Autor Thema: Sternsinger  (Gelesen 17759 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2127
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Sternsinger
« Antwort #90 am: 07.01.17, 12:52 »
Bei uns werden die Kinder,die mitmachen auch weniger. So hat mein Jüngster dieses Jahr schon König machen dürfen. Vorher erst ab dem dritten Mal, davor als Sternträger.
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3859
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sternsinger
« Antwort #91 am: 07.01.17, 14:35 »
Da bei uns privates Geld erlaubt ist, ist es für viel schon ein Anreiz mitzugehen. Finde ich persönlich auch besser als die Süßigkeiten.

Aufgeteilt wird bei uns auch immer am Ende die gesamte Menge.
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Online Dette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 641
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Sternsinger
« Antwort #92 am: 07.01.17, 15:37 »
Hallo zusammen,
hier kommen die Sternsinger morgen. Sie dürfen privates Geld annehmen, es wird aber anschließend eingesammelt und nächste Woche können sich alle beteiligten Sternsinger den gleichen Betrag im Pfarrbüro abholen. So gibt es keinen Streit mehr zwischen "guten und schlechten" Straßen.
Viele Grüße
Dette

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1148
Re: Sternsinger
« Antwort #93 am: 07.01.17, 17:17 »
Bei uns kommt das Private Geld,bis auf 10 Euro für jeden König,  in die Ministranten Kasse 
finde ich auch in Ordnung so !!
Teilweise kamen da schon Beträge von mehr wie 1000 Euro zusammen, für die Mission waren es auch immer mehr als
5000 Euro das ist schon respektabel was die kleinen Könige da leisten !!
Außerdem bringen sie den Segen ins Haus  der eigentlich wichtigste Grund für diese Aktion  ;)
Wir haben hier eine Einkaufstüte prall mit Süßigkeiten  gefüllt stehen, viel zu viel aber wir helfen ja alle mit
die edlen Tropfen in Nuss bekam der Papa die alten Lebkuchen die Oma ...... 

« Letzte Änderung: 07.01.17, 18:36 von maria02 »

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2127
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sternsinger
« Antwort #94 am: 07.01.17, 18:18 »
Bei uns werden die Sternsinger an Dreikönig nach dem Gottesdienst ausgesendet, sind mindestens in 4 Gruppen unterwegs und werden gegen abend auch fertig mit dem Dorf einschließlich seiner 2 Ortsteile und ein paar Einzelhöfe.
Vor Jahren nahmen die Einnahmen der Ministranten überhand, waren mehr als die Spenden, so durften sie eine Weile dann nichts mehr annehmen, außer die Spenden für das jeweilige Projekt. Inzwischen haben sie wieder ihren eigenen Beutel für die Ministrantenkasse dabei, ganz offiziell. Ich finde es auch gut, weil ich mich bei der Gelegenheit auch mal bedanken kann für die geleisteten Dienste das Jahr über. Süßigkeiten gebe ich meist nicht, weiß auch, dass sie meist nicht scharf drauf sind. Die Einnahmen kommen auch hier überwiegend in die Ministrantengemeinschaftskasse für Ausflüge etc.. bisschen was bekommen sie glaub ich auch direkt.
Gestern hab ich dann bis 14 Uhr gewartet, wollte aber den herrlichen sonnigen Wintertag auch für einen Spaziergang nutzen. Deshalb habe ich meine Gaben dann gut kenntlich an die Haustür gehängt. Als ich zurückkam gegen 16 Uhr habe ich sie noch laufen sehen, waren bei uns leider grad vorbei. Sie haben die Gaben gefunden. Leider haben sie außen nichts an die Tür geschrieben, wie sonst schon immer. Vielleicht dürfen sie das nicht mehr ungefragt.
Schöner ist es schon, wenn ich ihnen öffnen kann, höre sie auch gerne. Aber sie machen jedes Jahr abgeänderte Tour, ist nicht berechenbar, wann sie kommen.
Aber ich habe sie ja schon bei der Aussendung im Gottesdienst gehört, ist immer schön dort, auch wenn mir der Weihrauch zu schaffen macht, an diesem Tag nehme ich das in Kauf.

Daggl, wie alt ist denn dein kleiner König, sieht nett aus mit der Schokoladenfarbe, unsere Schwarzen sind immer sehr rußig.
Gruß
Anneke

 


zum Seitenbeginn