Autor Thema: Dörrautomat  (Gelesen 34278 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ottilie

  • Gast
Re: Dörrautomat
« Antwort #15 am: 24.05.05, 14:14 »
http://www.hartmann-gemuend.de/PDF/NNL%203-1999.pdf

Am Ende ist eine Anleitung zum Bau eines Dörrschranks. In der Hobbythek wurde vor Jahren auch mal einer gebaut.

Ich habe schon mal kleine Erdbeeren gedörrt - lecker. Die kleinen Erdbeeren vorher in Viertel schneiden.
Apfelscheiben bleiben hell, wenn man sie kurz in Salzwassser taucht (1 Teel. auf 1. Liter)

Viele Grüße
Ottilie

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2359
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Dörrautomat
« Antwort #16 am: 31.05.05, 19:24 »
Hallo,

hat schon jemand probiert, Bananen zu trocknen?
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Garfield

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe
Re: Dörrautomat
« Antwort #17 am: 24.06.05, 22:45 »
Hallo Doro,

ich habe schon mal Bananen getrocknet. Hab das Glas immer noch in der Speisekammer stehen. Sie werden braun, trotzdem ich sie mit Zitronensaft bepinselt habe und sie werden gummiartig(Nicht so schön knackig wie die gekauften)
Hab grade mal eine versucht und muss sagen, jetzt schmecken sie eigentlich, was sie gleich nach dem trocknen nicht taten(vielleicht sind sie jetzt durchgezogen)
Ich werde sie jetzt mal so nach und nach im Müsli verstecken oder in einem Obstsalat.
LG Sonja
Siehst du einen guten Menschen, folge seinem Beispiel. Siehst du einen schlechten Menschen, dann vergewissere dich, dass du nicht seine Fehler hast.

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2359
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Dörrautomat
« Antwort #18 am: 24.06.05, 23:09 »
Schön, das sich doch noch jemand gefunden hat! Waren das reifere oder eher grüne Bananen, die du dafür verwendet hast?
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Garfield

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe
Re: Dörrautomat
« Antwort #19 am: 26.06.05, 14:08 »
Ich habe schon reifere Bananen genommen,  bei Grünen würde der Geschmack doch sehr zu wünschen übrig lassen. Ich habe den ersten Boden mit Scheiben belegt, aber weil das zu umständlich war habe ich die anderen dann längs durch in Scheiben geschnitten. Ich habe auch den Dörrapperat von ABC, vielleicht geht es auch mit dem anderen Modell, dass die Drahtroste hat,  besser. Da müsste ich mal meinen Bruder fragen, ob die das mit ihrem schon probiert haben.
Grüße von Sonja
Siehst du einen guten Menschen, folge seinem Beispiel. Siehst du einen schlechten Menschen, dann vergewissere dich, dass du nicht seine Fehler hast.

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2359
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Dörrautomat
« Antwort #20 am: 29.06.05, 20:29 »
Hallo,

hab es ausprobiert. Muß ich unter Versuche abschreiben! Waren nicht wirklich eßbar, schade! :(
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2359
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Dörrautomat
« Antwort #21 am: 07.09.06, 07:04 »
Na, laufen die Dörrapperate schon bei euch?

Hab grad Zwetschgen im Apperat. In den letzten Tagen auch Kräuter und Tomaten. Zum erstenmal hab ich Zucchini ausprobiert, ob die halten?
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline ResiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musik wäscht den Staub des Alltags von der Seele
Re: Dörrautomat
« Antwort #22 am: 10.09.06, 13:29 »
Hallo Doro, mein Dörrapparat läuft im Moment mit einer Ladung Tomaten und paprika. Wie ist es Dir mit den Tomatentrocknen  ergangen? Hast Du Deine getrockneten Zuchini schon probiert. wenn die Deinen geniesbar sind, dann hab ich da irgendwas falschgemacht. ::). Einen schönen Sontag wünsch ich Euch, ich geh mal schnell zum Dörrapparat- beobachten  ;)
Liebe Grüße von der Resi

Offline Lore

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 214
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dörrautomat
« Antwort #23 am: 10.09.06, 20:19 »
Hallo Resi,

wie trocknest du deine Tomaten? In Scheiben oder in Viertel.

 Ich habe meine Tomaten heute Nacht 9 Std. im Dörrapperat in Scheiben (ca. 1 cm dick) getrocknet. Das war zu lange. Sie sind schon in der Gefriertruhe und es ging in eine kleine Tupperschüssel rein.

 Wie dick schneidest du deine Scheiben?

Häutest du deine Tomaten?

Gruß

Lore





"Mache Dir klar, was Du wirklich brauchst, um glücklich zu sein. Alles andere lasse los."

