Autor Thema: marmelade kochen  (Gelesen 11770 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4169
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: marmelade kochen
« Antwort #45 am: 26.06.16, 14:12 »
Rhabarber-Banane war bei uns vor einigen Jahren der Renner.
Jetzt brauche ich lt. Männern nur noch Erdbeermarmelade kochen. 
Ich habe noch etliche Gläser anderer Sorten hier stehen, aber sobald nur noch andere Marmelade am Tisch steht, gehen sie und holen Erdbeer.  Lt. Aussage können sie auf anderes vollkommen verzichten.
Seit der Haushalt kleiner geworden ist, brauche ich sowieso spürbar weniger.
Johannisbeere und Sauerkirsche geht grad noch, aber ich esse momentan (allein) Kürbis-Orangen-Marmelade, ist wirklich nicht schlecht, da streift niemand dran an.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7790
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: marmelade kochen
« Antwort #46 am: 26.06.16, 14:17 »
bei uns wird das ganze Jahr eigentlich auch nur Erdbeermarmelade gegessen. Mein Versuch mit Rhabarber muss sich erst zeigen. Zuvor haben sie schon gesagt, dass sie das nicht essen.
Mir egal, dann esse ich sie eben. ;)

Oma kocht grundsätzlich ihre eigene Marmelade mit versch. Früchten. Die ißt auch nur sie.
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline lilie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 90
  • Geschlecht: Weiblich
Re: marmelade kochen
« Antwort #47 am: 26.06.16, 16:17 »
Bei uns ist die Erdbeermarmelade auch der Renner. Allerdings nur mit Rhabarber  !!!!
Sie essen auch Johannisbeere mit Himbeere oder Gelee aus Apfelsaft und Holunderblüte.
Gestern habe ich welche gekocht, denn die Holunderblühte ist bei uns voll im Gange.  :)

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7790
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: marmelade kochen
« Antwort #48 am: 28.06.16, 18:53 »
die Bananen sollten sehr reif, fast schon überreif sein, ansonsten schmeckts nicht so gut. 750 g Rhabarber, 250 Bananen und 500 g 2:1 Gelierzucker.
Rhabarber ist wie Spargel, da ist die Zeit vorbei.
Auf 1 kg Erdbeeren würde ich ein normales Schnapsglas Grand Manier geben, erst vor dem Einfüllen.


gestern hab ich noch Rhabarber erwischt beim EDEKA, hab ihn aber mit Erdbeeren verarbeitet. Mal sehen, wenn sie morgen noch welchen haben ???
Bananen isst bei mir keiner mehr (außer ich) wenn die schon bisserl braun sind. Davon hab ich jetzt welche ...
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline Agrele

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Weiblich
Re: marmelade kochen
« Antwort #49 am: 28.06.16, 19:47 »
die Bananen sollten sehr reif, fast schon überreif sein, ansonsten schmeckts nicht so gut. 750 g Rhabarber, 250 Bananen und 500 g 2:1 Gelierzucker.
Rhabarber ist wie Spargel, da ist die Zeit vorbei.
Auf 1 kg Erdbeeren würde ich ein normales Schnapsglas Grand Manier geben, erst vor dem Einfüllen.

und ich habe mich verführen lassen von Eueren Rezept
da keiner mehr die Bananen essen wollte müssen sie sie im Mus essen mir schmeckt es sehr gut
Mal schauen was die  Kinder sagen habe jeder ein Glas mitgegeben.
Agrele

Offline zensi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 941
  • Geschlecht: Weiblich
Re: marmelade kochen
« Antwort #50 am: 28.06.16, 20:38 »
Ich habe heute meine Resterdbeeren mit Johannisbeeren gekocht. Superlecker!
Schönen Gruß    Zensi

Offline Dette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 641
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: marmelade kochen
« Antwort #51 am: 29.06.16, 06:39 »
Hallo zusammen,
in diesem Jahr habe ich Erdbeermarmelade mit selbstgemachtenm Holunderblütensirup ausprobiert, sehr lecker.
Viele grüße Dette

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2646
  • Geschlecht: Weiblich
Re: marmelade kochen
« Antwort #52 am: 09.07.16, 07:19 »
@ Goldbach  Mit dem Zellophanpapier und dem Rum da haste mich auf was gebracht. Hab ich gar nicht mehr dran gedacht. Meine Mutter hat das so gemacht, bis sie sich später die Twist-Off-Gläser gekauft hat. Für mich als Kind war das der Hit, wenn ich das mit Folie verschlossene Glas "aufmachen" durfte. Ich hab mit einen Löffel reingestochen in die Folie und das hat schön geknallt  8)  ;D

Die Erdbeermarmelade hat ich mit etwas Amaretto verfeinert. Hei das ist der Knaller! Schmeckt ewig lecker. Und die Dosierung nach Gefühl ist perfekt. Man schmeckt den Amaretto nicht raus, aber es unterstreicht den Geschmack der Erdbeere ganz toll. Nachdem ich noch mal Marmelade kochen möchte, würde ich gerne mit Eierlikör experimentieren.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4822
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: marmelade kochen
« Antwort #53 am: 09.07.16, 11:37 »
So ein kleiner Schuß an Malmelade ist schon lecker  :P, Meine Mutter hat oft Erdbeermarmelade mit Curacao (den klaren, der nach Orange schmeckt. War in so braunen eckigen Flaschen) gemacht. Die war auch total lecker.

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Dette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 641
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: marmelade kochen
« Antwort #54 am: 09.07.16, 13:51 »
Hm! Amaretto hört sich gut an. Ich will gleich Aprikose- Stachelbeere machen, die probier ich mal mit Amaretto.
In der Gefriertruhe waren noch Stachelbeeren und Aprikosen gabs bei E. im Angebot
Gruß Dette

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4822
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: marmelade kochen
« Antwort #55 am: 09.07.16, 15:35 »
Das muss del chinesische Pflaumenliköll gewesen sein. Dann mache ich immel solche Fehlel 
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2173
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: marmelade kochen
« Antwort #56 am: 16.07.16, 11:36 »
Ich hatte das jetzt auch *daserstemal*, Gelee ist nicht fest geworden, weiß der Kuckuck woran das lag.
Jetzt alles ausfüllen und nachmals kochen?
Nö, hab das Glas in eine Porzellanschüssel gegeben, in der Mikrowelle durchgekocht (3 Min. oder so) und siehe, Gelee ist gut ;D
LG
Tina

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14938
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: marmelade kochen
« Antwort #57 am: 16.07.16, 11:38 »
Wenn mir Gelee tatsächlich mal zu dünn ist, stelle ich die Gläser im Keller extra und nehme das dann einfach als Fruchtsoße zu Eis oder rühre es in Rote Grütze.
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4822
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: marmelade kochen
« Antwort #58 am: 16.07.16, 13:18 »
Mir ging es vor einigen Jahren so mit einem Gelee aus Espresso mit Orange. Da hatte ich mir so viel davon versprochen. Geschmack ist auch gut, nur alles eher dickflüssig. Zum nochmaligen Kochen hatte ich auch keine Lust und so wird es eben auch als Soße gegessen zu Joghurt und wo es eben passt.

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Re: marmelade kochen
« Antwort #59 am: 17.07.16, 11:04 »
Die Erdbeermarmelade ist bei mir abgeschlossen. Die praktischen Twist-off-Gläser stehen jetzt fein säuberlich der Reihe nach  in meiner Speisekammer.
Hallo und auf ein Wiederschreiben

 


zum Seitenbeginn