Autor Thema: Stromanbieter wechseln?  (Gelesen 18091 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6380
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Stromanbieter wechseln?
« am: 03.02.08, 10:55 »

In Zeiten immer höher steigender Strompreise denken viele Verbraucher daran,
ihren Stromanbieter zu wechseln.

Wer hat diesen Schritt schon hinter sich?
Wo habt ihr euch informiert?
War die Umstellung mit viel Bürokratie verbunden?
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

dortee

  • Gast
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #1 am: 03.02.08, 12:27 »
Wir haben das gerade gemacht, Strompreisvergleich über Verivox.de. Spart uns ca. 250,- im Jahr.
Verivox erledigt auch die Ummelderei.

dortee

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1871
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #2 am: 03.02.08, 13:05 »
Hallo!
Unser Wechsel läuft (hoffentlich).
Auch über Verivox- spart 1000€  :o
aber ich hab noch keine Bestätigung, werde denen vom EWE wohl mal auf den Zahn fühlen müssen, ob meine Kündigung eingegangen ist....
Es ist unglaublich, wie viel Geld die Stromversorger an "bequemen" Verbrauchern verdienen. Eine Freundin arbeitet seit vielen Jahren bei einem Stromversorger und ihre Worte waren- wir verdienen unser Geld mit denen, die das schleifen lassen...
Das sagt doch alles, oder?
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline Peppels

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 254
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #3 am: 03.02.08, 13:40 »
Hallo
auch wir haben über Verivox unseren Stromanbieter gewechselt.
Ging ganz einfach ,
der Neue Versorger hat auch die Abmeldung übernommen
und wir sparen ca. 300.- Euro im Jahr.

Und Ende des Jahres werden wir wieder vergleichen!!!

Viele sonige Grüße aus Thüringen
Peppels
"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück."

 Mary Bij.

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1871
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #4 am: 04.02.08, 18:39 »
Tzzz- wenn man vom Teufel spricht.
Heute hat mich mein "Altversorger" angerufen und gefragt, ob ich bei dem anderen schon unterschrieben hätte, man könnte doch noch mal sehen...
Ich hab gesagt, das er sich dann aber ganz schön anstrengen muss. Bin gespannt, was er zu bieten hat  ;D
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1800
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #5 am: 04.02.08, 22:17 »
Ach ne, auf einmal?
Bleib zäh Lotta u. verhandele gut,sodass ihnen die Tränen kommen ;D.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1871
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #6 am: 05.02.08, 12:42 »
Hallo Klara!
Ich BIN zäh..*lach
Der gute Mann hat sich auch noch nicht wieder gemeldet, er scheint noch zu rechnen.  ::)
Da er mir empfohlen hat, wieder dem Bauernverband beizutreten hab ich ihm gesagt, das ja die 600€ Beitrag auch noch wieder dabei über sein müssen..hihi
Bin mal gespannt, halte euch auf dem Laufenden... ;D
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #7 am: 05.02.08, 14:40 »
Wie sieht es bei einem Stromanbieterwechsel bei Leitungsschäden aus-
wer ist da zuständig und vor allem, wird dann auch noch so fix repariert?
Herzl. Grüsse
maria

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1871
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #8 am: 05.02.08, 15:00 »
Hallo Mary!
Deshalb ist das doch jetzt aufgeteilt in Netzbetreiber und in Stromversorger.
Der neue Stromlieferant muss ja Entgelt an den Netzbetreiber zahlen und er bleibt auch dafür zuständig, das allles funktioniert.
Musst mal auf deine Rechnung gucken, zuzüglich zum Strompreis muss man nämlich nun noch was an den Netzbetreiber zahlen (obwohl das bisher beides EWE ist)  ???
Ist auf jedenfall gesplittet worden. Konzessionsabgaben und Netznutzung heisst das glaube ich.
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline Eifelfreund

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 130
  • Geschlecht: Männlich
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #9 am: 05.02.08, 16:14 »
Wir haben durch den Bauernverband beim RWE einen so günstigen Tarif, das wir nicht wechseln müssen.
Viele Grüße
Werner

Offline gertrud2

  • NRW
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 109
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #10 am: 12.02.08, 10:05 »
Das hatten wir auch aber das list doch ausgelaufen oder??
LG
Gertrud
Liebe Grüsse
Gertrud

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 903
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #11 am: 13.02.08, 06:22 »
Das hat unsere Kreisbauernschaft (NRW Aachen/Eifel)  bis vor ein paar Jahren auch angeboten. Dann liefen die Verträge mit RWE aus und seitdem bezahlen wir genau den gleichen Strompreis wie jeder normale Haushalt.

Der Tarif heisst zwar private Classic für Landwirtschaft  ::) hört sich gut an, oder ?

Ab einem Verbrauch von 100.000 KW pro Jahr würde es wieder einen günstigeren Tarif geben  ::)

Wir haben den Stromanbieter gewechselt.

Offline SuHe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 135
  • ... hinterher ist frau immer schlauer...!
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #12 am: 20.01.09, 00:38 »
hallo,

gibt es etwas Neues zu diesem Thema?

Wir überlegen gerade den Wechsel unseres Stromanbieters.

Habt Ihr Erfahrung mit der Flex Strom AG?, die verkaufen eine bestimmte Anzahl von Kilowattstunden. Ein Minderverbrauch wird nicht erstattet, der Mehrverbrauch muss zusätzlich bezahlt werden. Die Sromrechnung wird durch 12 Monate Vorauskasse beglichen.
 
Gern auch per Mail, danke.

Gruß
SuHE

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2652
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #13 am: 20.01.09, 08:36 »
Hallo Suhe, ich war ein Jahr bei Flexstrom und habe wieder gekündigt. Bin jetzt wieder bei der EON Bayern. Auf keinen Fall würde ich das noch mal machen. Du mußt den Strom im Paket kaufen und Vorauskasse leisten. Das ist ein schöner Batzen Geld auf einmal  :o Wenn Du den Strom nicht vollständig verbrauchst aus dem Paket bekommst Du nichts zurück erstattet. Mehrverbrauch kostet entsprechend mehr. Das mach ich nicht noch mal. Zahl wieder meine monatilchen Abschläge und freu mich wenn ich am Jahresende war bekomme. Wenn ich draufzahlen muß ist eben auch ok. Aber es wird genau! abgerechnet.
Pauline
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1800
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stromanbieter wechseln?
« Antwort #14 am: 20.01.09, 22:37 »
Hallo SuHe,
vorauskasse würde ich auch nie machen.Bin bei eprimo seit dreiviertel Jahr. Bin mal auf die Abrechnung gespannt.Hier:
http://www.verivox.de/ kannst Du Deinen Tarif berechnen.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

 


zum Seitenbeginn