Autor Thema: Einladung zur Mammographie  (Gelesen 29546 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gislinde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1043
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #60 am: 19.12.16, 19:25 »
Hallo Karen

Deine positive Einstellung hilft Dir die Balance zu finden. Für die Reha wünsche ich dir gute Gespräche, hilfreiche Anwendungen und gute Erholung.
Ich habe OP und Bestrahlung seit 6 Jahren hinter mir und denke selten noch dran, höchstens wenn ich zur Nachuntersuchung soll.
Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline Maria

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 190
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #61 am: 19.12.16, 21:32 »
Ich wünsche Dir auch alles, alles Gute liebe Karen!




Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #62 am: 20.12.16, 12:58 »
von mir auch alles Gute Karen.Ich hatte ja vor einen Jahr auch Krebs aber nicht Brust sondern Unterleib und ich bin auch jedes Jahr Abstrich gegangen und dann hatte ich plötzlich die Diagnose die man eigentlich bei Gebärmutterhals nur bekommt wenn man jahrelang nicht geht.Was da schiefgelaufen ist kann mir keiner sagen da wird immer abgeblockt,aber Hauptsache entdeckt und mir geht's wieder gut.
Ich geh auch jede 2 JAhre Mammografie und mein Fa macht auch zusätzlich Ultraschal und eine Abtastung der Lymknoten.Meine Oma hatte Brustkrebs und mir wurde das so nahegelegt,EIne Freundin von mir hat diesen Brustkrebsgen wurde festgestellt weil Schwester und Tante schon sehr früh erkrankten,ihr Hausarzt ist sehr gegen Mammaographie er behauptet sogar wenn man zu oft geht (ihr wurde von einem anderen Arzt geraten jedes halbe Jahr)könnte das Brustkrebs auslösen also geht sie immer Ultraschal und abtasten weil ihr das der HAusarzt so verschreibt würde es nach ihrer Frauenärztin gehen hätte sie weder Brüste noch Eileiter sie hatte ihr geraten beides entfernen zu lassen .Also was soll man den jetzt tun der eine sagt dies der eine sagt das.Ich geh brav so wie mir geraten jede 3 Monate Onkountersuchung das 3 jahre lang und wenns sein muß auch Mammographie weil ich hab eines gelernt wenn man dann erkrankt wird immer gefragt waren sie immer die geraten Untersuchungen und wenn nicht dann hat man sowieso den Stempel oben selber Schuld. Krankheit kann man halt nicht planen und wenn alles vorhersehbar wär und man nur Vorsorgeuntersuchung gehen müßte und alles wär gut wärs leicht.Wenn sich die Experten schon nicht einig sind wie soll man dann als Laie dazustehn???

Offline steilufer

  • Ostsee-SH
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 616
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Lächeln,das Du aussendest,kehrt zu Dir zurück
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #63 am: 26.12.16, 15:43 »
Vielen Dank für die guten Wünsche.
Die Bestrahlung ist durch und ich habe wieder 3h mehr zeit zur Verfügung.
Es geht mir gut, ich sehe der Reha mit Freude entgegen und werde runderneuert im Februar hier wieder mitmachen.
Liebe Grüße

Karen von der Ostsee

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8088
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #64 am: 26.12.16, 15:51 »
@Karen, weiterhin alles Liebe und Gute für dich und vor allen Dingen Geduld und Zuversicht.

@Nixe, ich gebe zu, ich gehe nicht regelmäßig zu Mammografie, wohl aber jedes Jahr zum FA. Meine Schwägerin ist 17 Jahre jünger als ich, war im September zur Mammographie und im November hat sie selbst einen Knoten in der Brust entdeckt. Das war dann auch bösartig. Jetzt sind aber schon 2 Jahre vergangen und ihr geht es gut. Das zeigt aber auch, dass man sich nch der Mammographie auch nicht so sicher sein darf bis zur nächsten.
Man sollte schon genau seinen Körper beobachten und unklare Empfindungen nicht auf die leichte Schulter nehmen. *an die eigene Nase fasse*   ;D
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline suederhof1

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3679
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #65 am: 11.06.17, 10:07 »
Hallo

Bei einer guten Bekannten wurde bei der Mammographievorsorge in einer Brust ein Knoten festgestell.
Bei weiteren Untersuchungen dann auf der zweiten Seite noch einer, der war aber im Röntgenbild und beim MRT nicht zu sehen. Erst beim Ultraschall machte der sich bemerkbar. :-[

Sie ist das erstemal hingewesen, gerade 50 geworden.
Es ist alles rechtzeitig und die Ärzte ,und auch sie, sind guter Hoffnung. :D

Schaut auf euch
Barbara


Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1699
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #66 am: 11.06.17, 10:40 »
...ich war neulich zum zweiten mal dort eingeladen und war sehr erleichtert,  dass wieder nix Schlechtes zu sehen war.
Zeitgleich mit meiner Untersuchung  war ein nahes Familienmitglied zur Brust-OP eingerückt ins KH. :'( :'(
Eine Bekannte,  deren Mutter an Brustkrebs erkrankt war, meinte zu mir "Da hätt ich nicht den Nerv dazu gehabt - während ihrer Erkrankung habe ich das Thema nicht an mich rangelassen".
Ich finde, gerade da wirds einem doch klar, dass man hingehen muss...

