Autor Thema: Slow Cooker  (Gelesen 32399 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #30 am: 19.12.13, 09:17 »
Hallo Lucia,
sehr interessanter Link- danke. Hab dort ein wenig gestöbert und einen Link zu einer Zeitschrift gefunden- eine Landfrau hat ein Kochbuch über Langsamkochen geschrieben. Für die Haute Cousin sei der Crokpot nicht geiegnet, gut, das ist nicht mein Problem ;D- aber er sei für Hausmannskost mit sonst langer Garzeit- also eigentlich recht ideal für bäuerliche Gerichte und Haushalte. Er sei für Bolognese genauso zu nutzen wie für Dampfnudeln- Dampfnudeln aus dem Crokpot- das möchte ich wissen. ;) ;) ;)
Nicht dass ich diese weissen Dingers nicht auch im normalen Topf machen kann- aber sie sind kein Gericht für schnell und nebenbei und während das Kochens soll man  doch lieber dabei  bleiben. Ob sie aus dem Crokpot auch so herauskommen, wie ich sie mir vorstelle- das macht mich wirklich neugierig und ob auch noch andere Mehlspeisen aus diesem Topf herauszuholen sind. So sehr ich den Thermomix schätze, für Dampfnudeln aus ihm kann ich mich nicht erwärmen.

Da ich nicht weiß, ob ich den Link  reinstellen kann, hab ich es sicherheitshalber bleiben lassen.


Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4824
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #31 am: 19.12.13, 12:15 »
Hallo,

vor ein zwei Jahren habe ich gelesen, der Grund, warum der Crockpot hier so wenig angeboten wird, sei weil sein Elektrosystem nach amerikanischen Standard wäre. Das ist wohl nicht so gut kombatibel mit unserem. Ob das noch so ist, weiß ich nicht. Und warum noch keiner auf die Idee gekommen ist, so etwas hier herzustellen ...  ???

Im Wunderkessel-Forum gibt es übrigens auch einen ausführlichen Bereich für den Crockpot.

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #32 am: 20.12.13, 08:12 »
Hallo Luna,
so ganz kann ich das allerdings nicht verstehen, kommen doch aus China alle möglichen Elektroteile zu uns rüber, warum dies dann aus dem Amiland nicht machbar wäre- naja, ich muss es auch nicht verstehen.
Bis jetzt hab ich den Backofen zum langsamen Kochvorgang öfters genutzt- das Fleisch schmeckt in Form von Schmorbraten oder Niedertemperatur sehr, sehr gut.
Hab beim Schubeck vor einer Weile eine seiner Kochsendungen über Schweinebraten gesehen- und selbst der wird langsam gebraten - besser als ich mir das je vorstellen hätte können. Aber an die langen Koch- und Bratzeiten muss man sich wirklich erst herantasten. Vom Ergebnis her wird der Backofen ähnlich sein, kann mir nur vorstellen, dass der Crokpot weniger Strom verbraucht.
Diese Form des Kochens zwingt zur Planung, das Ergebnis kann sich aber sehr wohl sehen lassen.

Offline NixeTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 642
  • Geschlecht: Weiblich
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #33 am: 21.12.13, 17:11 »
Hallo Mary
Ich wollte voriges Jahr auch unbedingt einen,aber ich glaub die gibts nur zum Bestellen oder?Wenn du dir einen kaufst dann mußt du unbedingt berichten ob du damit zufrieden bist.

Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Weiblich
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #34 am: 19.01.14, 13:02 »
Hallo,

wie schon oben erwähnt, gibt es inzwischen einige Seiten im Netz ( z. B. Wunderkessel oder die Slowcooker-Gruppe bei Chefkoch) sowie Kochbücher (z.B. Gabriele Frankemölle hat schon einige Bücher geschrieben). Bei Amazon gibt es die Pötte inzwischen auch zu kaufen oder auch über Ebay. Und das Risiko bei dem Kaufpreis( 30 - 50 Euro) ist ja nun auch nicht so groß, wenn man überlegt, was man sonst manchmal so nebenbei im Geschäft schon mal kauft. Ich finde meine Crocky`s jedenfalls toll - abends alles rein in den Pott - Zeitschaltuhr einstellen -und wenn ich dann Mittags aus dem Stall komme, nur noch abschmecken und genießen - und nix ist angebrannt!

Schönen Sonntag
Ulrike

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #35 am: 16.08.14, 11:36 »
Eigentlich bin ich mit der amerikanischen Küche nicht vertraut, aber der Slow cooker ist in einem bäuerlichen Haushalt gar nicht so verkehrt.
Besonders Rindfleisch lässt sich damit zu superzarten Gerichten verarbeiten- die Rouladen aus dem Slow cooker sind um Längen besser geworden als die aus dem Schnellkochtopf.
Besonders für Schmorgerichte, Eintöpfe bin ich mit diesem Teil sehr zufrieden.
Was mich nur wundert, in den Geschäften gibt's ja eigentlich nichts, was es nicht gibt, aber dieses Teil findet nicht den Weg in die Angebotsvielfalt.

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Weiblich
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #36 am: 16.08.14, 11:44 »
Hallo Mary,

das habe ich mich auch schon gefragt. Aber wahrscheinlich ist dieses langsame kochen einfach nicht in Mode in unserer schnelllebigen Zeit.

Darum essen die Leute vom Rind ja auch bloß die Edelteile, weil Sie den Rest nicht so zubereiten können, das es gut schmeckt.

