Autor Thema: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?  (Gelesen 11607 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9271
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
« Antwort #30 am: 27.12.13, 09:27 »
Bei uns hat gestern die Lichterkette den Dienst quittiert, muss heute Abend mal schauen, ob ich da noch was reparieren kann.
Vom Arbeitstechnischen her wären solch kabellose Kerzen sicher ganz praktisch- aber-
die festeren Äste werden für die echten Kerzen benötigt- und damit ist die Lichterkette doch wieder praktisch, denn sie braucht keinen festen Halt.
2 Päckchen echte Kerzen können noch verbraucht werden, mal sehen, was für das nächste Weihnachtsfest dann kommt.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14927
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
« Antwort #31 am: 27.12.13, 10:09 »
Ja, ich hab die Kugelleuchten und ich nehme echte Teelichter.

Vor 2 ??? Jahren ist mir der Baum umgekippt, die Teelichter rutschten in der Kugel mit und ertranken im eigenen Wachs... ich liebe sie.


hier zu erstehen
 

Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6348
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
« Antwort #32 am: 27.12.13, 11:19 »
Hallo Martina,
danke für die Bilder.
Ich denke, da muss ich auch mal investieren. Vielleicht nicht für den Baum. Aber da bieten sich ja auch andere Dekorationszwecke an.
Die Dinger gefallen mir. Danke! Danke auch für den Link!
Liebe Grüße
Martina

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14927
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
« Antwort #33 am: 27.12.13, 11:25 »
ja, die kann man überall aufhängen. Ich hatte sogar mal eine im Schlafzimmer hängen ;)  Ich lese gern abends im Bett und hab es dann gern gemütlich, da verbreitet so ein Teelicht schöne Stimmung und in der Kugel ist es gut aufgehoben.
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Offline LandmamaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1032
  • Geschlecht: Weiblich
Kabellose Christbaumbeleuchtung
« Antwort #34 am: 07.12.15, 09:20 »
Hallo zusammen,

jedes Jahr ärgere ich mich aufs neue , diese blöde Baumbeleuchtung, nach zig Neuanfängen und tausend kluge Bemerkungen brauch ich ewig bis die blöden Kerzen am Baum sind, mal abgesehen, dass die immer total verwurschtelt aus der Schachtel kommen...jedes Jahr schwör ich mir, nächstes Jahr kauf ich mir Kabellose !!!!

Wie handhabt ihr das ?
habt ihr solche, denn da gibts von billig bis teuer....ich tendiere auf ein 40er Set, wie lange halten denn da die Batterien ?

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1000
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
« Antwort #35 am: 07.12.15, 09:29 »
Ich hab neulich im Westfalia Prospekt welche gesehen und zu meiner besseren Hälfte gesagt dass ich die gern hätte weil mich der Kabelsalat nervt. Einziger Kommentar von ihm,die alte Beleuchtung funktioniert doch noch und er befestigt sie schon am Baum.
Liebe Grüße Samira

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1167
  • Bayern
Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
« Antwort #36 am: 07.12.15, 09:30 »
Wir haben seit zwei oder drei Jahren die Lumix von Krinner. Sie brauchen wenig Strom aber wenn, dann werden alle nacheinander leer, was dann schon ziemlich was an Batterien ist, was man kaufen muss. (Ich glaube das ist jetzt das zweite Mal, dass wir Batterien brauchen.) Krinner ist ein bayerischer Hersteller, nicht weit von uns, und wir schätzen seine Qualität, der Krinner Christbaumständer ist ja legendär.

Siegi
Leben und leben lassen

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2639
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
« Antwort #37 am: 07.12.15, 09:35 »
Ich hab letzthin beim Einkaufen auch eine entdeckt ohne Kabel, dann aber doch die Finger davon gelassen. Mich stört weniger das Kabel beim Ranmachen, als vielmehr, dass man es sieht im Baum.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6348
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
« Antwort #38 am: 07.12.15, 10:10 »
Ich hab auch die von Krinner. Sei wohl der Mercedes übte der Beleuchtung ohne Batterien. Das mit den Batterien nervt mich aber auch. Und teuer ist es auch. Und die zweite Charge nach der Halbzeit liegt dann halbleer in der Schublade und letztendlich kann man sie doch entsorgen.
Liebe Grüße
Martina

Offline LandmamaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1032
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
« Antwort #39 am: 07.12.15, 10:38 »
hm, ja die von Kinner ist sehr teuer, daher trau ich mich auch nicht so wirklich was günstiges im Internet zu bestellen...

