Autor Thema: Naturheilverfahren im Stall - 3. Teil  (Gelesen 66761 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 864
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Naturheilverfahren im Stall - 3. Teil
« Antwort #90 am: 19.06.18, 10:10 »

Ich würde ihr Lachesis geben wegen dem Bläulichen,aber Hochpotenz.Und auf jeden Fall Pyrogenium dazu.
Viel Glück .

LG milli


Offline Annemie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 199
Re: Naturheilverfahren im Stall - 3. Teil
« Antwort #91 am: 20.06.18, 00:20 »
Hat der Tierarzt schon einen Magnet eingegeben.
Hört sich ganz so an das sie auch noch Fremdkörper hat...
Wir hatten auch vor kurzem so ein Tier, die musste aber leider eingeschläfert werden.

Gesendet von meinem Bluboo  Dual mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 20.06.18, 07:20 von Annemie »

Offline Maisi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 181
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Naturheilverfahren im Stall - 3. Teil
« Antwort #92 am: 20.06.18, 15:14 »
Danke für eure Antworten!!

Magnet hat sie schon seit 2 Wochen. Ansonsten ist sie Fieberfrei, frisst aber nach wie vor kaum etwas. Na mal schauen, wir verwöhnen sie jetzt etwas mit frischen Gras und was ihr sonst grad mal schmeckt und schauen weiter, mehr können wir momentan eh nicht tun.

 


zum Seitenbeginn