Autor Thema: klassische Homöopathie im Leistungsangebot der bayerischen LKKen  (Gelesen 3352 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LSV-FOB

  • Gast
Klassische Homöopathie im Leistungsangebot der LKKen in Bayern

Versicherte der Land- und forstwirtschaftlichen Krankenkassen in Bayern können sich ab sofort auch homöopathisch behandeln lassen. In Bayern bieten bereits rund 250 nach dem „Homöopathie-Vertrag“ zugelassene Ärztinnen und Ärzte eine homöopathische Behandlung an. Sollte auch Ihr Hausarzt die Zusatzbezeichnung „Homöopath“ führen, machen Sie ihn doch bitte auf die Teilnahme an dem „Homöopathie-Vertrag“ aufmerksam.  

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.lsv.de/fob/06leistungen/leis03/leis039a/index.html
 
Aktuelle Listen zugelassener Ärzte finden Sie auch auf der Internet-Seite www.dzvhae.com.



Benita

  • Gast
hallo allerseits,
ich möchte auch noch meinen Senf dazugeben,
...... der Fehler bei dieser Sache ist, dass meistens die besseren Homöopathen die Heilpraktiker sind, ... nicht zuletzt deshalb, weil sie sich Zeit nehmen für den Patienten.
Wenn sich ein Arzt das Schild Homöopathie an die Tür schrauben möchte, dann braucht er wahrscheinlichauch  auch nur einen Wochenendkurs belegen oder höchstens zwei Wochenenden und dann kanns losgehen.
Das ist aber zu einfach gedacht. Schon allein eine homöopathische Anamnese dauert wenigstens 2 Stunden( man muß nach der Sprechstunde auch noch nacharbeiten). Welcher Arzt macht sich diese Mühe?...... Ich möchte mal wissen, was ein Arzt für eine Anamnese bezahlt bekommt, dann können wir gleich erkennen ob er mit Eifer dahinter stehen kann oder nicht.
Natürlich gibt es auch sehr gute Homöopathen unter den Ärzten ..... ohne Frage  :)
Die homöopathischen Mittel kosten eigentlich nicht das große Geld. Wenn ich für eine 30er Potenz zum Beispiel nur 8 Euro ausgeben muß, dann ist das bestimmt nicht viel. Das kann sich jeder auch selber bezahlen.
Das große Geld machen die Arztbesuche aus und da werden die Ä. bestimmt nicht so gut gesponsert, dass sie für eine Stunde gleich 60.- 80.- oder 100.- Euro von den Kassen bekommen werden.
Die Ä. können ja auch aus dem anderen Grund die klass. Homöopathie nicht machen, ......nämlich weil sie schlichtweg keine Zeit haben mühsam unter  Mithilfe von Büchern und auch mit Hilfe des  entsprechenden Computerprogramms ein spezielles Mittel zu finden. Wahrscheinlich geht es bei Ärztehomöopathie nur um die Komplexmittelhomöopathie. Um aber so ein Mittel zu bekommen, dazu kann ich auch zu einem Apotheker gehen, der etwas von Hom. versteht und dann kann ich es mir auch selber kaufen ( es kostet ja nicht viel). Am besten würde ich die Ärzte fürchten, die gleich zu Anfang mit hohen Potenzen ( ich spreche von den 1000er Potenzen und aufwärts) arbeiten, ..... o Gott o Gott ... das kann ins Auge gehen. Wenn man bedenkt dass so ein Mittel durchaus 3 Monate und länger wirken kann und der Arzt evtl. auch noch das falsche gewählt hat.
Ich kenne einige Personen, die durch so eine diletantische Behandlung dann erst recht im Krankenhaus gelandet sind. Die Ärzte suchen dann die Ursache dieser "Krankheit" und finden natürlich nichts oder stellen eine Pseudodiagnose. ......  Man muß dann abwarten, bis die Symptome von selber vergehen. Natürlich könnte man das Mittel auch antidotieren aber wer weiß das schon. Vor allem, wenn der Patient dann nicht mehr zum selben Arzt geht, dann kanns der auch nicht machen!!!

