Autor Thema: schnelle weihnachtsplätzchen  (Gelesen 7539 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline KlecksiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 661
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sehnsucht ist die Suche nach Nähe in der Ferne
schnelle weihnachtsplätzchen
« am: 07.11.09, 10:32 »
 bitte um eure hilfe die nepalhilfe  hat heuer wieder einen weihnachtsmarkt da die plätzchenspenden zurückgehen aber doch  benötigt werden suchen wir schnelle plätzchenrezepte die  lecker sind nett ausschaun   viel werden  und  schnell gehen  zuviel verlangt ??? ;-))  ;D     vielleicht habt ihr da was für uns   danke im vorraus   lg hanni
Grias aus Niederbayern

Offline KlecksiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 661
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sehnsucht ist die Suche nach Nähe in der Ferne
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #1 am: 09.11.09, 08:57 »
jetzt brauch ich schon wieder eure hilfe  ,,,, für weihnachten kann man doch aus fertiggebäck(pfeffernüsse  dominosteine  jaffacake ) so schneemänner und so machen       es gibt auch kleine häuschen  oder sowas ähnliches hat da vielleicht jemand die anleitung dazu wäre super nett    danke im vorraus    lg hanni
Grias aus Niederbayern

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2743
  • Geschlecht: Weiblich
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #2 am: 09.11.09, 10:38 »
Muesste irgendwo in den Advents- oder Weihnachtsboxen stehen, ich habe letztes Jahr was gesehen. Vielleicht in "Advents- oder Weihnachtsbasteleien" ???  Sigrid
« Letzte Änderung: 09.11.09, 10:42 von Sigrid »

Offline Garfield

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #3 am: 09.11.09, 15:29 »
Hallo Klecksi,
Anleitung hab ich wohl keine für dich, bzw. muss ich erstmal in meinen Unterlagen kramen, aber ich hab trotzdem zumindest eine Anregung für dich.
Wir hatten vor ein paar Jahren einen Abend mit einer Konditormeisterin, die uns unter anderem zeigte, wie man aus Lebkuchenteig kleine Laternen oder Windlichter machen konnte.
Für die Laternen braucht man 5 gleichgroße gebackene Lebkuchenplatten, wobei 4 davon mit irgendeinem Motiv ausgestochen sein müssen, zusammengeklebt wird das dann mit einer dicken Eiweiß-Puderzuckerglasur und in die Mitte kann man ein Teelicht stellen.
Für die Windlichter wurde eine halbrunde Platte genommen und darauf wurden 5  Häuserähnliche Platten geklebt(mit dieser dicken Eiweißglasur), schön verziert. Die Häuser können dann noch mit Gummibärchen oder wenn man Fenster reinschneidet, mit Fensterläden o.ä. beklebt werden und dann stellt man dahinter ein Teelicht.
Schade dass ich kein passendes Foto habe, sodaß du dir das besser vorstellen kannst. Auf jeden Fall lassen sich solche Sachen gut für einen Basar verkaufen.

Liebe Grüße Sonja

ich weiß ja nicht wie schnell du das brauchst, wenn ich Zeit haben würde ich mal Anschauungsmaterial backen.
Siehst du einen guten Menschen, folge seinem Beispiel. Siehst du einen schlechten Menschen, dann vergewissere dich, dass du nicht seine Fehler hast.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4179
  • Geschlecht: Weiblich
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #4 am: 09.11.09, 16:19 »
Servus Klecksi,

ich hab auch immer das gleiche Problem mit den Basarlieferungen..........und hab mir heuer dieses hier geleistet:


http://www.weltbild.de/3/15950337-1/geschenke-lifestyle/vanillekipferl-backblech-inklusive-teigschaber.html?wea=8000494

42 Vanillekipferl auf einen Streich.. ;).....allerdings ist es noch "jungfäulich" und kommt in 3 wochen zum Einsatz......ich weiß nicht ob es funzt!
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1032
  • Geschlecht: Weiblich
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #5 am: 09.11.09, 17:22 »
@fanni,

das hab ich auch schon ein paar mal in den Fingern gehabt, nur ich trau dem nicht ganz ???