Offline Hanse

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 97
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dörrautomat
« Antwort #24 am: 10.09.06, 22:05 »
Hallo Lore, ich schneide meine Tomaten höchstens einen halben Zentimeter. Über Nacht zu trocknen würd ich mir nicht trauen. Mein Dörraparat hat 70 Grad, das ist höher als bei anderen, die sich regulieren lassen. Da kanns schon vorkommen das mir etwas zu dunkel wird, der Geschmack ist dann weg. Ich muss das Dörrgut schon beobachten, besonders in den letzten Stunden, von aussen und natürlich in der unteren Schicht geht es schneller. Bevor die Tomaten ganz trocken sind, löse ich sie vorsichtig vom Gitter, sonst kanns passieren das ich sie hernach runterkratzen muss und dann bleibt zuviel zurück. Am besten geht es mit großen Tomaten mit festen Fruchtfleisch. Ich trockne die Tomaten immer in Scheiben und häute sie nicht.
Warum frierst Du die getrockneten Tomaten ein? Oder waren sie nach 9 Stunden nicht ganz trocken?  ???
Grüße vom Hans

Offline ResiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musik wäscht den Staub des Alltags von der Seele
Re: Dörrautomat
« Antwort #25 am: 10.09.06, 22:10 »
Hallo Lore, ich schneide meine Tomaten höchstens einen halben Zentimeter. Über Nacht zu trocknen würd ich mir nicht trauen. Mein Dörraparat hat 70 Grad, das ist höher als bei anderen, die sich regulieren lassen. Da kanns schon vorkommen das mir etwas zu dunkel wird, der Geschmack ist dann weg. Ich muss das Dörrgut schon beobachten, besonders in den letzten Stunden, von aussen und natürlich in der unteren Schicht geht es schneller. Bevor die Tomaten ganz trocken sind, löse ich sie vorsichtig vom Gitter, sonst kanns passieren das ich sie hernach runterkratzen muss und dann bleibt zuviel zurück. Am besten geht es mit großen Tomaten mit festen Fruchtfleisch. Ich trockne die Tomaten immer in Scheiben und häute sie nicht.
Warum frierst Du die getrockneten Tomaten ein? Oder waren sie nach 9 Stunden nicht ganz trocken?  ???


Upp´s nun hab ich mal wieder übersehen, das ich wieder mal unter Hans´Namen da bin.  ;D Das passiert halt, wenn sich zwei einen PC teilen um im BT unterwegs zu sein.  ::) Das mit dem Dörraparat hab natürlich ich geschrieben. Den Hans lass ich an mein tolles Gerät nicht ran :D Reicht ja schliessilich , wenn er ab und zu an den PC darf  ;D  ;)
Liebe Grüße von der Resi

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2359
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Dörrautomat
« Antwort #26 am: 11.09.06, 06:58 »
Hallo Resi,

die Tomaten schauen gut aus, ich hoffe sie halten. Ein paar werd ich heute brauchen um ein Tomatenbrot zu backen.
Zucchini? Probiert hab ich die nicht, ausschauen tun sie gut. Muß mann ja dann wieder einweichen, oder?
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Lore

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 214
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dörrautomat
« Antwort #27 am: 12.09.06, 10:10 »
Hallo Resi,

manche Tomaten waren noch nicht ganz trocken, deshalb habe ich sie eingefroren, ich gehe lieber sicher, dass sie mir nicht schimmeln.

Ich habe in meinem Dörrapperat bisher nur Zwetschgen getrocknet. Beim AfL haben sie mir empfohlen die Zwetschgen nicht ganz zu trocknen, sondern nur halbweich und sie dann einzugefrieren. Ich hole sie mir bei Bedarf aus der Gefriertruhe. Sie lassen sich sehr gut in dem halbtrockenen Zustand essen.

Trocknest du auch Birnen und Äpfel?

Im Frühjahr habe ich Apfelringe mit Zimt gekauft. Die waren sehr gut.

Wir haben heuer sehr viele Birnen und Äpfel, deshalb möchte ich heuer welche trocknen.


Gruss


Lore




"Mache Dir klar, was Du wirklich brauchst, um glücklich zu sein. Alles andere lasse los."

Offline ResiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musik wäscht den Staub des Alltags von der Seele
Re: Dörrautomat
« Antwort #28 am: 12.09.06, 18:12 »
Trocknest du auch Birnen und Äpfel?








Hallo Lore, ich habe es glaube ich schon in einen früheren Beitrag geschrieben. Das erste mal habe ich Äpfel aus Lagerobst getrocknet. Besser sind waren die, die ich im Herbst getrocknet habe. Fallobst, das sich nicht lagern lässt, hab ich damit viel verarbeitet.
Liebe Grüße von der Resi

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1577
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Dörrautomat
« Antwort #29 am: 06.10.06, 22:06 »
Hallo,

ich hab immer noch keinen Dörrapparat.

Aber nun hab ich mir Zwetschgen ausgesteint und halbiert aufs mit Backpapier belegte Backblech getan  und immer wieder mal eine Weile auf 50 Grad  Ober-Unterhitze  und ab und zu auf Heißluft gestellt.  Türe leicht geöffnet.
Ging echt gut  und war im Endeffekt nicht sooo lange angeschaltet.

Hat mir gut gefallen  und wir freuen uns an den Dörrzwetschgen.
Morgen probiere ich es mit Birnen  und irgendwann wenn ich mehr  Zeit hab   mit Äpfeln !

Hat irgendwer schon mal mit der Mikrowelle gedörrt ?!
Geht das ?  Wie  stark und wie lange  usw. ?

Margret

 


zum Seitenbeginn