchmal
schneller als man denkt.

Schönes sonniges Wochenende
Ulrike

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3572
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #49 am: 03.11.14, 23:43 »
Mary wie sind deine Dampfnudeln geworden???

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1485
  • Geschlecht: Weiblich
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #50 am: 20.11.14, 16:45 »
Mary wie sind deine Dampfnudeln geworden???



Hallo,

anscheinend nichts - kommt keine Antwort  ;D . Irgendwie vermassel ich diese 'Dinger auch immer. Meiner Mama Ihre die waren für mich einfach perfekt. Entweder fallen meine zusammen (ich weiss der Deckel und das Dampfwasser) oder die singen nicht sondern brennen gleich an.
Rohrnudeln sind da einfacher

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #51 am: 22.11.14, 14:43 »
Kann noch keine Antwort geben, weil ich bisher trotz bester Vorsätze noch keine im Slow cooker  gemacht habe. Dampfnudeln und Rupfhauben stehen auf der Slow cookerliste- aber es kann noch dauern.
@Mathilde, ich bin zu meiner Nachbarin in die Dampfnudelkochlehre gegangen, seither werden sie echt schön.
Da geht aber nichts mit schlanker Linie- keine Milch, sondern entweder Sahne oder saures Schmalz- dann brennen sie nicht an und schmecken himmlisch.

Heute gabs geschmortes Rindfleisch nach Jägerart- der Topf ist genial, man kommt rein und braucht nicht mehr viel machen,  das Fleisch war butterzart- schmeckte wie ein Rehbraten.
Ob die Mehlspeisen im Slow cooker gut werden, weiß ich noch nicht, aber schon alleine für die Rindfleischküche war das Haferl sein Geld mehr als wert.
Meist koche ich gleich für den nächsten Tag mit.

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6379
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #52 am: 03.01.15, 21:05 »

Wer von Euch hat einen Slow Cooker?
Habt Ihr bewährte Rezepte dafür?

Ich habe mir einen 3,5 l Slow Cooker gekauft und erhoffe mir damit, dass es nachmittags wenn ich von der Arbeit heimkomme, in Zukunft wieder öfter was "ordentliches" gibt. 8)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Luetten

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1069
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #53 am: 03.01.15, 21:44 »
Was ist das?
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5236
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #54 am: 03.01.15, 22:24 »
Theorie hatten wir schon:
http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,45009.0.html

ich hab aber keinen, also auch keine Rezepte..
Mary hat doch aber einen/mehrere...?
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline NixeTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 638
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #55 am: 04.01.15, 00:06 »
Also im Wunderkesselforum haben die wenn du nach unten scrollst auch viele Crockpotrezepte und erprobte.Mary hat zwei einen großen und einen kleinen und irgendwann hab ich auch einen ;D

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6330
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #56 am: 04.01.15, 06:40 »
So ein Ding würde mir auch immer gefallen. Grad wenn ich sonntags immer im Schützenheim sitze und hinterher daheim....  ;) :-[

Allerdings habe ich mir abgewöhnt sonntags was zu kochen weil ich da nur koche und niemand pünktlich zum Essen erscheint. Auch nach mehrmaligem Aufruf nicht. Und wenn ich dann meine Küche sauber hab und selber am Relaxen bin, dann kommen die "Spindfresser" und sauen mir die Arbeitsplatte wieder ein, gehen an die Töpfe, lassen benutztes Geschirr stehen.
Wenn ich dann vom Relaxen erholt mal wieder in die Küche komme, dann ärgere ich mich perfekt und fühle mich ausgenutzt.

Meist gebe ich, bevor ich zu meinem Verein fahre Braten in eine Tupper Kasserolle und stelle niedrige Temperaturen ein, so ich denn was zu kochen bereit bin. Wenn ich mittags wieder komme, dann ist der Braten gar. Und wenn ich Glück habe, dann hat mein Ältester, der sehr gerne, viel und gut essen will, sogar die Beilagen gemacht.

Bis auf meinen Mann kann hier im Haushalt jeder kochen. Der Älteste, weil er einen Hang dazu hat  :-X :-[ :-\ , der Jüngste, weil er das auch beruflich macht. Und von Oma sollte man es wohl annehmen können, zudem sie noch rüstig ist.
Und da hier nur alle sitzen und warten bis ihnen die gebratenen Tauben in den Mund fliegen, ich aber früh schon mit der anderen Arbeit beschäftigt bin, sich hier auch nie jemand blicken lässt (ausgenommen mein Mann) sehe ich mich sonntags schon gar nimmer verpflichtet zu kochen.

Dennoch würde mich so ein Slow Cooker auch reizen und ich hab mich schon sehr damit befasst. Ich kenne einige hier aus dem BT die so ein Ding schon haben und in höchsten Tönen schwärmen. Also nicht nur weil man ihn alleine lassen kann beim Kochen, sondern eben auch, weil daraus alles so phantastisch schmeckt.

Ich würde mich hier in der Box auch über Erfahrungsberichte freuen. Hab dieses Monat noch Namenstag. Und mein Christkind war 2014 gar nicht so fleißig... ;D
Liebe Grüße
Martina

Offline Benita1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 191
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #57 am: 18.01.15, 20:26 »
Hallo zusammen,

Sauerkraut kann man doch im Dampfdrucktopf in 12 Minuten garen und die Kassler sind nur saftig, wenn sie nicht stundenlang irgendwo warmgehalten werden. Die braucht man doch nur ganz sachte unterm Kraut versteckt nochmal erwärmen und in 20 Minuten sind sie dann zu genießen. Sie müssen doch zart bleiben und brauchen keine lange Kochzeit, denn sie sind doch schon vom Metzger her gar  ::)

Mehr Zeit brauchen sie nicht. Saftig sind sie nach langer Lagerzeit im Slow Kocher bestimmt nicht mehr. Warm schon  ;)
Benita

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6330
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #58 am: 18.01.15, 20:29 »
Hallo,
ich lese eifrig mit.
Dieses Monat ist das Teil noch nicht drin. Hab gestern erst PC aufgerüstet.
Aber ich denke wenn mein Namenstag um ist, dann wird so was angeschafft.
Was ich fast definitiv aus meinem Haushalt entfernt habe, das ist mein Schnellkochtopf. Selbst den dazu gehörigen Deckel von AMC verwende ich nur in Ausnahmefällen.
Ich hab sehr feine Geschmacksnerven. Und ich mag nicht mal Pellkartoffeln daraus. Die verlieren einfach an Geschmack; vielleicht auch an Struktur.
Aus dem Grund liebe ich meinen Holzherd. Dort können die Pellkartoffeln 45 Minuten ungeniert vor sich hin kochen ohne dass es mich belastet.
Dann hab ich sie auch so, wie ich sie will.
Wenn ich eure Berichte so lese, dann kommt mir so vor, dass der Slow Cooker eben dies auch erfüllt.
Liebe Grüße
Martina

Offline Benita1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 191
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #59 am: 18.01.15, 21:01 »
Hallo,

Pellkartoffel dämpfe ich auch nur in einem einfachen Dämpfer, denn da sind sie am Besten. Wenns aber mal stark pressiert, dann darf der Sicomat dann doch wieder dran.

Benita

 


zum Seitenbeginn