Vanille kipfle sind eh schon von Natur aus sehr zerbrechlich....wenn ich da dann das Blech anklopfe und kippe, dann hauts alle aufeinmal raus ...und die sind dann aller zerbrochen ????

berichte uns doch obs klappt :)

ich hab mir vor Jahren ein Ausstecherle für Vanilekipfle gekauft, geht auch rats fatz.


Offline Garfield

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #6 am: 09.11.09, 17:30 »
Hallo Landmama,
ich glaub nicht, dass die zerbrechen, wenn du vorher ein Gitter verkehrt herum drauf legst und die dann drauf stürzt.
LG Sonja
Siehst du einen guten Menschen, folge seinem Beispiel. Siehst du einen schlechten Menschen, dann vergewissere dich, dass du nicht seine Fehler hast.

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1032
  • Geschlecht: Weiblich
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #7 am: 09.11.09, 18:19 »
Hallo Landmama,
ich glaub nicht, dass die zerbrechen, wenn du vorher ein Gitter verkehrt herum drauf legst und die dann drauf stürzt.
LG Sonja

yau, hast ja Recht... ;)

oh man he, ich bin so ne Hausfrau ::) ;)

Offline KlecksiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 661
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sehnsucht ist die Suche nach Nähe in der Ferne
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #8 am: 09.11.09, 19:00 »
hallo fanni     wenn das klappt bei dir (warte auf deinen bericht )  leiste ich mir auch so ein  ding    ich stech die vanillekipferl auch immer aus  so werden wenigstens   alle gleich  ;-)   lg hanni
übrigens seitdem meine ziege  im winterquatier ist  mit ihren kindern böcklein kastriert  werd ich mit  streicheleinheiten nimmer fertig   glaub ich hab gar keine zeit für ein lama lach         wenns ned so liab wären  ::) ;D
Grias aus Niederbayern

Offline PeacefulHeidi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 926
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #9 am: 17.11.09, 15:04 »
Moin,

ich glaube Klecksi meine Rezepte hast du schon bekommen. ;) Schreib trotzdem hier nochmal welche rein....

Hirschknöpfe
 
125 g Butter        in einem Pfännchen erhitzen, ohne zu bräunen. Erstarren lassen mit
70 g Zucker
1 Prise Salz
2 EL Vanillezucker weißschaumig rühren,
150 g Mehl           und
50 g Stärkemehl    gesiebt untermischen, wenn nötig, Teig etwas kühl stellen. Ca. 3,5 cm dicke Rollen formen, mit
1 Eiweiß              bestreichen,
50 g grob gehackte
ungeschälte Mandeln mit
1 EL Hagelzucker   und
1 EL Zucker           mischen, Rolle darin wälzen, Gemisch fest andrücken. In Pergament gewickelt im Kühlschrank erstarren
                                lassen. 4 mm dicke Scheiben abschneiden, nochmals kühl stellen und bei 180 °C ca. 12 Minuten hellgelb backen.
 
 
 
Zitronentörtchen
 
200 g Mehl, 100 g Puderzucker, 150 g Butter, 2 EL Zitronensaft, abgeriebene Schale 1 Zitrone
 
Die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Ca. 3 cm dicke Rollen formen, kalt stellen (am besten im Gefrierfach), in Scheiben schneiden. Bei 200 °C in 15 - 20 Minuten backen. Nach dem Erkalten je 2 Plätzchen auf der Backseite mit Johannisbeermarmelade zusammensetzen und mit Zuckerguß (140 g Puderzucker, 1 EL Zitronensaft) glasieren.
 
 
 
Butterlaibchen
 
150 g Mehl            sieben
50 g Zucker           darauf streuen,
2 Eigelb                und
140 g Butter          in Stückchen sowie
Zitronenschale       zufügen und rasch zu einem glatten verkneten. Mindestens 1 Stunde kalt stellen. Portionsweise
                           kleine Kugeln formen.
1 Eigelb                und
1 EL Rahm oder Milch verrühren. Das Gebäck damit bestreichen, mit
Hagelzucker           bestreuen, auf ein gefettetes Backblech nochmals kalt stellen und dann bei 180 °C in 15 Minuten                                     zartgelb backen.
 
