Autor Thema: zum Einfrieren geeignete Gerichte  (Gelesen 15648 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9274
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #30 am: 04.10.16, 07:24 »
@frega,
dein Beitrag macht mir auch wieder Einfrierlust. Hast du für Lasagne spezielle Behälter zum Einfrieren?

Kleine Schinkennöderl sind mir auch wieder als Suppeneinlage eingefallen, die lassen sich gut einfrieren, ebenso die Schöberl. Einmal Batzerei und grössere Menge gemacht, ist immer brauchbar.

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Weiblich
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #31 am: 04.10.16, 07:57 »
Wer möchte mir verraten, was "Schweinsvoressen" ist?

Maultaschen = schwäbisch (Nudeltaschen gefüllt mit Hackfleisch oder Gemüse, so ne Art Ravioli)
Brätnockerl und Leberknödel = Teig aus Fleischmasse bzw. durchgedrehter Leber mit eingeweichtem Bötchen und Ei sowie Gewürzen, als Knödel geformt oder mit Löffel abgestochen in Suppe gekocht. Ist in Bayern so selbstverständlich, dass ich jetzt überlegen musste, wie ich das beschreiben soll ;D

Diese Kaspressknödel und auch Spinatknödel sind sowas von "sauguat", da könnte ich mich reinsetzen, könnte dafür ganze Menüs stehenlassen, hab aber zumindest die Kaspressknödel noch nicht selbst gemacht, werde ich demnächst mal versuchen und auch die gebratenen Leberknödel, davon hatte ich vor einiger Zeit schon mal hier im bt gelesen :)
Gruß
Anneke

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3422
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #32 am: 04.10.16, 08:34 »
auch die gebratenen Leberknödel, davon hatte ich vor einiger Zeit schon mal hier im bt gelesen :)

Du meinst wohl die gebackenen Leberknödel?  Bei uns gibt´s eigentlich nur diese. Zuletzt hat mein Mann in einer Gastwirtschaft einen kleinen Leberknödel in der Suppe gehabt. Da hat er gemeint, dass der relativ hell ist.....klar, wenn er nur in der Brühe gegart ist.....hier sagt man dazu "Grüner Leberknödel"  ;D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Weiblich
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #33 am: 04.10.16, 10:09 »
Danke geli, da wär ich wieder sauber aufgelaufen bei der Suche, sind bestimmt die gebackenen...
Gruß
Anneke

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 869
  • Geschlecht: Weiblich
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #34 am: 04.10.16, 10:42 »
Wer möchte mir verraten, was "Schweinsvoressen" ist?

Das kann ich Dir auch nicht beantworten, da müssten die Schweizer ran,
Trudi ist meines Wissens Schweizerin.
Also ich habe keinen blassen Schimmer.
Viele Grüße

Tilly

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 761
  • Geschlecht: Weiblich
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #35 am: 04.10.16, 10:45 »
Es wird kälter draussen und dann ist eine heisse Suppe mit Suppeneinlage nicht zu verachten.

Gestern hab ich die 3fache Menge Lebernockerl gemacht und eingefroren.
Diese Woche gibts am Freitag Pfannkuchen, werde auch einige mehr machen und für Suppeneinlage einfrieren.
Gebackene Leberknödel kommen im Oktober in grösserer Zahl dran.
Wer hat gute Erfahrungen mit anderen eingefrorenen Suppeneinlagen gemacht?

Bei den Suppeneinlagen fehlt mir hier noch der Fleischstrudel, typ. österr. Suppeneinlage, jedoch etwas aus der Mode.
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9274
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #36 am: 04.10.16, 11:24 »
@saba,
den werde ich auch mal probieren. Das Beste was die österr. Küche an Suppeneinlage zu bieten hat ist meiner Meinung nach der Kaiserschöberl, heisse Rindssuppe mit diesem fluffigem Traum- gibts leider nicht in bayer. Gastwirtschaften, hab das öfters in Österreich gegessen- zum Wegbeamen.
Hab das Kochbuch der Bäuerin und das Bayer. Kochbuch, da find ich sicher noch ein paar Rezepte, die ich noch nicht gemacht habe.
Weil du von aus der Mode geschrieben hast, der neueste Schrei der Hipen Oberen im Amiland sind die stundenlang und langsam geköchelten   Suppen aus gekochten Knochen, Fleisch, aus Huhn usw.
Suppe to go statt Smoothie ist derzeit angesagt. ;D

Offline Mara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 432
  • Geschlecht: Weiblich
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #37 am: 04.10.16, 13:15 »
Wer möchte mir verraten, was "Schweinsvoressen" ist?


Hallo Anneke,

Hab mich grad bei meiner Mutter vergewissert, also bei uns in Bayern ist das "saures Lüngerl". gemeint.
LG mara
3 Wünsche:
Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
den Mut das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2173
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #38 am: 04.10.16, 13:29 »
Ich würde auch gerne wissen, was Schweinsvoressen ist, aber saures Lüngerl sagt mir genauso viel, nänlich gar nichts :'(
LG
Tina

Online annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2427
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #39 am: 04.10.16, 14:08 »
Saures Lüngerl ist gekochte und geschnittene Lunge in einer Einbrenne mit Essig verfeinert, es soll viel Soße sein, dazu gibts Semmelknödel.

