Autor Thema: Bulle tötete Frau  (Gelesen 14787 mal)

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6337
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #15 am: 10.12.09, 12:13 »
Hallo Paula,

ich lese auch nur und staune. Obwohl nun kein Häßchen vor Großtieren - vor Bullen hab ich richtig Angst, aber gleich 2 Bullen trennen zu wollen? Schlimm solche Unfälle  :-[

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Antina

  • Gast
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #16 am: 10.12.09, 12:27 »
Zum Thema Bulle tötete Frau:

Tscha!

Wer mit dem Feuer spielt...

Nennen wir die Dinge doch mal beim Namen: Rinderhaltung findet statt, um letzendlich die Tiere zu töten und damit einen finanziellen Gewinn zu machen.

Wer sowas tut, muss immer damit rechnen, dass die Tiere sich wehren.

Die wollen nämlich - genauso wie wir - nicht sterben.  :'(

Mein Mitleid hält sich doch sehr in Grenzen! Kein Hahn kräht danach, wie viele Bullen durch die Fleischfresser und deren Helfershelfer getötet werden.

Das ist speziesistisch und mich persönlich kxxx sowas an!  >:(


Offline Paula73

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1556
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #17 am: 10.12.09, 12:29 »
Zum Thema Bulle tötete Frau:

Tscha!

Wer mit dem Feuer spielt...

Nennen wir die Dinge doch mal beim Namen: Rinderhaltung findet statt, um letzendlich die Tiere zu töten und damit einen finanziellen Gewinn zu machen.

Wer sowas tut, muss immer damit rechnen, dass die Tiere sich wehren.

Die wollen nämlich - genauso wie wir - nicht sterben.  :'(

Mein Mitleid hält sich doch sehr in Grenzen! Kein Hahn kräht danach, wie viele Bullen durch die Fleischfresser und deren Helfershelfer getötet werden.

Das ist speziesistisch und mich persönlich kxxx sowas an!  >:(




Sorry, aber was du hier schreibst ist ja wohl totaler Schwachsinn.

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6337
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #18 am: 10.12.09, 12:33 »
@ Paula, Antina ist Vegetarierin und wir hatten hier kürzlich eine heftige Diskussion um dieses Thema. Also ruhig Blut :-).

Hier: http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,29560.msg320820.html#msg320820

@ Antina - schön für dich, dass andere mit den Tieren ihr Leben riskieren, während die Milch für dich aus dem Tetrapack oder der Flasche kommt... der Grund warum Bullen im Milchviehstall zwischen Kühen laufen ist, dass sie im Natursprung decken (statt künstlicher Besamung) und durch die Geburt des Kalbes für das Einsetzen der Milchproduktion/Laktation sorgen.

In diesem und in anderen Threads ist auch das Thema Milch und Eier angesprochen worden.
Die Problematik, die dahintersteckt ist mir durchaus bewusst und ich finde es gut, dass das hier diskutiert wird.
Hier ist es nicht so einfach für mich zu verzichten.

Ich habe mal eine Zeit lang versucht, vegan zu leben. - Hier bin ich kläglich gescheitert. Damals hab ich noch Milchschokolade gegessen und manchmal ist mir schlichtweg nach einem Joghurt oder einem schönen Käse. Mir das einzugestehen war nicht leicht für mich, aber jetzt stehe ich dazu. Ich versuche nach wie vor, meinen Milchkonsum einzuschränken und mache mir viele Gedanken über das, was ich esse, aber wenn ich Lust auf o. g. Lebensmittel habe, esse ich die. 

Und zu den Fleischfressern, kannst du froh sein, dass es hier Verbraucher gibt, die das Kalbfleisch essen, dass auf natürlichem Weg für die Milchgewinnung durch das Kalb entsteht.

Gruß Mirjam
« Letzte Änderung: 10.12.09, 12:41 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Jacky

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1489
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #19 am: 10.12.09, 12:39 »
Mir liegt das Thema immer schwer im Magen und wenn dann wieder so ein Bericht kommt, dass jemand von einem Bullen getötet wurde bekommt das auch mein Mann zu lesen.

Aber er ist unbelehrbar. Wir haben gerade mal wieder eine Box mit sechs Stieren drin. Drei davon Zuchtbullen. Mein Mann marschiert da hinein als ob es Streicheltiere wären. Er hat schon einen Stock dabei, aber was ist das, wenn so ein Haufen durchdreht.  :-\

Ich hasse den Satz...mir passiert schon nix! :o
Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Offline Ditz

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 185
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #20 am: 10.12.09, 12:40 »
Hallo,

mich würde mal interessieren wie viele lw schon beim ohrmarken nachziehen verletzt worden sind. das taucht nämlich in keiner statistik auf.
was würde die kammer dazu sagen wenn ein lw dadurch verletzt oder gar getötet würde, na wenigstens kein cc verstoß.

