Autor Thema: Nationalrats-und Ständeratswahlen  (Gelesen 7092 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SwissladyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 834
  • Geschlecht: Weiblich
Nationalrats-und Ständeratswahlen
« am: 16.10.11, 17:11 »
Wie habt ihr es, ist euer Wahlzettel schon ausgefüllt? Von was lasst ihr euch leiten, die tollen Versprechungen der Kandidierenden, die schönen Gesichter ;) nach Partei, nach Bauernvertretern oder wählt ihr nach den Vorschlägen von www.smartvote.ch?
Tschüss zäme u äs Grüessli  Susanna

Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden.

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3044
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #1 am: 16.10.11, 18:21 »
Ich wähle solche die für den Atomausstieg sind und dann noch Kandidaten von der BDP weil die ganz sicher bei der Wahl vom Eveline Widmer Schlumpf ihr die Stimme geben werden.
Also in folgender Reihenfolge:
BDP
Für den Atomausstieg
Frauen
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3044
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #2 am: 16.10.11, 18:29 »
Eigentlich simpathisiere ich eher mit den GLP. Aber im Moment ist mir wichtiger dass Widmer-Schlumpf unterstützt wird.

Obwohl, die SVP prahlt ja immer: Sie stimme so wie das Volk es will.
Nun, bei der letzten Umfrage waren 75% der Bevölkerung dafür, dass Widmer-Schlumpf weiter im Bundesrat bleibt. Nimmt mich jetzt wunder ob die SVP sich dem Volkswillen beugt wie sie immer so schön behauptet.
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline SwissladyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 834
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #3 am: 16.10.11, 22:19 »
bei mir kommen als erstes solche auf die Liste, die wollen dass Abtreibung Privatsache ist und nicht von der KK bezahlt werden soll, dann Biofreundliche, bisherige die ich als gut empfinde
Tschüss zäme u äs Grüessli  Susanna

Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden.

Offline rosy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 70
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #4 am: 17.10.11, 13:38 »
Meine Prioritätenliste
1. Frauen
2. Landw. oder KMU
3. "bisherige"
4. Nicht "zu" alt...
5. Eigene Region

Ich nehme immer den leeren Wahlzettel, sonst habe ich nur ein "Gnusch".
Den Wahlzettel habe ich am WE ausgefüllt und weggebracht.
Bei mir ist es meist eine Momentanaufname, morgen würde ich vielleicht schon den einen oder andern Namen anders auswählen  ;)

Gutes Wählen :o

Rosy


Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3497
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #5 am: 17.10.11, 14:12 »
der kanton schaffhausen ist übersichtlich, da kennt man die leute -

also denjenigen die für den raschen atomausstieg sind, traue ich nicht ...

hier im kt. schaffhausen möchten sie ja das endlager bauen, und da stört mich das ganze theater von wegen - wir bauern können unsern wein, unser getreide, und, und nicht mehr verkaufen -
und mit zuwachs können wir auch nicht mehr rechnen ...

tut mir leid, aber soviel blödsinn habe ich noch selten gehört -
wir waren gerade gestern wieder in der region würenlingen (kanton aargau), da hat es jede menge rebberge, getreide und unglaublich viele neubauten - und nicht nur "billige" häuser ...

und da stehen mehrere atomkraftwerke, das zwischenlager für atomabfall ist dor - und wie es aussieht gibt das ein "ewiges" provisorium !!

und vor allem stört mich diese verd... st.florianspolitik - ich warte drauf, bis wir den atomstrom aus frankreich und ?? importieren, weil unsere wasserkraftwerke die ja noch ausgebaut werden könnten, keine bewilligungen bekommen ..
(gehörte zwar nicht so ganz hieher, aber ich traue einfach keinen von den vielen versprechungen !!!) - vor allem wenn es sich um diese themen handelt -


und übrigens - wären es gerade mal ca. 5% stark radioaktiver abfall, der rest kommt ja aus der medizin - und da fragt niemand - brauchen sie bei meinen untersuchungen radioaktives material !!

ich weiss - ich setze mich bei vielen in die nesseln - aber ich ärgere mich über all die hohen töne die im moment in der politik gesungen werden !!
ich weiss noch nicht wem alles ich die stimme geben werde -

einer - ein parteiloser - minder - der sich so für die "swissness" und "abzocker" initiative einsetzt - aber - ich denke nein - er ist aktiver wwf - ler, und da habe ich die letzten jahre sehr schlechte erfahrungen gemacht ...

ich würde gerne frauen die stimme geben, aber leider hat es da keine dabei der ich mit gutem gewissen zum sprung verhelfen möchte
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3044
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #6 am: 17.10.11, 20:23 »
Maggie ich glaube fast dein Problem ist, dass du deine Politiker zu gut kennst  ;D
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 912
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #7 am: 17.10.11, 21:17 »
Habe gerade heute unsere Kuverts in den Briefkasten geworfen.
Gewählt habe ich Landwirte die wir kennen und oder die in mitte und grünen Parteien sind, eine einzige SVP Kandidatin nur weil sie gleichzeitig LW und Frau ist. Keine BdP, weil ihr Parteiprogramm klar atomfreundlich ist und der jetzige Wendehals nur vordergründig ist. Ausserdem einen einzigen grünlieberalen Nichtlandwirt weil wir ihn gut kennen und mögen, obwohl er vermutlich keine Wahlchancen hat. Einen anderen grünliberalen hingegen nicht gewählt, gerade weil wir ihn kennen.  ;)