Alles Gute deiner Bekannten - ja, je früher man tätig wird, desto besser...

Margret

Online sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1387
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #67 am: 11.06.17, 14:56 »
Meine Tochter hat mir gestern auch von der Brustkrebserkrankung der Mutter ihrer Freundin erzählt  :'(
Vor einem halben Jahr war sie noch zur Vorsorge und jetzt das!

Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1371
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #68 am: 04.10.18, 09:57 »
hab für diesen Monat auch eine Einladung bekommen. Schau mer mal.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5491
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #69 am: 04.10.18, 10:18 »
Ich war vor ca. 5 Wochen, alles gut. Ein mulmigen Gefühl hat man da immer.
Da hab ich erst gemerkt wie schnell die Zeit vergeht, ich dachte ich war letztes Jahr , dabei waren es schon wieder
2 Jahre. Damals dachte ich, ich muss unbedingt mal wieder zur Frauenärztin, da war ich bis jetzt noch nicht.
Muss ich unbedingt mal in Angriff nehmen.

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 697
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #70 am: 04.10.18, 22:06 »
ja Frankenpower, das wäre sicher eine gute sache mal einen besuch bei der frauenärztin. ich lege es dir ans herz.
ein lieber gruss
frega

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2689
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #71 am: 14.03.19, 14:49 »
Soeben habe ich die Einladung zur Mammographie aufgemacht und war sehr positiv überrascht. Seit wann wird die Broschüre „Mammograohie-Screaning - eine Entscheidungshilfe“ beigelegt? Sie datiert von Juli 2017.

Eine solche war bei meiner ersten und bisher einzigen Einladung noch nicht dabei. Außerdem war damals vor 6 J. die Einladung nicht so „offen“ formuliert, am Wortlaut damals hab ich mich arg gestoßen, es war nicht deutlich zu erkennen, dass dies eine freiwillige Sache wäre, ganz zu schweigen von der Darlegung ehrlicher Statistiken.

Aus meiner Kritik an den unaufgeforderten Einladungen hab ich nie einen Hehl gemacht und sehe das ganze weiterhin fragwürdig an, auch unter datenschutz- und persönlichkeitsrechtlichen Gesichtspunkten.

Ich will hier nicht wieder die Sinnhaftigkeit der Untersuchung diskutieren, das liegt im ganz  persönlichen Ermessen der Frau. Aber ich freue mich trotzdem über die Fortschritte im Vorgehen.
« Letzte Änderung: 14.03.19, 15:08 von Anneke »
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5362
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #72 am: 14.03.19, 15:49 »
Zitat
Aus meiner Kritik an den unaufgeforderten Einladungen hab ich nie einen Hehl gemacht und sehe das ganze weiterhin fragwürdig an, auch unter datenschutz- und persönlichkeitsrechtlichen Gesichtspunkten.


Wenn man bedenkt, dass man jetzt aus Datenschutzgründen scheinbar gar nichts mehr machen darf, frage ich mich schon, ob die Einladungen wirklich noch erlaubt sind.

Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1371
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #73 am: 20.03.19, 20:59 »
Wenn Ihr eine Einladung zur Mammographie erhaltet, ist es doch Eure Entscheidung ob ihr hingeht oder auch nicht.
Ich jedenfalls werde zur nächsten Einladung wieder hingehen (Datenschutz hin oder her). Es dient Eurer Gesundheit.
Bin vor einem Jahr knapp an einer Biopsie vorbeigeschlittert und war Gott froh, dass bei der Mammo nichts gefunden wurde.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8088
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #74 am: 20.03.19, 22:04 »
Ich gehe auch regelmäßig zur Mammographie, aber die Einladung erinnert mich.

Nur mache ich den Termin selbst mit meinem Arzt aus, wenn mir der nicht paßt, der in der Einladung vorgegeben ist.
Ich kann z.B. nicht um 8 Uhr morgens in der niederbayr. Landeshauptstadt sein; aber Terminverlegung ist eigentlich kein Problem.
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

 


zum Seitenbeginn