Ditz

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1446
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #21 am: 10.12.09, 13:27 »
Ich habe auch eine heidenrespekt vor unserm Deckbullen, da geh ich nicht rein. Der läuft, bzw. lief (momentan haben wir keinen) im Jungviehstall. Da gehe ich nicht in die Box.

@Antina: auch wernn Du Vegetarierin bist, diesen Beitrag, ich zitiere:

Mein Mitleid hält sich doch sehr in Grenzen! Kein Hahn kräht danach, wie viele Bullen durch die Fleischfresser und deren Helfershelfer getötet werden.

fand ich daneben.
LG
Tina
LG
Tina

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6963
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #22 am: 10.12.09, 13:34 »
Mir liegt das Thema immer schwer im Magen und wenn dann wieder so ein Bericht kommt, dass jemand von einem Bullen getötet wurde bekommt das auch mein Mann zu lesen.

Aber er ist unbelehrbar. Wir haben gerade mal wieder eine Box mit sechs Stieren drin. Drei davon Zuchtbullen. Mein Mann marschiert da hinein als ob es Streicheltiere wären. Er hat schon einen Stock dabei, aber was ist das, wenn so ein Haufen durchdreht.  :-\

Ich hasse den Satz...mir passiert schon nix! :o

@Jacky:  :o
Das glaub ich Dir, dass Dir das zusetzt. :-[ :-\

Wir haben auch (noch) einen Deckbullen beim Jungvieh. Seine Tage sind aber gezählt und wir werden keinen mehr bekommen. Da bin ich auch nicht böse drum.
Zu oft liest man von schrecklichen Unfällen. :-[

Mein Mann geht aber nur rein, wenn der Stier im Fressgitter fixiert ist.
Vorm Verladen des letzten Bullen habe ich schon Panik geschoben. :-\
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Jochen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1020
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #23 am: 10.12.09, 14:07 »
Mirjam,

ich finde gegenüber Leuten wie Antina ist ein Kuschelkurs unangebracht. In einem anderen thread hat sie sich drüber beklagt, dass sie von Fleischessern "angefeindet" wird. Wer angesichts eines solchen Unglücks eine SOLCHE Schadenfreude und Menschenfeindlichkeit offenbart, muß sich darüber nicht wundern.
Ich kenne genug Vegetarier, die weder von mir noch von anderen angefeindet werden, weil sie uns Fleisch(fr)essern die gleiche Toleranz entgegenbringen, wie sie auch von us erwarten.
Leute wie Antina sollten nicht die Unverschämtheit haben, und in einem Landwirtsforum Ihre Niedertracht reinkotzen und dann auch noch Verständnis erwarten.

Offline winnipooh69Topic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 535
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #24 am: 10.12.09, 14:22 »
Lieber Jochen,

da muss ich Dir unverblümt recht geben sogar doppelt, ausserdem ist der Ton und der Respekt sowie die "nettikette" nicht vorhanden. Wir treten ja schliesslich (hoffe ich zumindest) die ganzen Vegarchats usw. auch nicht mit Füssen!!!

Noch dazu ist es ein sehr trauriges Thema was mich gestern sehr emotional sehr beschäftigt hat und wie man liest geht es vielen hier auch so...mit tut auch sehr die Betroffenen Leid...aber trotz allem ist man wieder mehr zur Vorsicht mit den Tieren angehalten worden!

Liebe Grüsse und passt auf Euch auf, da manchmal die Schutzengel auf Weihnachtsfeier sind! ;D

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 8133
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #25 am: 10.12.09, 14:32 »
Mir liegt das Thema immer schwer im Magen und wenn dann wieder so ein Bericht kommt, dass jemand von einem Bullen getötet wurde bekommt das auch mein Mann zu lesen.

Aber er ist unbelehrbar. Wir haben gerade mal wieder eine Box mit sechs Stieren drin. Drei davon Zuchtbullen. Mein Mann marschiert da hinein als ob es Streicheltiere wären. Er hat schon einen Stock dabei, aber was ist das, wenn so ein Haufen durchdreht.  :-\

Ich hasse den Satz...mir passiert schon nix! :o

Hallo Jacky,
ich kann da mitfühlen. Aber eigentlich ist es schon so, dass die ganze Box nicht so schlimm ist, als wenn nur noch einer alleine drin wäre oder zu zweit. Trotzdem stehe ich draußen daneben, wenn mein Mann mal wirklich rein muss. Oder eine alleine draußen ist auch gefährlicher... überleg mal.

Und auf den Stock kann man eigentlich pfeifen. Ich habe z.Zt. auch so einen Bullen, dem kannst eine drüberziehen, weil er an meiner Kleidung rumreisst, das juckt den gar nicht, da zieht er die Oberlippe hoch, schnauft und "grinst" sich eins indem er seinen zahnlosen Oberkiefer zeigt ;D ;D ;D ;D
viele Grüße
Freya

Mit Brille und Buch auf das stille Örtchen zu gehen, macht noch keinen Klugscheißer 8)

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2046
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #26 am: 10.12.09, 14:56 »
Hallo,

mich würde mal interessieren wie viele lw schon beim ohrmarken nachziehen verletzt worden sind. das taucht nämlich in keiner statistik auf.
was würde die kammer dazu sagen wenn ein lw dadurch verletzt oder gar getötet würde, na wenigstens kein cc verstoß.

