Autor Thema: Sicherheit im Haushalt  (Gelesen 8176 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline suederhof1Topic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3141
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Sicherheit im Haushalt
« am: 01.07.02, 20:59 »
Moin moin

Neulich las ich in unserer Zeitung, daß im Haushalt sehr viele Unfälle durch Leichtsinn passieren. :o

Wie sieht es bei euch aus?

Nehmt ihr immer eine Leiter um an die oberen Börder zu gelangen ?

Sind alle Elektoleitungen in Ordnung?

Wie sieht es mit Kindersicherungen aus?

Habt ihr euch schon mal über das Thema nachgedacht  ?? ??? ;)

LG Barbara   :)
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14891
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Sicherheit im Haushalt
« Antwort #1 am: 01.07.02, 21:11 »
Da wir im ersten Stock wohnen und die Schlafzimmer sogar unterm Dach haben,  war es mir sehr wichtig, daß die Fenster nicht nur arretierbar sondern auch abschließbar sind. Das ist zwar beim lüften nervig, aber der Gedanke, daß die Jungs da rausklettern und dann runterfallen... ne, das brauch ich nicht. Für Kleinigkeiten steig ich im Büro oft auf einen stabilen Kinderstuhl. Aber in der Küche hab ich die stabile Trittleiter und die brauche ich täglich mehrmals wenn ich an die extrahohen Oberschränke muß.
Fensterputzen grundsätzlich nur mit Leiter ist mir selbstverständlich.

Während meiner Ausbildung mußte ich mal 5 m hoch auf der Leiter stehen zum Fensterputzen und meine Mitazubi, die sich selber nicht rauftraute, fand es sehr lustig, unten an der Leiter zu wackeln, statt sie festzuhalten. Die hatte sowieso einen seltsamen Humor, in der Küche schmiß sie immer mit Messern!
Wenn sie an der Spülmaschine stand, landeten immer alle Messer unten im Vorspülbecken, bei nicht mehr ganz sauberem Wasser hab ich mich mal sehr böse dran geschnitten, deshalb liegen meine benutzten Messer immer neben der Spüle, niemals drin.
« Letzte Änderung: 07.03.04, 09:51 von martina »
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 632
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re: Sicherheit im Haushalt
« Antwort #2 am: 01.07.02, 21:23 »
Liebe Barbara
Auf Drängen meines Mannes habe ich eine klappbare Trittleiter mit zwei Stufen gekauft - diese Investition lohnt sich wirklich! Sie steht griffbereit, aber nicht so, dass sie ständig im Weg ist.

Nach meiner Meinung trägt schon eine normale Ordnung bei zur Sicherheit. Wenn die ganze Treppe vollgestellt ist, ist die Unfallgefahr sicher viel grösser.

Beim Strom haben wir im Haus und auf dem Betrieb FI-Schutzschalter eingebaut, das bringt viel.

Solange die Kinder klein waren, habe ich diverse Vorschriften beachtet: Kindersicherungen, Pfannenstiele nach innen drehen etc.

Unfallfreie Zeiten
wünscht regi
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Tschüss zäme
regi

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14891
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Sicherheit im Haushalt
« Antwort #3 am: 07.03.04, 09:55 »
Wichtig ist auch, selbst im Haushalt auf Schlappen zu verzichten und stattdessen festes Schuwerk zu tragen  *ähmja ::)*

Für Kochherde gibt es Herdschutzgitter, die verhindern sollen, daß kleine Kinder auf die heißen Platten fassen, Sicherheitsschalter und doppelte Glasscheiben am Backofen, damit man sich da nicht verbrennen kann.

Bewegungsmelder sorgen dafür, daß Flure immer gut ausgeleuchtet sind, nat. nur, wenn die Glühlampen bei Defekt auch ausgetauscht werden.
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 887
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Sicherheit im Haushalt
« Antwort #4 am: 07.03.04, 10:04 »
Sicherheit im Haushalt bedeutet für mich auch, das ich Rauchmelder anbringe! ???
Wir haben sie in allen Schlafräumen, unterm Dach und im Flur.
Da es ja so ist, das meistens Personen im Rauch ersticken und dadurch sterben, als das sie verbrennen!
Ich finde eine sehr wichtige Vorsichtsmaßnahme!!!!

      sonny :)
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14891
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Sicherheit im Haushalt
« Antwort #5 am: 07.03.04, 10:13 »
stimmt Sonny,
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6335
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Sicherheit im Haushalt
« Antwort #6 am: 07.03.04, 14:37 »
Eigenartig, um das Thema habe ich mir heute auch Gedanken gemacht.
Unsere Tochter Anna soll ab Herbst bei uns Heimlehre machen.
Habe mich vor ein paar Tagen mit dem Amt für Landwirtschaft in Verbindung gesetzt. Voraussetzung dafür ist, da ich ja keine Meisterprüfung habe, dass ich im Dezember einen Kurs in Herrsching mache.
Wollte gerade vorhin diese Unterlagen ausfüllen, damit ich für den Kurs überhaupt zugelassen werde. Und was entdecke ich da?!:
Ich brauche von der Berufsgenossenschaft eine Unbedenklichkeitserklärung.
Wißt Ihr, wie so was abläuft? Ich muß wohl da bei der LBG anrufen? Kommt dann da eine Kontrolle, der die Sicherheit im Haushalt überprüft?
Liebe Grüße
Martina

Online gina67

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Sicherheit im Haushalt
« Antwort #7 am: 15.10.12, 09:35 »
Hallo
hole aus gegebenen Anlass diese Box wieder hoch. Alle Neubauten müssen ab dem 01.11.2012 mit Rauchmeldern ausgestattet sein. Für bestehende Häuser und Wohnungen gibt es eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2015.
Da wir ein vermietetes Doppelhaus haben, machen wir uns jetzt Gedanken dort nachzurüsten.
Welche Rauchmelder habt ihr? Funkvernetzte oder Einzelgeräte, die Vor- und Nachteile interessieren mich sehr.