Durch diese Hochpotenz-Taktik ist dann so mancher Patient wieder von der Homöopathie weggekommen!!!!
Das Erlernen der Homöopathie ist ein Prozess der sich nicht in einigen Tagen vermitteln läßt!

Es wäre ja ....zu schön .... wenn wir jetzt plötzlich Ärzte hätten, die diese Heilweise auch beherrschen!

LG Benita!
« Letzte Änderung: 31.01.08, 09:02 von Benita »

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7786
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
mein Hausarzt ist Allgemein-Mediziner und Homöopath und ich gehe seit 1989 zu ihm Alle Jahre wieder treffen wir uns an seinem "freien" Tag in der Praxis für ein oder zwei Stunden und diese Sitzung bezahle ich privat. Von diesem Geld kauft er seine Globuli für seine Praxisapotheke, weil er das sonst nicht finanziert bekommt.  :D
« Letzte Änderung: 01.02.08, 10:44 von Freya »
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3422
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Alle Jahre wieder treffen wir uns an seinem "freien" Tag in der Paris für ein oder zwei Stunden und diese Sitzung bezahle ich privat.

.....du triffst dich alle Jahre mit deinem Arzt in Paris ;D ;D....... und dann zahlst du das auch noch privat....... ;)  Super Freya, dein Arzt gefällt mir..... ;D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Benita

  • Gast
Hey Freya,
 ;D ;D ;D ....... ist wirklich toll, so einen Arzt möchte ich auch haben. Der bräuchte wegen mir nicht mal bis  Paris zu fahren um sich mit mir zu treffen  ;)

Benita!

Kann es sein, dass heute Frauenfasching ist?  ;D
« Letzte Änderung: 31.01.08, 14:50 von Benita »

Benita

  • Gast
Hallo allerseits,
heute nachmittag hat uns die Freya ein kleines Geständnis gemacht.
Bitte lesen!

Grüße an alle!

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7786
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
;D ;D ;D ;D ... habs schon geändert 8) ...aber wenigstens hattet ihr was zu lachen und ich habe ewig gebraucht, bis ich drauf gekommen bin ;D
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline ELLI47

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 948
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Freya
War doch zu schön
das zu lesen.Waren
doch alle bloß neidisch  ;) ;)
  LG Elli
Liebe Grüsse aus Schleswig-Holstein
    
        Elli

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7786
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
.. ja komisch... ;) ;)  Paris ??? .. vielleicht ein "frommer" Wunsch ??? .. ich verehre meinen HA und bewundere ihn sehr. Und stellt Euch vor, ich habe ihn mal "zufällig" in Hamburg am Flughafen getroffen und er flog mit mir zurück nach München :D :D ... da konnten wir eine gute Stunde schwatzen. Ich habe ihm erzählt wie ich meine Kühe und Kälber homöopathisch behandel und er ist aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen. Wir haben sehr viel gelacht und immer wieder Parallelen ziehen können zwischen der Human- und der "Vet-Medizin"
Er ist derjenige, der mich zur Homöopathie gebracht hat, so dass ich mir heute ein Leben ohne Globuli und alles was dazu gehört, gar nicht mehr vorstellen kann.
Und nach so einer Privat-Sitzung bei ihm in der Praxis bin ich auch regelmäßig für ein paar Tage total "durch" den Wind, weil wir wieder Dinge über mich herausgefunden haben, die ich noch nie beachtet hatte oder die gar nicht "da" waren.

...zurück zum Thema ... ;)   Für meinen Sohnemann bekomme ich immer noch Globuli auf Rezept. Wie ist das normalerweise ? Ich selbst kaufe ja alle, weil ich sie sowieso brauche ... Gibt es noch Globuli auf Rezept ???
(ich bin nicht in der LKK ... bin Barmer Ersatzkasse mit Kind)
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

 


zum Seitenbeginn