Ditz

Ditz, das hab ich mich auch schon gefragt.
Wenn bei uns einer der grossen Bullen eine Ohrmarke verliert, bestelle ich sie nach und sie wird an die Box gehängt.
Sollte sich jemand darüber beschweren, darf er sie gerne einknipsen  ;D

Zu Antina möchte ich sagen, das ich es eine Unverschämthet finde, solche Kommentare loszulassen.

Ich denke, hier sind schon ganz andere Postings gelöscht oder abgemahnt worden.
Menschenverachtende Beiträge haben hier doch wirklich nx zu suchen, oder?

Ich hasse dieses engstirniger Veganer Getue, die null Einblick in die Materie haben, aber immer mit wehender Fahne ihr Gift und Unwahrjheiten versprühen!

Ruhig Blut halte ich hier für völlig fehl am Platze!

Anfeindungen im LW Forum, Hetze gegen unsere Arbeit und Unterstellung der Tierquälerei...
Gehts noch?

Verständnislose Grüsse
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2046
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #27 am: 10.12.09, 15:02 »
Ich würde nie einen Deckbullen frei in der Milchkuhherde laufen lassen. ...
Wenn man aber eine freilebende Mutterkuhherde mit ca. 60 Tieren hat, geht das nicht anders. Es nist unmöglich, jede Kuh einzeln einzufangen und besamen zu wollen. Zumal der Stress für jedes einzelne Tier dann so hoch wäre, das die Erfolgsquote mit Sicherheit sinkt.

Solli, ich glaube das ist aber noch ein Unterschied.
Die Milchkühe hütest du jeden Tag und bringst Unruhe in die Herde. da werden Bullen schon komisch.
Bei den Mutterkühen ist doch alles sehr viel ruhiger und du nimmst ihm ja auch nicht seine Kühe weg.
Ich drehe unserem Bullen auch nie den Rücken zu und bin auch nie alleine- sollte er nur einmal blöd gucken oder das schnauben anfangen, geht er weg.
Aber bisher kümmert es ihn überhaupt nicht, und er kommt auch brav mit wenn ich locke.

Die Schwarzbunten haben immer nur als Jungtiere einen Bullen und der wird immer ganz jung ausgewählt. Bevor der ins Flegelalter kommt, kommt er schon wieder von der Herde weg.
Aber aufpassen muss man immer
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline Ditz

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 185
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #28 am: 10.12.09, 15:14 »
Hallo,

Hallo,

mich würde mal interessieren wie viele lw schon beim ohrmarken nachziehen verletzt worden sind. das taucht nämlich in keiner statistik auf.
was würde die kammer dazu sagen wenn ein lw dadurch verletzt oder gar getötet würde, na wenigstens kein cc verstoß.

Ditz

Ditz, das hab ich mich auch schon gefragt.
Wenn bei uns einer der grossen Bullen eine Ohrmarke verliert, bestelle ich sie nach und sie wird an die Box gehängt.
Sollte sich jemand darüber beschweren, darf er sie gerne einknipsen  ;D

ja so mache ich das in der regel auch, ist aber ein cc verstoß.
ich hatte letzte woche cross compliziert prüfung, allerdings für pflanzenschutz und ackerbau.
da der prüfer da keine wirklichen fehler bemängeln konnte wollte er auch in den stall.
nun hab ich pro bucht 20 bullen auf festmist, in einer bucht war die tränke kaputt (ventil klempte und somit lief die tränke zeitweise über). die bucht war somit nicht so trocken wie die anderen, aber auch nicht total durchnäßt.
auf anmerkung des prüfers warum der mangel nicht abgestellt wird, hab ich ihm nur gesagt das die tiere in einer woche verkauft werden und mein mitarbeiter sich weigert mit mir da rein zu gehen.
alleine wäre es mir dann auch zu gefährlich in einer bucht mit 20 schlachtreifen bullen zu stehen und dort die tränke auseinander zu schrauben.
er hat sich einen vermerk in sein protokoll gemacht, das die tiere nicht ordnungsgemäß eingestreut waren.
so, was erwartet mich nun 1% kürzung oder 5% kürzung na wir weden es sehen.

Ditz

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2046
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Bulle tötete Frau
« Antwort #29 am: 10.12.09, 15:26 »
Ditz, wie kann man sowas verstehen?

Unglaublich....ich weiss echt nicht, wie diese Bürofuzzis sich das anmassen können. Andererseits...
Ironiemodus*
Jeder LW der die Bullen nicht überlebt, ist einer weniger der Subventionen bekommt...*

Ich werds trotzdem drauf ankommen lassen- besser Gekürzt als tot, oder?

Pass auf dich auf

Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

 


zum Seitenbeginn