Voressen war bei meinen Schwiegereltern verschiedene Innereien vorgegart und in viel Soße ähnlich wie beim Lüngerl.

Ich hab gegoogelt hier ein Schweizer Link:


Schweinsvoressen
Diese Rezepte für Schweinsvoressen sind typisch schweizerisch. Obwohl sich das Voressen kaum von einem Gulasch bzw. Ragout unterscheidet, denn diese Rezepte bestehhen aus Rind-, Kalb-, Schweine-, Wild- oder Lammfleisch. Man kann gern die Fleischsorten kombinieren.

Bei Schweinsvoressen wird das Fleisch in mundgerechte Stücke geschnitten, rundherum angebraten. Mit weiteren Zutaten wie Kartoffeln, Zwiebeln, Champignons etc. vollendet und mit Gewürzen verfeinert. Nach Lust und Laune kann dieses Hauptgericht mit Beilagen wie Nudeln, Reis oder Knödel serviert werden. Hier finden Sie unsere köstlchsten Scheinsvoressen Rezepte einfach und leicht zum Nachkochen.

http://www.gutekueche.ch/rezepte/art/schweinsvoressen.286.1.htm


Falls sich jemand wundert ich hab vorher Leber statt LUNGE geschrieben gehabt, wie blöd ist das den, natürlich ist es beim Lüngerl  LUNGE!
« Letzte Änderung: 04.10.16, 16:58 von annelie »
Liebe Grüße
Annelie
Die größte Entdeckung meiner Generation ist, dass der Mensch nur durch Änderung seiner Einstellung sein Leben ändern kann
W. J

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2122
  • Geschlecht: Weiblich
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #40 am: 04.10.16, 14:16 »
Danke euch für die Aufklärung, auf Innereien wäre ich nie gekommen.

Das saure Lüngerl gab es bei uns m Elternhaus auch, hier brauch ich sowas nicht bringen ;D, ich kann auch verzichten. Diese warmen Essiggerichte, da "hebt" es mich. Hab auch mit Beize meine Probleme.

Auch der Geruch von Kesselspeck beim Schlachten und in der Wurstküche war so ein Ding, ich hätte da nur davon laufen können. Ist aber jetzt alles weit weg vom Thema, sorry.
« Letzte Änderung: 04.10.16, 14:20 von Anneke »
Gruß
Anneke

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9274
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #41 am: 04.10.16, 15:17 »
@Anneke
mein absolutes NoGo ist blutige Hühnersuppe und gekochtes fettes Wammerl, schüttel.
Lüngerl kauf ich fertig beim Metzger, mein Mann mag es nicht, für mich alleine ist mir die Arbeit zu viel.
Ich habe jetzt endlich- hoffentlich das Rezept für die fluffigen Kaiserschöberl gefunden. Die werden nicht als Bisquit auf dem Blech gebacken, sondern in einer Muffinsform.
Habe heute gleich Kartoffeln für die Kaspressknödel gekocht und durchgedrückt, gibts morgen mit bayer. Kraut, was von den Kaspressknödeln (die sind auch noch lauwarm oder kalt so lecker) übrig bleibt   wird für Suppe eingefroren.
Kalt, nass und trüb, das richtige Suppenwetter.

Offline Mara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 432
  • Geschlecht: Weiblich
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #42 am: 04.10.16, 19:11 »
Hallo Maria,
wie machst du Kaspressknödel mit Kartroffeln. Ich mag sie ja auch sehr gerne. Kenn sie nur mit Knödelbrot, Eier, gedünstete Zwiebel und Petersilie, und natürlich Käse.
Wie geht dein Rezept?
LG Marianne
3 Wünsche:
Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
den Mut das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 482
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #43 am: 04.10.16, 19:23 »
hallo Mary,
ich mache es so ich friere die gerade in den formen ein. ich habe genug gratin formen. aber ich habe es auch schon so gemacht, dass ich ein backpapier in die form gelgt habe, dann eingefroren. und dann aus der form genommen und in ein plastiksack somit hatte ich die leere gratinform wieder und dann für in den ofen die gefroren lasagne in die gleiche oder event. in ein bisschen grössere gratin form und in den ofen.
liebe grüresse
frega
@frega,
dein Beitrag macht mir auch wieder Einfrierlust. Hast du für Lasagne spezielle Behälter zum Einfrieren?

Kleine Schinkennöderl sind mir auch wieder als Suppeneinlage eingefallen, die lassen sich gut einfrieren, ebenso die Schöberl. Einmal Batzerei und grössere Menge gemacht, ist immer brauchbar.

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 482
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: zum Einfrieren geeignete Gerichte
« Antwort #44 am: 04.10.16, 19:31 »
schweinsvoressen ist wie ragout. manchmal sind die ragoutstücke noch mit knochen dem sagen wir dann: schweinsprägu.
aber alles wird wie ragout gemacht.
die ragout fleischstücke mache ich auch sehr gern auf eine andere art. ohne fett und ohne sauce.
und zwar nehme ich einen bratenbeutel gebe die fleischstück hinein und würze. schlisse den bratensack. suf ein backblech und in den ofen. das schmeckt dann wie vom grill. ohne bratpfanne zu waschen und keinen spritzer im ofen.
ihr koennt das fleisch auch so garen , im buetel abkalten lassen und dann einfrieren und dann nochmals in den ofen.
frega

 


zum Seitenbeginn