Gruß
Lulu

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #37 am: 16.08.14, 11:57 »
In unserer GT lagert zur Zeit mehr Rindfleisch- ein Rind hat eben leider nicht nur Edelteile.
Langsam gekochte Rindssuppe, geschmorte Fleischtöpfe- dazu die Sicherheit, es brennt nichts an-
das Teil ist sehr praktisch.
Gut abgehangenes Fleisch und die langsame Garmethode, ganz besonders, wenn eben nicht allzuviel Zeit für das Kochen vorhanden ist, finde ich ist der Slow cooker eine praktische Sache.
Und wenn man hungrig Mittag reinkommt und es riecht schon so gut nach Essen- genial.
Ich habe neulich gleich eine grössere Menge Rindrouladen gemacht, Kartoffeln und Karotten dazu reingegeben, die Rouladen waren unvergleichlich gut.
Die nächste Zeit werde ich noch einige Rezepte damit ausprobieren und einige Beilagen in der GT vorrätig haben.

Offline Emma

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 104
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #38 am: 16.08.14, 17:46 »
Hallo liebe Mary,

welches Teil hast du denn in Gebrauch.
Bin gerade dabei mich zu informieren.
Würd mich über genauere Angaben sehr freuen.

Brauche ich ein extra Kochbuch oder sind in den Beschreibungen
des Produkts Rezepte enthalten?

Danke schön im Voraus für die Antwort.
Herzliche Grüße
Emma

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #39 am: 17.08.14, 10:23 »
Hallo Emma,
hab den Speisenwärmer von Bartscher im Gebrauch, hätte es viel besser gefunden, im Fachgeschäft vor Ort die verschiedenen Fabrikate zu besichtigen  und zu vergleichen.
Slow cooker kennt hier leider niemand. Ebensowenig in den grossen Elektromärkten, es gibt dort fast nichts, was es nicht gibt, aber- das langsame Garen ist kein Thema.
Nein Rezepte waren keine dabei, habe mir kein Kochbuch gekauft, sondern aus dem I-Net herausgesucht-
inzwischen wandle ich auch die eigenen Rezepte ab.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4824
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #40 am: 17.08.14, 11:50 »
Hallo,

vielleicht ist es bei uns auch nicht so Thema, weil es viel um den Zeitaufwand geht. Ich habe ein amerikansiches Kochbuch. Dort wird unterschieden nach echtem Zeitaufwand und Zeit, in der die Mahlzeit keine Zuwendung braucht. Dort steht bei Rezepten öfter der Vermerk "braucht viel Zeit, aber wenig Zuwendung". Wie es z. B. bei gebackenen Bohnen der Fall ist. Dieses Denken ist hier eher fremd.

Habe gestern mal bei A***n bei den Slowcookern gestöbert. Sind ja gar nicht mal so teuer. Mit der eigenen Heizquelle  auch eine gute Möglichkeit für die Freiluftküche.

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Weiblich
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #41 am: 17.08.14, 13:48 »
Hallo,

ich habe schon einige Jahre meine Pötte im Gebrauch und viele Tipps
aus den verschiedenen Foren (Wunderkessel / Chefkoch) bekommen.
Kochbücher sowie die Seite von Gaby Frankemölle kann ich auch sehr
empfehlen. Hier sind auch verschiedene Bezugsquellen angegeben
z.B. Mios oder auch Mediamarkt. Über Amazon gbit es inzwischen auch
reichlich Auswahl evtl. mal bei Amazon.uk  schauen.

Hier noch der Link von Gaby
http://www.crockpot-rezepte.de/

....und teuer sind die normalen Pötte ja nun wirklich nicht, im Vergleich
zu anderen Küchengeräten.

Liebe Grüße
Ulrike

Offline Emma

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 104
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #42 am: 18.08.14, 08:54 »
Guten Morgen,

vielen Dank für Eure Informationen.
Der Link ist super. Werd da ganz in Ruhe
stöbern und mich dann entscheiden.
Haben möchte ich auf jeden Fall so ein Teil.

Melde mich wieder wenn es etwas zu erzählen gibt.

Einen schönen Tag Euch Allen.

Herzliche Grüße
Emma

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #43 am: 29.10.14, 08:13 »
Mir stellt dieser Topf ein Rätsel?
Das Fleisch darin ist super zart, schmeckt sehr, sehr gut-
gestern habe ich das gleiche Fleisch, dass ich sonst auch verwende, in die Jenaer Form mit Deckel gegeben und im Backofen auch bei ähnlicher Temperatur schmoren lassen. Das mache ich mit Sicherheit nicht mehr- hat nicht so gut geschmeckt.
Nur was macht den Unterschied?
Ich überlege, ob ich mir zum grossen Slowcooker noch den mittleren Topf zulege, finde das Teil genial. Speziell für die Rindfleischküche ist es ein echter Gewinn.

Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Weiblich
Re: crockpot_slowkocher
« Antwort #44 am: 29.10.14, 09:31 »
Hallo,

das gleiche Problem hatte ich mit einem leicht gepökelten Backschinken-
im Slowcooker wunderbar und sehr leckere Sauce und im Backofen bei 90-
100 Grad "na ja" und keine Sauce.
Sehr lecker ist auch Rotkohl aus dem Slowcooker (24 Stunden mit Essig,
Wein und Gewürzen ziehen lassen) und dann mit geraspelten Äpfeln und
Zwiebeln schmoren lassen - und es brennt nix an.  Die Gewürze aber geringer
wie sonst zugeben- da sie im Pott irgendwie intensiver wirken.
Tschüß
Ulrike

 


zum Seitenbeginn