 
 
Vanillekipferl
 
280 g Mehl                sieben
80 g Zucker               dazugeben, ebenso
100 g geschälte,
geriebene Mandeln     
2 Eigelb     
220 g Butter              in Flocken rasch zu einem Teig kneten. Flache stollen formen, kurz kühl stellen. Dann ca. 1 cm dicke
                                     Scheiben abschneiden, rollen zu den Enden hin dünner werdend zu Kipferl biegen. Auf Backpapier                                         legen.
                                     Nochmals kalt stellen. Nur hellgeb backen (bei 175 °C in ca. 15 Minuten). Noch warm mit
echtem Vanillezucker  bestreuen und die Kipferl mit Backpapier vom Backblech ziehen, erst nach dem Auskühlen abnehmen.
                                   
 
 
Walnußplätzchen, Pecantaler, Paranußlaibchen
 
125 g Butter oder Margarine     mit
125 g Zucker
1 Ei                                       und
1 Prise Salz                            schaumig rühren.
250 g Mehl                             mit
1/2 TL Backpulver                    darunter kneten. Den Teig dritteln. Unter das erste Drittel
200 g grob gehackte Walnüsse   unter das 2. Drittel
250 g grob gehackte Pecannüsse (3 EL für die Deco übrig lassen) unter das letzte Drittel
200 g grob gehackte Paranüsse  kneten. Daraus jeweils eine 4 cm dicke Rolle formen. Die Pecannuss-Rolle mit verquirltem
Eiweiß                                    bepinseln und in den restlichen 3 EL Pecannüssen wälzen. Die Rollen eingepackt mindestens
                                                      30 Minuten kühl stellen.
                                            Dann mit einem scharfen Messer in 4-5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Walnußtaler mit
100 g Walnusshälften              (Unterseite mit Eiweiß befeuchten) garnieren.
Das Gebäck auf Backpapier etwa 12 bis 15 Minuten bei 200 °C backen.
 
 
 
Karameltaler
 
100 g Butter oder Margarine    mit
150 g Zucker
1 EL dunkler Honig
1 Ei
1 Pck. Vanillezucker                zu einer sämigen Masse schlagen. Dann
250 g Mehl                            mit
1 Prise Salz                           und
1/2 TL Backpulver                   mischen und unter die Masse kneten. Den Teig zu zwei Rollen von etwa 4 cm Durchmesser
                                                    formen, in Folie eingepackt über Nacht in den Kühlschrank legen.
In 3-4 mm dicke Scheiben schneiden. Auf Backpapier legen in in 6-8 Minuten bei 200 °C knusprig braun backen.
 
 
Feine Haselnusstaler
 
250 g Butter oder Margarine    mit
200 g Zucker                         und
1 Pck. Vanillezucker                schaumig rühren. Dann
250 g gemahlene Haselnüsse  und
250 g Mehl                            mit
2 TL Backpulver
40 g Kakao
2 TL Zimt
1 Prise Salz                           mischen und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Acht daumendicke Rollen formen,
                                                    ca. 25 cm lange Rollen formen, 30 Minuten kühl stellen. In 1 cm dicke Stücke schneiden.                                                 Kugeln ausformen, diese etwas flachdrücken.
50 g ganze Haselnüsse           in
1 Eiweiß                                tauchen und auf die Plätzchen stecken. Auf Backpapier bei 180 °C in etwa 15 Minuten nicht
                                                    zu dunkel backen.
 
 
Tiroler Anisbrötchen
 
150 g Mehl, 150 g geschälte gemahlene Mandeln, 125 g Butter oder Margarine, 60 g Zucker, 2 Eigelb, feingeriebene Schale von 1/2 unbehandeten Zitrone, 2 EL weißer Rum, 1 EL Anis, 1 Prise Salz
 
Die Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Aus dem Teig zwei 4 cm dicke Rollen formen. Nochmals 30 Minuten eingepackt kühlen. Dann in 4 mm dicke Scheiben schneiden. Auf Backpapier legen. Mit Anis bestreuen.
Bei 180 °C in 12 bis 15 Minuten nicht zu dunkel backen. Vor dem Verzehr einige Tage feucht lagern und weich werden lassen.
 