LG Gina

Offline amazone

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1347
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Sicherheit im Haushalt
« Antwort #8 am: 15.10.12, 11:24 »
hier in meck-pomm sind rauchmelder schon lange pflicht.

wir haben in jedem schlaf-/kinder-/gästezimmer und in einem flur rauchmelder.
küche und bäder haben keine rauchmelder.

unsere rauchmelder piepsen leise wenn die batterie schwach wird. dieses piepsen ist so nervend,
dass die batterie schnell gewechselt wird  ;D
einen rauch-alarm hatten wir auch schon... aber ohne rauch.  ::)
da hat das teil eine fehlfunktion gemeldet.
wir standen alle senkrecht im bett.  8)

wir haben einzelgeräte, keine vernetzten. gut, günstig und tun ihre pflicht.
ich meine die günstigen rauchmelder tun es auch...

und nicht vergessen: rauchmelder retten leben!

Beste Grüße von
Amazone

Offline wolke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 306
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sicherheit im Haushalt
« Antwort #9 am: 15.10.12, 11:45 »
bei uns übergibt die feuerwehr für jedes neugeborene kind einen rm. ist glaub ich auch eher ein billiges modell. ich muss aber zu meiner schande gestehen, dass wir von unseren dreien noch keinen angebracht haben. :-[ wird jetzt aber sicher gemacht. ;)

lg wolke
lg wolke

Online gina67

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Sicherheit im Haushalt
« Antwort #10 am: 15.10.12, 11:52 »
Hallo
mein Sohn hat auch einen Rauchmelder im Karton im Heizungsraum  ???
Dabei ist ST eine Kerzenliebhaberin und der Kleine will unbedingt mit Licht schlafen. Ich hab ihn heute Morgen schon angemeckert, dass er jedenfalls den Einen anbringt. Und dann werden wir auch für das Haus noch welche kaufen müssen.
Wir haben  je einen im Büro, im Wohnzimmer direkt über dem Fernseher (hatten schon mal einen Fernsehbrand) und oben auf dem Flur. Wir müssen die Schlafzimmer und den unteren Flur nachrüsten.

LG Gina

Offline menno

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 78
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sicherheit im Haushalt
« Antwort #11 am: 15.10.12, 20:28 »
Hallo
Ich hab Rauchmelder im Großhandel gekauft. Die gab es im Doppelpack ,sind mit Batterie und miteinander vernetzt.
Dazu hab ich gleich Halterungen mitgebracht . Die werden einmal an den Rauchmelder und einmal unter die Zimmerdecke geklebt.
Sind magnetisch und so einfach montiert. Ein Elektriker hat mir versichert ,das diese Halterungen auch sehr gut halten.
Die kann Frau auch selbst anbringen . ;) 

Gruß Menno

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2635
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sicherheit im Haushalt
« Antwort #12 am: 15.10.12, 22:04 »
Wir haben auch überall ganz günstige Rauchmelder installiert. Die gab es mal bei Westfalia. Mein Mann ist Feuerwehrmann und Rauchmelder waren ein der ersten Amtshandlungen, die er vorgenommen hat, als er hier eingezogen ist. Die Batterie hält sehr lange und wenn sie schwach wird, gibt es einen Pipston, der aber nervig ist und man wechselt schnell aus. Schwiegermutti hat auch überall welche. Ich finde das sehr gut, dass es die gibt. Habe mich erst mit unseren Kreisbrandrat unerhalten. Der ist absolut dafür, dass überall im haus Rauchmelder anbgebracht werden. Ich täte auch im der Wohnküche einen anbringen. muß ich mal meinen Mann fragen. Bei meiner Freundin hat sich neulich die kleine Stereoanlage in Wohlgefallen aufgelöst. Die war aus aber auf standby. Durch den Schmorgeruch sind sie aufmerksam geworden und waren froh, dass es an einem WE war und beide zuhause waren. Da hab ich mir überlegt, in die Wohnküche sollte auch ein Rauchmelder.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3501
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Sicherheit im Haushalt
« Antwort #13 am: 15.10.12, 22:09 »
und was ist mit den kerzen die wir alle so gerne brennen haben, in der dunklen jahreszeit`????? :-[
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline amazone

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1347
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Sicherheit im Haushalt
« Antwort #14 am: 15.10.12, 22:29 »
was soll mit den kerzen sein  ???
da sollte wohl jede/r wachsam genug sein, wenn kerzen brennen.

rauchmelder verhindern keinen brand, rauchmelder melden rauch.  8)
es ersticken mehr menschen bei einem brand, als das sie verbrennen.
leider!
Beste Grüße von
Amazone

 


zum Seitenbeginn