Ständerat habe ich grün und mitte gewählt.
« Letzte Änderung: 17.10.11, 21:19 von SwissBäuerin »

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3497
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #8 am: 17.10.11, 22:05 »
Maggie ich glaube fast dein Problem ist, dass du deine Politiker zu gut kennst  ;D

da kann also ein kleiner kanton auch von nachteil sein ...
vor allem die älteren kandidaten kennt frau seit jahren, sie lassen sich immer wieder aufstellen (für alles mögliche) - oder eben, wer schon viel macht will noch mehr -
und die beiden ämter sind eben schon das obere ende der leiter - viel weiter geht es nicht mehr ...

da müssten wir schaffhauser uns schon mal endlich eine/n ganz besondere/n aufstellen - wir möchten auch mal einen bundesrat !! -
aber scheinbar hat "das kleine paradies" das nicht zu bieten !!! -
das ist eben der neueste werbespruch für die "grüne landschaft am rhein" und den klettgau -
und darum darf ja auch das endlager "unmöglich" hieher kommen ..... grrrrr

wahrscheinlich werde ich mich am sonntag morgen endgültig entscheiden wer meine stimme/n bekommt - da göga zum auszählen "darf", habe ich zeit bis kurz vor 11
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline Su

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 130
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #9 am: 22.10.11, 19:27 »
Auch ich habe gewählt. Ich habe auf Smartvote mal meine Favoriten errechnen lassen. Die Aufgelisteten waren fast alles "No Names", sodass mir das Ergebnis nicht wirklich half. Denn was nützt es mir, wenn ich einen Kandidaten aufschreibe, der auf seiner Liste auf der hinteren Hälfte landet?

Vor allem wähle ich: Meinen Schwager. Für ihn lege ich wirklich die Hand ins Feuer. Für ihn habe ich (resp. mein Mann) Plakate montiert, Werbung gemacht und mich aktiv eingesetzt. Mal schauen, wie das Resulat aussehen wird. Ich bin gespannt.
Herzliche Grüsse, Susanne

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3497
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #10 am: 22.10.11, 20:10 »
Auch ich habe gewählt. Ich habe auf Smartvote mal meine Favoriten errechnen lassen. Die Aufgelisteten waren fast alles "No Names", sodass mir das Ergebnis nicht wirklich half. Denn was nützt es mir, wenn ich einen Kandidaten aufschreibe, der auf seiner Liste auf der hinteren Hälfte landet?

Vor allem wähle ich: Meinen Schwager. Für ihn lege ich wirklich die Hand ins Feuer. Für ihn habe ich (resp. mein Mann) Plakate montiert, Werbung gemacht und mich aktiv eingesetzt. Mal schauen, wie das Resulat aussehen wird. Ich bin gespannt.

hallo su,
diese woche bin ich 4 mal durch brugg gefahren - und von deinem schwager hatte es am wenigsten plakate - ich sehe das nicht schlecht, wenn ich gesehen habe wieoft die einen am strassenrand hingen - fragte ich mich ob's das wirklich bringt -
ist übrigens hier im kanton schaffhausen das selbe - da stehen und hängen diese männer und frauen viel zu oft in der landschaft - aus meiner sicht ..

ich habe noch nicht gewählt - werde ich dann morgen früh machen - kurz vor torschluss, wenn mein göttergatte sich auf den weg macht um auszuzählen ..
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline Su

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 130
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #11 am: 22.10.11, 20:26 »
Mir scheint sowieso, die Diskussionen um den Plakatwald werden alle 2 Jahre grösser. Mit der Werbung ist es immer so eine Sache: Welche Werbung ihre Wirkung erzielt und welche "für die Füchse" ist, ist oft von vielen unberechenbaren Faktoren abhängig.
Herzliche Grüsse, Susanne

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3044
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #12 am: 23.10.11, 10:57 »
Bei mir ist das eher kontraproduktive. Je mehr die Köpfe vorkommen desto mehr gehen sie mir auf den Keks. Und wenn sie dann noch so arrogant daher kommen ist das schon mal ein Grund zum nicht wählen. Ständerat war bei uns einfach. Da gab es keine grosse Auswahl. Als sich Engler zur Verfügung stellte, zogen viele sich zurück. Gegen ihn hat niemand eine Chance, da wird man nur verheizt.
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 632
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #13 am: 23.10.11, 14:21 »
Im Aargau sollte die BDP gemäss Hochrechnungen einen Sitz machen.
Langsam wird's mir grümschelig beim Gedanken, wer wohl den Sitz macht...
Mein Kronfavorit ist am Plakate abhängen, nachher geht's Richtung Aarau.
Ich bleibe daheim und halte die Stellung.

@maggie: weshalb fährst du 4x durch Brugg und kommst nicht im Büro vorbei???
Tschüss zäme
regi

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3497
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Nationalrats-und Ständeratswahlen
« Antwort #14 am: 23.10.11, 14:31 »

@maggie: weshalb fährst du 4x durch Brugg und kommst nicht im Büro vorbei???

wir hatten unsere enkel hier - am sonntag holten wir sie in "gunzgen süd" -
also 2 x -
am donnerstag brachten wir sie nach payerne....!!!

übrigens - war diesen herbst schon 2x oder gar 3 x beim bauernverband - und hatte leider keine zeit für einen besuch bei dir - hatte meine "2 männer" dabei....!!!

hoffen wir für deinen "kronfavoriten"   ;)
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

 


zum Seitenbeginn