 
Tannenzapfen
 
150 g Butter oder Margarine     mit
125 g Zucker
1 Eigelb
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 TL Instantkaffee
1 EL dunkler Kakao                  und
1 EL Rum                               zu einer schaumigen Masse schlagen. Dann
250 g Mehl                             mit
1 TL Backpulver                      mischen und unter die Eischaummasse kneten. Etwa 3 cm dicke Rollen formen und diese
                                                     mindestens 2 Stunden kühlen.
Die Rollen etwas flachdrücken, damit die Plätzchen später eine ovale Form bekommen. 1/2 cm dicke Stücke abschneiden. Mit einer kleinen spitzen Schere die Schuppen einschneiden. Auf Backpapier 12-15 Minuten bei 180 °C backen. Danach mit Puderzucker überstäuben.
 
 
Rumtaler
 
250 g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 125 g geschälte, sehr fein geriebene Mandeln, 125 g Butter oder Margarine, 125 g Puderzucker, 2 Eigelb, 3 EL Rum
 
Die Teigzutaten rasch zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Eine 5 cm dicke Rolle formen, eingepackt im Kühlschrank kühlen. Mit einem scharfen Messer 5 mm dicke Scheiben abschneiden, in der Mitte etwas eindrücken. Bei 180 °C in 15-20 Minuten hell backen.
 
125 g Puderzucker, 1 Eiweiß und 2 EL Rum zu einem dickflüssigen Guß verrühren. Je einen Klecks Guß auf die Plätzchen geben. Eine geschälte, halbierte Pistazie und eine halbe kandierte Kirsche auf den Guß drücken.
 
 
Vanilletaler
 
Zutaten wie für den Teig von Rumtalern. Gleiche Verarbeitung, Rolle formen.
 
1 Eigelb und 2 EL Wasser verrühren und die Rolle damit bepinseln.
Mark von 1/2 Vanilleschote     mit
1 Pck. Vanillezucker               und
50 g Hagelzucker                   vermischen und die Rolle darin wenden. In 4 mm dicke Scheiben schneiden und wie die                                                   Rumtaler backen.
 
Herzliche Grüße

Heidi

Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 693
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #10 am: 17.11.09, 20:20 »
habe das Buch "Löffelkekse" von Dr. Oetker , da sind viele gute Weihnachtsplätzchen drin, die echt schnell
gehen und super schmecken.
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1077
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #11 am: 18.12.16, 22:23 »
Hallo,
so die Rezepte von hier habe ich schon mal ausgedruckt.

Hat noch jemand neue Rezepte die fix gehen. Am liebsten Rollen, die anschließend in Scheiben aufs Blech kommen.
Evtl auch welche die im ganzen auf dem Blech gebacken und dann geschnitten werden. Wie z.B. die Himbeer-Rauten , die mal im Adventskalender waren.

Liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline Smart

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #12 am: 19.12.16, 21:28 »
ich backe die sog. Schneeflöckchen sehr gerne, gehen schnell und sind lecker. Ich hoffe, ich darf einen Direktlink zu der Seite von Sanella setzen (das Rezept nehme ich nämlich)

https://www.sanella.de/rezepte/plaetzchen-rezept-schneefloeckchen/13947


Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #13 am: 20.12.16, 13:51 »
Ich hab mir auf dem Christkindlmarkt so eine Art Lebkuchenmaschine gekauft, das Teil ist genial, alle Lebkuchen sehen gleich aus, waren schnell gemacht und schmecken sehr gut.

Offline Mastreh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 106
Re: schnelle weihnachtsplätzchen
« Antwort #14 am: 20.12.16, 17:41 »
Hallo Mary, wie funktioniert eine Lebkuchenmaschine?

 


zum Seitenbeginn