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6348
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
« Antwort #40 am: 07.12.15, 10:54 »
Ich hatte vor ich die Krinner gekauft hatte im realen Leben verglichen. Da gabs mal eine von Aldi. Die war in der Flamme so unnatürlich grünstichig. Von daher hab ich dann noch ein Jahr gewartet. Das Licht von Krinner gefiel mir.
Aber wie gesagt, dass man keine Kabel hat tauscht man mit höheren Energiekosten ein.
Und wenn die Batterie zur Neige geht hat man halt immer so blinkende Kerzen... Auch vielleicht nicht jedermanns Sache.
Liebe Grüße
Martina

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9271
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
« Antwort #41 am: 07.12.15, 11:02 »
Macht es Sinn, sich so eine kabellose Christbaumbeleuchtung zuzulegen- und wiederaufladbare Batterien?
Bis Sylvester reichen mir echte Christbaumkerzen, aber dann wird es mir zu gefährlich.
Der Kabelsalat der elektrischen Beleuchtung regt mich jedes Jahr beim Anhängen und noch mehr beim Abräumen auf.
Gut dass ihr von der Lichtwirkung schreibt- denn mit den LEDWachskerzen kann ich mich einfach nicht anfreunden,
sicher in dunklen Ecken machen sie auch Licht und man braucht keine Angst haben, dass einem die Bude anbrennt-
aber den Schein von echten Kerzen ersetzen sie nicht.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14927
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
« Antwort #42 am: 07.12.15, 11:03 »
Ich hatte letztes Jahr welche für den großen Weihnachtsbaum in der Kirche gekauft, weil dort die Zweige oft so weit auseinander sind, dass es mit dem Kabel zwischen den Kerzen eng wird.

Fröhlich die Kerzen verteilt, dann in der rel. großen halbdunklen Kirche das Licht getestet und ich war geschockt, die kabellosen Lampen, also zumindest die von mir gekauften, sind vom Licht her viel schwächer als die mit Kabel. Das ging zumindest in der Kirche gar nicht.

Also hab ich die erst wieder abgefummelt, dann die normalen Kabellichter wieder angesteckt und die kabellosen Kerzen dazwischengesteckt. So hatte der 4m Baum seine Beleuchtung, aber ich wurde dann doch gefragt, was das solle, warum die Lichter so unterschiedlich seien.

Zu der Ausdauer der Batterien kann ich nicht viel sagen, denn ich hatte die Kerzen ja nur für 3 Gottesdienste und 2 Stunden Neujahrsempfang an.

Ob ich die heute wieder aufstecke, weiß ich noch nicht, das hängt davon ab, wie der Baum aussieht, der mir gestiftet wird.
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6348
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
« Antwort #43 am: 07.12.15, 11:59 »
Dass die schwächer leuchten, also die von Krinner, das kann ich jetzt nicht behaupten.
Und das Akku - Gedöns, ich glaub, das bringts nicht. Da ist man ständig am Nachladen und billig sind die Akkus ja nicht gerade. Dazu braucht man noch ein spezielles Ladegerät. Meist geht das nicht, das man schon zu Hause hat.
Ich hab das mal mit den LED - Kerzen praktiziert.
Kann davon aber berichten, dass das Jahr drauf die Akkus entweder Schrott waren (einige waren ausgelaufen) oder sie haben nimmer so lange gehalten nach der Ladung) Da bin ich mit den Batterien weiter gekommen.
Und ich habe viele LED  - Kerzen. Mag die schon, wenngleich ich natürliches Kerzenlicht auch schöner finde. Nur hab ich halt auch Haustiere und so kann ich die Kerze auch brennen lassen ohne dass ich Angst haben muss.
Liebe Grüße
Martina

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2639
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
« Antwort #44 am: 07.12.15, 14:30 »
Oh für echte Kerzen hätte ich keinen Nerv. Der Baum, überall Holz bei uns ohje.... Ne ne, da lob ich mir dann doch die Kabel und die unechten Kerzen. Aber mit den ganzen LED-Kerzen und wie das Zeugs alles heißt, komme ich auch nicht weit. Wir haben überall Teelichter und dicke echte Kerzen. Neulich war ich mit meinem Mann einkaufen in einem Gartencenter. Der hat vielleicht geschaut, als er die unechten flackernden LED-Kerzen gesehen hat. Er hat beschlossen, dass ist aber nichts für uns. So, wusste ich es wieder. Dafür hat er gleich noch paar Wachskerzen in den Einkaufswagen geschlichtet.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

 


zum Seitenbeginn